Jump to content
Kismet60

Muss das sein ?????

Empfohlener Beitrag

Kismet60
Geschrieben

Was mich wirklich aufregt und was meiner Meinung nach nicht sein muss.

Männer die eine Absage nicht einfach hinnehmen, sondern glauben, dass ihr Frage wie z. B. Lust dich verwöhnen zu lassen oder ähnliches mit einer Begründung beantwortet werden muss. Ich denke, ein nettes Nein Danke sollte doch einfach reichen.

Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

Schön wäre es wenn über das geschriebene nicht diskutiert wird sondern es einfach als persönliches Ärgernis des einzelnen gesehen wird auch wenn ihr das nicht so seht.

  • Gefällt mir 2
Lichterloh2018
Geschrieben

Naja, was einem am jeweils anderen Geschlecht hier nervt, steht doch in fast jedem Thread, ob's nun grad Thema ist oder nicht. Es ist doch eh klar, worauf das jetzt wieder rausläuft... Männer lesen keine Profile, schreiben Copy Paste-Kram, Hauptsache Loch etc., Frauen sind unhöflich, antworten nie, haben zu viele Ansprüche, besonders die Fetten etc. etc.

Vielleicht wärs mal zur Abwechslung nett zu lesen, was man am anderen Geschlecht mag und schätzt.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich habe heute eine nette Mail bekommen. Er hat mich mit Nicknamen angeschrieben, hat mein Profil gelesen und ist darauf eingegangen.

Ach ja, so kleine Lichtblicke sind schon schön *lächel*.

 

Dass jemand schimpft erlebe ich aber fast nie. Manchmal wird nochmal nachgefragt, aber das ist für mich in Ordnung. Dann erkläre ich auch. Wenn er schon fragt, antworte ich auch gerne. (er könnte ja ggf. lernwillig sein und wer nicht fragt bleibt dumm. Oder wenn nicht geantwortet wird.)

Allerdings nur solange es nicht zu sehr ausartet.

OneNo
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kismet60:

und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

Nicht immer das ANDERE GESCHLECHT thematisieren und stigmatisieren (fängt bereits damit an, Großbuchstaben dort zu vermeiden, wo sie an und für sich auch nicht hingehören müssen).

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kismet60:





Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?


 

Nix, da der allgemeine Mann an sich hier, nicht zu meinem engeren Kreis gehört und jeder Mann hier ein Individuum ist, mit Ecken und Kanten

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich bin eher überrascht, dass man sich über ein solches Verhalten überhaupt aufregen kann. Einen solchen Einfluss hat ein mir fremder Mensch einfach nicht auf mich. Ich ignoriere das Verhalten. 

Deshalb meine ich, es wäre besser, die eigene Einstellung dazu zu verändern. Aber natürlich kann frau auch folgenden Ansatz verfolgen:

"Männer muss man nehmen, wie sie sind, man darf sie nur nicht so lassen". 

 

Aber Vorsicht: Die meisten Frauen setzen alles daran, einen Mann zu ändern, und wenn sie ihn dann geändert haben, mögen sie ihn nicht mehr. (Marlene Dietrich)9_9

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Kismet60:

Was mich wirklich aufregt und was meiner Meinung nach nicht sein muss.

Männer die eine Absage nicht einfach hinnehmen, sondern glauben, dass ihr Frage wie z. B. Lust dich verwöhnen zu lassen oder ähnliches mit einer Begründung beantwortet werden muss.
Ich denke, ein nettes Nein Danke sollte doch einfach reichen.



Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

Schön wäre es wenn über das geschriebene nicht diskutiert wird sondern es einfach als persönliches Ärgernis des einzelnen gesehen wird auch wenn ihr das nicht so seht.

 

Oder man wird als prüde Schlapme betitelt und endlos niedergemacht, bevor er mich dann auf die Nein-Danke Liste setzt🙄

Ich habe in meinem Profil klar und deutlich meine momentanen Grenzen abgesteckt. Trotzdem bekomme ich Nachrichten "na, geil wie Sau" bist du feucht " "willst meinen blasen" usw und diejenigen werden dann richtig zudringlich trotz höflicher Absage!!!

LadyHenderson
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Kismet60:

Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

So 'ne Sätze / Fragen finde ich nur noch dusselig . Mich aufregen darüber , schon lange nicht mehr .

mad_man_moon
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Kismet60:

Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

Welches der mittlerweile 60 Geschlechter meinst du denn?

Pfefferminze1
Geschrieben

Ich find hier alle toll.

Joker139
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Lichterloh2018:

Vielleicht wärs mal zur Abwechslung nett zu lesen, was man am anderen Geschlecht mag und schätzt.

Ich mag besonders die sekundären Geschlechtsteile am weiblichen Geschlecht und schätze es sehr wenn die in ansprechender Unterbekleidung präsentiert werden. 
Wenn einige hier mal ihre Erwartungshaltung auf ein normales Niveau runterschrauben würden(ja, ich weiß wie die Seite hier heißt)wäre das "Zusammenleben" hier für ALLE wesentlich angenehmer.

Ixforqu
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Kismet60:

Was regt Euch hier auf und über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?
 

Man hat immer eine Wahl. Auch beim (sich) Aufregen und (sich) Ärgern. Über Andere und über sich selbst. Man hat auch die Wahl, es zu zeigen oder es zu lassen. Doch wozu sich über bestimmte Verhaltensweisen aufregen, die verständlich sind und erheiternde Kehrseiten haben?

Zum Beispiel Frauen, die sich über Botschaften á la "Hi, wie geht's?" und andere Kurznachrichten ärgern, mit denen Männer das Eis brechen wollen, um ein Gespräch anzufangen. Schon klar, daß der Geduldsfaden nach 100 solcher Mails reißt und viele Frauen meinen, Männer sollten kreativer und origineller sein. Nur erhält Frau XY diese 100 Botschaften nicht von demselben Mann, sondern von 100 verschiedenen Männern. Mann A, B, C kann nicht wissen, welche Sätze bei Frau XY verbrannt sind. Diese weibliche Abneigung läuft darauf hinaus, Modellversion Mann-2018 in die Pflicht zu nehmen, entweder das linear ständig verbesserte Upgrade von Modellversion Mann-2004 ff. zu sein oder die "Kollektivschuld 2004-2017" schultern zu müssen. :kissing:

Helfen könnte eine Liste auf der Startseite mit "verbrannten Sätzen" und dem Appell: "Zwei Monate Auszeit für H.w.g.-Mails, bis der weibliche Toleranzspiegel sich regeneriert hat."

 

Zum Beispiel Frauen, die sich in Profil und Forum über "Copy&Paste-Mails" mokieren, weil die zu unpersönlich und beliebig sind und an zu viele Frauen verschickt werden. Diese Abneigung ist nachvollziehbar. Andererseits liest man immer wieder Ratschläge von Frauen an Männer im Forum, ihre Botschaften (an Frau) als Werbe-Postwurfsendungen zu betrachten. Und nicht die Geduld zu verlieren, sondern fleißig immer weiter viele Frauen (parallel) anzuschreiben - irgendwann klappe es dann schon. :kissing_smiling_eyes:

Die logische Folge wäre das massenweise Verschicken einer vorab erstellten C&P-Mail, die um persönliche Bemerkungen ergänzt wird. Gegenüber dem spontanen Kurztext hat C&P den Vorteil, aus größerem Abstand für einen weiteren Empfängerkreis verfaßt zu werden. Man(n) muß sich vorher überlegen, was man schreibt. Die Unverbindlichkeit eines Standardtextes kann zudem verbale Pannen und Mißverständnisse verhindern, die ansonsten sehr schnell und häufig vorkommen. Insofern gäbe es gute Gründe, C&P zu rehabilitieren... :kissing_closed_eyes:

 

:confused:

 

Geschrieben
vor 18 Stunden, schrieb Kismet60:

über was sollte das ANDERE GESCHLECHT mal nachdenken und es vielleicht verändern?

sie könnten darüber nachdenken, wie wichtig ihnen die selbstbestimmung ist und ob sie drauf verzichten wollen, weil es fremden menschen nicht passen könnte wie sie sind.

Engelschen_72
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Lotte:

Ich bin eher überrascht, dass man sich über ein solches Verhalten überhaupt aufregen kann. Einen solchen Einfluss hat ein mir fremder Mensch einfach nicht auf mich. Ich ignoriere das Verhalten. 

Deshalb meine ich, es wäre besser, die eigene Einstellung dazu zu verändern.

Ich würde es am liebsten 923489348 mal liken! :thumbsup:

Wolfwalk
Geschrieben

Mir wäre wichtig, dass man den Anstand und Respekt wahrt, den man auch in einem Cafe, im Restaurant, auf der Arbeit oder an der Supermarktkasse/Käsetheke an den Tag legt.

Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das die Männer, die hier aufdringlich werden und ein Nein nicht akzeptieren, im echten Leben alles Stalker sind.

Es ist ganz sicher auch diese "Schutzzone" der Anonymität, die "Machtposition" etwas schreiben zu können und die gespielte Arroganz.

Frauen, die mir mit "nein Danke" antorten, scheinen eben soviel Post zu bekommen, dass ein Zweizeiler nicht mehr möglich ist, was einerseits schade ist, denn ich schreibe sehr sachlich an.

Akzeptiere das aber grundsätzlich. Was mir gefiele, wenn etwas weniger "Rauhheit" vorherrschen würde, also mit etwas mehr  Respekt zu Werke gegangen würde...und welcher tolle Typ sagt einer fremden Frau denn ins Gesicht..."Ey, willste mal blasen"....nur weil Sie vorm Sexshop auf den Bus wartet?

Holzlöffel
Geschrieben

Wer spielt, muss damit rechnen das er verliert. Wer eine Frau anschreibt muss damit rechnen, das er ein Nein bekommt. 

Sich als schlechter Verlierer aufzuführen ist zwar kindisch, aber menschlich. Leider vergessen viele Menschen (ja, das betrifft auch die Damen der Gesellschaft) ihre gute Erziehung. 

Natürlich ärgere ich mich auch, wenn ich verliere, respektive ein Nein bekomme, aber ich nehme das sportlich. Wenn das Nein in ein paar netten Worten verpackt ist, tut's auch gar nicht so weh. Dann bedanke ich mich für die Mühe und wünsche einen schönen Tag und viel Spaß weiterhin. Das geht natürlich nur, wenn nicht der Nein Danke Button benutzt wurde. Allerdings kann ich die Frauen mittlerweile schon verstehen wenn sie den NDB nutzen. Einige Beiträge hier zeugen von der Verwandlungsfähigkeit einiger Männer, vom charmanten Flirter zum nervenden, beleidigenden Nörgler.

 

  • Gefällt mir 1
×