Jump to content
Muscle42857

Neigungen einfach abstellen?

Empfohlener Beitrag

Nitrobär
Geschrieben

@Happiny

Das sehe ich nun mal anders , auch wenn es für die Meisten unvorstellbar sein mag ,

 halte ich Das ohne Sehnsucht für durchaus machbar .

Erfüllung wird dann durch andere Lebensbereiche gegeben .

Hades638
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Nitrobär:

Natürlich kann man Neigungen auch abstellen ,

der Mensch an sich ist durchaus in der Lage rein willentlich zu entscheiden .

Jeder pädophile wäre froh wenn das gehen würde.

 

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

ich muss auf nichts verzichten, der mann den ich mir aussuche passt.

  • Gefällt mir 2
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb Hades638:

Jeder pädophile wäre froh wenn das gehen würde.

Ich bin der Meinung, eine Neigung zu haben und dieser auch nachzugeben, sind zweierlei. Niemand zwingt einen Pädophilen, seine ekligen Fantasien auszuleben.

Samira-cat
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Magnifica:

ich muss auf nichts verzichten, der mann den ich mir aussuche passt.

Genau das! Wieso Kompromisse machen? Ich bin zu alt dazu!

schwandorfer01
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Wirsehenuns:

 der eigene Partner sollte die Person sein die einen am besten kennt. Und der man am meisten vertraut.

Ich glaube es wird keine Partnerschaft geben wo sich beide komplett zu 100 % kennen.

Da wird die/der beste Freundin/Freund gewisse Dinge bzw. Einzelheiten kennen wo der eigene Partner nicht weiß, was in der Vergangenheit war. Da bin ich mir absolut sicher.

Einfaches Beispiel: Wenn über etwas geredet oder auf ein bestimmtes Thema angespielt wird (Swingerclub oder Fetisch) und der Partner oder Partnerin geschockt oder entsetzt reagiert, dann wird der oder die Partnerin über das erlebte Ereignis wohl schweigen und es wird immer ihr/sein Geheimnis bleiben.

Geschrieben

 

vor 1 Stunde, schrieb Nitrobär:

... halte ich Das ohne Sehnsucht für durchaus machbar .

Erfüllung wird dann durch andere Lebensbereiche gegeben .

 

Zur Erinnerung. Ich schrieb folgendes:

vor 1 Stunde, schrieb Happiny:

Abstellen wird man sie nicht können. Die Sehnsucht wird bestimmt bleiben. Wenn auch nur ganz tief versteckt.

Aber man kann sich ganz sicher entscheiden, ob man etwas ausleben möchte oder nicht.

 

vor 38 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Ich bin der Meinung, eine Neigung zu haben und dieser auch nachzugeben, sind zweierlei. Niemand zwingt einen Pädophilen, seine ekligen Fantasien auszuleben.

@SevenSinsXL daher kam dann wohl auch der Einwurf von Hades. Nehme ich an. Das ist ein Punkt auf den ich auch gar nicht näher eingehen möchte. Das sollte jetzt nur nochmal an Dich zur Erklärung gehen.

 

Früher war homosexualität auch noch nicht so verbreitet und gesellschaftsfähig wie heute. Früher haben Männer tatsächlich geheiratet, eine Familie gegründet, ihre Neigung verleugnet weil es sich so nicht gehört. (Und dann viel später die Familie wegen einem Mann verlassen)

Verleugnen heißt aber doch nicht einfach abstellen.

Ich glaube nicht, dass das nachhaltig funktioniert.

 

 

 

spinner105
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Glutenfrei:

Ich hatte noch nie eine Partnerin mit der ich irgendwelche Neigungen ausleben/ausprobieren konnte. Ich hab das also immer einfach ignoriert. 🤷‍♂️

Komplett ignoriert oder außerhalb von Partnerschaften ausgelebt?

FräuleinSapio
Geschrieben
Ich habe nicht so viele Neigungen, aber auf selbige würde ich auf keinen Fall verzichten.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb spinner105:

Komplett ignoriert oder außerhalb von Partnerschaften ausgelebt?

Ich lebe nichts außerhalb von Partnerschaften aus, wenn ich in einer Partnerschaft bin.

Nö. Einfach ignoriert.

  • Gefällt mir 1
Hades638
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb SevenSinsXL:

Ich bin der Meinung, eine Neigung zu haben und dieser auch nachzugeben, sind zweierlei. Niemand zwingt einen Pädophilen, seine ekligen Fantasien auszuleben.

Doch seine Neigung. In der Kindheit gebildet.

 

Wird er getriggert , gibt es Probleme.

 

 

Info :  70 % der jenigen sind selbst als Kind missbraucht worden.

Wo setzt man da am besten an, um diesen Kreislauf am besten zu durchbrechen?

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben

Ich habe einen leichten Beckenschiefstand. Ist das eine Neigung? Denn wenn diese die Ursache für meine Rückenschmerzen ist, würde ich sie SEHR gern abstellen.

 

 

:stuck_out_tongue:

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb schwandorfer01:

Ich glaube es wird keine Partnerschaft geben wo sich beide komplett zu 100 % kennen.

Da wird die/der beste Freundin/Freund gewisse Dinge bzw. Einzelheiten kennen wo der eigene Partner nicht weiß, was in der Vergangenheit war. Da bin ich mir absolut sicher.

Einfaches Beispiel: Wenn über etwas geredet oder auf ein bestimmtes Thema angespielt wird (Swingerclub oder Fetisch) und der Partner oder Partnerin geschockt oder entsetzt reagiert, dann wird der oder die Partnerin über das erlebte Ereignis wohl schweigen und es wird immer ihr/sein Geheimnis bleiben.

Genau ist das Geheimnis der vielen unglücklichen Beziehungen.

  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Hades638:

Wird er getriggert , gibt es Probleme.

Das ist dann aber keine Neigung mehr, sondern eine psychische Krankheit.

Hades638
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb SevenSinsXL:

Das ist dann aber keine Neigung mehr, sondern eine psychische Krankheit.

Hmmmm wäre in dem Fall fettleibigkeit auch , und die Neigung ist auch nicht gesund. 

 

Wo wir dann wieder die Frage haben ist homosexuallität eine Psychische Erkrankung wie man das mal haben wollte ? 

 

SevenSinsXL
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Hades638:

Hmmmm wäre in dem Fall fettleibigkeit auch , und die Neigung ist auch nicht gesund. 

Der Zusammenhang erschliesst sich mir nicht.

Selene09
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Salamobratfett:

Ich habe einen leichten Beckenschiefstand. Ist das eine Neigung?

Ein guter Orthopäde wird dir diese Frage beantworten können. ;)

Nic-77
Geschrieben
OT: @Salamobratfett: ich empfehle Ostheopathie
Geschrieben
Also wenn nur einer auf eine bestimmte Neigung steht wird es schwer. Da der andere sich kaum dazu breitschlagen lassen wird nur aus gutmütigkeit da mitzumachen. Man kann sich solche schon abgewöhnen wird auf jedenfall sehr schwer. Oder eben ausserhalb der Beziehung suchen.
Geschrieben
Ob du dir dafür dann vom Partner das Okay holst oder nicht musst du selbst entscheiden.
Frei2018
Geschrieben
Ich würde mal sagen, es kommt darauf an, ob es eine Neigung oder ein Fetisch ist. Auf Neigungen kann man durchaus verzichten, aber wenn es ohne diese Praktik nicht geht, hat man eben kein Match. Dann sollte man überlegen ob man sein Glück nicht besser woanders sucht... vorausgesetzt der Partner kann mit der Praktik nicht Leben, die dem einen sooo wichtig ist.
  • Gefällt mir 1
HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb Nic-77:

OT: @Salamobratfett: ich empfehle Ostheopathie

Danke. Hat aber nicht geholfen. Wie so vieles andere auch nicht...

Sport/Bewegung ist gut. Aber dennoch könnte es besser sein.

 

Aber genug OT... ;) 

Geschrieben

Ich kann so schlecht nachvollziehen, warum ein Partner nicht alles (sexuell) für den Anderen tun mag. Wenn man liebt, wünscht man seinem Partner doch Erfüllung?!

Und wenn man etwas nicht erfüllen kann/mag, dann werde ich doch kreativ oder lasse ihn ziehen und seine Erfüllung woanders bekommen. Voraussetzung ist natürlich, dass man über den Tellerrand hinaus schauen kann...nur Sex ist halt noch lange keine Liebe!

Früher oder später wird die Beziehung doch sonst zerbrechen und das muss aus sexueller Unzufriedenheit doch wirklich nicht sein...finde ich 😊

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden, schrieb Muscle42857:

►Wenn nicht, könnt ihr einfach auf eure sexuelle Neigung verzichten? ►In einer Beziehung geht es ja um mehr als Sex, aber genauso geht es ja darum auch sexuell glücklich zu sein ...

Gibt es nicht schon alleine deshalb, ähnlich wie im kostenpflichtigen Sex Gewerbe, eine Existenzberechtigung für diese Seite?

Hier geht es doch nicht vordergründig um Sex innerhalb glücklicher Beziehungen.

Und selbst wenn, dann kann man diese ja sogar noch zusammen ausleben. Verzichten wäre hier, meiner Meinung nach, doch der falsche Ansatz. :confused: 

bearbeitet von Anaconda_XS
  • Gefällt mir 3
Marie-Anne
Geschrieben

Also ich verzichte gerne, auf die eine, oder andere sexuelle Neigung, so lange gemeinsame Neigungen vorhanden  sind.

Aber da es für mich, nie nur um Sex geht, interessiert das hier sowieso niemanden.

  • Gefällt mir 4
×