Jump to content
Fetisch-devot

Würgen

Empfohlener Beitrag

BerlinerMaedchen
Geschrieben
Reizvoll, ja. Aber nur mit einem Mann, den ich länger kenne.
  • Gefällt mir 2
Brakler
Geschrieben
Kann auch ins Auge gehen
  • Gefällt mir 1
sign
Geschrieben
Verantwortung, Kontrolle, Hingabe, Leidenschaft... Das sind Schlagworte die mir sofort einfallen, eine Form des Spiels die nicht jeden Geschmack trifft - doch ungemein intensiv im "Erleben" ist. Es ist nicht damit getan kraftvoll auf die Luftröhre zu drücken, oder Mund und Nase zu zuhalten - Dom muss es können - Sub muss es mögen! Nur dann ein Spiel für Beide...
  • Gefällt mir 5
Kokosmilch
Geschrieben
Einfach den mund zu halten wirkt bei mir ähnlich. Ich mags auch. (die SIE)
Dom-Slave-Paar
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb sign:

Verantwortung, Kontrolle, Hingabe, Leidenschaft... Das sind Schlagworte die mir sofort einfallen, eine Form des Spiels die nicht jeden Geschmack trifft - doch ungemein intensiv im "Erleben" ist. Es ist nicht damit getan kraftvoll auf die Luftröhre zu drücken, oder Mund und Nase zu zuhalten - Dom muss es können - Sub muss es mögen! Nur dann ein Spiel für Beide...

ALLES gesagt.... Top. Genau SO halten wir es auch. Genau unser Ding 

schnukes
Geschrieben
Ich durfte es auch mal erleben und es hat mich völlig geflasht!!! Ich war wie von sinnen, einfach unbeschreiblich, aber sehr sehr geil!!
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Fetisch-devot:

verstärkt einfach mein Empfinden des "Unterlegenseins" oder auch der Machtlosigkeit gegenüber dem Dom Partner

 

das ist  bei mir definitiv nicht die reizvariante, sondern die was im kopf stoffmässig passiert, wenn der sauerstoff knapp(er) wird und das durch seine hand.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Das ist mein Tabu. Ich habe da nicht so gute Erfahrungen mit gemacht in der Vergangenheit, es würde bei mir Angst und Panik auslösen.
  • Gefällt mir 2
Sweet-Silence
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb sign:

Verantwortung, Kontrolle, Hingabe, Leidenschaft...

Ruhe.. ist ein Schlagwort.. die Ruhe die ich verspüre wenn mein Gegenüber seine Hand um meinen Hals legt, wenn er langsam zudrückt, mir in die Augen schaut und ich ausatme ;) 

 

vor einer Stunde, schrieb sign:

Es ist nicht damit getan kraftvoll auf die Luftröhre zu drücken, oder Mund und Nase zu zuhalten

Und genau das tut manch einer und denkt es ist so richtig und sub muss es durchziehen, shit egal Ihre meinung

Joe_2016
Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb Fetisch-devot:

wie seht ihr das? 

 

Ich bekäme wohl eher Panik. Hände um meinen Hals geht gar nicht. 

Geschrieben (bearbeitet)

Da ich selbst Panik bekomme bei Atemnot, ist das eine Spielart, die mir Unbehagen bereitet. Auch wenn mir meine Ex versichert hatte, dass es ihr gefällt, so konnte ich es nie reinen Gewissens durchführen ... da wir darüber gesprochen haben, war es dann aber auch ok für sie, dass ichs eher nicht bei ihr mache. Wobei es tatsächlich danach noch einige Male zu LEICHTEM Zudrücken gekommen ist, was sie wild gemacht hat und mich dann doch irgendwie angemacht hat, also nicht das Zudrücken, aber das es sie angemacht hat - sehr verwirrend :smiley:

Ich halte es mit dem Spruch "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu." oder positiver ausgedrückt "Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst." .. das ist im BDSM-Bereich natürlich schwierig und deswegn liegt mir der auch nicht ;)

bearbeitet von AbenteuerRuhr
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Eine Bekannte von mir möchte das auch sehr, fest um den Hals greifen beim Sex aber nicht die Luft abdrücken. Da ich gerne auf die Wünsche meines Gegenübers eingehen, habe ich es gemacht und dadurch erst gemerkt wie sehr es mir auch gefällt.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Atem Spiele...:top:

Ich brauche nicht die Tüte über den Kopf oder den Gürtel um den Hals.

Was ich brauche ist die Hand der Blick und die Verantwortung in seinem handeln.

Mit mir macht das unendlich viel....und davon will ich mehr!:top:

Wenn die Hände sich um meinem Hals legen meine Augen sich schliessen und ich merke wie das Spiel beginnt 

und seine Macht mich ergreift ist das für mich sexuelle Erregung auf höchster Stufe.

Da kommt kein lecken ficken blasen mit!:top:

Ein Mann der das beherrscht darf sich gern an mir vergreifen!!

ABER man muss halt aussortieren.:top:

Mit ich möchte mal versuchen,oder habe ich schon mal gemacht ist man von mir so weit entfernt wie die Sonne zum Mars!

Ich verzichte lieber als wie zu experimentieren!

 

Wenn mir oben die Luft genommen wird,fange ich unten an zu brennen!!:bangbang:

  • Gefällt mir 5
Seelenwanderin
Geschrieben (bearbeitet)

Ich lehnte Atemreduktion auch ab, da ich als Teenager mal bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt wurde und erst wieder wach wurde, als ich am Boden lag und alles aufgeregt um mich stand. Seither durfte niemand mehr an meinen Hals fassen. Selbst mein damaliger Ehemann nicht. Ich versteifte innerlich & äußerlich und schlug oder schob die Hand weg.

Bei meinem letzten Top war es etwas, was von mir aus selbstverständlich war. Warum? Keine Ahnung. Ich denke eine Mischung aus Vertrauen, Hingabe und das Wissen, dass er mich achtet und auf seine Art liebt. Und es war für mich ein absolut berauschendes Gefühl.

Er sah mich dabei an, ich erwiderte seinen Blick, lächelte und atmete aus. Er hatte mich genau beobachtet und ich sah seine Lust und Leidenschaft in seinen Augen, die vorhanden und dennoch kontrolliert war. Er forderte mich, doch überforderte mich nicht.

Eine, für mich, sehr schöne Erfahrung ...

bearbeitet von Seelenwanderin
Wort unterschlagen ...
  • Gefällt mir 5
Nitrobär
Geschrieben

Ich sehe Das neutral , also hab als dominanter Part kein Verlangen danach ,würde es aber machen wenn gewollt . 

Fetisch-devot
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Joe_2016:

Ich bekäme wohl eher Panik. Hände um meinen Hals geht gar nicht. 

Es ist natürlich nicht jedermanns Geschmack und setzt viel Einfühlungsvermögen, Empathie und Vertrauen voraus :)

Hexe_Luna
Geschrieben
Ich kann es dir nachvollziehen. Allerdings gehöhrt dazu viel Vertrauen zu sein Herr .
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Absolut reizvoll... Setzt aber Vertrauen voraus..
  • Gefällt mir 1
Ziegen_maeh123
Geschrieben

Schlagen und würgen sollen also Gut tun? Also ich hatte mal ein Erlebnis mit meiner Frau, war eigentlich ne Mini Kleinigkeit. Bin mal ohne Bescheid zu geben,  nach 4 Tage wieder nach Hause gekommen. Was soll ich sagen? Ich wurde ABER sofort gewürgt und geschlagen. Und so wie ihr das beschreibt, soll es ja super schön sein. Also bei mir gab es überhaupt gar keine Erektion. 

Irgendwas muss ich falsch gemacht haben 🤔🤔🤔

  • Gefällt mir 1
Fetisch-devot
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb Ziegen_maeh123:

Irgendwas muss ich falsch gemacht haben 🤔🤔🤔

Jup, zB einfach mal vier Tage abhauen ohne der Partnerin irgendwie Bescheid zu geben ist schonmal ein Kardinalfehler :P:D

Darauf handgreiflich zu werden ist meiner Meinung nach übrigens der nächste...

Und ohne BDSM Kontext jemanden einfach so zu Würgen ist auch wieder so eine Sache :confused:

Ziegen_maeh123
Geschrieben

Jetzt mach deiner sehr guten Aufklärung, merke und spüre ich ein kribbeln in meiner Hose 😊👍🏻

Fetisch-devot
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb Ziegen_maeh123:

Jetzt mach deiner sehr guten Aufklärung, merke und spüre ich ein kribbeln in meiner Hose 😊👍🏻

:jumping::clapping: Sehr gut

Fetisch-devot
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Rondevouz_mit_Joe:

Wie klappt denn das mit dem Safeword - falls er doch mal zu heftig würgt...? Für mich ein absolutes No-Go...

Dafür macht man entweder Gesten aus oder trifft anderweitige Maßnahmen (Augenkontakt, einen Gegenstand fallen lassen etc), die man jeweils der Situation anpasst, außerdem macht man so etwas nur mit Personen, die man sehr gut kennt (zumindest empfiehlt sich das).

 

Wie es im Falle eines zu heftig würgenden Mannes ist, kann ich nicht zu 100% beurteilen, da ich mich von Männern nicht würgen lasse :coffee_happy:, aber das Gesagte gilt für die natürlich genauso 

  • Gefällt mir 1
×