Jump to content
Südländer_1980

Männer die Bi sind.

Empfohlener Beitrag

Bondbi
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb giotto94:

Es gibt immer mehr Männer die Bi sind, es gibt immer mehr Männer die auf mollige Frauen stehn, es gibt immer mehr Männer die Geld für Sex bezahlen, es gibt immer mehr Männer die jammern,  es gibt immer mehr Frauen die "ihre Dienste" gegen TG und Großzügigkeit anbieten, es gibt immer mehr Männer die Alles tun um zum Schuss zu kommen- in ein paar Jahren wird es wohl vollkommen üblich und "normal" sein, wenn Männer ganz offen für "Dolly  TG bieten".

 

Grundsätzlich liegt dieses "es gibt immer mehr" einfach daran, dass es seitdem es das Internet gibt, es immer mehr Portale und Möglichkeiten gibt sexuelle Gesuche öffentlich für Jedermann sichtbar zu machen.

Es gibt gefühlt 1 Million Portale dafür Sex/Erotikdates zu suchen.

 

Viele Männer tun eben einfach Alles um zum Schuss zu kommen, Viele dieser Männer bezeichnen sich dann als "aktiv", was meist nicht viel mehr bedeutet, dass es egal ist worin sie ihr Ding versenken.

 

 

dank Internet ist es halt viel Einfacher geworden, mal schnell eine Suchanzeige zu schalten. Was natürlich all die hervorbringt, die sich sonnst nicht die Mühe gemacht hätten oder gar wo real hingehen zu müssen um Kontakte zu suchen. Was man auch am Niveau der Anzeigen sieht, das erheblich gesunken ist,durch die Einfachheit im Netz. Es ist aber auch zu bedenken, dass die Anzahl derer, die letztendlich doch nicht real sich treffen, auch erheblich gestiegen ist. 

Das betrifft vor allem auch die Typen, von denen Mann solche Angebote, wie von Dir geschrieben, bekommt. Kann Dich da beruhigen, dass sind meist nur Tastenerotiker. 

Das Männer alles tun, um zum Schuss zu kommen, deckt sich mit unserer Erfahrung. Aber warum, ist dass so? 

Jetzt komme ich mal auf die Gegenseite zu sprechen, was auch eine Rolle zu der Tatsache hier beiträgt, und damit der liebe mondkuss wieder was zum "über mich lästern" hat.

Frauen bietet sich doch die gleiche Möglichkeit des Internet, der vielen Portale wie den Männern. Warum entwickelt es sich da eher in die andere Richtung? Es werden immer weniger Frauen,  auch die es gegen TG machen, auch immer weniger die Bi sind ect... Wenn ich da an meine Jugend zurück denke, da waren die Anzeigen noch sehr ausgeglichen, da wurde man nicht versetzt. Da war das Niveau entscheidend, was gelaufen ist, nicht die Geldsumme, dass gab es damals nur im Bordell.  Wenn man in ein PK ging, was damals noch richtige Kinos waren, musste man schon großes Pech haben, wenn mal kein Paar anwesend war. 

Respekt und Anstand waren damals aber noch eine Tugend bei den Herren, was sich leider Anfang der 90ger geändert hat. 

Bondbi
Geschrieben

Was ist das für ein Kindergarten hier? Wie kommt man auf Grund meiner Aussagen dazu, dass ich in einer Beziehung mit einem Mann lebe? 

timS1974
Geschrieben
Am 3.3.2018 at 19:21, schrieb Devotin9:

Ich denke nicht, dass sich die Anzahl erhöht hat...

Es ist nur so, es gibt kaum Plattform für etwas, was "anders" ist.

Das muss sich rumgesprochen haben...oder die, die diese Seite entdeckt haben, nie wieder gegangen und immer Neue hinzugekommen sind, da es keine andere Seite gibt, wo sie ihre wahren Bedürfnisse so offen aussprechen können.

 

Auch TV und TS sind hier in großer Menge zu finden.

Wo sollten sie sich sonst registrieren?

Das ist die einzige gute Seite für sie und bisexuelle Menschen, insbesondere bisexuelle Männer, die leider noch verpönt werden!

 

Diesbezüglich kann man poppen.de loben. Entweder man toleriert sie oder man löscht sein Profil 👌

Das ist auch meine Meinung. Und "bi" sein gibt es zudem in allen Schattierungen. Ich bin meinem eigenen Geschlecht gegenüber z.B. erst  über die Jahre immer offener geworden. Heute habe ich auch mit Männern allein  Sex. Das wäre früher für mich nicht in Frage gekommen. Ich denke, dass wir Männer da im Vergleich zu vielen Frauen noch deutlich prüder sind. Wenn zwei Frauen kuscheln oder sich Küsschen geben, sind sie in der gesellschaftlichen Wahrnehmung ja auch nicht mehr gleich Lesben. Bei Männern ist das anders. Ich für meinen Teil musste erst einmal reifer werden, um meine Sexualität in Gänze annehmen zu können. Übrigens sind es meist Homo-Männer, die mich als bi akzeptieren können. Bei Frauen  sucht man da deutlich länger....

Und noch eine These: Frauen, die sich auf bi-Männer einlassen, sind sexuell offener und experimentierfreudiger. Das ist sicher nicht wissenschaftlich zu belegen, aber immerhin ein über die Jahre gewachsener Eindruck.... Vielleicht stellt sich deswegen heute auch jeder Mann, der nicht gleich rot wird, wenn er einen anderen harten Schwanz sieht, als bi hin. Er sagt damit aus, dass er sexuell offen ist und ebensolche Frauen sucht.

 

 

Klavierfinger
Geschrieben

Ich für meinen Teil habe 'bi' im Profil angegeben, weil 'heteroflexibel' nicht angeboten wird.

Ich bin auch ein wenig erstaunt über den Dogmatismus, der hier zu herrschen scheint. Offenbar muss man bei manchen Themen erstmal ein paar Thread-Seiten abwarten, bis ein wenig mehr Vernunft einkehrt.

vor 8 Stunden, schrieb timS1974:

Und "bi" sein gibt es zudem in allen Schattierungen.

Allerdings. Anscheinend sind viele ja noch der Meinung, um 'hetero', 'bi' und 'homo' handele es sich um sorgfältig voneinander getrennte Schubladen (abgesehen davon soll es ja sogar noch Leute geben, die von Bisexuellen verlangen, sie mögen sich doch gefälligst entscheiden; auf die Frage nach den Gründen kommt und kam schon immer nur sinnentleerter Unfug).

Ich mach's mir mal einfach und zitiere Kinsey, der, zur Erinnerung, in den 40ern und 50ern wirkte: "Männer stellen nicht zwei getrennte Populationen dar – eine heterosexuelle und eine homosexuelle. Man darf die Welt nicht in Böcke und Schafe einteilen. Nicht alle Dinge sind entweder schwarz oder weiß. Es ist ein Grundsatz der Taxonomie, dass die Natur selten getrennte Kategorien aufweist. Nur der menschliche Geist führt Kategorien ein und versucht, die Tatsachen in getrennte Fächer einzuordnen. Die lebendige Welt ist ein Kontinuum in allen ihren Aspekten. Je eher wir uns dessen in Bezug auf menschliches Sexualverhalten bewusst werden, umso eher werden wir zu einem wirklichen Verständnis der Realitäten gelangen."

vor 8 Stunden, schrieb timS1974:

Ich denke, dass wir Männer da im Vergleich zu vielen Frauen noch deutlich prüder sind.

Ich vermute(!) mal, das liegt daran, dass zwei küssende Frauen noch weit verbreitet als schön, zwei gleichsam agierende Männer hingegen als ekelig empfunden werden und eine nackte Frau als schön gilt, während ein nackter Mann eher amüsiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass so ein Eindruck einschüchtern kann. Ganz abgesehen von der Internalisierung all dessen, was laut Mehrheitsmeinung ein Mann gefälligst zu sein hat.

vor 9 Stunden, schrieb timS1974:

Und noch eine These: Frauen, die sich auf bi-Männer einlassen, sind sexuell offener und experimentierfreudiger.

Ich würde das so unterschreiben. Bei einer MMF-konstellation in der letzten Neujahrsnacht mit 'nem Bi-Freund und einer Spielkameradin, die zu meinem Glück meine zweigleisigen Tendenzen akzeptiert, hatte ich zwischendurch auch mal mein Gesicht zwischen seinen Beinen - und plötzlich ihre Hand an meinem Hinterkopf... Dabei ist sie doch sonst so sub-lastig... xD

Eine andere vor einigen Jahren quittierte mein damals noch nicht vollzogenes aber geäußertes Interesse eher mit einem Schulterzucken als mit Abscheu. Klar, das ist alles rein anekdotisch, aber hey, wir sind ja nicht in der Situation, mal eben eine Studie anzuberaumen. Mehr, als unseren Eindrücken zu folgen, können wir ja letztlich gar nicht tun.

 

FrenulumLinguae
Geschrieben
Am 3.3.2018 at 13:55, schrieb Südländer_1980:

(Bla bla bla) Was sagt ihr so dazu ?

Ja, du hast Recht.
Und nun?

Robby81
Geschrieben
Am 3.3.2018 at 13:55, schrieb Südländer_1980:

Also liebe Leute,bin wieder mal nach sehr langen Zeit unter euch bei poppen.de . Damals hat es kaum Bi Männer gegeben, was ich jetzt merke jeder zweiter Mann  ist Bi . Egal in welchen Chattroom ich gehe ,die Männer gleich los legen wer will einen geblasen bekommen schlucke auch gerne. Oder bei Pärchen das die Männer meistens auch Bi sind .  Was sagt ihr so dazu ????

Tja.. ich werde auch mein 2tes Erlebnis mit einem Mann bald erweitern..
Ich hatte auch oft mit Paaren Sex..
Die Auswahl ist einfach grösser.. und naja.. warum nicht..
Die Leute sind auch offener als damals..ist doch schön...es geht ja um spass und liebe.. von daher.. sol jeder machen.. :poppen:

Geschrieben

Die Leute sind offener geworden und stehen dazu.

×