Jump to content
Flinkiehh

Sex süchtig? ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin moin liebe Gemeinde, 

Ich und meine Partnerin haben ein Kind ( jahre) 

Seitdem das Kind da ist hab meine Partnerin null Lust auf Sex. Oder sehr selten mal. Sie sieht wieder aus wir vor der Schwangerschaft!  

Ich habe habe da alles schon Probiert mit essen gehen. Kerzen usw.

Selbst unsere unseren Fetischismus mit outdoor sex geht nicht mehr wenn wir alleine unterwegs sind. Den dann fühlt sie sich nicht.

Und sagt dann immer mal wieder das 7ch sex süchtig sei. Und ja ich habe jeden tag Dicke Eier und habe Bock auf sie gerne auch mehrmals täglich. 

Was kann man da tun??

Gerne nützliche Tips!

  • Gefällt mir 2
Myraja
Geschrieben

Solange sie sich mit der Situation zufrieden gibt und nichts verändern will, kannst du dir alles sparen. Geschmusi wie essen gehen, Kerzlein aufstellen usw, werden ihre fehlende Libido nicht zurück bringen.

Sie richtet sich sehr bequem ein, in dem sie versucht die Ursache für euer Problem, auf dich abzuwälzen mit ihrer Aussage: ,,Du bist sexsüchtig".

Mir hat es damals (heut immer noch) geholfen aus dem Alltag auszusteigen. Zeit zu schaffen nur Paar zu sein und die Mutterrolle wegfallen lassen, waren für mich der Schlüssel dazu, die Rollen Frau und Mutter trennen zu lernen. Wenn die Kids zB bei der Oma gut unter waren, war mein Kopf automatisch frei für andere Dinge.

 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Nach ihren Wünschen fragen, nicht nur deine, in den Fordergrund stellen. 

Den Tippfehler find ich super, weil es damit zweideutig wird. "Fordergrund" von fordern.

Das ist nämlich das, was häufig abschreckt. Zum Sex gehört auch die Lust und das fallen lassen. Sex zu fordern ist definitiv ein Lustkiller. Somit wird es ein Teufelskreis.

bearbeitet von Happiny
  • Gefällt mir 4
Micca535
Geschrieben
Ich ich ich... Da wunderst du dich? Haushalt, Kind und ein Ich bezogener Mann. Da vergeht einer Frau mitunter alles! Sie hat dir ein Kind geschenkt, Wertschätze das. Hilf ihr vielleicht öfter im Haushalt wenn du es noch nicht tust. Schenke ihr vor allem Zeit für dich selber, denn das wird ihr am meisten fehlen. Gutschein nur für sie, für Sauna, Massage, Wellness... Das sie mal ohne Druck raus kommt und abschalten kann... Friseur, Maniküre sind auch immer nett. Und lass ihr einfach mal Luft zum Leben. Nicht bedrängen und ständig fragen, damit erreichst du genau das Gegenteil
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Habt ihr vielleicht mal probiert in andere Rollen zu schlüpfen! Als erstes ist es mal wichtig dafür das ihr vielleicht mal ein Wochenende nur für euch habt!Also den oder die kleine mal bei Oma und Opa einquartieren! So das die Frau und man selbst weiß der kleine ist gut aufgehoben! Bei meiner ex die einen 4 Jahre alten Sohn hatte war es so war der Kleine da lief Sex technisch fast nie was aber hatte sie den Kopf frei und wir haben ein Rollenspiel dabei gespielt! Sie wäre zb eine Prostituierte die ich mir bestellt habe! Wow da hat sie mich auch gefickt wie eine das war immer geil! Probiert es mal aus der Kopf ist das Problem dabei
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten, schrieb Myraja:

Sie verlangt von ihm das er auf den Sex, der vorm Kind ja vorhanden war, selbstlos einfach so verzichtet. Er darf nicht einfordern das sich an der Situation was ändert. Dann wird es ja abschreckend fürs Weibchen...

Eine sehr weit verbreitete und sehr einseitige Sicht meiner Meinung nach.

Wenn ich mich damals, nach der Geburt meines Sohnes darauf ausgeruht hätte, das mir die Lust auf Sex fehlt und basta, wäre meine Libido womöglich bis heute nicht zurückgekehrt. Ich war und bin meinem Mann dankbar dafür, das er mich nicht in Ruhe oder besser gesagt, das er mich mit meinem Problem nicht allein gelassen hat!

Ich finde Du siehst das zu streng.

Wenn EINER nicht will, dann will er nicht und das muss man respektieren. Der Druck, das Fordern, die Mitleidstour, die Verpflichtung führt nur dazu, dass keine Lust entsteht und sich dadurch auch die schlechten Erfahrungen häufen.

Die Gelassenheit ist für mich der Schlüssel. Drängen geht gar nicht. Und ich kenne beide Seiten.

Es muss die Möglichkeit gegeben werden Lust zu entwickeln. Wenn man(n) aber jeden Freitag die Hand zwischen die zusammengeklemmten Beine bohrt, weil gerade mal wieder Zeit ist, dann schreckt das dauerhaft einfach nur noch ab.

bearbeitet von Happiny
  • Gefällt mir 3
JpkUSA
Geschrieben
Ich bin Gay: Habe in America für 24 Jahre einen älteren Verheirateten Mann als Boyfriend gehabt. DA SEINE FRAU IHM KEINEN SEX MEHR GAB NACH DEM ZWEITEN KIND: Ich war Sogar ein Teil der Familie. Sie wuste das er sie nie verlassen würde und so hatten wir alle zusammen Spaß.Wir gingen zusammen in Urlaub. SIE WAR DIE SUPER EHEFRAU IN DER ÖFFENTLICHKEIT UND ICH GAB IHM DEN SEX DEN ER BRAUCHTE: ICH HATTE EINEN BOYFRIEND UND AUF DER ANDEREN SEITE WAR ICH FREI: DA ER ZUM SCHLAFEN NACH HAUSE FUHR:
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Happiny:

Den Tippfehler 

 

Versteh ich nicht....🙄

Geschrieben
Nach Deinen eigenen Aussagen lebst Du mit zwei Frauen zusammen. Dann hast Du doch eine Ausweichmöglichkeit. Wenn jede Berührung von Dir nur einen Zweck verfolgt, nämlich Vorbereitung auf einen Fick, dann hätte ich auch keinen Bock mehr.
  • Gefällt mir 3
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Konfidentin:

Nach Deinen eigenen Aussagen lebst Du mit zwei Frauen zusammen. 

Hab ich was überlesen? 🤔

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Tja , ich vermute mal Du gehst ihr tierisch auf die Nerven und

Das so mein Rat erst mal abstellen .

Geschrieben
Du schreibst sie sieht aus wie vor der Schwangerschaft. Und was ist mit dir? Hast du dich verändert vielleicht sogar gehen lassen? Kann es vielleicht sein das sie einfach nur keine Lust auf dich hat? Wie ich darauf komme? Dein Foto! Denk mal darüber nach.😉
  • Gefällt mir 4
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

@Happiny

Ne ich sehe das nicht zu streng! Ich sehe das beide Parts einer Beziehung, für die Beziehung arbeiten müssen, das heisst in erster Linie sich selbst erkennen und gegebenfalls was an sich zu verändern.

Du legst meine Aussage falsch aus...,,Mir, wann auch immer, die Hand zwischen die Beine zu bohren" hätte bei mir damals ganz sicher nur Abwehr erzeugt.

Aber mein Mann hat einfach mal ohne mich zu fragen organisiert, das unser Sohn ein Wochenende bei der Oma verbringt. Selbstverständlich war ich anfangs unsicher, ich hatte Bedenken, das ich unserem Sohn gegenüber zu egoistisch handele. Schliesslich war er ja noch sooo klein...

Je mehr ich geübt habe das Kind für diese Zeit loszulassen, umso mehr war ich nur Frau und konnte die Zeit, nur Paar zu sein geniessen. Meine Lust auf meinen Mann kehrte zurück.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
@Knut_Schmund Ein vorheriger Thread.
  • Gefällt mir 1
Knutschegern
Geschrieben

Grundsätzlich stimme ich da schon @Myraja zu...nur wissen wir ja auch nicht, wie sich euer Alltag gestaltet oder ob du dich seit der Schwangerschaft vielleicht auch verändert hast (optisch?).

Wie viel kümmerst du dich ums Kind? Weiß sie von deinem Profil hier?

 

vor 5 Minuten, schrieb Konfidentin:

 Wenn jede Berührung von Dir nur einen Zweck verfolgt, nämlich Vorbereitung auf einen Fick, dann hätte ich auch keinen Bock mehr.

Stimmt...ginge mir auch so.

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Myraja:

@Happiny

Ne ich sehe das nicht zu streng! Ich sehe das bei Parts einer Beziehung, für die Beziehung arbeiten müssen, das heisst in erster Linie sich selbst erkennen und gegebenfalls was an sich zu verändern.

Du legst meine Aussage falsch aus...,,Mir, wann auch immer, die Hand zwischen die Beine zu bohren" hätte bei mir damals ganz sicher nur Abwehr erzeugt.

Aber mein Mann hat einfach mal ohne mich zu fragen organisiert, das unser Sohn ein Wochenende bei der Oma verbringt. Selbstverständlich war ich anfangs unsicher, ich hatte Bedenken, das ich unserem Sohn gegenüber zu egoistisch handele. Schliesslich war er ja noch sooo klein...

Je mehr ich geübt habe das Kind für diese Zeit loszulassen, umso mehr war ich nur Frau und konnte die Zeit nur Paar zu sein geniessen. Meine Lust auf meinen Mann kehrte zurück.

Siehst Du und da ist das Missverständis.

Danke, dass Du es erklärt hast.

Genau die Forderung: "jetzt mach mal, weil ich bin ein Mann und ich hab Bedürfnisse und andere machen auch 2 Mal die Woche, das ist doch normal....."

Das ist ätzend! Und genau das führt zu der Abwehrhaltung. Die Gelassenheit zu haben auch mal nur zu kuscheln. Das können viele Männer in der Situation nämlich nicht. Sie will kuscheln und liebgehabt und wertgeschätzt werden, er will den Druck abbauen. 5 min kuscheln und dann hat frau die Hand schon irgendwo fühlt sich doof an.

Wie Du es schreibst, den Rahmen zu schaffen, die freie Zeit, die Entspannung und für Lustaufbau zu sorgen, ja, das ist sicher ein guter Weg.

 

bearbeitet von Happiny
  • Gefällt mir 3
Saarkater
Geschrieben
Glaube mir, so wie Dir geht es vielen anderen auch, ein Kind verändert das ganze leben sehr positiv da gint es nicht daran zu rütteln, aber beim Sex bedeutet es halt leider auch oft Einschränkungen die man aber gene in kauf nimmt.....
  • Gefällt mir 2
Torsten121
Geschrieben
Sorry... aber habe genau das gleiche mitgemacht.... besser ich erzähle hier nicht was passiert ist 😉
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Kleiner Tipp,: wie wäre es anstatt essen und Kerzen ... mit Spülmaschine ausräumen und putzen oder bügeln
  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben

@Weibsbild1979

Ich muss grade schmunzeln.😊

Mein Mann war so sehr ,,mit mir schwanger" das er in den Schwangerschaften die Kilos zugenommen hat, die ich verloren habe. (Ich habe im Gegensatz zu vielen anderen Frauen in den Schwangerschaften ab-, anstatt zugenommen.)

Das mein Mann sehr schwanger ausgesehen hat, ist mir nicht wirklich aufgefallen, es war bestimmt nicht der Grund für meinen Libidoverlust. In den Stillzeiten hat er seine Ernährung angepasst und die Kilos zuviel verloren.

Prinzipiell gebe ich dir aber Recht. Er sollte sich nicht aus dem Auge verlieren, ein zu hohes Übergewicht, kann für die Partnerin schon sehr unsexy sein.

  • Gefällt mir 1
×