Jump to content
DirtyLoverXL

"Und, wie war ich?"

Empfohlener Beitrag

DirtyLoverXL
Geschrieben

Ich denke, kaum eine Frau hört nicht zumindest einmal in ihrem Leben die Frage eines Mannes, wie er beim Sex war. Welche Antwort er sich dabei erhofft ist ganz klar und wehe, sie fällt anders aus. Bei keinem anderen Thema sind Männer so erpicht auf Lob und Annerkennung und so wenig empfänglich für Kritik, wie beim Sex.

Woran liegt das eigentlich? Warum brauchen wir Männer immer wieder diese Bestätigung - denn ich selbst nehme mich da absolut nicht aus, auch wenn ich mir gerne einbilde, dass meine Frage ("Hat es dir auch so gut gefallen?") weniger ich-bezogen ist als das allgegenwärtige "Wie war ich?" - und weshalb verletzt es uns so sehr, wenn sie ausbleibt? Die meisten Frauen machen sich überhaupt keine Gedanken darum, "wie sie waren", sie gehen einfach davon aus, dass der Typ schon was sagen wird, wenn er irgendwas nicht so prickelnd fand. Und wenn das tatsächlich mal der Fall ist, dann reagieren sie überwiegend positiv auf die Kritik, sie fragen nach, wollen wissen, was sie anders, was sie "beser" machen könnten. Beim Mann kommt in so einem Fall eher die Ausrede/Rechtfertigung "Also, alle anderen fanden das immer ganz toll, wenn ich das gemacht habe..."
Was macht diesen geschlechtsspezifischen Unterschied aus? Warum wollen wir ständig gelobt werden, während die Frauen sich überhaupt keinen Kopf darüber machen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ispy36
Geschrieben

DL,

ich kann da wirklich keine Geschlechtsspezifik erkennen.
Allerdings hat diese Frage ja doch viele Ebenen, findet du nicht auch?
Mal abgesehen, von der offensichtlichen Selbstbestätigung suchenden Ebene?
Wenn ich von mir selbst ausgehe oder so in mich hinenhorche, wie da meine Erfahrungen sind, würde ich die Frage nie so formulieren.
Und bisher wurde auch mir diese Frage in dieser Form nur seklten gestellt.

Aber das man sich erkundigt, auch verbal, wie man sich gefühlt hat, was man empfunden hat, wie es für einen war, das hat für mich auch etwas mitpostkoitaler Kommunikation zu tun.
Sich miteinander austauschen, nicht einfach nur voraussetzen.
Auch mit ureigenen Unsicherheiten etc.
Ich finde das menschlich, aber nicht geschlechtspezifisch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben (bearbeitet)

Nach dem, was mir von verschiedenen Frauen berichtet wurde, kommt diese Frage (meistens sogar wortwörtlich) immer wieder mal auf. Bei festen Partnern eher selten, zumindest in längeren Beziehungen, aber bei ONS scheint es fast Gang und Gäbe zu sein, zu fragen, wie toll man denn war - wohlgemerkt nicht, wie es der Frau gefallen hat oder was sie empfunden hat, es wird explizit gefragt, wie man denn war.
Und in meinen Augen ist es durchaus geschlechtsspezifisch, denn diese Frage wurde mir bisher noch von keiner Frau gestellt und es hat mir auch noch nie ein Mann erzählt, dass ihm eine solche Frage gestellt worden ist. Es scheint also typisch männlich zu sein, die Bestätigung für seine Fähigkeiten als Liebhaber einzufordern.


[lu] Edit by Mod Reaktion auf gelöschtes Posting[/lu]


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ispy36
Geschrieben (bearbeitet)

DL,

ich kann dich beruhigen, auch Frauen setzen eine Nachricht ab, um die Bestätigunsgebene abzuklopfen.

[lu] Edit by Mod Reaktion auf gelöschtes Posting[/lu]


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jetzt3
Geschrieben

Das hat nicht damit zu tun das wir Männer immer nur Lob wollen ,sondern mit weiter Entwicklung und dem Anspruch an sich selbst seine (Arbeit gut zu machen) .Denn uns ist vieles nicht möglich bei den Frauen ,so einfach zu erkennen .Viele Frauen zeigen mitunter auch wenig Regung um das festzumachen.Ist halt wie mit allen Bereichen man ist bemüht sein bestes zu geben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Das hat nicht damit zu tun das wir Männer immer nur Lob wollen ,sondern mit weiter Entwicklung und dem Anspruch an sich selbst seine (Arbeit gut zu machen) .



Dann lass dir mal von einer Frau erzählen, wie der Kerl reagiert hat, als sie sagte "Also, mein Ex war besser". Ich kann dir schon mal soviel sagen, dass er sich nicht nach dem Namen des Ex erkundigt hat, um sich bei ihm Tipps holen zu können...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Um mal aufs Thema zurückzukommen:

ein auch nur annähernd durchschnittlicher Liebhaber braucht diese Frage nicht zu stellen, er erkennt ohne nachzufragen, ob die Dame zufrieden ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ispy36
Geschrieben (bearbeitet)

Das hat nicht damit zu tun das wir Männer immer nur Lob wollen ,sondern mit weiter Entwicklung und dem Anspruch an sich selbst seine (Arbeit gut zu machen) .Denn uns ist vieles nicht möglich bei den Frauen ,so einfach zu erkennen .Viele Frauen zeigen mitunter auch wenig Regung um das festzumachen.Ist halt wie mit allen Bereichen man ist bemüht sein bestes zu geben.

Das ist ja das, was ich mit dem Verbalisieren von Unsicherheiten meinte.
Wobei ich dem DL insofern recht geben würde, wenn die Frage exakt so gestellt wird, wie oben, hat es vielmehr mit der Ich-Ebene zu tun.

Aber vielleicht melden sich ja mal Frauen mit ihren Erfahrungen dazu.

[lu] Edit by Mod Eure Privatfehde tragt ihr bitte woanders aus, nicht hier im Forum[/lu]


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
versuch66617
Geschrieben

Ich kann mich nicht erinnern, dass mir schon jemals ein Mann diese Frage gestellt hat. Allerdings sage ich um Normalfall auch zwischendurch schon oder spätestens hinterher, wenn ich's toll finde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ispy36
Geschrieben

Selbstoffenbarung ist natürlich ein offensiver Weg einer solchen Frage entgegen zu wirken.
Sehe ich genau so.
Hat aber auch was mit dem eigenen Mitteilungsbedürfnis und eigener Offenheit zu tun, wie ich finde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann mich nicht erinnern, dass mir schon jemals ein Mann diese Frage gestellt hat. Allerdings sage ich um Normalfall auch zwischendurch schon oder spätestens hinterher, wenn ich's toll finde.



komisch, ich habe auch noch nie diese Frage gestellt. und meine Liebhaberinnen, Partnerinnen oder Freundinnen haben sich auch noch nie darüber beschwert, daß sich die Männer ständig Lobeshymnen abholen. nach gutem Sex schläft der Mann eher mal ein, lach.


[lu] Edit by Mod Eure Privatfehde tragt ihr bitte woanders aus, nicht hier im Forum[/lu]


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Allerdings sage ich um Normalfall auch zwischendurch schon oder spätestens hinterher, wenn ich's toll finde.



Unter diesem Gesichtspunkt habe ich das bisher noch nicht betrachtet. Möglicherweise ist es ja so, dass Männer diese Frage nur dann stellen, wenn sie beim Akt selbst nicht unbedingt das Gefühl hatten, dass es der Frau gefallen hat. Wäre zumindest eine einigermaßen rationale Erklärung.
Andererseits - sollten sie nicht gerade dann fragen, wie es der Frau gefallen hat, statt sich nach einer Bewertung zu erkundigen?




nee, ein guter Liebhaber spürt einfach, wenn es der Frau gutgeht. Das ist natürlich auch eine Form der Kommunikation. wer natürlich nur hirnlos von hinten vögelt, muß nachfragen...



Ein wirklich guter Liebhaber spürt es, wenn es einer Frau nicht gut geht. Die Anzeichen dafür sind nämlich viel subtiler, lautes Stöhnen und Sätze "Oh ja, fick mich" kann jeder Depp deuten


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben




Ein wirklich guter Liebhaber spürt es, wenn es einer Frau nicht gut geht. Die Anzeichen dafür sind nämlich viel subtiler, lautes Stöhnen und Sätze "Oh ja, fick mich" kann jeder Depp deuten



lach, Gequassel aus dem Pornovideokatalog hat noch lange nix mit Lust zu tun. eher mit "Füllfunk". nochmal für dich zum mitschreiben: Worte sind unnötig, die Körper kommunizieren auch so. mach doch um Gottes Willen mal nen Tantrakurs.

aber mal ne persönliche Frage an dich: Wie oft hast du die Ausgangsfrage an Frauen gestellt? sowas macht doch bestenfalls ein unerfahrener Teenager aber kein gestandener Mann im gesetzten Alter...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Glaubst du, daß ein Mann erwartet, gelobt zu werden? ein gelungener Fick ist doch Teamwork...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Marie-Anne
Geschrieben

Also, ich kenne diese Frage, nur aus Filmen und Büchern..

Hat mich noch kein Mann gefragt, während oder danach...

Da ich aber nicht zu den Frauen gehöre, die wie in "Harry und Sally" "irgendwas" vortäuschen, merkt er auch ohne zu fragen, ob es mir gefallen hat oder nicht


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben


aber mal ne persönliche Frage an dich: Wie oft hast du die Ausgangsfrage an Frauen gestellt? sowas macht doch bestenfalls ein unerfahrener Teenager aber kein gestandener Mann im gesetzten Alter...



Die Ausgangsfrage? Noch nie. Wenn du aber eigentlich meine Lieblingsformulierung meinst, die ich im EP erwähne - ich habe keine Ahnung. Ich schätze mal, so an die einhundert Mal. Vielleicht auch öfter.
Übrigens ist ein gestandener Mann im gesetzten Alter ein Widerspruch in sich


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben



Da ich aber nicht zu den Frauen gehöre, die wie in "Harry und Sally" "irgendwas" vortäuschen, merkt er auch ohne zu fragen, ob es mir gefallen hat oder nicht



so isses... Wenn eine Frau natürlich regelmäßig nen Orgasmus vortäuscht lernt ihr Partner nie, ob sie befriedigt wurde oder nicht. Mannomann, das Sommerloch wird immer tiefer...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

....Warum brauchen wir Männer immer wieder diese Bestätigung...



Also ich für meinen Teil habe das noch nie gefragt...

Sicher war ich mir manchmal, selten, unsicher ob das sexeln jetzt grad auch gepaßt hat.
Grade wenn ich die nonverbalen Signale nicht gut deuten konnte.

Aber ich frage dann eher mal später, außerhalb der Bett-Situation nach "bist du eigentlich mit unserem Sex zufrieden? Wünscht du dir was? Ich du guckst häufig danach so finster..."

Auf die Weise kling ich nicht wie ein kleiner Bub, der gelobt werden will.

Zumindest meine Motivation fühlt sich eher besorg an als Lobhungrig.

LF
FT


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
in10thief
Geschrieben (bearbeitet)

Entweder diese Frage gehört in die Kategorie "Spinne in der Yuccapalme" oder diejenigen, die sie tatsächlich stellen, haben kognitiv erhebliche Defizite - was erklären könnte, dass ich sie noch nie zu hören bekam.

Ich zweifle sehr stark daran, dass die meisten Frauen, sich keine Gedanken darüber machen, wie sie und der (Sex)Partner den Sex empfinden. Dass deine meisten Frauen, sich offenbar darüber keine Gedanken machen oder gemacht haben, liegt sehr wahrscheinlich an deiner Auswahl.


bearbeitet von in10thief

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also ich frag das immer direkt, nachdem ich gekommen bin...ist das schlimm...?





Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knutschegern
Geschrieben

Die Frage hat mir so noch kein Mann gestellt.

Meist läuft das aber eh auf ein von ihm und mir fast gleichzeitig gehauchtes "Wow" raus, dem ein tiefer Blick in die Augen und dann ein inniger Kuss folgt


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DirtyLoverXL
Geschrieben

Ich zebreche mir gerade den Kopf darüber, weshalb sich die Frauen, die mir außerhalb dieses Forums begegnen, in fast allen Punkten so erheblich von den Frauen unterscheiden, die mir hier im Forum begegnen. Es widerspricht jeder Wahrscheinlichkeit, dass so viele Erfahrungen auf eine dieser beiden Gruppen beschränkt sind.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Liebegesucht001
Geschrieben

ich habe noch keine Bewertungsscala von 1-10 abgeben müssen..
aber soooooo scheiße war auch keiner von den Männern.Schließlich gibt's gute Tage und auch jene wo es nicht so gut klappt.Fragt sich jetzt nur... woran es lag, kann doch gut sein, aucb an mir... wieso sollte ich dann sagen DU warst schxxxxx?!
ich würde die Frage anders formulieren a la hats dir gefallen, bist du zufrieden /befriedigt, glücklich?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Ich stelle fest, Daß die Annahme des Threadstarters, daß "wir Männer" ständig Nachfragen müssen, ob "wir" auch gut waren auf der Fehlannahme des Threadstarters beruht. niemand konnte seine Erfahrungen bestätigen. somit erlaube ich mir anzumerken, daß dieser Thread geschlossen werden kann.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

weshalb sich die Frauen, die mir außerhalb dieses Forums begegnen, in fast allen Punkten so erheblich von den Frauen unterscheiden, die mir hier im Forum begegnen.



Du, das ist eigentlich total einfach.
Viele schreiben hier Zeug rein was sie gar nicht so meinen oder nachdem sie jemals handeln würden. Hier liest das jeder und alles was Kritik bekommen könnte behält man lieber für sich.

Kalle seit wann meinst du denn mitteilen zu müssen wenn ein Fred ausgelutscht ist?
Wenn er dir nicht passt dann such dir doch einfach den nächsten um deine "Feinde" von der Seite anzumachen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×