Jump to content
Artines

Ab in den Knast - der Gotthard-Tunnel-Überholer

Empfohlener Beitrag

lifeguardkansas
Geschrieben
Endlich mal ein Richtig guter Beitrag hier. DANKE Auch ich Begrüße dieses Urteil sehr, aber es wird nicht als Denkanstoß für die anderen Affen wirken.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Es ist wie hier und auch im realen Leben. Die Idioten werden leider gar nix lernen.
  • Gefällt mir 4
Artines
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb OneNo:

.........Dummheit gehört leider zur Menschheit dazu und ist mit einige der häufigsten Todesursachen........

...was ja die "darwinsche  Evolutionstheorie" bestätigt. ;) 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

da hören die Leute wieder die Glocken läuten und wissen nicht wo die Kirche steht 

FräuleinSapio
Geschrieben
Ich frage mich ob lebenslang Fußgänger und Auto verschrotten abschreckender wäre... Sofern solche hohlbratzn auch nur ein paar Gehirnzellen haben.
  • Gefällt mir 5
Harry855
Geschrieben
Ab mit ihm in den Knast👍🏿
  • Gefällt mir 2
BS-Affair
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb FräuleinSapio:

Ich frage mich ob lebenslang Fußgänger und Auto verschrotten abschreckender wäre... 

Beim flüchtigen Lesen empfand ich “lebenslang Fußgänger verschrotten“ schon, dass das ein heftiges Strafmaß wäre... 😲

  • Gefällt mir 3
Pentagramm01
Geschrieben
Ich finde das gut. Ich bin viel auf der Strasse im Auto unterwegs und erlebe immer wieder solche Wi**er auf Autobahnen und Bundesstraßen die massiv den Verkehr und andere Verkehrsteilnehmer durch Raserei und Zickzack-Überholerei schwerst gefährden.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

dieses gefühl... in dem moment wenn der raser in einen reinknallt..... das ist einmalig. es gibt genug die es nicht überleben.

viel spass im knast.

bearbeitet von Magnifica
Pentagramm01
Geschrieben
Ist doch alles Wurst... Der Depp wird verknackt und das ist auch gut so. Aus meiner Sicht wird er nur zu wenig verknackt.
  • Gefällt mir 3
gastschnecke
Geschrieben
vor 57 Minuten, schrieb FräuleinSapio:

Ich frage mich ob lebenslang Fußgänger und Auto verschrotten abschreckender wäre... Sofern solche hohlbratzn auch nur ein paar Gehirnzellen haben.

!: Strafmaß zu gering, nur 1 Jahr absitzen? Nö...komplette 30 Monate und auch das wäre zu gering. 

2: Lebenslang Fußgänger ist ok. Auto nicht verschrotten, einziehen, Beschlagnahmen wie bei den Autoposern in HH oder Köln.

 

  • Gefällt mir 1
fernando79
Geschrieben
Hm. Das ist letztlich nur EIN Paradebeispiel von vielen,die ständig passieren. Ich finde ein Strafmaß von 30 Monaten absitzen völlig in Ordnung. Würde aber versuchen das dort absitzen zu lassen,wo Menschen ihre Angehörigen oder Kinder durch Raser verloren haben. Dann noch Führerschein auf lebenslang wegnehmen,fertig. Ach,vielleicht sollte er noch gemeinnützig tätig werden. Vielleicht als Straßenkehrer oder so.... :)
  • Gefällt mir 4
MDettmold81
Geschrieben
Da wurde jetzt einer endlich mal bestraft. Selbst in der Schweiz ist das,entgegen der landläufigen Meinung,nicht immer der Fall. Ich bin selbst jahrelang von Basel über Zürich bist nach St.Gallen gefahren. Und obwohl die Schweizer Autobahn auf 120km/h reguliert ist,gab's etliche Personen,die bedeutend schneller gefahren sind. Und das waren fast nur Schweizer. Blitzer hab ich auf dieser Strecke so gut wie nie gesehen
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb fernando79:

Hm. Das ist letztlich nur EIN Paradebeispiel von vielen,die ständig passieren. Ich finde ein Strafmaß von 30 Monaten absitzen völlig in Ordnung. Würde aber versuchen das dort absitzen zu lassen,wo Menschen ihre Angehörigen oder Kinder durch Raser verloren haben. Dann noch Führerschein auf lebenslang wegnehmen,fertig. Ach,vielleicht sollte er noch gemeinnützig tätig werden. Vielleicht als Straßenkehrer oder so.... :)

Er kann dann ja mit an Unfallstellen aufräumen, die durch solche Leute verursacht werden. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Laila227:

Aber dass Überholen mit 200 im Tunnel bei uns als Ordnunsgwidrigkeit gilt, ist ja auch der Hammer

lesen bildet und führt dazu Zusammenhänge besser zu verstehen.

 

--------Der heute 43-Jährige überholte im Jahr 2014 mehrmals mit viel zu hoher Geschwindigkeit im Gotthard-Tunnel. Bei einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei fuhr der Mann anschließend mit bis zu 200 Stundenkilometern.-----

 

Ich sehe euch alle mit 120 km/h auf der mittleren Spur, weil es da so sicher ist und rechts ja die LKW's fahren. 

  • Gefällt mir 2
Mike3399
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb OneNo:

Du hast den EP schon gelesen? Den Teil, in dem es einerseits um den Gotthard-Tunnel geht (kurz nachdenken, bitte, was ein Unfall dort zur Folge hat), und den wesentlich wichtigeren Teil, daß er sich im Anschluß eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat? Eine Freiheitsstrafe ist mehr als nur angemessen. Mitleid mit dem Herren? Ich bitte Dich...

Ich bin unverändert nicht Deiner Meinung und Verweise auf die nicht gegebene Verhältnismäßigkeit im Vergleich zu anderen, unbestrittenen Straftaten, insbesondere aus Gewaltverbrechen. 

Ich sage ja nicht, dass er nicht bestraft werden soll. Und auch eine Geldstrafe kann empfindlich sein. Aber Gefängnisstrafe ist aus meinem Verständnis heraus zu weitgehend. Zumal, wenn sie tatsächlich vollstreckt werden soll und nicht (wie bei einem Ersttäter üblich [zumal wie gesagt keine Schädigung eingetreten ist]) zur Bewährung ausgesetzt wird. 

  • Gefällt mir 2
×