Jump to content
Dreamtouch

Forenbeiträge

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Poppen-Gemeinde. Ich lesen eure Forenbeiträge sehr gerne. Meistens sind diese interessant und informativ, manchmal sehr lustig , aber ab und an hab ich den Wunsch mich lachend vor einen Güterzug zu schmeißen.  Auch ich schreib manchmal schnippische Kommentare.  Aber warum gibt es immer wieder Leute,  die den tread- schreiber persönlich angreifen müssen.  Man muss nicht ständig versuchen,  denen die eine Frage stellen zu erklären wie unklug dieses war,  den ihr habt die Lösung für alle Probleme.  Ja auch ich glaube das es hier Menschen gibt , denen der aufrechte Gang verwert bleiben sollte.  Natürlich nur aus ästhetischen gründen. Nun mal im ernst kann es nicht möglich sachlich auf Beiträge zu antworten oder die klappe zu halten.  Danke. Ich befürchte auf meinen Beitrag kommen gleich antworten gerade von denen die es betrifft.  

Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb Dreamtouch:

Auch ich schreib manchmal schnippische Kommentare.

das ist das was dich jetzt ärgert ?

ich denke, dass die meisten auch vieles verzeihen können. gib dir einfach in zukunft mühe, damit dir das nicht mehr passiert ... dann ist doch alles gut :)

Lebensträume
Geschrieben
vor 38 Minuten, schrieb Dreamtouch:

 die den tread- schreiber persönlich angreifen müssen. 

Also genau hierfür (bzw. dagegen) wurde im Dezember letzten Jahres ein Vorschlag eingebracht. Fragen/Themen sollen dabei anonym eingestellt werden können. Kannst Du ja mal nachlesen und ggf. Deine Meinung dazu äußern ;)

**Forenbereich ohne Userangabe**

 

* Ich hab auch schon auf die Umsetzung gewartet, um meine gaaaanzen "wichtigen" Fragen loszuwerden :$

 

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Magnifica:

das ist das was dich jetzt ärgert ?

ich denke, dass die meisten auch vieles verzeihen können. gib dir einfach in zukunft mühe, damit dir das nicht mehr passiert ... dann ist doch alles gut :)

Schippisch ist eine sache. Persönlich angreifen eine andere. Wobei ich immer versuche sachlich zu bleiben auch wenn es mir manchmal schwer fällt. 

Holzlöffel
Geschrieben

Man sollte, wenn man öffentlich fragt, auch öffentlich in Kauf nehmen, das es persönlich gestaltete Antworten gibt. Egal, wie sie ausfallen. Wenn jemand nur am jammern ist oder zum Beischlafbettler mutiert, muss die betreffende Person auch damit rechnen, das es so angesprochen wird. Und sind wir doch mal ehrlich. Manche Fragen lassen uns doch wirklich am Schulsystem zweifeln. Oder sie werden von 12jährigen gestellt, die es zufällig auf diese Plattform geschafft haben. Allerdings bezweifle ich das sehr stark und gehe davon aus, das es sich dann um- ich weiß gerade nicht was ich schreiben soll um nicht Gefahr zu laufen zu beleidigen- das es sich um gelinde gesagt Deppen handelt.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

 Stimme dem @Holzlöffel zu denn ich vertrete die gleich Meinung. Wenn man sich äußert (egal in welcher Form) dann muss man auf das Echo was dann folgt auch klar kommen oder selbst die Klappe halten.

bearbeitet von MOD-Brisanz
Kritik. Forenregeln lesen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten, schrieb MOD-Brisanz:

Wenn ich also keine Ahnung von etwas habe, und mir aber Wissen aneignen will, was mache ich? Ich frage da nach wo ich denke, dass Wissen vorhanden ist, auf einer Seite, die sich genau damit beschäftigt.

sehr schön gesagt, das gefällt mir gut

bearbeitet von Magnifica
leerzeilen entfernt
Geschrieben

Ich sehe es ebenso als eine Beleidigung wenn man den TE eben nicht ernst nimmt! Woran macht man denn fest, dass der ja nur provozieren will? Und wenn es denn so ist, dann scheint die Provokation ja zu funktionieren, weil...es steht nirgendwo geschrieben, dass man antworten muss, und schon gar nicht, den TE ernst nehmen.

Wenn ich Jemanden nicht ernst nehme, dann antworte ich einfach nicht. Fertig. Wo liegt also dieses "manchmal MUSS ich was dazu schreiben"?, oder "ich kann mich da auch nicht zurück halten". Wo ist denn der Zwang, antworten zu müssen?

Weil, vor allem wenn die Antworten, beleidigend/schnippisch usw. sind....man schadet nur sich selber damit, weil man nämlich evtl. Repressalien befürchten muss. 

Ich sehe den Sinn dessen einfach nicht.

Auch wenn es denn so ein abgedroschener Spruch ist: "dont feed the troll!"

  • Gefällt mir 5
Holzlöffel
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Zwischen einer persönlich gestalteten Antwort und z.B. einen TE vorzuführen/zu verhöhnen etc. liegen aber Welten! Also für mich.

Mir fällt da spontan ein Thread eines jungen Mannes ein, der hier wohl noch relativ neu ist und das Thema "Muschiduft" eröffnete, mit klar definierten Fragen.

Was passierte? 95% der Beiträge waren vollkommen am Thema vorbei, der TE wurde veräppelt, verhöhnt und vorgeführt. Es wurde sich über die Wortwahl endlos ausgelassen etc.

Man mag zu der Wortwahl stehen wie man will, aber das ist doch kein Grund jemanden so zu verarschen. Meine Meinung!

Oder Threads, in denen es z.B. um irgendwelche sexuellen Probleme mit dem Partner geht. Was passiert? Da wird im Regelfall erstmal seitenlang über das Profil des TE`s diskutiert, vorallem dann, wenn er im Profil "Single" angegeben hat. Hat mit dem Thema doch überhaupt gar nichts zu tun.

Oder... mein absolutes "Highlight"... da eröffnet ein liierter Mensch ein Thema und es wird seitenlang darüber diskutiert, daß dieser User sich was schämen sollte trotz Partner`s hier zu suchen/aktiv zu sein. Erstens hat sowas in 99.9% der Fälle mit dem Thema überhaupt nichts zu tun und zweitens weiß keiner welche Absprachen das Paar getroffen hat. Juckt die, die sich daran ergötzen, auch nicht. Hauptsache drauf!

 

Wirklich sachliche Diskussionen, ohne diese Dinge, gibt`s hier leider nur noch sehr, sehr selten.

 

Du hast vollkommen recht, ich würde auch nie behaupten das alle Fragen sinnfrei sind. Auch ich stelle Fragen, wenn ich etwas nicht weiß und bekomme meist auch vernünftige und hilfreiche Antworten. 

Aber es geht auch anders, da fragt doch zum Beispiel ein 23jähriger ob Frau mit einem halben Liter Sperma umgehen könne, wenn der Mann etwa 3 Monate nicht gepoppt hätte. Ganz im ernst, entweder er hat in Biologie bei diesem Thema gerade Kreide geholt oder will die Menschheit verarschen. Natürlich kommen da nicht die ernsthaften Antworten. 

  • Gefällt mir 1
Zapruder
Geschrieben (bearbeitet)

...und wenn er tatsächlich einfach in Biologie nicht aufgepasst hat...?!   :coffee_morning:

Dann wird er diese Fragen hier stellen. Im besten Fall wird er sich auch weiter am eigenen Thread  beteiligen. Dann sieht man ja recht schnell, ob und was da 'seriös' ist. 

Ein (provokanter) Troll fliegt recht fix auf, und wird entsprechend 'behandelt'. Von den Mods (die ja dafür zuständig sind).   :coffee_happy: 

bearbeitet von Zapruder
  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Was ich sehr interessant finde, ist ja das die üblichen verdächtigen sich bei diesen Thema verdammt still verhalten.  Aber ehrlich gesagt , habe ich auch damit nicht  gerechnet. Aber vielleicht lesen Sie ja das und denken ein bißchen nach. Wobei die Hoffnung ist eine launische geliebte. 

  • Gefällt mir 1
Joker139
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb Zapruder:

...und wenn er tatsächlich einfach in Biologie nicht aufgepasst hat...?!   :coffee_morning:

Dann merkt man es meistens ziemlich schnell ob die Frage gestellt wurde weil der Fragende es tatsächlich nicht besser weiß oder ob die Frage gestellt wurde um zu provozieren oder um für sich Werbung zu machen.

  • Gefällt mir 3
Gattaca266
Geschrieben

Ich muss zugeben, dass ich bisweilen ein ziemlich großes Problem mit der Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit mancher Threads habe. Wenn da z.B. ein TE schreibt, er “muss“ es sich mindestens zehnmal am Tag selber machen, bevor er es Abends dann fünfmal seiner Freundin “besorgt“, zweifle ich gefühlsmäßig an der Ernsthaftigkeit des ganzen. Was soll das ? Werbung in eigener Sache ? Verarschung der User ? Ein wirkliches Problem ? Dazu verschwindet der TE dann auch meist in der Versenkung und lässt den Thread “laufen“. Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht unbedingt, dass so ein Thread dann in alle Himmelsrichtungen flattert und sich manch Diskussionsteilnehmer am Rande der Beleidigung bewegt...natürlich auch angestachelt von anderen, ähnlichen Kommentaren, nur um noch ein's draufzusetzen. Muss man nicht gut finden, aber steuerbar ist das erst, wenn der Thread seitens der MOD's geschlossen wird. Oder anderes Beispiel....einem TE passen die Kommentare in SEINEM Thread nicht und er fängt seinerseits an, diejenigen, die nicht seine Meinung vertreten, zu beleidigen oder in's Lächerliche zu ziehen...kommt auch nicht gerade selten vor. Natürlich gibt's dann Contra und das Ding eskaliert. 

Klar, gibt's hier auch sehr unschöne Beispiele, wo ein TE ein, in seinen Augen, ernsthaftes Problem anspricht....und dann fällt ein einziger hämischer Kommentar und die nachfolgenden springen auf den Zug auf und das teilweise auch nur, um sich selbst darzustellen, auf Kosten des TE's, der in diesem Moment die ärmste Sau im Netz ist. 

In der Summe denke ich aber, dass sich im Forum trotzdem noch alles irgendwie die Waage hält. Einiges ist sicher unfair, aber ebenso vieles ist selbst verursacht, wenn manch ein TE gedankenlos einen Thread raushaut, dessen Ausgang er mit halbwegs gesunden Menschenverstand eigentlich ahnen müsste. 

Und ja, ich gebe es zu, wenn ich merke, dass ich als User von einem offensichtlichen Troll verarscht werde, dann antworte ich auch entsprechend. 

  • Gefällt mir 2
Zapruder
Geschrieben (bearbeitet)

@Joker139

...ja, die Chance bekommt erstmal jeder. Die weiteren Beiträge eines TE nach seinem EP zeigen dann, wohin die Reise wirklich geht... :coffee_happy:

bearbeitet von Zapruder
  • Gefällt mir 3
Rapunzel-1958
Geschrieben

Ich schau bei seltsamen Themen gern nach dem Alter (schade, dass das nicht hier in der Profil-Kurzansicht angezeigt ist);) Vieles verzeih ich dann :$

Mich zurückzuhalten fällt oft trotzdem sehr schwer, wenn ich den Eindruck der Verarsche habe, aber ich arbeite dran - versprochen!

  • Gefällt mir 2
Weibsbild1979
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb MOD-Brisanz:

Ich sehe es ebenso als eine Beleidigung wenn man den TE eben nicht ernst nimmt! Woran macht man denn fest, dass der ja nur provozieren will? Und wenn es denn so ist, dann scheint die Provokation ja zu funktionieren, weil...es steht nirgendwo geschrieben, dass man antworten muss, und schon gar nicht, den TE ernst nehmen.

Wenn ich Jemanden nicht ernst nehme, dann antworte ich einfach nicht. Fertig. Wo liegt also dieses "manchmal MUSS ich was dazu schreiben"?, oder "ich kann mich da auch nicht zurück halten". Wo ist denn der Zwang, antworten zu müssen?

Weil, vor allem wenn die Antworten, beleidigend/schnippisch usw. sind....man schadet nur sich selber damit, weil man nämlich evtl. Repressalien befürchten muss. 

Ich sehe den Sinn dessen einfach nicht.

Auch wenn es denn so ein abgedroschener Spruch ist: "dont feed the troll!"

Nun fuehl ich mich doch glatt angesprochen.😋. Ich glaube solange wie in dem Fall ich jemand nicht beleidige muss man das als TE ertragen. Das Forum ist ja nun nicht da zum schoen reden wenn es da gerade nichts gibt. Manch Beiträge erwecken den Gedanken warum wird es freigeschalten, gebe ich zu. Kurzer Hinweis vom Mod das der User doch die Forensuche betätigen soll wäre doch auch prima.

Desweiteren wird ja auch geduldet das hier verbal so ausgeteilt wird das es teils nicht mehr schön ist, unter der Gürtellinie und man laest es teils auch sehr lange so laufen...liest sich bissl dann nach Zweierlei Maß finde ich.

Vielleicht sollte man auch mal Profile einfach genauer ansehen und sperren wenn dort alles drauf hinweist dass man hier nur ist um Stimmung zu machen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb Weibsbild1979:

muss man das als TE ertragen.

Nein, muss man nicht. Wo steht, dass man das ertragen "MUSS"? Im Gegenteil, es ist klar geregelt, dass nicht "drauf gehauen" werden darf/soll. Ebenso die Argumentation: "Ja, aber da sind auch Beiträge die wurden nicht entfernt"....jo, melden, und sie werden geprüft, und dann entfernt.

Vor allem; Wo will man die Grenze ziehen zwischen Jemandem der eine vermeintlich "blöde/provokante Frage" stellt, und Denjenigen die dem Fragestellern/TE`s immer wieder unterstellen sie würden ja nur provozieren wollen, und bestimmt ein Fake/Troll sein?! Würde ich dies in meinem Thema lesen, würde ich mit Sicherheit nicht mehr antworten. Warum ist ein Themenersteller in der Beweispflicht seine Ernsthaftigkeit zu beweisen? Ist er nicht! Vor allem bei Menschen die ihn unterstellen er will provozieren, ist ein Troll usw.

Wer ist denn nun der "Bessere"? 

EDIT: Selbst wenn ein Themenersteller "nur" provozieren will, warum lasst Ihr Euch denn provozieren?  Warum "springt" Ihr darauf an? Einfach dann ignorieren, und die Provokation verpufft.

Nochmal EDIT: Ist es denn nicht ebenso eine Provokation, wenn man genau weiß; "dies darf ich eigentlich nicht schreiben, aber ich mach es trotzdem, weil die anderen machen es ja auch"?

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb OneNo:

Ist mir persönlich zu Schwarz-Weiß.

Weshalb an solcher Stelle immer die Entweder-Oder-Entscheidungen? Ein Forum lebt von der Vielfalt. Der Buntheit. Dem Sammelsurium aus Skurrilem, Ernsthaftem und dem wirklich Blöden. Und warum ist das so? Da es ein Abbild der tatsächlichen Gesellschaft darstellt. Wenn ich Bock auf Uniformität und Gleichschaltung in Schriftform habe, lese ich "1984". Und denke mir meinen Teil über die Personen, die dasselbe für dieses Forum hier fordern, und welchen Eindruck sie bei mir hinterlassen. Beginnt mit "l" und endet auf "angweilig".

Ist ja schön das du so belesen bist. Weiß zwar nicht was Vielfalt, buntheit etc damit zutun haben soll, zu beleidigen , deffamieren, Leute an den Pranger zu stellen. Ich möchte eben so wenig, wie du das geistige Vielfalt eingeschränkt wird. Nur finde ich ,das  bestimmte Personen, sich nicht an eigentlich normale Umgangsformen halten können.  Sich mal selbst in seiner Profilierungssucht etwas zurück zu nehmen . Und nicht ständig zutreten wenn andere schon am Boden liegen. Ach Mensch ,das ist hier ein Portale für gleichgesinnte und nicht Facebook für notgeile. Egal ich glaube das du nicht ganz verstanden hast worum es mir geht. Seit doch einfach mal tolerant liebe Poppen-leute. Gerade auf diesen Portal sollte mehr Toleranz sein als anderswo.  Danke

Nitrobär
Geschrieben

Hier " Bestimmte Leute " an zu prangern ist da inwiefern anders , als Das was hier diesen Leuten vorgeworfen wird ? Es ist für mich grundsätzlich ein Unterschied ob etwas gefragt wird oder um Meinungen gebeten wird . Wird um das Zweite gebeten schreibe ich Meine , ob Die dann dem Te gefällt ist mir egal . 

Damit haben dann aber dann so Einige ihre eigenen Probleme , insofern sehe ich da schon nicht unbedingt eine Einbahnstraße des " schuldhaften Verhalten " .

Leute die sich hier für klar asoziales Verhalten eine Art " Absolution " holen wollen , bekommen Diese nicht und ich finde Das auch richtig so . 

  • Gefällt mir 4
OneNo
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Dreamtouch:

Egal ich glaube das du nicht ganz verstanden hast worum es mir geht.

Dann würde ich mich freuen, wenn Du Dein "Gefällt mir" unter meinem Beitrag rückgängig machst, da ich sonst davon ausgehen müßte, daß Du meinen Beitrag verstanden hättest. Was Du, angesichts Deines jetzigen Beitrags, nicht hast.

Wie auch immer: Toleranz zu fordern und von anderen ein bestimmtes Verhalten verlangen oder ihnen sonst den Mund verbieten zu wollen, ist ziemlich mutig von Dir. Ambivalent, aber mutig.

(Und ich würde es an der Stelle sehr begrüßen, wenn nicht jeder mit den Poppen-Begriffen des Jahres 2017, 2016, 2015, etc - Toleranz, Höflichkeit, Respekt, Anstand - um sich werfen würde, um von anderen zu verlangen, sich so zu verhalten, wie diejenigen es gern hätten, ohne zu begreifen, daß genau solche Forderungen alles andere als tolerant, höflich, respektvoll und anständig sind. Da ich jedoch Realist genug bin, weiß ich, daß das nie passieren wird. Und weißt Du was? Kann ich wunderbar mit leben, da ich Dinge, die mich stören, einfach nicht beachten muß. Solltest Du einmal ausprobieren - erleichtert vieles. Nicht nur hier.)

  • Gefällt mir 3
×