Jump to content
DannyCostanzo

NS/KV Ekel oder Angst?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mich würde interessieren warum einige sagen "Kein NS oder/und KV" oder"Nix was in die Toilette gehört"

Ist es wirlich der (anerzogene) Ekel oder steckt gar dahinter die Angst das es einem gefallen könnte?!

Oder ist alles nur gespielt und ihr würdet euch dieser Spielart heimlich doch annähern ?

  • Gefällt mir 2
hengsthh2
Geschrieben
Ganz einfach: Infektionen.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Das erste finde ich nicht so schlimm, aber dass was hinten heraus kommt, mag ich garnicht......
  • Gefällt mir 1
xxl-solo
Geschrieben
Bei mir hat das nichts mit anerzogen zu tun. Ich möchte einfach mit nichts spielen, was für mich nur ins Klo gehört. Ich persönlich finde das ekelig.
  • Gefällt mir 3
zungenacrobat6969
Geschrieben
Also ich habe ein problem selbst mi Schokolade, wegen der ähnlichen Farbe. Obwohl ich Bi bin, muss sehr gründlich Gespült sein
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Für mich istces ekel und definitiv keine angst. Geruch und Konsistenz sind nicht für mich.
mariaFundtop
Geschrieben
Definitiv Ekel......der Gestank ist übel.....auch der Geruch von NS ist unangenehm. Alles am Thema ist unangenehm. Und dann ist es unerheblich ob anerzogen oder nicht. Wenn es andere praktizieren ist es mir egal. ....dürfen sie gerne. ...solange ich nicht mit dabei bin.
  • Gefällt mir 4
Pennywise39
Geschrieben
Also NS könnte gerade noch durchgehen! Aber Kv ist schon widerlich nach meinem Empfinden
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Das gehört ins Klo, nicht ins Bett oder auf andere Personen. Bei den Kinder sind alle froh wenn sie trocken und sauber werden und dann scheissen sich die Alten voll. Aber jedem das seine , wenn's Spass macht, Aber ohne mich.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Wifesharing: Kaninchen essen auch ihren Blinddarmkot (sollen noch wichtige Vitamine drin sein)....obwohl ich Kaninchenkot nicht so ekelig finde wie von Fleisch- und Allesfressern. Unsere Vor-Vorfahren, die noch einen vollständigen Blinddarm hatten, haben ihn wohl auch gefressen.....allerdings waren wir da wohl auch noch reine Pflanzenfresser.
LustTraum
Geschrieben
Wenn jemand sagt, "ich stehe auf Fußpilz", ist das auch okay. Aber bitte ohne mich.
  • Gefällt mir 1
Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

Es ist Ekel.... warum sollte jemand Angst vor Stoffwechselendprodukten haben, die er/sie ja täglich selbst produziert?

Angst, dass mir was gefallen könnte... hatte ich noch nie

  • Gefällt mir 5
pokuschler
Geschrieben

scheiße ist scheiße pisse ist geil

  • Gefällt mir 1
1of12
Geschrieben
Auch wenn's für manche unfassbar ist: Es ist wirklich ekel.
  • Gefällt mir 2
carerra
Geschrieben
Kann ich ganz klar beantworten: Der Ekel, der übrigens nicht anerzogen ist. Auch in der Tierwelt ist es unüblich in das eigene Nest zu scheißen. Ich kann keinen Lustgewinn bei dieser Vorstellung für mich entdecken -nur Abscheu.
  • Gefällt mir 3
different_MV
Geschrieben
Der "Ekel" ist schon anerzogen. Von klein an heißt es schließlich "ihhh". Kinder im Windelalter haben da noch nicht so die Probleme mit. Das können sicher die meisten Eltern bestätigen. ;-)
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

NS ist sehr geil ich mag das Spiel mit dem Goldgelben Saft der Frau es gibt für mich nichts schöneres als das eine Frau sich über mir setzt und es laufen lässt KV ist nicht unbedingt der Hit ich sehe zwar auch gern mal zu wie es bei Frauen raus kommt aber mehr auch nicht.

bearbeitet von tittspezi
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Dies Interpretationen hier sind manchmal echt der Knaller, nicht nur, dass man sich nicht traut, wenn man jemanden nicht treffen WILL, jetzt traut man sich schon nicht, wenn man tatsächlich keinen Bedarf hat sich ankacken zu lassen :-))))
  • Gefällt mir 4
sign
Geschrieben
Jedem das Seine - meins ist es auf keinen Fall
  • Gefällt mir 1
1of12
Geschrieben
2cent zu diesem "Ist Ekel vor Kacke Sozialisation- oder liegts in den Genen"- Diskurs: Who cares? Ich finde es die falsche Frage. Sozialisation ist mächtig. Jetzt ist es nun mal Ekel. Sieht man am Essen. Ich futter keine selbst gefangenen Spinnen, jmd anders keine Kühe- der nächste kein Schwein. Ich empfehle ein "Nein" zu respektieren und dann nicht auf die sozialisationsnummer zu kommen. Ist doch schranz, weshalb x wirklich y nicht mag. X mag y nicht. Ende. Die Sozialisation ist beendet und da gibts nicht mehr viel zu rütteln. Was bringt es zu sagen: "joa, ich finds echt zum reiern. Aber ist nur Sozialisation.." Ich finds aber immer noch "egglhaft".
  • Gefällt mir 2
×