Jump to content
Samira-cat

Manieren & gute Umgangsformen

Empfohlener Beitrag

Ginseng
Geschrieben
Die Quelle des Textes ist ein Wunsch, der Mann weiß das der Herr der Herr ist, ganz gleich welche Manieren er an den Tag legt, das ist der Grund für den Ursprung dieses Fetisch, wäre die Meinung des Bottom von Bedeutung hieße das eine neue Richtung ist entstanden. Ist aber nur meine Meinung dazu
Geschrieben
Ich halte lieber den Mund, weil ich dieses ganze Dom-Sub Getue so dermaßen albern finde.
mariaFundtop
Geschrieben
Es liegt am Bottom sich den passenden Dom zu suchen. ....ich kann nur sagen. ...prüft genau wer euch dominieren darf. Denn anfangs entscheiden ja beide. Es liegt allein in eurer Verantwortung wem ihr dies gestattet. .....kann er sich nicht benehmen ...liegt es an euch ob ihr bleibt oder nicht. Auch ein Bottom darf gesunden Menschenverstand haben. Und wenn es nicht mehr passt ....trennen sich eben die Wege. Meine absolute Ergebenheit bekommt nur der...der ihrer würdig ist. Dann bekommt er sie jedoch ganz.
Nitrobär
Geschrieben

Klar sind solche Wünsche / Bedingungen statthaft , wobei über " Unerzogen " ließe sich da diskutieren :clapping:

Samira-cat
Geschrieben
Leute, ich rede nicht von Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren, wo man zusammen ist. - Ich rede vom ersten Kennenlernen und dem Wechsel der ersten Sätze. Dom erwartet gutes Benehmen, kann aber keine Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt bilden. Spricht man ihn drauf an, kommt zurück "oh wie arrogant und unhöflich".
Hades638
Geschrieben
Also mir sind Umgangsformen schon sehr wichtig . Auch im Spiel als Dom. Mann kann auch respektvoll und charmant , jemand dominieren. Warum das immer mit einem Straßenvokabular.
Celler
Geschrieben
Egal ob Top oder Bottom,die Umgangsformen müssen immer von beiden gewahrt werden.Nur weil man Top ist,kann man sich nicht alles raus nehmen.
BornOnJuly
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Samira-cat:

Leute, ich rede nicht von Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren, wo man zusammen ist. - Ich rede vom ersten Kennenlernen und dem Wechsel der ersten Sätze. Dom erwartet gutes Benehmen, kann aber keine Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt bilden. Spricht man ihn drauf an, kommt zurück "oh wie arrogant und unhöflich".

Dann einfach aufstehen und gehen. Soviel Selbstachtung sollte man dann schon haben, immerhin "opfert" man ja auch etwas, sich in die Hände einen solches Holzklotzes zu geben...

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Samira-cat:

aber wenn Bottom das entsprechend auch von Top verlangt, ist das gleich unfreundlich, unerzogen und arrogant?

Ein Bottom hat nun mal nichts zu verlangen. Traurig, aber Dummdoms denken so. Abhaken und zum nächsten weitergehen.

Wer braucht schon Dummdoms?

Nitrobär
Geschrieben

@Samira-cat

Letztendlich doch gut wenn direkt zu Beginn schon klar ist , welche Art von " Dom " da seine Aufwartung macht :coffee_happy:

Kodesch
Geschrieben
Ich möchte behaupten, dass diese Art von Dom keine Ahnung von dieser Art des "Spiels" hat. Ich bin der Meinung, dass es in jeder zwischenmenschlichen Situation und ganz besonders in einem Dom-Sub-Verhältnis auf den Respekt für den Gegenüber ankommt. Und da ich in diesem Verhältnis ja auch eine "Erziehung" einbringe, muss Dom Sub doch auch vorleben, wie Sub sich zu verhalten hat. Wenn ich etwas fordere muss ich mich auch dementsprechend verhalten. Just my 2 cents!
Samira-cat
Geschrieben
Vielen lieben Dank für alle Eure Meinungen. Schön, dass ich mit meiner Einstellung nicht alleine bin. :-)
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Anaconda_XS:

Zunächst die Augenhöhe zu nivellieren gilt aber doch ohnehin bei jedem Date. Somit verstehe ich die Frage nicht.

Gerade ein möchtegern DOM entpuppt sich doch leicht zu einem eher etwas dümmlichen Despoten.

Ich habe in vielen Jahren die Erfahrung gemacht, dass dumm-doms sich schon vor dem ersten Date als solche herausgestellt haben. Spätestens, wenn man telefoniert, klingelt es.  Ein einziges Mal bin ich auf einen echten "dumm" reingefallen. Dessen Kartenhaus ist kurz vor dem ersten Treffen in sich zusammengefallen. Peinlich für ihn....gut für mich, inklusive Lehrgeld.

Geschrieben
das wie bei hässlichen und schönen menschen.
Geschrieben

Für mich gibt es Pfeiler die ein Bottom/ Dom Verhältnis  trägt.:$

Vertrauen ,Verständnis RESPEKT! Ich habe meine Zeit als Sub mit Herren verlebt die respektvoll waren. Alles andere war für mich nicht akzeptabel.

Ich finde das man da auf sich selbst schon achten sollte und was einem wieder strebt dem wird gar nicht nachgegangen.

Wenn es am Respekt schon hapert ,kann es mit der Erfahrung nicht weit her sein.

Also amüsieren tut mich das Verhalten nicht von Dumm Doms weil es immer wieder Frauen gibt die auf solche Idioten rein fallen. Aus Erfahrungsmangel meinen Sie nämlich der darf das!

Ist im Leben nicht anders....

Wie es im Wald rein schallt........9_9

Am 9.4.2018 at 20:01, schrieb ReinhardStecken:

Ich halte lieber den Mund, weil ich dieses ganze Dom-Sub Getue so dermaßen albern finde.

sehr vernünftig....!9_9

Geschrieben
Am 9.4.2018 at 20:04, schrieb Samira-cat:

 Ich rede vom ersten Kennenlernen und dem Wechsel der ersten Sätze.

Um 20 Posts und man liest schon wieder tausend Mal "Dumm-Dom". Spannend.

Ich verstehe an der ganzen Debatte den zeitlichen Ablauf leider nicht. Vielleicht funktioniert Kommunikation bei mir anders aber die ersten Sätze sind da selten "Hallo ich bin dom/sub und ich will Praktik xy umsetzen/ umgesetzt haben". Ob man es mit freundlichen, kultivierten Menschen (ich rechne Männer mal großzügig dazu) zu tun hat, merkt man doch schon beim Smalltalk und Kennenlernen, lange bevor es überhaupt so intim wird, das man persönliche Vorlieben und ähnliche Details auszutauschen bereit ist.

Vielleicht liegt es also nicht nur an den "Dumm-Doms" sondern auch ein klitzekleines Bisschen an der persönlichen Auswahl?

Samira-cat
Geschrieben
@Seilspieler081: Bitte erkläre mir mal, wie ich derartige Leute "aussuche", wenn die mich als erstes anschreiben. Dankeschön *ROFL*
×