Jump to content
Stillhofgeismar

Warum ist die Selbstbefriedigung bei Männern nicht genug, und bei Frauen schon?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

du verallgemeinerst,denn es wird genügend männer und frauen geben,die dir widersprechen werden.

ob masturbieren sexuell ausreichend befriedigt ist eine sehr individuelle frage.da kann man garantiert nicht pauschalisieren.

für mich ist masturbieren kein ersatz für sex,aber eine angenehme ergänzung.ich kann meine phantasie spielen lassen,nicht mehr und nicht weniger,aber eine partnerin ersetzt es für mich auf keinen fall.

cgn_openminded
Geschrieben
denke, dass man das so allgemain nicht sagen kann. es ist ein großer unterschied den sex mit einem partner zu erleben und so zu sexueller befriedung zu gelangen. es ist für mich erstrebenswerter den sex mit jemanden zu haben und zu geniessen. das gilt für alle. bin davon überzeugt. cheers aus köln
Geschrieben
Qualität über Qantität *Scherz-of :-)
Magnifica
Geschrieben (bearbeitet)

selbstbefriedigung kann schon ausreichend sein, wenn es sonst nur männer oder frauen gibt, die einfach sexuell nicht reizen. solche leute gibt es, die wirklich keinen ansprechend genug finden.... bis halt mal irgendwann zufällig einer daher kommt der dann doch reizt.

bearbeitet von Magnifica
Geschrieben
Am 2.3.2018 at 02:32, schrieb Stillhofgeismar:

wieso die Selbstbefriedigung bei Männern irgendwann nicht mehr ausreicht und bei Frauen immer öfter bevorzugt wird?

Wie kommste darauf? Also mir reicht das. Sogar nur alle zwei Wochen mal, wenn ich überhaupt Zeit und Motivation hab. Steht jetzt insgesamt nicht all zu hoch auf der Prioritätenliste.

Zugabe83
Geschrieben

Wenn der Partner die Selbstbefriedigung dem Sex vorzieht, machst du dir zurecht Sorgen. Was ich aber gelernt habe, es hilft mit dem Partner drüber zu reden, was ihr gefällt, was nicht und was für Wünsche und Vorstellungen es gibt.

Als Single ist die Selbstbefriedigung doch der einfachste Weg zur "Entspannung". Ein schöner, aber natürlich fehlt einem irgendwann was und man wünscht sich mal wieder "richtigen" Sex. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da Frauen und Männer so unterschiedlich ticken. ;)

Nitrobär
Geschrieben

Es ist generellnicht so .Zu Einzelfällen kann ich nur sinnvoll  Stellung nehmen wenn sie mir bekannt sind ,hier klar nicht der Fall .

Greenjay
Geschrieben
Also ich kann da nur von mir sprechen und weiß nicht ob das allgemeiner gilt. Da ich zu introvertiert bin nach Sexkontakten zu suchen, auch nicht die Zeit für eine Freundin hab, und ein die meine Interessen und Einstellungen so teilt, dass ich mir da gar nicht extra Zeit vom Alltag nehmen muss, da sie direkter Teil davon wäre, noch nicht gefunden hab, hatte ich noch nie Sex, kann Sex und Selbstbefriedigung also nicht direkt vergleichen, aber was mir bei letzterem fehlt ist einfach Körperkontakt. Ich hab gar nicht so das Bedürfnis nach Sex, sondern wäre zum Beispiel mit kuscheln schon vollig zufrieden. Das sexuelle Verlangen ist durch Masturbation recht leicht zu befriedigen. Aber entsprechend würde ich wohl trotzdem Sex vorziehen, wenn ich die Wahl hätte.
Elvirahier
Geschrieben
Am 3/2/2018 at 02:32, schrieb Stillhofgeismar:

Lag es an meiner Partnerin?

An Mir?

 

Am 3/2/2018 at 10:52, schrieb Engelschen_72:

Wer soll da eine Antwort drauf geben???

Ganz klar die Partnerin.

Geschrieben
Am 2.3.2018 at 02:32, schrieb Stillhofgeismar:

Ich möchte hier eine Diskussion auslösen, wieso die Selbstbefriedigung bei Männern irgendwann nicht mehr ausreicht
und bei Frauen immer öfter bevorzugt wird?

Also - ich weis gar nicht, wovon du redest, @TE

Ein Orgasmus ist kein vitales Grundbedürfnis, darauf kann man auch Jahrzehnte ohne gesundheitliche Probleme verzichten, siehe zölibatär lebende Leute..

Und mir persönlich helfen meine Hände bis jetzt über jede Frauen-ferne Lebensphase bestens hinweg. Reicht prima.
Auch schon mal Jahre.
Ehrlich gesagt - selbst in den Zeiten in denen ich die Wahl habe, ist mir Selbstbefriedigung manchmal lieber als Sex mit Partnerin - finde ich selbst innerhalb einer Beziehung oft unkomplizierter als den "Paarungstanz" aufzumachen.

Also was willst du damit bezwecken, daß du hier über eine "Tatsache" diskutieren willst, die nichts als eine bissl abstruse Behauptung deinerseits ist?

Ich vermute ja: du hast ein Bedürfnis-Ungleichgewicht mit deiner aktuellen Partnerin.
Und würdest dir gerne hier für deine Weltsicht, daß "ein Mann eben öfter mal ficken muss" Zuspruch verschaffen. Klar lliegt es an der PArtnerin wenn sie nicht so oft will wie du. Woran denn sonst? ;)

Tut mir leid - von mir gibtsfür dich nicht das erwünschte sondern bloß ein ungläubiges "Hä?!!" 
Denn entweder betreibst du Propaganda oder du liegst erstaunlich schief.

Weehhl
Geschrieben

Frauen sind einfühlsamer und gehen mit ihrer selbsbefriedigung anders um meine Meinung 

m83-sucht
Geschrieben

Ist bei mir manchmal auch so... Ficken ist was anderes als wichsen. Manchmal brauch ich es einfach, die Gurke nach meinen Wünschen zu bearbeiten. Obwohl der Sex echt gut ist, aber Masturbation hat einfach nochmal was anderes.

maho12
Geschrieben

Selbstbefriedigung ist salopp gesagt "rauf-runter" oder "hin und her", beim Sex kommen eben noch paar Sinne dazu: Geruch, Haptik, Geschmack.....bspw.

 

Außerdem: mit wem knutschst Du bei SB?

Inolatv
Geschrieben
Am 2.3.2018 at 02:32, schrieb Stillhofgeismar:

wieso die Selbstbefriedigung bei Männern irgendwann nicht mehr ausreicht und bei Frauen immer öfter bevorzugt wird?

Lag es an meiner Partnerin?

An Mir?

Wenn es eine Frau gibt, die sich lieber selbst befriedigt, könnte ich mir schon einen Grund vorstellen. Sie müsste den Mann erst einmal keusch halten. Damit die Lernfähigkeit unterstützt wird und es nicht immer zwischen Beinen knallt, sondern auch mal in der Birne. Welche Frau möchte sich die Arbeit machen. Der Mann, dem Selbstbefriedigung nicht mehr reicht, ist nicht in der Lage, selbständig zu denken. Er wird von seinen Trieben gesteuert, durch die Pornowelt zum Beispiel, die nun mal auch nicht das reale Leben ist. Sprich, er sieht den Wald vor lauter Bäume nicht. Und Frau macht es sich dann lieber selbst. Und wenn das Spielzeug mit Vibration ist, dann ist es nicht mal hohl von innen.

Ist nur eine Möglichkeit. Ob es so einen Fall/Fälle gibt, keine Ahnung. Menschen sind nun mal verschieden, von daher kann man es nicht pauschal beurteilen

N4sty
Geschrieben
Am 2.3.2018 at 02:32, schrieb Stillhofgeismar:

Hey liebe Poppen.de Community!

Ich möchte hier eine Diskussion auslösen, wieso die Selbstbefriedigung bei Männern irgendwann nicht mehr ausreicht und bei Frauen immer öfter bevorzugt wird?

Lag es an meiner Partnerin?

An Mir?

Oder ist das generell so? 

Ob man das so pauschal sagen kann bezweifle ich. Woran es bei dir/euch lag wisst wohl nur ihr beide.

Was ich jedoch sagen kann ist dass ich nach einem Besuch von poppen.de maximale Unlust verspüre. War deine Frau viell. hier angemeldet? :clapping:

×