Jump to content
MrsGrinch

'Finanzielle Interessen' - ab wann/was fällt (für euch) darunter?

Empfohlener Beitrag

MrsGrinch
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb CaraVirt:

Ich hänge mich gleich mal mit unserer (Poppen) Sichtweise dran. ;)...........

Ja, darum gehts mir ja.

Ich kenn meine Sichtweise und meine man kann ein Date nie völlig kostenneutral halten... wenn man nicht gerade den Nachbarn im Waschkeller vögelt und einer von beiden zufällig

Vertreter für Kondome ist und schon gar nicht mehr weiss wohin mit den ganzen Werbegeschenken :P

  • Gefällt mir 3
Nettesfünfzigerpaar
Geschrieben
WIR würden nie auf die Idee kommen von unserem Date irgendetwas zu verlangen,weder Benzinkosten noch sonst was.Was ist denn das für ein Scheiß!
  • Gefällt mir 4
DerLustvolle22
Geschrieben
Also Essen und Trinken zu übernehmen finde ich ok genauso Kino oder andere Unternehmungen. Aber immer nur der Mann nein Danke die Frau kann auch mal einladen ein geben und nehmen halt. Reisekosten haben im normal Fall beide genauso wie Gummis sollte immer jede Frau und jeder Mann dabei haben finde ich. Ich würde es nicht einsehen der Frau Klamotten zu kaufen oder Schmuck sowas gibt's bei mir nicht dam bin ich geizig was solls. ( es sei den ich bin mit der Frau zusammen )
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
Ich verlange nie von wem Kohle, eher im Gegenteil. Deswegen rege ich mich ja so auf...
DAS_Vollweib
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Tamara-23:

Fi Interesse fängt an, als du endlich dein Profil als "Escort"machst, und genauso zahlst wie alle andere.

Ich bin mir nicht sicher ob das eine allgemeine Aussage ist, oder ob Du jemanden bestimmten damit ansprichts.

Wie auch immer.... es fängt da an, wenn Geld erwartet wird bzw. verlangt wird, auch wenn man nicht als Escort gemeldet ist.

  • Gefällt mir 2
Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Finanzielle Interessen fangen dann an, wenn diese von der Dame bewusst eingefordert werden.

  • Gefällt mir 2
MrsGrinch
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Tamara-23:

Fi Interesse fängt an, als du endlich dein Profil als "Escort"machst, und genauso zahlst wie alle andere.

Meinste mich persönlich?

Falsche Adresse, ich lass mir nie von nem Kerl irgendwas zahlen... ich lese das nur so oft, dass ich mir dann immer denke 'wie kleinlich ist die Welt eigentlich'?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

wenn ich ein nebeneinkommen möchte, aber keine lust zum arbeiten habe, bräuchte ich mich ja nur jeden tag zu daten, lecker essen gehen, somit kann ich das geld für die lebensmittel sparen....

hier fängt es bereits an.

bearbeitet von Magnifica
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb DerLustvolle22:

 ein geben und nehmen halt.

Ja, vielleicht auch angemessen den Einkommensverhältnissen.

Was ja für Einzeldates unwichtig ist, erst wenn man sich kennt hat man da ein Gefühl dafür.

vor 1 Minute, schrieb Magnifica:

wenn ich ein nebeneinkommen möchte, aber keine lust zum arbeiten habe, bräuchte ich mich ja nur jeden tag zu daten, lecker essen gehen, somit kann ich das geld für die lebensmittel sparen....

hier fängt es bereits an.

Finge es, sicher.

Aber wer ist so abgebrüht und isst jeden Tag in aller Seelenruhe mit wem Fremdes und windet sich dann aus der Lage heraus?

Geschrieben
Naja, Hobbys Kosten eben ( ironisch gemeint) na für mich ist es doch keine frage was daß Treffen mich so kostet.Ich habe Interesse an ein treffen, da hab ich meinen Spaß oder auch nicht.
  • Gefällt mir 3
Blubb87471
Geschrieben
Soweit denke ich gar nicht. FI fangen bei der “entlohnung“ des aktes an sich an und genau da ziehe ich auch die grenze.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MrsGrinch:

Aber wer ist so abgebrüht

oftmals solche die das nie machen würden.

MrsGrinch
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Magnifica:

oftmals solche die das nie machen würden.

:P:P:P

vor 6 Minuten, schrieb Lausitz-Spreewald:

Finanzielle Interessen fangen dann an, wenn diese von der Dame bewusst eingefordert werden.

...oder vom Mann ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Also für mich fängt FI an, wo ich für irgendwelche Zärtlichkeiten bezahlen soll. Für ein nettes Date, sei es auch nur zu einem Kaffee / Restaurantbesuch, gehört es für mich als Mann zum guten Ton die Rechnung zu begleichen.
  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben
Gerade eben, schrieb tommylee69:

Also für mich fängt FI an, wo ich für irgendwelche Zärtlichkeiten bezahlen soll. Für ein nettes Date, sei es auch nur zu einem Kaffee / Restaurantbesuch, gehört es für mich als Mann zum guten Ton die Rechnung zu begleichen.

Mir gehts nichtmal drum, dass 'der Mann' immer zahlen soll. Sondern dieses vorher abgekartete 'ja, aber deinen Krams zahlste selbst'-Getöne.

Vielleicht kann ich das schlecht erklären.

Ich finds völlig normal, dass sowohl Person 1 und Person 2 irgendwie Kosten haben und ich selber rechne sowas vorher nicht aus und schon gar nicht später auf.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Also sobald jemand sich Bezahlen lässt, ist der Anbieter dieser Leistungen ja auch mittlerweile Anmeldepflichtig. Finde diese Bezeichnung „TG treffen“ immer mega witzig. Chefarztstundenlöhne, aber dann da liegen wie ein nasser Sack. Ich bringe immer irgendwas dem Anlass entsprechend mit. Einen schönen Wein oder was anders was den Abend entsprechend untermalt. Die Richtung ist ja meistens besprochen. Und entsprechend Genlemenlike tritt man ja dann auch auf, oder ? Das Zubehör wie Kondome / Spielzeug oder ähnliches hat man ja wohl eh dabei. 

  • Gefällt mir 1
DAS_Vollweib
Geschrieben (bearbeitet)

@tommylee69

Das ist dann freiwillig, aber wenn Frau sagen würde.. "ok wir treffen uns Du übernimmst die Kosten für den Restaurantbesuch" dann sieht es doch schon ganz anders aus!?

bearbeitet von DAS_Vollweib
Myraja
Geschrieben

Für mich ist Geld einfach nie ein Thema und ich hatte das Glück, das mein jeweiliges Gegenüber, das auch so gesehen hat.

Neue Unterwäsche und Klamotten fürs Treffen stehen doch allein auf meinem Zettel. Meine Fahrtkosten, Essen und meine Getränke auswärts zahle ich selbst.

Hotelkosten entstehen keine, wir verbringen die Nacht/das Wochenende bei ihm, beim Einkaufen zahlt mal er und mal ich.

Einzig die Kondome bezahlt immer er, die gehe ich nicht kaufen, er muss wissen welche passen und für ihn angenehm zu tragen sind.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb MrsGrinch:

Wo gehen für Euch denn die berühmten 'FI' los?
Wie oder wo zieht ihr die Grenze?

Ist das der Gedanke 'daheim pimpere ich ja auch umsonst, also hier auch'? Wobei daheim ja oft wohl nix läuft :confused:

Für mich beginnen FI bei:
einer übernimmt nicht nur Kosten im Rahmen des Dates (Restaurant, Gummis, Gleitgel, Hotel, ÖPNV, weiss der Geier was), sondern es wechselt wirklich Bargeld von Person 1 zu Person 2.

  1. Ich persönlich ziehe die bei Handwerker-Stundenlöhnen. Man bekommt Fachkräfte für 60€ Stundenlohn und je nach Fachrichtung auch weniger. Alles was auch nur näherungsweise in diese Dimensionen geht, ist damit im gewerblichen Bereich und für mich FI. Und wenn jemand irgendwelche Leistungsverzeichnisse hat, dann ist das ebenso FI und nicht mehr "Taschengeld". TG ist es für mich, wenn jemand vielleicht 20 oder 30 Euro haben möchte, und das mehr oder weniger unabhängig davon, auf was beide bei dem Treffen Lust haben, und nicht gemäß irgendwelcher Preislisten.
  2. Also das liegt aber auch in der Natur der Sache, dass Erotik, Sex, etc. eine Sache ist, die von Anfang an zu Homo Sapiens gehörte, auch schon vor 100.000 Jahren. Atmen, küssen, herumlaufen, das alles ist umsonst...
  3. Ja, sehe ich ähnlich. Wobei WENIG Bargeld, das kann halt auch ein Fetisch sein, das sehe ich nicht ganz so eng. Für mich ist eine Sache entweder TG oder FI.

 

 

vor 18 Minuten, schrieb CaraVirt:

Für uns fällt alles, was im Vorfeld oder auch während eines privaten Dates an "Kostenübernahme" verlangt oder erwartet wird, unter (verdeckte) finanzielle Interessen. Egal, ob es sich um Benzingeld, ein Bahn-Ticket, das Essen, Taxi oder was auch immer handelt.

Jeder kann seine Ansicht haben - auch diese. Aber das ist in meinen Augen etwas sonderbar und viel zu eng gesehen.
Wenn jemand gar nichts haben will, aber sagt, er kann/will für ein Date kein Geld ausgeben, dann will derjenige doch ein Date und kein Geld?
Also wenn jemand z.B. nicht das Geld hätte, eine Fahrt oder ein Hotel zu bezahlen, dann soll man dem nur deswegen FI unterstellen? Obwohl der einfach nuch ein Date wünscht?

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb MrsGrinch:

Meinste mich persönlich?

Falsche Adresse, ich lass mir nie von nem Kerl irgendwas zahlen... ich lese das nur so oft, dass ich mir dann immer denke 'wie kleinlich ist die Welt eigentlich'?

Nicht unbedingt, die Seite hat bestimmte Regeln, aber falls eine Person hier was von anderen erwartet,und die Erwartung, ein bestimmtes  Geschenk sein sollte egal in welcher Art, was wertvolles, somit nutz die Seite um sich Potenziale Kunden zu suchen, auch wenn sie denen anders nennt.., sollte dafür bezahlen, wie viele andere. Gehe ich davon aus.

Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb MrsGrinch:

:P:P:P

...oder vom Mann ;)

Naja, also andersherum:

Also ernn ein Mann eindeutige Angebote macht, in der Hoffnung eine Frau damit rumzukriegen. Da kann man auch von finanziellen Interessen sprechen (egal ob die Dame drauf eingeht oder nicht).

MrsGrinch
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Tamara-23:

Nicht unbedingt, die Seite hat bestimmte Regeln, aber falls eine Person hier was von anderen erwartet,und die Erwartung, ein bestimmtes  Geschenk sein sollte egal in welcher Art, was wertvolles, somit nutz die Seite um sich Potenziale Kunden zu suchen, auch wenn sie denen anders nennt.., sollte dafür bezahlen, wie viele andere. Gehe ich davon aus.

Ja, sicher- das sollte die Regel sein und da hab ich auch kein Problem, wenn solche Sachen zB gemeldet werden.

×