Jump to content
Zentaurenschwanz

Zentaurs Fantasy 4: Lotus für die Küchenchefin

Empfohlener Beitrag

Zentaurenschwanz

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Zentaurs Fantasy 4: Lotus für die Küchenchefin
Weil Miss Piggy leider nicht so recht in die Pötte kommt ( wegen Problemen mit den renitenten, älteren Schweinsgesichtern ) erfahrt ihr jetzt, was eine Woche vorher in Hannover geschah. Euer Zentaurenschwanz entschädigt euch durch seine erotische Drehstuhleinweihung mit Lena und David.
     Endlich sind ihre zauberhaften Drehstühle gekommen. Schnell ausgepackt und zusammengesetzt erfüllen sie bereits die süße Essecke der kleinen Küche mit dem Reiz des Neuen. 
     Ganz verliebt in das hervorragend passende Stoffdesign möchte die Küchenchefin sofort zur Einweihung mit ihrem Smutje David schreiten. Dazu haben sie vorsorglich ein weiches Schmusekissen auf die Sitzfläche gelegt. 
     Bevor sie jetzt endgültig Platz nimmt, wirft Lena doch noch prüfend einen abschließenden Blick auf seinen Schwanz. Üppig von ihrem Speichel benetzt, ragt ihr das pralle Teil entgegen. 
     Die begeisterte Küchenchefin stellt sich breitbeinig über den Schoß von David und schaut ihrem Smutje tief in die Augen, während sie langsam, ohne störende Strumpfhose oder gar den über die Nespresso-Maschine geschleuderten Slip, in die Hocke geht. 
     Gut mit der Hüfte Maß genommen, stülpt Lena ihre Muschi exakt gezielt über seine hochstrebende Eichel. Sie versenkt seinen gesamten, glitschig geleckten Steifen gefühlvoll im Innern ihrer heißen Scheide. 
     Ihre bloßen Schenkel kommen weich auf seinem nackten Schoß an. Lena und David spenden sich liebevoll vereinigt im Lotussitz gegenseitig Wärme. 
     Ihr mit herunter gelassener Hose dasitzender Smutje umfaßt ihren Rücken, um ihr gut Halt zu geben. Die Küchenchefin breitet den Rocksaum ihres Kleides über dem Lotus aus.
     Lena sitzt scheinbar total angezogen rittlings im Lotussitz mit ihrem David auf ihrem neuen Drehstuhl in der süßen Essecke ihrer ab heute absolut kompletten Küche. 
     Unter dem ordentlich glatt gestrichenen Rocksaum ihres Kleides wird die herabhängende Hose von David unterhalb seiner bloßen Knie sichtbar. Lenas nackte Fußspitzen berühren nicht mehr den Parkettboden, sondern pendeln ein klein wenig in der Luft.
     Ihre Augen sind geschlossen, seine auch. Er hält sie in der innigen Vereinigung des Lotus gut fest. Ihre Füßchen hören auf zu pendeln. Keine auch noch so geringe Bewegung beeinträchtigt die Stille des Augenblicks, eine besondere Einweihung der neuen Küchenmöbel.
     Irgendwie fühlt er sie unglaublich deutlich so weich um seinen steifen Schwanz herum und genauso spürt sie ihn prall ganz tief in ihrem Innern.
     Lenas Eingang verengt sich jetzt richtig kräftig um seine Schwanzwurzel herum und gibt Sekunden später wieder nach. Dann verwöhnt David sie mit einem vergleichbaren Muskel, der seinen Schwanz sekundenlang noch straffer macht. 
     Dieses vorsichtige, zarte Wechselspiel im unsichtbaren Innern ihrer lotusartigen Vereinigung setzt sich fort und scheint ihnen plötzlich bemerkenswerten Genuss zu bereiten.   
     Immer mehr streicheln sie sich, wo immer sie dran kommen, immer mehr spüren sie das herzliche Streicheln. 
     Sie beginnen einander lange und intensiv zu küssen, zunächst nur mit weichen, halbgeschlossenen Lippen, dann quirlig mit dem Flügelschlag ihrer forschenden Zungenspitzen.
     Lena presst ihre Schenkel zusammen, um sich ein wenig aus dem Lotus zu erheben und tief einatmend an seinem Schaft empor zu steigen; dann genießt sie es, ausatmend wieder an seinem steifen Schwanz herab zu gleiten. Nur kurz hält sie inne, um alles zu wiederholen.
     David unterstützt sie bald dabei mit seinen kräftigen Händen unter ihrem Kleid an ihren wunderschönen, runden Pobacken. Lena reitet nun leichter weiter und mag garnicht mehr aufhören.
     Jetzt flüstert sie ihm einen Vorschlag ins Ohr und sofort drückt er den Drehstuhl mit den aufgestellten Füßen mal ein stückweit nach links und mal nach rechts, während Lena hoch und wieder herunter gleitet. 
     Ihr vorher beschaulich ruhiger Lotus beginnt wilder zu werden. Während sie sich eben noch eher mit geschlossenen Augen geliebt haben, schauen sie sich jetzt erregt und von der Lust aufgepeitscht an. 
     Dann küssen sie sich wieder und wieder. Lena presst sich glücklich an ihren David!
     Mit einem Mal ist alle Beschaulichkeit vorbei. Sie reißen sich äußerst geschickt die Sachen vom Leib. Dann poppen sie mit gieriger Inbrunst. Lenas Vorderfüßchen suchen sich Platz zum Abstützen. Ihre Brüste reiben sich an David. Sie küssen sich wieder und wieder. David spürt ein Pochen und Beben in der Tiefe ihrer schwungvollen Vereinigung. Lena gibt sich weiterreitend ganz dem aufkommenden Prickeln hin und schließt ihre schönen Augen. David läßt die überschäumende Explosion in sich aufsteigen. Lena nimmt ganz hingerissen das Prallerwerden seiner Eichel wahr und vergeht fast vor Lust beim wilden Ritt auf ihrem Liebsten. Dann werden beide vom gemeinsamen Höhepunkt gepackt. David genießt unendlich, wie Lenas Scheideneingang rhythmisch puckernd enger und locker und enger wird, und sein Sperma ergießt sich tief in seiner Liebsten. Die Mechanik des neuen Küchendrehstuhls wird nicht länger strapaziert und der Lotus beruhigt sich allmählich in einem langen, liebevollen Kuss.

Die nächste Folge von Zentaurs Fantasy wird schon in wenigen Tagen den Gesamttitel der versauten Story tragen: 
"Zentaurs Fantasy 5: Miss Piggy plündert Linden!"

WirSuchenZwei
Geschrieben
Weiter so..!.
×