Jump to content
Unicorn200

Das Luder

Empfohlener Beitrag

Holsteiner1169
Geschrieben

Eine tolle Geschichte, warum soll sich eine Frau nicht auch das holen worauf sie Bock hat. Mit jedenfalls gefallen solche Frauen.

  • Gefällt mir 4
stetsheiss
Geschrieben

Sehr geil

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Kompliment für die offenen Worte...lebe dein Leben....es kann schneller vorbei sein als man denkt.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

gut. warum nicht auch die frau, die spass haben will.

wünsche dir noch viele geile erlebnisse.........

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben

Was für eine "Geschichte".....192 kg einfach mal so hoch heben und auf's Bett schubsen..... 

spezialist
Geschrieben

Geile Geschichte viel Glück für deine Beziehung

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was ich immer sage, gleiches Recht für alle, auch Frauen dürfen ungehemmt ihrer Lust nachgehen. Großes Kompliment, dass Du so offen darüber geschrieben hast. 

Alles Gute in der neuen Beziehung.

  • Gefällt mir 1
bisven001
Geschrieben
Dankeschön für Deine Erlebnisse
Steve1973GM
Geschrieben
Am 6.2.2018 at 02:31, schrieb Unicorn200:

Ich erzähle euch jetzt meine Geschichte. Eine Geschichte die der Wahrheit entspricht aus einer Zeit bei Poppen.de
Diese Erzählung ist für mich ein Abschluss aus einer sehr Freizügigen und Ereignisreichen Zeit. Eine Zeit wo ich viel gelernt habe und wo ich versucht habe mich mit dem schnellen Sex Seelisch zu beruhigen.
Namen sind allerdings Frei erfunden.

2013 trennte ich mich von meinem Ehemann und begann das neue leben nach 10 Jahren Ehe und 3 Kindern neu zu starten. Ich war immer jemand der auch in der Beziehung täglich und auch gerne mehrere male die Befriedigung suchte. Sex ist für mich nicht nur ein Teil einer Beziehung, sondern auch ein Hobby und eine Art Anker um mich wohl und Frei zu fühlen. Eine Woche nach der Trennung fehlte mir der Sex und ich begann nach der Befriedigung im Internet zu suchen. Man kann ja schlecht auf der Straße jemanden an Quatschen und sagen ,, Hey lust zu ficken´´ Nun ja klingt ja so schon sehr aufdringlich und bestimmt auch peinlich wenn das Öffentlich jemand mit bekommt. Wobei ich Heute sagen muss so viele NEIN´s hätte es eventuell nicht gegeben^^
Damals wog ich noch 192 Kilo und war eine große Rubensfrau. Nicht jeder steht da drauf, also musste ich gezielt eine Gruppe suchen die das tat.
Ich Surfte so im Internet herum bis ich auf dieser Seite landete. Ich war erstaunt wie viele Menschen nur nach Spaß suchten und zögerte keine Sekunde mich hier an zu melden.
Nachdem mein Profil Bild Hochgeladen und Akzeptiert war ging der Spaß schnell und ohne Rücksicht los. Ich hatte obwohl ich so schwer war und so groß in einer Nacht über 200 Emails und konnte mir an der Nase aussuschen mit wem und wann ich wollte.
In der gleichen Nacht kam es schon zum ersten treffen. Ich fackel ja nicht sehr lange wenn ich etwas will. Bin ja Real und wollte einfach keine Zeit verlieren.
Ich hatte schon vieles drauf zu der Zeit und wusste ungefähr was ich so erwarten kann. Doch es kam alles anders als man denkt. Sebastian kam die Tür rein. Sah mich und überfiel mich Quasi schon an der Haustür. Ihr könnt euch vorstellen wenn man 10 Jahre nur einen Mann hatte das der erste Kuss danach ja schon mal Bombe ist. Er küsste mich leidenschaftlich und zog mich noch an der Haustüre komplett aus nur damit er Knieend mein Bein auf seine Schultern nehmen konnte und anfing mich genüßlich zu lecken. Was eine Wohltat mal jemand anderes an mich dran zu lassen. Seine Zunge hatte ein Piercing und ja verdammt er konnte da Mega gut mit umgehen. Währendessen er meinen Kitzler bearbeitete schob er 3 von 5 Fingern immer und immer wieder in meine Nasse schon triefende Muschi.. Ich lehne mich an die Wand und musste da schon schlucken weil ich mich so hab fallen lassen das ich da schon beinahe gekommen wäre^^ Ich nahm nach ein paar Minuten seinen Kopf und schob ihn etwas weg so das ich ihm hoch helfen und mitziehen konnte. Auf dem Weg ins Schlafzimmer küssten wir uns weiter und ich zog ihn bis dahin Vollständig aus. Da standen wir beide, Nackt mit gierigen blicken aufeinander und betrachteten uns. Er war groß Muskulös und hatte mehrere Tattoos. Ein Wunderschöner Mann der weitaus hübscherere Frauen haben könnte als mich. Aber er war ja da und der Gedanke wieso ICH war schnell verschwunden... Er kam zu mir und drehte mich zur Seite, so das meine Hände auf den Bettrand fielen. Nachdem er hinter mich kam und sich wieder hin Kniete merkte ich nur wie er meine Arschbacken auseinander zog und anfing meinen Anus zu lecken. Seine Zunge ging tief in das Loch. Oh Gott meine erste Erfahrung mit Zungen Anal was ist wenn ich Pupse dachte ich da nur. Aber NEIN ich schickte den Gedanken weg und genoss es das er sich daran vergnügte. Ich merkte immer wieder ein Zucken in meiner Scheide als er die Zunge tiefer ins loch presste. Wie nahe die beiden Gänge aneinander liegen war mir nie bewusst. Er hörte kurz auf und steckte mir einen Finger in den Po. Ich zuckte erst mal zusammen. Es war ungewohnt das da was rein sollte anstatt raus. Ich habe mich aber Gott sei dank schnell wieder fallen lassen können und genoss nach kurzem schock das Eindringen in meinen Po. Er kam hoch und massierte nebenbei seinen Schwanz. Von unten sah ich wie er immer steifer in seiner Hand wurde. Groß war er. Im Profil stand 22x5 cm und die sah man auf anhieb. Er spuckte auf meinen Arsch und führe seinen Penis zu meinen Po Loch. Ich schaute nur nach vorne und betete das es Funktioniert. Denn gehabt hatte ich diese Erfahrung nur 1 mal in meinem leben als mein EX Mann abgerutscht ist und voller wucht ins für mich falsche Loch eingedrungen war. Aber nichts Desto trotz dachte ich mir ich Arbeite mit und lasse mit sanften Bewegungen, langsam diesen prachtvollen Schwanz in meinen Arsch eindringen. Sebastian massierte meinen Kitzler währendessen ich mit sanften Bewegungen immer mehr seinen Schwanz in mich eindringen ließ. Klar es tat auch weh und man musste mal verweilen aber ich wollte es immer mehr je tiefer er drin war. Es fühlte sich ja trotzdem einfach gut an.
Ich fühlte wie er Vollständig in mir war. Er verharrte kurz und stieß dann ein paar mal schnell und dann wieder langsam zu. Man merkte richtig wie der Schließmuskel nach gab und ich endlich geniessen konnte wenn er sich hin und her bewegte. Sebastian drang mit seiner Hand immer wieder in meine Muschi ein und wenn er raus kam massierte er meinen Kitzler. Mit jedem stoß merkte ich wie in meiner Scheide sich ein Orgasmus aufbäumte. So unglaublich das das funktionieren kann. Ich war so perplext von der Situation das ich mit half die Stöße zu Intensivieren um endlich schnell und Gewaltig zu kommen.

Wir kamen auf den Punkt genau gleichzeitig, aus meiner Muschi schoss Saft vom Squirten und er schoss seinen Saft in mich in ein Kondom. Er zog seinen Schwanz aus mir raus. Zog das Kondom ab und nahm seine Klamotten. Wortlos verlies er als er sich im Flur Anzog meine Wohnung. Ich sah ihn bis Heute nie wieder. Da lag ich nun mit einem Entjungfertem Hintern und war aber nicht so befriedigt wie ich es hätte sein wollen. Ich war einfach noch nicht Fertig. Wo bleibt das Lecken danach. Das weiter machen. Hallo ich wollte einfach mehr, länger und Abewechslungsreicher..
Kurzer Hand bin ich wieder an den PC gegangen und machte die Poppen.de Seite auf. Mittlerweile hatte ich 325 Nachrichten im Postfach. Ich schaute die oberen 10 an und mein Kopf sagte. Tja der nächste Bitte und so schnell man sich versah hatte ich nach einem 10 minütigen Chat schon den nächsten der auch nach 30 Minuten an meiner Türe klingelte. Dieses mal war es aber ein wenig anders. Er kam rein und Begrüßte mich Herzlich. Er fragte ob ich reden will. Wie ein Auto schaute ich ihn an weil vor 1,5 Stunden lief das ja ein wenig anders ab und ich sagte, du bist nicht zum reden hier, lasse uns ficken. Er nahm mich, Küsste mich und zog mich aus und ich auch ihn. Dieses mal Kniete ich nieder und fing erst mal an seinen Schwanz zu blasen. Ich bin da sehr gut drin was man schnell merkte denn nach nicht mal 5 Minuten durfte ich seinen Sperma in meinem Gesicht verteilen. Er hob mich hoch und schubste mich auf Bett, spreizte meine Beine und fing an mich zu lecken. Schnell nahm er nach kurzer zeit meine Beine auf seine schultern, drückte mich runter und drang in mich ein. Er stieß kräftig zu und das ganze Bett vibrierte im Takt. Nach ca 5 Minuten in dieser Stellung sollte ich mich umdrehen. Er nahm mein Becken hoch und fickte mich wild und Leidenschaftlich dann in Doggy. Endlich kam bei mir der gewohnte Spass auf. Ich schrie fast bei jedem stoß. Konnte mich vor Geilheit und bald aufbäumenden Orgasmus kaum halten. Er hörte nach ein paar Minuten auf und drehte mich auf die rechte Seite. Er nahm mein Bein hoch und drang auch da seitlich in mich ein. Er massierte meine Nippel und meinen Kitzler . Ich wollte den kommenden Orgasmus hinaus zögern, doch es ging nicht. Ich kam und das nicht ohne. Er grinste mich an und sagte jetzt Lutsche meinen Schwanz zuende. Er fickte meine Kehle so das ich mehrfach würgen musste. Das finde ich ja eh mega Geil das ich kurzer Hand entschloss es mir dabei noch mal selbst zu machen. Nachdem er noch mal gekommen war lies er von mir ab. Ich allerdings machte weiter bis ich an diesem Abend das dritte mal gekommen bin.

Nach diesem Treffen war für mich klar ich kann nicht genug davon bekommen. Ich habe innerhalb von 5 Monaten jeden Abend 1-3 Männer bei mir gehabt und mich Richtig ausgetobt bis ich einen neuen Partner hatte der mich alleine erleben und haben durfte. Dies war der Anfang eines Luderigen da seins. Bin ich Single lasse ich halt gerne die Sau raus. Aber habe ich einen Schatz ist er die Nummer eins und eine Nummer 2 und 3 gibt es dann nicht.

Dies ist nun die Letzte Geschichte auf dieser Seite von mir. Die Wahrheit über mich und der Anfang von etwas neuen Wunderbaren in naher Zukunft.

Toll geschrieben...... ☺️

  • Gefällt mir 1
×