Jump to content

TS/TV-"Phobie" von Frauen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Es ist nicht das erste mal und auch nicht nur hier passiert, dass ein Korb mit dem Schmuck begleitet wurde:
"Ich fange nichts mit jemandem an, der TV oder TS zu seinen Vorlieben zählt!"
So oder in abgewandelter Formulierung.

Woran liegt's?
Ist doch was an dem Klischee, dass - zumindest manche - Frauen TV/TS als Konkurrenz sehen? Nach dem Motto "Wer ist die bessere Frau?"... was ohnehin beim Thema Transmänner voll am Ziel vorbei donnert...

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Alex_FFM_1968:

Ist doch was an dem Klischee, dass - zumindest manche - Frauen TV/TS als Konkurrenz sehen? Nach dem Motto "Wer ist die bessere Frau?"... was ohnehin beim Thema Transmänner voll am Ziel vorbei donnert...

Das, oder die falsche Vorstellung, daß Männer die TV/TS mögen erstens alle bisexuell seien, und zweitens daher keine "echten" Männer seien (solchen Unfug hör ich öfters).

 

  • Gefällt mir 1
Pfefferminze1
Geschrieben

Oder auch die Idee, dass sie nichts in sich haben wollen, was schon mal in irgendeinem Pobbes steckte. 

Die Idee mit der Konkurrenz lehne ich ab. Nicht weil es TVs oder TSs  sind, sondern weil ich mich persönlich um so einen Schmarrn  nicht kümmer. 

Ist ja auch wurscht. Eine will dich genau deswegen und eine andere eben deswegen nicht.

Geschrieben (bearbeitet)

ich glaub eher, es liegt daran , dass diese frauen keine "halbschwule" männer wollen

bearbeitet von Magnifica
  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben

....ich hab keine Phobie, ich will's einfach nicht, ich will nen reinrassigen Frauensucher.....und da ist es mir Latte, ob sich nen Mann, der mit allem poppen will, sich davon auffn Schlips getreten fühlt...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb Pfefferminze1:

Oder auch die Idee, dass sie nichts in sich haben wollen, was schon mal in irgendeinem Pobbes steckte. 

Die Idee mit der Konkurrenz lehne ich ab. Nicht weil es TVs oder TSs  sind, sondern weil ich mich persönlich um so einen Schmarrn  nicht kümmer. 

Ist ja auch wurscht. Eine will dich genau deswegen und eine andere eben deswegen nicht.

Nochmal: geht bspw. am Thema Transmänner komplett vorbei.

Ausserdem soll es auch Frauen geben, die AV mögen😉😉😉weiss ich aus sicherer Quelle...😂😂😂

vor 35 Minuten, schrieb Magnifica:

ich glaub eher, es liegt daran , dass diese frauen keine "halbschwule" männer wollen

Was bitte ist denn "halbschwul"? Toleranz wird hier offenbar mal wieder groß geschrieben...

vor 25 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

....ich hab keine Phobie, ich will's einfach nicht, ich will nen reinrassigen Frauensucher.....und da ist es mir Latte, ob sich nen Mann, der mit allem poppen will, sich davon auffn Schlips getreten fühlt...

*gähn*

Pfefferminze1
Geschrieben

Ja klar gibt es die. Aber über diese Frauen spekulierte ich nicht. Das war einfach eine Erklärungstheorie. Passt dir nicht in den Kram. Elfes Antwort auch nicht.

Was du willst, wirst du hier nicht kriegen.

**

OneNo
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Alex_FFM_1968:

IDK.

IDC.

IDGAF.

ABC

DEF

GHIJK

(Übrigens: Die Forensprache hier ist Deutsch.)

So und damit zum Thema:

Du bist also angepisst, weil eine Frau nichts mit Dir zu tun haben wollte, da Du bisexuell bist (oh, sorry, Du bist natürlich heterosexuell, da Du ja nichts mit Männern anfängst, sondern mit Frauen, die einen Penis besitzen - ein wichtiger Unterschied). Wo liegt nun also genau Dein Problem? Es ist ihr Wunsch und ihr Geschmack. Machst Du auch einen Aufstand, wenn sie sagt, daß sie nichts mit CDU-Wählern, BMW-Fahrern und nur etwas mit Männern anfangen will, die ein blaues und ein grünes Auge haben?

Weshalb sie das nicht wollen: Weil sie es nicht wollen.

Ich, für meinen Teil, möchte auch nichts mit einer Frau anfangen, die bisexuell ist (oh, sorry, ich meine natürlich mit heterosexuellen Frauen, die auch gern mit anderen Männern verkehren, die keinen Penis besitzen - ein wichtiger Unterschied). Und warum? Weil ich es kann. Mein Leben, meine Regeln.

  • Gefällt mir 4
Miezie110
Geschrieben

Ich halte es mit dem alten Fritzen, es soll jeder nach seiner Fasson selig werden. Für mein Seelenheil brauche ich aber weder TV/TS

noch Männer, deren Vorlieben so sind. 

Geschrieben

Immer wieder erstaunlich, wie wenig in diesem angeblichen "Forum" miteinander diskutiert wird und statt dessen immer wieder die gleichen Gestalten ihrer Selbstdarstellung mit Stänkereien fröhnen, die mit den Fragen der TE in 99% der Fälle nichts zu tun haben.

Für diejenigen, die sich dadurch angesprochen fühlen: Spart Euch jede weitere Antwort, ich werde die Follow-Funktion ausschalten und hier nicht mehr rein schauen.

  • Gefällt mir 1
Joker139
Geschrieben

Die wenigsten Frauen stehen halt auf Männer die als Frauen verkleidete Männer vögeln wollen. Um es mal ganz klar auszudrücken.*
*Nein, ich habe nichts gegen TV/TS oder sonst wie sexuell ausgerichtete Personen.

  • Gefällt mir 4
mondkusss
Geschrieben

ein mann, der auch TV oder TS vögelt/vögeln möchte, muss bei mir gar nicht erst anklopfen...kommt für mich nicht in frage

warum?

weil ich ihn nicht will...fertig

  • Gefällt mir 1
Ixforqu
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Alex_FFM_1968:

....
"Ich fange nichts mit jemandem an, der TV oder TS zu seinen Vorlieben zählt!"

Woran liegt's?

Es weckt als Vorliebe zumindest die Frage nach Deiner sexuellen Orientierung und - um drei Ecken herum - fragt Frau sich auch, inwiefern Du selbst bei TS/TV einzuordnen bist? Und während eine Hetero-Frau aus Neugier vielleicht noch offen für eine gleichgeschlechtliche Erfahrung ist, bedeutet ein Mann, bei dem im Schlafzimmer damit zu rechnen ist, daß er plötzlich vorgibt, in Wirklichkeit eine Frau zu sein, erheblich mehr an Abstraktionsvermögen. Und Toleranz. Einfach ist anders... :kissing_smiling_eyes:

OneNo
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Ixforqu:

Und Toleranz.

Weshalb immer dieses Wort in solchen Zusammenhängen?

Ist man der Erdbeere gegenüber intolerant, wenn sie einem nicht schmeckt und man stattdessen lieber den Apfel bevorzugt, der einem wesentlich mehr mundet? Fehlende Toleranz zu unterstellen, wenn es um Vorlieben und Geschmack geht, ist doch eher das Zeichen fehlender [böses T-Wort]. Und besonders auch fehlender Akzeptanz.

DickeElfeBln
Geschrieben

Und wieder wird es missbraucht, das Wort Toleranz, weil man selbst nicht akzeptiert, das einer konsequent was nicht will..... Blödsinn sowas, sich nen Ponyhof zementieren zu wollen auf den morschen Pfeilern um Toleranz. 

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

@Alex_FFM_1968

Du suchst unter anderem TV und bist hetero. Noch nicht geoutet oder wie passt das zusammen?

Grundsätzlich habe ich bi-Männer nicht ausgeschlossen, aber bei solchen Angaben war ich stutzig, in meinem Postfach war der weg vom Fenster ohne das ich nachgefragt habe.

Bi-Männer haben mir zu oft für mich seltsame Fetische.... Wenn er TV/TS sucht hab ich Bilder im Kopf, die es mir unmöglich machen, mir mehr vorstellen zu können.

Weibsbild1979
Geschrieben

Toleranz ist zu akzeptieren das ich einen Mann möchte der auf Frauen steht. 

Und was bitte soll der Quark TV/TS sind Konkurrenz? Jede Frau könnte Konkurrenz sein. Nur denke ich so nicht. 

  • Gefällt mir 1
raissa
Geschrieben (bearbeitet)

Also mich schreiben etliche "Heteros" an, bei denen im Profil nur "Suche Frau" steht. Das "Problem" scheinen also auch Andere zu haben ;)

Typen die auf TV / TS stehen, sollten besser keine Frau suchen wenn sie an mir Interesse haben, da es mir zu sehr nach "Suche Loch - egal was" klingt und solche Leute, kann ich wiederum nicht leiden.

bearbeitet von raissa
Korrigiert
Ixforqu
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb OneNo:

Weshalb immer dieses Wort in solchen Zusammenhängen?

In solchen wie jedem anderen Zusammenhang hat man/frau die freie Wahl, etwas zu wollen oder nicht zu wollen. Und wenn ich etwas nicht will, dann toleriere ich es auch nicht. Weil ich es nicht tolerieren will oder weil es für mich intolerabel ist. So what...? Nobody is perfect... :kissing_smiling_eyes:

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 53 Minuten, schrieb Ixforqu:

Und wenn ich etwas nicht will, dann toleriere ich es auch nicht.

Den Zusammenhang hätte ich jetzt gern näher erläutert.

Damit auf einer gemeinsamen Basis darüber gesprochen werden kann: Die Toleranz ist das Gewährenlassen oder Dulden einer Handlung/Geisteshaltung.

Inwiefern ist also eine Frau, die nicht mit einem Mann, der ebenso mit anderen Männern/TV/TS schläft, sexuell verkehren will, weniger tolerant als eine Frau, die mit jenem Mann sexuell verkehren würde? Immerhin war ja Deine Aussage, daß letztgenannte Frau über mehr Toleranz verfügen würde. Sie also mehr Duldung und Gewährenlassen dem Manne entgegenbringen würde. (Was so nicht gegeben ist, da erstgenannte Frau durch eine Weigerung des sexuellen Verkehrs eine ebenso große Menge an Duldung und Gewährenlassen entgegenbringt - jener Mann kann und darf sich mit so vielen Frauen/Männern/TV/TS vergnügen, wie er nur finden kann...sie öffnet ihm nur nicht ihre Beine. Würde man an der Stelle nämlich Deiner Schlußfolgerung weiter folgen, müßte man zwangsläufig auch zu dem Schluß kommen, daß eine bisexuelle Frau toleranter sei als eine heterosexuelle Frau - und noch interessanter: Eine bisexuelle Frau wäre dann auch toleranter als eine homosexuelle Frau. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber irgendwie wirkt solch eine argumentative Behauptung nicht ganz...stimmig.)

 

Noch deutlicher wird es vielleicht, wenn man den Faden noch weiter spinnt:

Eine Frau, die für absolut jeden Mann die Beine breitmacht, wäre toleranter als eine Frau, die nur mit jenen Männern im Bett landet, die ihr gefallen.

Eine verheiratete Frau, die sich munter hinter dem Rücken ihres Mannes durch halb Deutschland vögelt, wäre toleranter als eine Frau, die zu ihrem Gelöbnis des nicht stattfindenden Ehebruchs steht.

Ein Dieb, der jeden Menschen, den er trifft, beraubt, wäre toleranter als ein Dieb, der alte Menschen und Kinder verschont.

Etc, etc, pp...

Man könnte beinahe den Eindruck gewinnen, daß Du den Begriff der Toleranz möglicherweise, unter Umständen, vielleicht einfach nur im falschen Kontext nutzt und ihn fehlinterpretierst. Was ja nicht schlimm wäre, denn immerhin: Nobody is perfect...:kissing_smiling_eyes:

bearbeitet von OneNo
Ixforqu
Geschrieben

@OneNo

Verstehe. Gehe ich recht in der Annahme, daß (nicht nur) für Dich die Begriffe "Toleranz" und "Intoleranz" assoziativ mit pos./neg. besetzten Werturteilen verbunden sind? So kann man die Begriffe verwenden. Aber auch als Ausdrucks des Grads, in dem etwas/jemand von einem Standard, von einer Norm abweicht. In diesem Fall war (von mir) die (theoretische) Bereitschaft gemeint, vom (berechtigten) persönlichen Standard (d.h. der eigenen Norm(vorstellung)) abzuweichen.

Und um das vorsorglich klarzustellen: Ich bezweifle, daß man/frau die eigenen Vorstellungen/Vorlieben/Prinzipien zugunsten der Vorlieben/etc. eines Gegenparts aufgibt, nur weil der das gerne so hätte und es ihm/ihr in den Kram passen würde. Das kann man/frau von niemand erwarten - auch wenn es in diesem (und unendlichen vielen anderen) Threads im Grunde darum geht, daß es wünschenswert wäre, wenn die Welt sich andersherum drehen würde. Tut sie (natürlich) nicht... :coffee_happy:

.

Engelschen_72
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Alex_FFM_1968:

hier nicht mehr rein schauen

Bevor ich meine Meinung kundtue würde es mich interessieren, ob du dich an deinem Thread denn nun noch selber beteiligst @Alex_FFM_1968

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb Ixforqu:

Gehe ich recht in der Annahme, daß (nicht nur) für Dich die Begriffe "Toleranz" und "Intoleranz" assoziativ mit pos./neg. besetzten Werturteilen verbunden sind?

Nein, sondern nur gemäß ihrer Bedeutung mit: Es wird eine Handlung/Geisteshaltung (Außenstehender) geduldet oder sie wird verboten.

Gerade der Teil mit den Außenstehenden ist der wichtige, da ein versuchtes Anwenden auf eine persönliche Willensbekundung zu dem Paradox führen würde, daß Toleranz/Intoleranz in erster Instanz überhaupt nicht existieren. (Und ich bin so tolerant, den Glauben anderer, dies sei auch der Fall, zu dulden - allerdings wäre dann Deine Äußerung, daß eine Frau, die nicht mit Personengruppe A schlafen will, mehr Intoleranz besitzen würde, durch die Tatsache, daß sie im selben Atemzug dieselbe Menge Toleranz, basierend auf dem nicht gewollten Beischlaf, besäße, negiert. Und zwar vollends. Und man kann in der Folge die Begriffe aufgrund ihrer Inhaltsleere aus dem Wörterbuch streichen.

Warum ist dies so? Weil jedes Nichtwollen ein im Ausmaß vergleichbares Wollen in sich birgt. Der Dieb, der alte Menschen nicht bestehlen will (und somit intoleranter wäre), will im Gegenzug nämlich alte Menschen verschonen (und ist somit toleranter), was der erste Dieb nicht will. Somit wäre die Aussage aus meinem letzten Beitrag: "Ein Dieb, der jeden Menschen, den er trifft, beraubt, ist toleranter/intoleranter als ein Dieb, der alte Menschen und Kinder verschont." Eine Luftnummer, da sie sich aufhebt. Und somit verkommt auch Deine Aussage zu "Eine Frau, die Sex mit einem Mann hat, der sich vielleicht für eine Frau hält (was, nebenbei bemerkt, eine sehr einseitige Betrachtung der Thematik ist...), benötigt mehr Abstraktionsvermögen. Und Toleranz/Intoleranz." Da die Frau, die nämlich keinen Sex mit jenem Mann will, Sex einzig mit Männern will, die nicht diese Vorliebe teilen - was die Frau, die Sex mit jenem Mann will, nicht will.)

Wie man es also drehen und wenden...will: Ob Du lieber nach Deiner Auffassung der Begrifflichkeiten gehen möchtest oder man sich an die tatsächliche Bedeutung hält - der Weg endet in beiden Fällen vor einem Schild, auf dem vermerkt steht: "Nix mit Toleranz/Intoleranz im Zusammenhang mit Vorlieben/Neigungen/Geschmäckern".

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 1
mondkusss
Geschrieben

viele (nicht alle) TV und TS präsentieren sich gerade hier immer mit einer wahllosigkeit im bezug auf ihre sexpartner die in mir einfach nur ekel hervorruft...da wird mit jedem herumgevögelt, der gerade interesse zeigt

mit menschen, die derartig wahllosen herumvöglern sex haben möchten, schliesse ich als sexpartner für mich aus...und fertig

d.h. suche nach TV/TS im profil...der suchende wandert kommentarlos auf die stille treppe

blueant
Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb Alex_FFM_1968:

Es ist nicht das erste mal und auch nicht nur hier passiert, dass ein Korb mit dem Schmuck begleitet wurde:
"Ich fange nichts mit jemandem an, der TV oder TS zu seinen Vorlieben zählt!"

Ja und? Sie wollen dich nicht, weil du Vorlieben hast die sie nicht teilen. Das passiert hier täglich und ist nicht ungewöhnlich, ungewöhnlich finde ich allerdings, dass du den Damen eine Phobie unterstellst.

  • Gefällt mir 2
×