Jump to content

Sind Psychopathen besonders gut im Bett?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

ich weis die Frage klingt provokant und vieleicht beleidigend.
Sie ist nicht so gemeint. Eine bekannte von mir hat mir berichtet das ihr Partner derartige Persönlichkeitsmerkmale hat und ist der Überzeugung das Psychopathen dieses besser steuern können. Darüberhinaus sollen sie die Eigenschaft besitzen dem Gegenüber gau das geben zu können was dieser erwartet.

Wie sind eure Erfahrungen?

Gruß

Hormurad


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sind Psychopathen besonders gut im Bett?

Jetzt muss ich auch mal eine dieser kindischen Fragen stellen, die ich sonst so ablehne. Ersetzt ein Schizophrener eigentlich einen GangBang?

Und jetzt im Ernst:

und ist der Überzeugung das Psychopathen dieses besser steuern können

Was genau soll er besser steuern können?

Darüberhinaus sollen sie die Eigenschaft besitzen dem Gegenüber gau das geben zu können was dieser erwartet.

Das halte ich für Nonsens. Da ich aber nie mit einem Psychopathen(in) im Bett war, kann ich das nicht aus eigener Erfahrung beurteilen. Es soll aber auch schon Psychopathen gegeben haben die ihren Sexpartner danach in Plastiksäcken entsorgt haben.

Vielleicht sollte man Psychopath hier noch mal näher definieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

eine bekannte hat mir erzählt das ihr damaliger lover eine bipolare störung hat....(früher manisch depressiv)
wenn er manisch war hat er sie wohl genudelt das ihr hören & sagen verging....bloß kommt dann meist die depressive phase & da war er zu nix zu gebrauchen & noch mehr suizid gefährdet als sonst


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Jetzt muss ich auch mal eine dieser kindischen Fragen stellen, die ich sonst so ablehne. Ersetzt ein Schizophrener eigentlich einen GangBang?



Nein, da Schizophrenie nicht gleichzusetzen ist mit einer multiplen Persönlichkeitsstörung


Aber zum Thema:

Ich habe (zumindest wissentlich) noch keine Psychopathin im Bett gehabt, um dies beurteilen zu können. Jedoch frage ich mich, wie Menschen mit dieser Störung besser auf jemanden eingehen können.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuckoldpaar934
Geschrieben (bearbeitet)

psyschophaten sind kaputte typen mit wenig mitgefühl ,keine emphatie können sich nicht in andere einfühlen... geringe hemmschwelle so leute will man nicht im privatbereich haben... Ich Marc marinas Ehemann war 7 jahre in der fremdenlegion ich kenn so typen ... no angst nur balla balla , no angst ... psysxhophaten oft freundlich nett aber wenn sie abgehen furchtbar balla balla no angst und mit grosser selbstüberschätzung , die meisten noch kampfsportler extrem wehrhaft gegenüber dem normal bürger...Ich möchte heute nichts mehr mit so kapputten zu tun haben und was hat das mit sex zu tun eigentlich wenig .Jeder will doch in ruhe und freiden leben und psyschophaten sind manchmal ne tickende bombe ... mann soll auch fremde mit anderer einstellung achten und respektieren solange niemand persönlich wird ist alles akzeptabel... aber psyschophaten sind leider ein bichen gestört sag ich mal wer will mit so menschen zu tun haben eigentlich keiner.


bearbeitet von Saarfrau

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

@Verhoeven

Ein Psychopath und Schizophrenie sind zwei Paar Stiefel. Dasselbe gilt für manisch-depressive.

ich fürchte auch, daß der Threadstarter nicht weiß, was überhaupt ein Psychopath ist. umgangssprachlich ist das Wort Psychopath auch nicht wirklich definiert...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



Ich habe (zumindest wissentlich) noch keine Psychopathin im Bett gehabt, um dies beurteilen zu können. Jedoch frage ich mich, wie Menschen mit dieser Störung besser auf jemanden eingehen können.



Damit kein Missverständniss entsteht, ich meine die erfolgreichen Psychopathen. Keine Personen die offentsichtlich kriminell geworden sind.

Grade dieser Typus ist meist gegendstand von Hollywood verfilmungen.
Dort wird immer sehr plagtiv dargestellt, das diese Personen deutlich aktiver und zielstrebiger sind.

Diese "Störung" soll übrigens deutlich weniger bei Frauen auftreten als bei Männer.

Da ein Psychopath deutlich weniger Angst, Scharm und andere Gefühle empfindet und damit der Trieb mehr im Vordergrund steht soll er ebenben leistungsfähiger sein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
MOD-Lupeg
Geschrieben

[lu]Da die meisten hier nicht die fachliche Qualifikation haben, um solch ein Thema vorurteilsfrei und sachlich diskutieren zu können, schließe ich hier.
Ich bitte dich, dies in einem Ärzteforum o.Ä. zu diskutieren.

MOD-Lupeg
Team poppen.de[/lu]


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×