Jump to content
funplay1

was ist normal? ... ein paar Fragen

Empfohlener Beitrag

96angel
Geschrieben

Normal ist was Du als solches empfindest, ...wenn dein Gegenüber es teilt u.Dinge ohne Zwang o.verbiegen laufen. Die Meinung Dritter ist irrelevant.

  • Gefällt mir 5
Madame831
Geschrieben
Bei mir ist schon alles im Profiltext klar und deutlich geschrieben,,auch was die Orientierung angeht, und ohne Gefühl für jemanden geht es gar nicht,,, wenn ich merke ich werde nur als Objekt gesehen beende ich das Schreiben sofort dann kommt es garnicht erst zum Treffen
  • Gefällt mir 1
Spedi1971
Geschrieben
"Normal" gibt es nicht.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Normal definiert jeder anders und ganz individuell für sich.
  • Gefällt mir 4
xxl-solo
Geschrieben
Erlaubt ist, was beiden gefällt.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ds lege ich nur für mich allein fest, was andere tun oder denken, ist für mich nicht ausschlaggebend
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb funplay1:

Wer legt fest, was normal ist? Was Fetisch ist? Was abartig ist?

Ich ..............................

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb HarmOnie9:

Ich ..............................

aber nur für dich selbst .....

Geschrieben
Jeder legt das für sich selbst fest. Und auch da sind zum Glück die Geschmäcker unterschiedlich
  • Gefällt mir 1
Wuchtbrumme78
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb funplay1:

Wer legt fest, was normal ist? Was Fetisch ist? Was abartig ist?

Jeder für sich selbst.. so einfach kann das Leben manchmal sein.. 😎

 

  • Gefällt mir 1
Joe_2016
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb funplay1:

.........jeder hat andere Vorstellungen davon was ihm beim Sex gefällt.

Mit diesem Satz hast du eigentlich die Fragen schon beantwortet.

Andererseits wird als Normal bezeichnet was in der Gesellschaft mehrheitlich akzeptiert ist - was sicher aber nicht Allgemeingültigkeit hat.

Da sich das "Normdenken" ständig ändert, ist wohl eine Festlegung was normal ist, eigentlich nicht wirklich möglich. 

  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben
Ich bin ich... Was für mich normal ist muss es nicht für andere sein und da ist es auch egal was man über mich denkt und das halte ich generell so....
  • Gefällt mir 1
Sandy-1961
Geschrieben
Der Altersunterschied ist wohl zweitrangig. .Wenn er natürlich nicht zu krass ist. ...So 15 Jahre jünger finde ich für mich okay. Die Chemie muss stimmen. Auch ob man sich mit einem einlässt der gebunden ist sollte jeder für sich entscheiden. Die meisten Männer hier flunkern da eh im Profil. Gefühle soweit man sie zulässt und geben kann.
  • Gefällt mir 5
Wolfwalk
Geschrieben (bearbeitet)
vor 49 Minuten, schrieb funplay1:

Wer legt fest, was normal ist? Was Fetisch ist? Was abartig ist?

Die handelnden Personen legen fest (Beide, Alle)! Sie empfinden ihre Lust auf ihre Art und Weise.

Dein Thread-EP ist dermassen breit aufgefächert, dass Du Fragen formulierst und in einigen dahinter Deine Antworten in Klammern gibst.

Wenn ich darauf einzeln eingehe, kann ich meine Neigungen und Vorlieben und geheimen Wünsche und Fantasien in meinem Profil löschen, dann stehen sie hier.

 

bearbeitet von Wolfwalk
Gladiole1
Geschrieben
".. das man die Dame mit Respekt gehandelt.." schade das du das nicht immer und bei jeder machst.
Geschrieben
Der normale Bereich ist für mich - was im GF abläuft... Ich mag mein Alter +/- / hetero und Single... Auf dieser Seite klingt es oft nach Ware - wobei für mich klar Gefühl im Vordergrund steht...
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Gladiole1:

".. das man die Dame mit Respekt gehandelt.." schade das du das nicht immer und bei jeder machst.

ich bemühe mich ...... kommt nur nicht immer so rüber wie es soll

 

bimann111111
Geschrieben
Jeder Deffiniert das doch anders. Für mich zum Beispiel ist es auch normal mit einem Mann Sex zu haben.
Myraja
Geschrieben

Es hat jeder so seine eigene Normalität.

Spontan Lust auf Sex zu haben war für mich noch nie normal. Schmerzen schliesse ich aktiv und passiv beim Sex aus, Schmerz ist ein Lustkiller für mich.

Beim Altersunterschied bin ich sehr pingelig. Nach oben würde ich höchstens 5 Jahre akzeptieren, nach unten 15 Jahre, es kommt natürlich immer schwer auf ihn an. Lebenserfahrung-, und Einstellung, Klamottenstil, Sprachgebrauch sind mir wichtig, um einige Kriterien zu nennen.

Bei bi-Männern kamen mir oft zu viele seltsame Fetische (Füsse, Frauenfummel zB) dazu. Die glauben oft Frauen sollten ticken wie Männer, spontaner Sex ist dein eigenes Beispiel dafür und waren deshalb raus. Und es käme für mich sehr drauf an, wo er sich ,,rumtreibt", wenn ich Parkplatztreffen oder ähnliches im Profil gefunden habe, war er bei mir weg vom Fenster.

Sex war für mich nie eine Ware, ich bin keine Hure.

Heimlichkeiten/Lügen finde ich in Beziehungen sch***** und das würde ich nicht unterstützen.

  • Gefällt mir 2
holtr
Geschrieben
Jeder hat seine Normalität und diese sollte er ausleben .
schweissfuessli
Geschrieben
Warum muss allesbenannt und schubladisiert werden🤔 Ist es nicht wunderbar, dass wir alle etwas anderes mögen und alle andere Ansichten pflegen @TE würden alle Menschen daselbe lässig finden, wäre das Leben eintönig
  • Gefällt mir 1
×