Jump to content
rubiotom

Du bleibst da, oder ...

Empfohlener Beitrag

rubiotom
Geschrieben

habe Spiegel den Artikel "Sexualstraftäter soll 13-Jährige vergewaltigt haben" gelesen....

doch wenn man dann genau nach liest, hmm, 

 

Nicht falsch verstehen, natürlich bin ich gegen Vergewaltigungen etc.

Trotzdem aber mal die Frage an die Männer (natürlich auch die Frauen), was ist in einem solchen Zusammenhang euch schon widerfahren oder angedroht worden?

Ihr wolltet mal eure Frau, Freundin, Partnerin verlassen?  Oder habt ihr keine Lust gehabt?

Und wurde Euch dann ein solcher "Racheakt" angedroht?

Was ist euch dabei widerfahren ?

  • Gefällt mir 1
binMann123
Geschrieben

um was geht es hier?:confused:

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hääää................... wenn du eine Antwort erwartest, dann bitte Näheres dazu.

  • Gefällt mir 3
DickeElfeBln
Geschrieben

@rubiotom

Du standest also schon mal vor Gericht, weil dich ne Frau anzeigte, da du nicht mit ihr poppen wolltest?

Wurdest verurteilt?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb rubiotom:

Und wurde Euch dann ein solcher "Racheakt" angedroht?

Racheakte bisher nur an toten Gegenständen. Das ging damals ganz schön ins Geld. Androhung eigentlich nur immer Verzweiflungstaten. Aber nichts, was erwähnenswert wäre.

bearbeitet von Anaconda_XS
Geschrieben

Verstehe es auch nicht ganz. Du meinst vielleicht, wenn man sich trennen will, das die Frau mit einer Erpressung ( angeblichen Vergewaltigung) ankommt.

  • Gefällt mir 1
kuschelnstattvögeln
Geschrieben

Ich habe den Artikel nicht gelesen, aber meinst du so ein Spiel wie "Wenn du mich verlässt, bring ich mich um!"? Oder "Wenn du mich wirklich liebst, dann… sonst…"? Ja, dann kann sie sich gerade mal umdrehen und zur Tür rausgehen. Erpressen ist unterste Schublade! Als sie dann nicht gehen wollte, hab ich sie rausgeschmissen. :P

Eisi751
Geschrieben

Was hat der Artikel mit einem Racheakt zwischen Mann und Frau zu tun?

Geschrieben

Ich habe einige Beiträge entfernt, in denen das Thema missverstanden wurde.

Vielleicht mal zur Verdeutlichung: Es geht dem TE nicht darum, über die Vergewaltigung zu diskutieren. Das ist nur als "Aufhänger" gemeint für eine Diskussion über "Racheakte", die Euch eventuell schon mal angedroht wurden bzw die Ihr in einer Beziehung erlebt habt.

Also das z.B. "angedroht" wurde, bei Trennung wegen Vergewaltigung anzuzeigen ... oder wegen vermeintlicher "häuslicher Gewalt" oder ähnliches.
Ich hoffe, dass das Thema damit verständlicher geworden ist ...

LG
Carmen, Community Team

  • Gefällt mir 4
Marie-Anne
Geschrieben

Ein paar Tassen sind schon mal in seine Richtung geflogen, aber er konnte ausweichen.

Ansonsten bin ich nicht gewaltätig veranlagt,

  • Gefällt mir 2
DAS_Vollweib
Geschrieben

Ich verstehe den Zusammenhang zu dem  Artikel nicht.. naja egal

 

Ja vor langer Zeit habe ich sowas mal erlebt.

Er: Wenn du mich verlässt springe ich von der Brücke.

Ich: Such dir eine aus, die hoch genug ist.

  • Gefällt mir 2
binMann123
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb DAS_Vollweib:

Such dir eine aus, die hoch genug ist.

Und.... hat er eine gefunden?

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Marie-Anne:

Ansonsten bin ich nicht gewaltätig veranlagt,

...meinst du jetzt real existent oder virtuell? smilie_happy_305.gif

DAS_Vollweib
Geschrieben

Keine Ahnung, habe ihn nie wieder gesehen

Marie-Anne
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Anaconda_XS:

...meinst du jetzt real existent oder virtuell? smilie_happy_305.gif

Sowohl als auch....:angel:

;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

War der Typ aus WHV?

Hades638
Geschrieben

Man kann nicht den genauen Sachverhalt erkennen was du möchtest. Eine gewaltig ist und bleibt eine Vergewaltigung ohne wenn und aber. Falls du meinst das eine Person gesagt bekommt " Wenn du gehst , dann vergewaltigt ich". Auch da sind wir bei einer Androhung die strafbar ist . Ohne hmm. Beides strafbar. Da ist nichts falsch zuverstehen und schön zu reden.

lookandlove
Geschrieben

Mal keine Lust gehabt. Gaaanz schlimmer Racheakt: Petzen im Freundeskreis + Androhung von 4Wochen Sexentzug. Ich hab's mir Humor genommen, ihr eine Ölmassage (und nur massieren) angeboten und meineFreunde ... die kennen mich gut.

Geschrieben

Vielleicht meint er, dass sie mit einander normalen oder härteren Sex hatten. Er hinterher sie verlassen hat. Und sie nun, um ihn zu erpressen, es als Vergewaltigung auslegt.

Bolero2000
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb rubiotom:

abe Spiegel den Artikel "Sexualstraftäter soll 13-Jährige vergewaltigt haben" gelesen....

doch wenn man dann genau nach liest, hmm, 

 

Was bedeutet hmm...wenn man genau nachliest?

  • Gefällt mir 1
rolleken6
Geschrieben

Ich habe den Artikel nicht gelesen, verstehe also nicht genau, worum es geht. Ich weiß aber, dass es Frauen gibt, die eine Vergewaltigung erfinden. Ein Bekannter saß mal monatelang in U-Haft, deswegen. Am Ende konnte er aufgrund des Nachrichtenverlaufs in seinem Handy, seine Unschuld beweisen. Es war die getrennt lebende Ehefrau, die ihn angezeigt hatte. Die Folgen waren gravierend, u.a. war der Job weg.

Eins ist aber klar, eine Vergewaltigung müsste erheblich härter bestraft werden und die Verfahren müssen zu Gunsten der Frauen einfacher werden. Ich glaube, bis jetzt ist es immer noch ein Spießrutenlaufen für eine Geschädigte. Das muss geändert werden.

Wer sich wirklich an Kindern vergreift ist in meinen Augen kein Mensch und gehört konsequent bis zum Lebensende weg gesperrt.

 

  • Gefällt mir 3
cuddly_witch
Geschrieben

Die schlimmsten Sachen, die je passiert sind waren ein paar "fliegende Untertassen" meinerseits in seine Richtung (aber net getroffen) und er hat sich einmal erdreistet zu sagen, dass er jetzt geht, bis er sich beruhigt hat. Das war's! :)

×