Jump to content

Nymphomane Maenner

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich mag Sex oft und gerne. Kuscheln, ihre Hand halten, küssen usw usw.

Bin ich deshalb Sexsuechtig ???

Wie sind so Eure Erfahrungen in diesem Bereich ??? Schwer vermittelbar ???

 

Wirsehenuns
Geschrieben
Bestimmt nicht. Du magst es nur gern. Also ich bin bekennend Ess süchtig. Ohne Essen kann ich nicht leben.
Unschuldig71
Geschrieben
Wo genau Sexsucht beginnt vermag Ermessenssschr sein. 😊
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Süchtig ist jemand der seine Sucht nicht stillen kann, der nach dem Sex gleich denkt ich brauche es noch mal und danach noch mal usw. Der trotz allem nicht die Befriedigung findet. Das ist dann Nymphoman. So lange du noch die Befriedigung verspürst und zufrieden bist denke ich mal ist alles OK
  • Gefällt mir 2
Hades638
Geschrieben
Ich wusste nicht das der Austausch von Nähe, Händchenhalten , kuscheln , küssen unter Sex fällt ? Ich definiere Sex anders . Vielleicht liege ich ja da nun falsch ??
Crimson_idol
Geschrieben
Sex zu mögen und Sucht auf den zu haben ist nicht direkt Nymphomany. Mehrheit von uns magt und treibt Sex. Als ich Solo geworden bin, bin deswegen Sex-Hungrig, habe auch mehr Bock auf Sex und denke, dass ich es zwei-drei Mal pro Tag locker schaffe, obwohl vorher in der Beziehung war ich auch zufrieden es gelegentlich zu haben. Wir sind immer auf der Suche nach was, was uns fehlt.
Geschrieben
Das würde mich auch interessieren. Ich habe auch oft und gerne guten ausgiebigen Sex mit allem was dazugehört. Ich bin da ziemlich offen für Alles. Ich renne aber nicht rum wie ein Tieger der alles bespringt was nicht bei drei auf dem Baum ist. Ich habe das Gefühl es gibt da auf weiblicher Seite die zwei Lager, Vorsicht Hallodri (obwohl ich das immer Vorweg kläre) und dann die Frauen, die sich davon eher angezogen Fühlen, da man ein Stück weit die Verantwortung abgeben kann. So hab ich das bisher erlebt. Ich war lange Jahre in einer treuen und ehrlichen Beziehung und kann Frauen verstehen, die von vorneweg auf eine feste Beziehung aus sind. Ich für meinen Teil genieße im Moment meine Unabhängigkeit. Kann aber nicht verstehen was an einem ehrlichen und gesunden Umgang mit Sexualität so schlimm ist ?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Oft ist ein relativ dehnbarer Begriff, für manch einen ist einmal im Monat schon zuviel des Guten.
FoldyFlaps
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Michael698:

Ich mag Sex oft und gerne. Kuscheln, ihre Hand halten, küssen usw usw.

Bin ich deshalb Sexsuechtig ???

Wie sind so Eure Erfahrungen in diesem Bereich ??? Schwer vermittelbar ???

 

du bist nichht nymphoman sondern ein Kuschelmonster.

Ja, Kuschelmonster sind schwer vermittelbar, hier ein kopierter text, da fremdlinks verboten:

3 Männer-Typen, die weder für Sex noch für eine Beziehung taugen

► Typ Nr. 1: Kuschelmonster

Er will ständig schmusen. Er läuft händchenhaltend mit dir durch die Stadt, im Restaurant krault er selbstverges­sen deinen Unterarm. Er lehnt den Kopf an deine Schulter, wenn ihr gemeinsam auf dem Sofa sitzt, und streichelt deine Wange, wenn du im Supermarkt an der Kasse stehst. Klingt süß, nervt aber nach kürzester Zeit gewaltig.

Das Kuschelmonster ist wie ein alter Kater, der hochgradig liebesbedürftig ist. Außerdem ist er süchtig nach Aufmerksamkeit.

Sex macht dem Kuschelmonster irgendwie Angst. Viel­leicht, weil das Kuschelmonster denkt, es sei schlecht im Bett. Oder weil es mal gelesen hat, dass Frauen ein lan­ges Vorspiel wichtiger finden als den Beischlaf an sich. Wenn du das Kuschelmonster kennenlernst, findest du seine körperlichen Avancen ja erst einmal ziemlich rüh­rend, aber bald schon nervt dich seine bremsende Art. »Mach mal langsam, Baby«, »Wir haben doch sooo viel Zeit«, sagt es, wenn du seiner Meinung nach zu schnell rangehst. Denn seine wahre Passion heißt Petting. Wahr­scheinlich schlaft ihr das erste Mal nach sechs Monaten miteinander, aber nur, weil du das Kuschelmonster quasi dazu zwingst. Verführung stellst du dir anders vor. Zu Recht.

Das Kuschelmonster ist zwar ein Romantiker, leider ver­wechselt es Langsamkeit mit Leidenschaft.

Zum Geburtstag schenkt es dir grundsätzlich einen Gut­schein für irgendein Wellness-Hotel samt Partner-Treat­ment. Während ihr dann nebeneinander im Bademantel auf dem Daybed liegt, greift das Kuschelmonster zu dir rüber. Auch abends beim Fünf-Gänge-Menü hält er mit der rechten Hand die Gabel und mit der linken deine Hand. Das Kuschelmonster sucht ständig Augenkontakt mit dir. Irgendwann kannst du gar nicht mehr anders, als wegzusehen.

So harmlos das alles klingt, das Kuschelmonster hat durchaus boshafte Züge: Beachtest du das Kuschelmons­ter ein paar Minuten lang nicht oder ziehst reflexartig dei­nen Arm zurück, weil du bereits eine wunde Stelle von seiner Kraulerei hast, wird das Kuschelmonster zickig. Dann bestraft es dich mit Liebesentzug. Das macht dem Kuschelmonster allerdings viel mehr aus als dir. Deshalb kapituliert es meistens schon nach kurzer Zeit. Trotzdem diskutiert es mit dir euren Beziehungsstatus. »Ich habe das Gefühl, du liebst mich gar nicht …«, sagt das Ku­schelmonster und schmollt. Du musst es dann streicheln und vom Gegenteil überzeugen, obwohl du innerlich bro­delst.

Das Kuschelmonster manipuliert dich emotional. Für das Kuschelmonster ist die Schmuserei eine Währung eurer Liebe, die es sehr bewusst für oder gegen dich einsetzt.

Das ist kindisch und lächerlich. Außerdem funktioniert das nicht, denn dir geht die Kuschelei ja bald schon gehö­rig auf die Nerven, der Typ schadet sich also grundsätz­lich selbst. Reden kann man mit ihm sowieso nicht, weil er sich, wenn es ernst wird, auf dem Teppich in Embryonalstellung zusammenrollt und seine Arme nach dir ausstreckt. Weil du aber einen Mann und kein Baby als Partner haben möchtest, musst du das Kuschelmonster bald schon deutlich in seine Schranken weisen. Leider wird das nicht viel helfen. Der Mann kann nicht anders.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Wir haben auch oft sex. Aber ich glaube süchtig sind wir deshalb nicht... 😀
Bicolour
Geschrieben

Männer können gar nicht nymphoman sein, das ist den Frauen vorbehalten. Entweder Satyriasis oder eben schlicht Sexsucht trifft es dann wohl eher :coffee_happy:

  • Gefällt mir 3
kissingdragon
Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb FoldyFlaps:

3 Männer-Typen, die weder für Sex noch für eine Beziehung taugen

► Typ Nr. 1: Kuschelmonster

Und die beiden anderen Typen? Lass mich nicht dumm sterben!

Ich will wissen, ob ich zu gebrauchen bin (da war jetzt nur ein kleines Wortspiel drin...)

FoldyFlaps
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb kissingdragon:

Und die beiden anderen Typen? Lass mich nicht dumm sterben!

Ich will wissen, ob ich zu gebrauchen bin (da war jetzt nur ein kleines Wortspiel drin...)

Traumapatient und Sextremist. warte ich schicke dir den link.

Geschrieben
Kuscheln, Händchen halten und dann auch noch küssen? Das klingt sehr bedrohlich...lass das bloß nicht chronisch werden ;-)
  • Gefällt mir 4
1of12
Geschrieben
Meine Erfahrungen in welchem Bereich? Sexsucht 0. Sex ist toll, Kuscheln ist toll, allgemein Nähe zu.Menschen die ich mag ist toll. Wer ist schwer vermittelbar? Oder was? Du? Das Thema? Ob du eine Suchterkrankung hast kannst du nur selbst sagen.
maggu73
Geschrieben
Sex sucht ? Nein warum ? Ich mag auch täglich m44 Sex .
Gospodin1
Geschrieben
Bei dir ist, wie Du dich selbst beschreibst, alles normal. Musst dir deswegen keine Gedanken machen.
Geschrieben
Ich könnte auch min. einmal täglich ..... hoffe aber ebenfalls, dass das nichts mit Sexsucht zu tun hat ..... leider fehlt mir zur Zeit die Gelegenheit dazu
bimann111111
Geschrieben
Glaub mir Nymphoman zu sein ist nicht schön. Eher eine Belastung. Da geht es nicht darum ob du schwer vermittelbar bist. Sondern um dich, dein ganzes Umfeld u.s.w.
  • Gefällt mir 1
Saarkater
Geschrieben
Denke auch das es ganz normal ist...
Geschrieben

bei männern heißt es"satyriasis"und ist erst vorhanden,wenn du alles andere dem sex unterstellst und die befriedigung zum eigentlichen inhalt deines tages wird.bis dahin hast du nur einen ausgeprägten trieb,der vom durchschnitt des verlangen abweicht.

  • Gefällt mir 1
DerLustvolle22
Geschrieben
Ich mag es auch oft und gern kommt selten vor das ich keine Lust habe aber ich glaube nicht das ich sa Sex süchtig bin.
Geschrieben
Ne jeden Tag habe ich keine Lust! Ein paar Tage kein Sex macht die Freude und die Lust auf das nächste mal noch größer.
×