Jump to content
Sklavin_ges36

Beziehung zu einer Hure

Empfohlener Beitrag

supermasseurHH
Geschrieben
Also ich habe jahrelang eine Hure als Freundin gehabt - und es war mir weder peinlich, noch war sie bösartig. Ich hab sie geliebt - bis sie leider durch einen Unfall zu Tode kam. Ich wäre gern wieder mit einer Hure zusammen - es war wunderschön mit ihr, und sie wusste vor allem, w i e man einen Mann sexuell glücklich macht (anders natürlich auch ...)
MDettmold81
Geschrieben
Und schon sind wir wieder an dem Punkt,an dem es ausgeartet ist und ein Glaubskrieg herrscht
Andre521
Geschrieben

@Dredd42Noch ein Tipp. Aggression ist die reaktion der Frustration. Also .. ersteinmal die Frustration beseitigen

berlin_er44
Geschrieben

Ich war ein halbes Jahr mit einer Dame zusammen die Nebenher im Puff arbeiten war. Da war es in der Bez nicht Monogam sondern zusammen offen mit Clubs etc. Abet es wurde vetheimlicht. Die Oberkrönung war ein Clubbesuch mit ihrer Freundin die sich im Nachhinein als Arbeitskollegin herrausstellte. Von der Sache A her kein Problem..ist ja eh alles Safer, aber Punkt b ist die Ehrlichneit. Ich kann nicht behaupten ich mache dies als Beruf, aber mache was anderes.. und ich war noch so blöd helfen zu wollen, da raus zu kommen. Aber beim Geld scheiden sich die Geister..

Und für alle die jetzt gleich rauskommen man muss das doch merken.. Nein, wenn man 25km auseinander wohnt, einmal die Woche sieht...dann hat man nur das Bild vor Augen was man sieht....

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Andre521:

@Dredd42Noch ein Tipp. Aggression ist die reaktion der Frustration. Also .. ersteinmal die Frustration beseitigen

Aggression ist etwas ganz anderes. Aber schön dass du dir raus nimmst, Dinge auch noch zu klassifiezieren. Erst wolltest du was schreiben. Dann fiel dir nichts mehr ein. Dir meine Meinung zu sagen, hat nix mit Aggressionen zu tun Wendylein

adoreCuddling
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Devotin9:

für den Man Butter auf Brot schmiert...

Wieso sollte sie das denn tun, dafür braucht Mann ja nun wirklich keine Frau! :jumping:

Befana
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Sklavin_ges36:

im Übrigen finde ich es doch merkwürdig, manche beteiligen sich hier groß am "Gespräch" ,können aber nicht angeschrieben usw werden. Fangt ALLE mit Ehrlichkeit an....

Was hat das sich am Tread beteiligen, denn mit der eigenen Anschreibbarkeit zu tun? Doch wohl rein gar Nichts! Oder war Deine Intention, als Du diesen Tread erstellt hast, von der Hoffnung getragen, auf diese Art, bei Frauen durch den Filter zu kommen? Tja... Dumm gelaufen! Die Meinung kann man auch bei geschlossenen Filtern, schreiben. ;)

Devotin9
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb adoreCuddling:

Wieso sollte sie das denn tun, dafür braucht Mann ja nun wirklich keine Frau! :jumping:

Du kennst dich mit "Beispiele nennen" nicht aus, nicht wahr?

Wenn du alles so wortwörtlich nimmst, muss das Leben echt anstrengend für dich sein ;-)

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Andre521:

Wenn Frau eine gute Hure ist, dann muss sie ja nicht alle an sich heranlassen.

Wenn Frau Geld wegschickt - ist sie keine gute Hure.

adoreCuddling
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Devotin9:

Du kennst dich mit "Beispiele nennen" nicht aus, nicht wahr?

Wenn du alles so wortwörtlich nimmst, muss das Leben echt anstrengend für dich sein ;-)

Oh du hast ja keine Vorstellung...

Devotin9
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Sklavin_ges36:

im Übrigen finde ich es doch merkwürdig, manche beteiligen sich hier groß am "Gespräch" ,können aber nicht angeschrieben usw werden. Fangt ALLE mit Ehrlichkeit an....

Nein, ich lasse nicht all die Haifische herein...und ich lasse mich nicht deshalb mit "unehrlich" beschimpfen...

Die Äußerungen zum Filter werden von Tag zu Tag absurder...🤔

Andre521
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Wechselstube:

Wenn Frau Geld wegschickt - ist sie keine gute Hure.

Eine gute Hure verdient ihr Geld fuer sich und kann jemanden ablehnen. Ich nehme auch nicht jeden Job an. Andere Huren bekommen etwas auf die Fresse, muessen ihr Geld verteilen und ficken alles was Geld bringt, weil sie Geld bringen muss !! 

eligor
Geschrieben
Ob Prostitution als normale Arbeit ansehen kann, lasse ich einmal dahingestellt. Darüber werde ich keine Wertung abgeben. Genauso wenig, wie deren Dienste in Anspruch zu nehmen Aber warum sollten die Männer, die sich die Dienste einer Hure zum Triebabbau sichern, diese gleich heiraten oder mit Ihnen eine Bindung eingehen? Wenn ich jetzt blöde argumentieren würde, würde ich sagen, das man sich doch nicht die Arbeit mit nach Hause nimmt. Aber so ähnlich könnte man doch die Dienstleistung zwischen Hure und Freier sehen. Es wird für einen bestimmten Zeitraum, eine Dienstleistung gegen Bezahlung vereinbart. Das Ziel ist die sexuelle Befriedigung des Freiers. Mehr nicht! Es ist nicht Vorraussetzung und notwendig, das Liebe und Zuneigung mit im Spiel ist. Sollte es zu einer beiderseitigen Liaison kommen, wäre dem Freier wohl zu unterstellen, das er sich mit dem Broterwerb arrangiert hat.
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Devotin9:

Nein, ich lasse nicht all die Haifische herein...und ich lasse mich nicht deshalb mit "unehrlich" beschimpfen...

Die Äußerungen zum Filter werden von Tag zu Tag absurder...🤔

Die meisten Frauen die behaupten das devot sind suchen in Wirklichkeit nur einen doofen der sie bedient! 

Kleine Anmerkung am Rande 😂😂😂😂😂😂

vor 2 Minuten, schrieb eligor:

Ob Prostitution als normale Arbeit ansehen kann, lasse ich einmal dahingestellt. Darüber werde ich keine Wertung abgeben. Genauso wenig, wie deren Dienste in Anspruch zu nehmen Aber warum sollten die Männer, die sich die Dienste einer Hure zum Triebabbau sichern, diese gleich heiraten oder mit Ihnen eine Bindung eingehen? Wenn ich jetzt blöde argumentieren würde, würde ich sagen, das man sich doch nicht die Arbeit mit nach Hause nimmt. Aber so ähnlich könnte man doch die Dienstleistung zwischen Hure und Freier sehen. Es wird für einen bestimmten Zeitraum, eine Dienstleistung gegen Bezahlung vereinbart. Das Ziel ist die sexuelle Befriedigung des Freiers. Mehr nicht! Es ist nicht Vorraussetzung und notwendig, das Liebe und Zuneigung mit im Spiel ist. Sollte es zu einer beiderseitigen Liaison kommen, wäre dem Freier wohl zu unterstellen, das er sich mit dem Broterwerb arrangiert hat.

Der Staat tut es! 

Devotin9
Geschrieben
@Dauergeil747 Du brauchst mich nicht zu zitieren, um nicht darauf einzugehen, sondern als Mittel zu nutzen, um mich zu beleidigen. Völlig unnötig und dumm.
eligor
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Dauergeil747:

Der Staat tut es

Was tut der Staat? Ist er dieser Vetreter für "die vielen Männer“, die zwar zu einer Hure gehen, sie aber nicht mit nach Hause nehmen?

Oder ist der Staat wieder das ominöse fiese Konstrukt, das neben der Gesellschaft, immer an alles Schuld hat?

Andre521
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb eligor:

Ob Prostitution als normale Arbeit ansehen kann, lasse ich einmal dahingestellt. Darüber werde ich keine Wertung abgeben. Genauso wenig, wie deren Dienste in Anspruch zu nehmen Aber warum sollten die Männer, die sich die Dienste einer Hure zum Triebabbau sichern, diese gleich heiraten oder mit Ihnen eine Bindung eingehen? Wenn ich jetzt blöde argumentieren würde, würde ich sagen, das man sich doch nicht die Arbeit mit nach Hause nimmt. Aber so ähnlich könnte man doch die Dienstleistung zwischen Hure und Freier sehen. Es wird für einen bestimmten Zeitraum, eine Dienstleistung gegen Bezahlung vereinbart. Das Ziel ist die sexuelle Befriedigung des Freiers. Mehr nicht! Es ist nicht Vorraussetzung und notwendig, das Liebe und Zuneigung mit im Spiel ist. Sollte es zu einer beiderseitigen Liaison kommen, wäre dem Freier wohl zu unterstellen, das er sich mit dem Broterwerb arrangiert hat.

Bei Huren gibt es eine Regel  = verliebe dich nicht in einen Kunden = Manchmal laeuft es aber anders und gegen Liebe kann man nichts machen. Deshalb, sage niemals nie 😉 . Ich muss dazu sagen, dass ich einen kleinen Club hatte und mein Nachbar hatte einen nightclub. Wenn die Maedels dann nach Feierabend zu uns gekommen sind, dann sieht man alles etwas anders. 

Geschrieben
Viele Männer gehen einfach zb. zu eine "Prostituierte" 😉 weil sie ( wie sie sagen ) kein Stress haben wollen... oder weil sie endlich... nach lange Zeit bisschen Spass haben wollen... weil "die Damen" im Prinzip sehr aufgeschlossen sind, und mit denen kann man viele neue Sachen ausprobieren... Weil bei denen kann man oft mehr Vertrauen haben als bei den "normalen" ...
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb More_3:

Macht der Gewohnheit... Wer hat mal versucht - einen Tag nicht zu be- und verurteilen...? Das hat es in sich... Wer jahrelang übt - wird unwahrscheinlich frei ;-)

Wow *inlove* so lebe ich auch :-)

eligor
Geschrieben

@Andre521, was willst Du mir jetzt mit deinem Kommentar mitteilen? Ich stelle deine oder andere Aussagen nicht in Zweifel. Ich habe eigentlich ausschließlich auf die Frage des Themenerstellers geantwortet! 

Um nicht parteiisch oder "vorbelastet“ zu wirken, habe ich versucht jegliche moralische Wertung  zu neutralisieren. 

Andre521
Geschrieben

 >>>>>Aber warum sollten die Männer, die sich die Dienste einer Hure zum Triebabbau sichern, diese gleich heiraten oder mit Ihnen eine Bindung eingehen? Wenn ich jetzt blöde argumentieren würde, würde ich sagen, das man sich doch nicht die Arbeit mit nach Hause nimmt.<<<<<<      Ich hatte gedacht es ist eine Frage . ?? = eine Frage.  Egal, ich will dir nichts sagen. Immer weiter, viel Spass

Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb eligor:

Was tut der Staat? Ist er dieser Vetreter für "die vielen Männer“, die zwar zu einer Hure gehen, sie aber nicht mit nach Hause nehmen?

Oder ist der Staat wieder das ominöse fiese Konstrukt, das neben der Gesellschaft, immer an alles Schuld hat?

Nö Viel einfacher der sieht Prostitution als normalen Beruf! 

Was hast du denn für verdrehte Gedankengänge 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

eligor
Geschrieben

Wenn Du mir mal bitte erklären würdest, wo meine Gedankengänge verdreht sein sollen, dann könnte ich dir das beantworten. Das setzt natürlich voraus, das Du meine Zeilen korrekt und zusammenhängend gelesen und im Kontext verstanden hast. Eine  eigenwillige Interpretation meiner Aussage ist in diesem Fall nicht gegeben  

Nur zum Hinweis. Ich habe keinerlei Wertung abgegeben. 

Andre521
Geschrieben

Ich hatte versprochen, ich sage nichts mehr. Ich halte meine Versprechen 😂😂

Nitrobär
Geschrieben

Ich besuche Keine und kann mir eine Beziehung unter solchen Vorzeichen auch nicht vorstellen .

Sollte ich mir die Frage jemals real stellen müssen , werde ich auch erst dann wissen wie ich mich entscheide . 

×