Jump to content
Abraxas

Umzug und der Horror mit dem Packen!

Empfohlener Beitrag

Abraxas
Geschrieben

Wer von Euch schon einmal umgezogen ist, der kennt das Problem. Je länger die Zeit zwischen dem Ortswechsel ist, um so mehr Plunder sammelt sich an und man merkt erst jetzt was sich an unnützes Zeug angesammelt hat.

Tja und so geht es mir grade, in 2 Wochen ist der Möbeltransporter da, doch ein Ende alles eingepackt zu bekommen ist nicht in Sicht! Es ist vor allem die Zeit, welche jeden Abend, für das einpacken drauf geht ist irre. Kaum das man nach dem Job gegen 18:00Uhr das Abendessen gemacht und gegessen hat und den ersten Karton des Tages gepackt hat ist es auch schon kurz darauf wieder Zeit sich ins Bett zu packen, weil am Morgen der Wecker um 4:00Uhr in der Früh wieder klingelt. Verliere grade die Motivation, was nach rund 40 Umzugskarton aber auch nicht verwundert... Doch was noch viel härter ist, das jetzt Das Wetter auch noch so brutal geil ist und ich lieber schöne Outdoor-Aktivitäten machen würde, doch hier in einer Kleinstadt vor den Toren Hamburgs bleibt sowas ein Wunschtraum.

Wie auch immer....

Eine 2.5 Zimmer Bude verpackt sich leider nicht alleine! Würde mich über ein paar aufmunternde Worte von Euch freuen und hoffe das mich der eine oder andere verstehen kann. Wünsche Euch noch eine tolle Zeit und bedanke mich sehr herzlich das ihr diesen Beitrag bis zum Ende gelesen habt!

Tschüß und bis bald,

Euer Abraxas

 

 

  • Gefällt mir 5
biowoman
Geschrieben
Mir haben Freunde geholfen. Zack, an einem Wochenende waren sie da. Jede Gruppe war für ein Zimmer zuständig und dann wurde eingepackt. Wichtiges habe ich selbst verfrachtet.
Geschrieben
Alles was du seit mehr als einem Jahr nicht benutzt hast konsequent nicht mitnehmen. Es wird dir nicht fehlen. Du schaffst das, my friend!
  • Gefällt mir 5
Tolle68
Geschrieben
Bei meinem letzten Umzug habe ich den Müllcontainer vors Haus geschoben und rigoros ausgemistet.
  • Gefällt mir 1
WirwollenAbenteuer
Geschrieben
nicht vergessen, die heiklen sachen lieber selbst zu verpacken! :-P
  • Gefällt mir 1
hengsthh2
Geschrieben
Hi, verstehen - ja. Ich hab damals Profis einpacken lassen - war zwar mit 400 Euro nicht guenstig, dafür war bruch aber versichert, da die auch den Umzug dann gemacht haben (für mehr als 400)....die Kohle war hart erarbeitet - aber ich hatte weder Bock noch Zeit zu packen- und im Nachhinejn wars gut investierte geld.......
  • Gefällt mir 3
thea64
Geschrieben
Kenn ich zu Genüge
Geschrieben
Einfach von Profis machen lassen bisschen Geld in die Hand nehmen und wir übernehmen das !
  • Gefällt mir 1
Kygo
Geschrieben

Einen Container bestellen, alles aus dem Fenster werfen, was überflüssig ist und sich am neuen Wohnort neu einrichten. Bin schon öfters umgezogen, auch viel weiter innerhalb von Deutschland. Besorge dir einen 7,5 to, und fahre den selber, da passt der Rest alles rein. Viel Spaß mit der neuen Wohnung.

  • Gefällt mir 1
92ermädchen
Geschrieben
Wir ziehen in 4 Wochen um und haben noch nichts gepackt. Hab auch so gar keine Lust!
Geschrieben
Was hilft, ist alles was du seit über einem Jahr nicht mehr in der Hand hattest weg zu schmeißen. Abgesehen von Unterlagen die natürlich wichtig sind. Oder besser, es entsprechend zu verkaufen. So mistest du aus und hast nicht mehr so viel Zeug. 40 Umzugskartons sind schon eine ganze Menge.
ixus74
Geschrieben
Kann ich gut verstehen das du kein bock hast bei dem Wetter. Ich würde auch empfehlen erst ausmisten dann einpacken, es sammelt sich immer was an wo man denkt das ist doch noch gut. Aber man braucht es nie. Zur Motivation würde ich empfehlen. Mach es Nackt und lass dir dabei zuschauen. So habe ich schon viele Zimmer renoviert. Warum soll es nicht auch beim packen helfen. Dann ist man zumindest nicht so alleine.
  • Gefällt mir 2
elan075
Geschrieben
tja, da solltest du die Zeit die du hier zum schreiben hast, besser mal zum packen nutzen.
  • Gefällt mir 3
MrsZicke
Geschrieben
Wieso musst du um 4 Uhr aufstehen, wenn du erst um 18 Uhr heimkommst? Mein letzter Umzug ist 14 Jahre her und war damals mit Baby. Wir haben auch einpacken lassen... Der Arbeitgeber hat sich an den Umzugskosten beteiligt. Für mich war der Umzug dadurch relativ stressfrei. Ich hab einige Zeit davor angefangen auszumisten und wegzuschmeißen.
Gracieux1981
Geschrieben
Ich ziehe Ende Juni um, von der Schweiz nach Brandenburg. Da ich über den Zoll muss und die Schweiz ja bekanntlich nicht zur EU gehört, muss ich auch noch jedem Karton genau beschriften. Ebenfalls eine Liste führen, was in Karton 1-??? Drin ist. Damit die Abwicklung dann reibungslos funktioniert. Das Packen an sich ist ne Kleinigkeit, aber das genaue dokumentieren nervt. Aber halt durch, du weisst wofür du es tust und freust dich, wenn alles überstanden ist. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Übrigens. Hatte heute nen kacktagnauf Arbeit. Könnt ihr mir Komplimente machen um mich aufzubauen? Können auch gelogen sein. 😂😂😉😉
  • Gefällt mir 4
Kygo
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb 92ermädchen:

Wir ziehen in 4 Wochen um und haben noch nichts gepackt. Hab auch so gar keine Lust!

Ich habe vor einigen Jahren einen ganzen, kompletten Hausstand von NRW nach Süddeutschland(Alpenvorland) gebracht, mit 2 LKW 7,5 to und selber gefahren. Inkl. der PKW´s. Nie wieder. Fangt schon mal langsam an, alles auszumisten. 

  • Gefällt mir 1
Abraxas
Geschrieben (bearbeitet)

Hi ich habe täglich einen Anfahrtswrg von 90 Min. zur Arbeit und 90 Min. zurück,

somit sind 3 Stunden reine Fahrzeit und lügen...

wo zu?!

 

 

Gruss Abraxa

bearbeitet von Abraxas
  • Gefällt mir 1
Kampfkaninchen
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Kygo:

Fangt schon mal langsam an, alles auszumisten. 

...je öfter ich umziehe, desto kleiner wird mein Hausstand... arbeite vor, helfende Freunde und Verwandte werden es dir danken!

  • Gefällt mir 2
Shukura
Geschrieben
ja ich kenn das, ich hab aber schon vorgesorgt, hab das was ich nicht mehr unbedingt brauchte vorher schon aussortiert und weg geschmissen
Geschrieben
mit ner guten Planung geht sowas super... ich mach das gern und geht immer schnell ... sogar mit nem Waran..
freak_uit
Geschrieben

@Abraxas Ruf mal Deinen "Steuemenschen" an und frag den was Du an Umzugskosten absetzen kannst. 
und je nach dem was der meint lässt Du dann eventuell packen und delegierst nur chillig von der Couch.

Nettesfünfzigerpaar
Geschrieben
Durchhalten und den Kopf nicht in den Sand stecken. Viel Spaß weiterhin.☺
Geschrieben (bearbeitet)

hm... macht euch doch nicht so viel Aufwand... wo wir damals umgezogen waren aus etwa 200 m² + Nebengebäude etc haben wir eigentlich gar nix vorbereitet und sind innerhalb von einem Tag (ok mit etwa 15 Leuten und 6 Fahrzeugen + 4 Anhängern + Sprinter) komplett umgezogen, incl. Werkstatt usw.  Das ganze ohne irgendwelche Firmen / Umzugsunternehmen, macht man für alle ordentliches Frühstück und später was warmes zu Essen und gut iss. Verstehe nicht warum man sich da son Kopf macht fürs umziehen, finde das recht stressfrei, helfe auch öfter mal bei Bekannten beim Umzug, in der Regel ist das in nem halben Tag erledigt (Ausnahme vermutlich wenn man weiter weg zieht)

bearbeitet von enjoy_77
Kampfkaninchen
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb enjoy_77:

helfe auch öfter mal bei Bekannten

...willst du mein Bekannter werden? 😇

  • Gefällt mir 2
×