Jump to content
evildig43

Domination, Erziehung,Sklave,Femdom,Strapon !

Empfohlener Beitrag

evildig43
Geschrieben

Was macht eucht an bei weiblicher dominierung und welche erfahrungen habt ihr oder würdet ihr gerne machen!

holtr
Geschrieben
Strapon und bei Gf6 dominiert werden sind sicher geil .
Lehrlingstefan
Geschrieben

Fixiert geil gemacht zu werden macht Laune. Mache ich aber auch umgekehrt. :-)

bdsm-plz30890
Geschrieben

Weibliche Dominierung - Soweit kommt es noch. Nicht in meinem Fickkeller.

bz_diener
Geschrieben

Die weibliche Dominanz ist für mich absolut erregend. Warum? Das kann ich nicht so genau sagen. Es ist so. 

 Es wird wohl daran liegen, das die übliche Rollenverteilung andersherum gewichtet ist. Also ein Ausbruch aus dem Alltag. Wie gesagt, keine Ahnung.

Erfahrungen?Ja. Sehr schöne. 

Fesselung, Demütigung, StrapOn. 

Geschrieben (bearbeitet)

Devote sind einfach faul.

Der dominante Part muss sich jedes Mal ein neues Programm ausdenken - das ist schwere Arbeit.

Lasst Euch das von einem Switcher gesagt sein ....   :collar:

bearbeitet von Wechselstube
Joan72
Geschrieben

Hallo Wechsestube, Deine These gibt mir Anlass zum nachdenken.
Wenn der/die Devote Sich bedienen lässt und der dominante Part nur der Aktive ist gebe ich Dir recht - frage mich nur ob dann der/ die Devote nicht eher subtil dominant ist. Hm, als Switcher ist diese Gefühlswechsel Echt problematisch Wenn der/die Devote keine regelmässige Aufgabe hat oder bekommt dann stimme ich dir zu. Aktiv devot bedeutet für mich zB vorausschauend zu sein und zu bedienen. Passiv devot - das ist wirklich Faulheit und wie gesagt durchaus subtil dominant. Klar, als dominanter Part hast du eine andere Verantwortung aber wer wirklich gern dominant ist der ist ohnehin der Macher/rin.

Als Switcher sehe ich  eine gewisse Problematik die entstehen kann.....

Geht es bei der Dominierung eigentlich nur um Sexuelles? Ich finde da gibt es schon einen Unterschied zwischen Alltag und Sexspielchen.
Meine Lebenserfahrung sagt mir , dass mindestens 70% der Beziehungen sowieso weiblich dominiert werden. Beim Sex machen die Frauen dann allerdings zu 90% auf devot und lassen sich scheinbar verführen. Das ist dann ein Rollenspiel aber wie gesagt in der Realität sieht das meist anders aus.

Geschrieben

Suche sad dominante Personen, mit Interesse an einem maso Sklaven....

Geschrieben
Am 2.4.2018 at 03:53, schrieb Joan72:

Hallo Wechsestube, Deine These gibt mir Anlass zum nachdenken.
Passiv devot - das ist wirklich Faulheit und wie gesagt durchaus subtil dominant. 

Das ist schön gesagt. Passiv devot - mit der Vorgabe keine starken Schmerzen, und keine bleibenden körperlichen und/oder sozialen Schäden.
Und dann soll der dominante Part mal machen - ist doch ne schöne Aufgabe. Vielleicht gibt es ja deshalb so wenig (sexuell) dominante Frauen.
Überreizungen, Fesselungen, Tease and denial, Demütigungen, etc. sind ja durchaus gewünscht - da sie sexuell sehr erregend sind.
Herausgezögerte oder zerstörte Orgasmen sind ohnehin die geilste Form des Sex.

Und Vorführungen vor anderen Leuten sind doch auch geil - was kann dem Sub also bei dieser Konstellation noch passieren ?

TV-Lady
Geschrieben
Am 3.4.2018 at 12:33, schrieb nurdich8:

Suche sad dominante Personen, mit Interesse an einem maso Sklaven....

Gerne! 

Ich liebe männliche Sklaven! 

 

 

Standard? 

Ich bin seit dem Kindergarten auf der weiblichen Dominanzseite. Warum kann Ich nicht erklären. 

 

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb TV-Lady:

Gerne! 

Ich liebe männliche Sklaven! 

Dann meld' Dich bei mir - leider komme ich nicht durch Deinen Filter.

Deine Pisse will ich saufen ..........

TV-Lady
Geschrieben
Am 4.4.2018 at 20:38, schrieb Wechselstube:

Dann meld' Dich bei mir - leider komme ich nicht durch Deinen Filter.

Deine Pisse will ich saufen ..........

 

Am 4.4.2018 at 20:38, schrieb Wechselstube:

Dann meld' Dich bei mir - leider komme ich nicht durch Deinen Filter.

Deine Pisse will ich saufen ..........

Da bin Ich ja mal gespannt! 

Bring viel Mineralwasser mit, denn so viel Weinschorle trinke Ich auch wieder nicht. 

Gerne kannst du dich mit meinem NS taufen lassen. 

 

Geschrieben
Am 28.3.2018 at 08:49, schrieb evildig43:

Was macht eucht an bei weiblicher dominierung und welche erfahrungen habt ihr oder würdet ihr gerne machen!

Ich möchte benutzt gebunden vorgeführt auch leichten schmertz betohnung LEICHER schmertz alles darf  tabu kv verletzungen bleibendes

Geschrieben

Also ich hätte da ganz großes Interesse an dem Thema. Ich hatte bisher nur cam aber das ist sehr spannend grade wenn’s über dominieren geht z.B. wichsanleitung oder Spritz Kontrolle 

evildig43
Geschrieben
Am 30.3.2018 at 14:27, schrieb Wechselstube:

Devote sind einfach faul.

Der dominante Part muss sich jedes Mal ein neues Programm ausdenken - das ist schwere Arbeit.

Lasst Euch das von einem Switcher gesagt sein ....   :collar:

Das stimmt allerdings daher finde ich swichen gut!

Geschrieben (bearbeitet)
Am 30.3.2018 at 14:27, schrieb Wechselstube:

Devote sind einfach faul.

Der dominante Part muss sich jedes Mal ein neues Programm ausdenken - das ist schwere Arbeit.

Lasst Euch das von einem Switcher gesagt sein ....   :collar:

Nur dann, wenn DOM dumm ist - womit DOM zu einer faulen Person aber wiederum irgendwie passen würde.

Keine Ahnung, wieso auch diesmal wieder versucht wird, in einem BDSM-Thread die Kommunikations-Unfähigkeit als goldenen Weg des BDSM darzustellen. DOM und SUB können miteinander REDEN. Ja wirklich. Sowas soll gehen. Und so könnte DOM den devoten Part tatsächlich um Schilderung und Erzählung von Fantasien und Ideen... oder gar auch Ängsten und Scham-Situationen bitten. Da müsste sich DOM gar nicht nur selber was ausdenken, sondern könnte auf etwas aufbauen, was mit SUB als Person zu tun hat. Und ganz nebenbei herausfinden, ob SUB zu DOM auch einigermassen passt. Es soll tatsächlich SUBs geben, die nicht nur drei Roboter-Neuronen haben, welche nichts ausser "jawohl - ich höre und gehorche - hier mein Schwanz - viel Spass beim draufhauen" zu Stande bringen.

Mich als Sub machen übrigens tatsächlich FemDoms an, die intelligent, empathisch, menschlich und kommunikativ sind. Die Humor haben und mich als Person und nicht als Drone sehen. Eine FemDom, die mich dazu bringt, mich ihr psychologisch vollkommen zu öffnen und die damit dann sogar gut umgehen kann. Eine FemDom, die ich wegen ihrer für mich umwerfenden Persönlichkeit respektiere und gar anhimmel und nicht, weil sie in der Lage ist, mit Ketten zu rasseln, Lederklamotten anzuziehen und ein T-Shirt mit "dominant" als Aufdruck zu tragen. Eine FemDom, der ich auf Grund der skizzierten Umstände loyal ergeben wäre. Eine solche Lady habe ich tatsächlich mal näher kennenlernen dürfen, die bei mir quasi die erste Geige spielte.

Aber... aaaaaach... das ist natürlich nur eine Geschichte, die man nicht glauben sollte ;)

bearbeitet von IrgendwieDevot
Sylvia-TS
Geschrieben (bearbeitet)

@ Wechselstube ,

Sorry wenn ich dir das so unverblümt sage,aber dann hast du keine Ahnung von wirglicher Dominanz.Wenn du von dem Irrglauben beflügelt bist,das die dominante Seite ,die meiste Arbeit hat,was ganz und garnicht den Tatsachen entspricht.Beide müssen sich ansträngen,ob sie wollen oder nicht,um einen sehrschönen Sexakt zu haben.Wer das nicht kann oder weiß,hat keinerlei Ahnung von Dominanz.Es kann sampfte Dominanz sein, aber auch sehr harte dominanz. Es kommt auch darauf an, wieviel Ideenreichtum man selber hat, aber das kann man zu zweit ausklügeln wie weit man gehn will und wie weit man die Grenzen überschreiten will.Aber das kann man nicht bewirken ,wenn man sich kaum kennt, geschweige nicht mit einander redet.Selber bin ich eine langjährige BDSMlerin ,sage nur ,das es auf beide ,die gewisse, sozusagen Arbeit zukommen würde.Auch wenn ich selber in gewisser Weise nur eine Zofe ,Sissy bin.weiß ich sehr genau, das beide Seiten ansträngen müssen. Meine Herrin und ich Leben BDSM auch im Altag aus und ich muß dir sagen ,das es nicht einfach ist.Das da auch Striemen nicht ausbleiben ,ist doch eigendlich doch normal. Ok ,ic Lebe mit meiner Herrin eine feste Beziehung ,muß ich dabei sagen .Aber trotzdem ,bevor ich in einer festen BDSM Beziehung gelandet bin,gab es ab und zu diese Striemen.Ich denke mal ,das sowas nicht ausbleibt ,wenn man BDSM mag.

bearbeitet von Sylvia-TS
Zufügung
Teufel965
Geschrieben
Am 28.3.2018 at 10:55, schrieb Celler:

Ich finde es sehr reizvoll,wenn mal vom Standard abgewichen wird und der Spiess mal umgedreht wird...sonst ist es die Frau die sich hin gibt und benutzt wird.Wenn die Frau jedoch den Ton angibt,bestimmen darf was passiert und den Mann...sub...Sklave benutzt ist es ein Feuerwerk,wie ich finde.Besonders reizt mich,wenn ich von einer dom.Frau benutzt werde,wenn sie mir befielt sie zu lecken...mich ran zieht oder sich drüber hockt...oder mich anal benutzt.

Eine schöne Erfahrung die ich nicht missen möchte! Meine ex Partnerin, nahm sich was sie wollte, wir waren switcher. Wenn Sie scharf war gab es dildos und strapon Spiele an mir, oft etwas härter. Das ging aber auch umgedreht! Unvergessliche!

Nightofaces
Geschrieben

Mit einem Starpon gefickt zu werden ist absolut geil. Würde ich mich jederzeit wieder nehmen lassen. Leider gibt es keine willige Dame oder dominante Dame

×