Jump to content

Vertrauen

Empfohlener Beitrag

RubensChaos
Geschrieben
Danke Claudia.. ich hab gerade schon an mir gezweifelt, weil ich es nicht verstanden habe, was da steht :-D
  • Gefällt mir 3
BerlinerMaedchen
Geschrieben
Ich halte erstmal keinen Menschen für schlecht oder habe Bedenken, dass mein Vertrauen nicht verdient wäre. Dennoch bin ich jemand, der nicht leichtfertig vertraut. Worte sind für mich nur Worte, erst Taten zeigen, ob mein Gegenüber mein Vertrauen verdient hat. Vertrauen zeigt sich für jeden anders...
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vertrauen muss man aufbauen es muss wachsen in einer beziehung wenn mann keine beziehung hat und nur einen schnellen fick sucht ist da auch kein vertrauen
OneEyeBlind
Geschrieben
Intuition, wenn Du sie hast und sie auch wahrnimmst kannnst Du zuallerst mal Dir vertrauen.
  • Gefällt mir 2
valens-fidus
Geschrieben
Tja, wo man so was fest machen soll erschließt sich mir auch nicht! Sind da Drogen im Spiel gewesen? Orientieren kann man sich an klar verständlichen Fragen und Statements. Versuchs einfach nochmal. LG
  • Gefällt mir 2
michael1410
Geschrieben

Klar hab ich Vetrauen. Ich vertraue darauf, das sich Vertrauen nur entwickeln kann. Wiran man dies festmacht? Da gibt es kein Rezept, wie so oft ist es eine Summe von Kleinigkeiten. 

Sber Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit ist immer die Grundlage. Der Rest ergibt sich aus Gesprächen und die damit verbundene Offenheit.

Thewayyoulikeit
Geschrieben
Vertrauen ist gut, ein grüner Haken ist besser
  • Gefällt mir 2
blueant
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Theresis:

Ne Frage: woran orientiert ihr euch?

Beim wandern am Kompass

Beim Autofahren an der Strassenverkehrsordnung

Beim Vertrauen am Rat meiner Oma: Mädle pass uff, der Wolf kommt im Pelz

bearbeitet von blueant
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Vertrauen ergibt sich durch Ehrlichkeit und seinem Verhalten. Beides muss bei mir stimmen ansonsten kann ich nicht vertrauen aus angst verletzt zu werden. Lg Silke
Geschrieben
Warum hast du nicht einfach den Text aus deinem Profil genommen ? Wäre verständlicher gewesen.
  • Gefällt mir 1
Doktor-Fötzchen
Geschrieben
Wenn es Peng macht ist alles vergessen und egal👮😉😂
Gladiole1
Geschrieben
Sorry.. Aber ich verstehe die Frage gar nicht..
  • Gefällt mir 3
BBWBellyDonna
Geschrieben
Ein ganz klares Vielleicht....
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich finde die Frage sehr gut, interessant, und ich selbst bin gerade mal gespannt was da wohl für Antworten gegeben werden.
Weibsbild1979
Geschrieben
Ne Frage,.....worum geht's eigentlich?
  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben
Ähm, zu wem? Wann? In welchem Kontext?
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 47 Minuten, schrieb Theresis:

Habt ihr Vertrauen

Ich verstehe die Frage nicht mal. Bitte präzisieren. :)
Was genau meint "habt ihr Vertrauen"? Ob ich anderen Menschen vertraue? Naja, ich muss notwendigerweise glauben, was sie sagen. Eine andere Art der Überprüfung habe ich nicht.
 

 

vor 47 Minuten, schrieb Theresis:

oder macht

Im Sinne von "etwas machen" oder im Sinne von "Macht haben" (inklusive Rechtschreibfehler, weil Macht dann groß geschrieben wäre...)?

vor 48 Minuten, schrieb Theresis:

oder es ergibt sich etwas...

Was genau soll sich ergeben? Das Vertrauen? Die Frage ist: Ist eine Art Grund-Misstrauen vorhanden, sodass sich Vertrauen erst mal aufbauen muss. Grundsätzlich betrachte ich Menschen erst mal als neutral. Würde ich ihnen misstrauen, würde ich ja unterstellen, dass sie mir etwas böses wollten. Warum sollte ich das annehmen? Welchen Grund hätten die, mir etwas böses zu wollen? Also, insgesamt tendiere ich dazu Menschen weder zu ver- noch zu misstrauen. Die sind erst mal schlicht einfach da. Und ich muss glauben, was sie sagen, da es keine nachhaltige Möglichkeit gibt, das Gesagte zu überprüfen und keinen Grund es in Zweifel zu ziehen.

vor 51 Minuten, schrieb Theresis:

Ich stelle diese Frage, weil ich überhaupt keine Ahnung habe, wo man dies fest macht...

Das mag jetzt etwas interessant klingen....

Nein, es klingt verwirrend. Wie "nicht zu Ende gedacht". In der Frage fehlen spezifische Inhalte, ohne die eine Beantwortung nicht möglich ist. "Wo" (besser an welchen Merkmalen), willst du was genau fest machen? Ob du nun jemandem Vertrauen kannst oder nicht? Nun ja, an bewiesenen Zahlen, Daten und Fakten. Wenn du nicht glaubst, wie alt jemand ist, lass dir den Ausweis zeigen. Da steht dann auch der Name drauf. Wenn du nicht glaubst, ob jemand Single ist - naja, eine Hausdurchsuchung nach einer Heiratsurkunde wird nicht viel nutzen oder? Fotos einer anderen Frau sind allenfalls Indizienbeweise. Also: Ohne verifizierte Daten, lässt sich nicht fest belegbar beweisen, ob einer Aussage vertraut werden kann oder nicht.

 

vor 55 Minuten, schrieb Theresis:

Ne Frage: woran orientiert ihr euch?

Ich nehme hin, was ist. Ich kann nicht abschließend prüfen, ob eine Information wahr ist oder nicht. Und ich will auch nicht jedem mit Misstrauen begegnen. Wie gesagt: Ich betrachte Menschen zunächst mal als neutral, solange ich keinen Grund sehe, dass die mir aktiv schaden wollen würden.

Ich mache allerdings Einschränkungen bei psycho-sozial instabilen Menschen. Die neigen zu unvorhersehbaren Verhaltensmustern, mit denen ich überhaupt nicht klar komme und ich habe da die persönliche Erfahrung gemacht, dass die durchaus auch gefährlich sein können. Sobald ich derlei erfahre oder vermute bin ich tatsächlich erst mal äußerst vorsichtig.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Theresis:

Habt ihr Vertrauen oder macht oder es ergibt sich etwas...

Ich stelle diese Frage, weil ich überhaupt keine Ahnung habe, wo man dies fest macht...

Das mag jetzt etwas interessant klingen....

Ne Frage: woran orientiert ihr euch?

 

Domino80
Geschrieben
Orientierung gibt das Bauchgefühl, die Intuition und die eigenen Erfahrungen. Vertrauen kommt später und wächst, aber nicht online durch Austausch von Buchstaben und Bildchen.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Bei so vielen kranken auf dieser Welt kann man sicher nicht blind vertrauen. Vertauen kann man nicht kaufen, man kann es sich nicht selbst nehmen ... Vertrauen ist ein Geschenk, was man sich verdienen muss. Vertrauen braucht Zeit, wer keine hat, soll es eben lassen.
  • Gefällt mir 1
×