Jump to content
River83

Geheimes masturbieren/wichsen in der Öffentlichkeit

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Am 16.1.2018 at 07:41, schrieb soli69:

ich wixe regelmäßig im solarium oder umkleide im schwimmbad

Genau, ein bisschen Spaß muss sein und wenn genug Anregungen da sind muss es einfach raus. Auch in Freizeitbädern ist es ganz interessant zu beobachten wie manche ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Erstaunlich, dass auch an FKK Tagen junge Männer dem Druck nachgeben im Wasserbereich oder Umkleidekabine oder Toiletten. Klar, dass man natürlich immer aufpassen muss um nicht unangenehm aufzufallen oder gar vom Personal „erwischt“ zu werden, dann kann es unangenehm werden. Je nach dem ob zu zweit in einer Kabine oder im Wasser kann ein Besuchsverbot dabei rauskommen. 

Geschrieben
Am 15/01/2018 at 10:04, schrieb DrBallaballa:

@River83 "Im Reich der Sinne" ist ein schöner Film. Du kannst ja mal mit deiner (She's a keeper)-Freundin 'ne (She's a cutter)-Abe Sada- challenge performen.

Herrlich angenehme Stimmung ist das hier. Ich empfehle einen sehr schönen und super gemachten Film bei dem ich auch noch ein schönes Erlebnis hatte weil offenbar eine angeheizte Stimmung im Kino war (dagegen können ja auch die Moralapostel hier nichts haben, jede/r die/der in diesen Film ging, wusste worauf sie/er sich einlässt). Darauf kommt eine (zugegeben kulturell bewanderte) aber dennoch hasserfüllte Anspielung, dass ich mir am besten den Schwanz abschneiden lassen sollte - diese Agressivität und Hasserfülltheit der heutigen Gesellschaft, im speziellen im Internet, ist echt beunruhigend. Vielleicht solltest du ein bißchen mehr wichsen - das entspannt und baut Agressionen ab ;) 

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@BlackSunlight

Hab´sch Hand auf dem Herz schwör und hab ich noch nie auch nur einen Gedanken dran verschwendet  ,.

Was nicht heißt das ich nicht auch schon mal Grenzwertiges angestellt hab .

Der Unterschied war aber das sich Das ergeben hat und nicht geplant war und es weder optisch noch durch irgendwelche Körperflüssigkeiten zu einer möglichen Belästigung Dritter kommen konnte .

Ich halte es für völlig normal soziales Verhalten Dinge die andere Menschen belästigen oder ekeln können zu unterlassen .

Da mag es Bereiche geben wo die Abgrenzung vielleicht in relativ schwer zu unterscheidenden Grauzonen liegt .

Bei im Restaurant oder im Kino wichen oder sich befriedigen zu lassen , ist es aber klar keine solche Situation .

Die mangelnde Rücksichtnahme ist ein Paradebeispiel für asoziales Verhalten .

  • Gefällt mir 4
Aktiver2012
Geschrieben

Ich hab da mal eine Frage an den @TE. Ich habe ja schon von einigen Fetischen gehört, gelesen und teilweise real etwas mitbekommen. Nehmen wir z.B. mal den Spaß einiger Menschen, durch ihre -wie auch immer gearteten- sexuelle Handlungen -wo auch immer- ihre unbedarften und vor allem unvorbereiteten Mitmenschen eine spontane Freude bereiten zu wollen. Und zwar zwanghaft. Da ist mir ja klar, wo der Kick liegt, nämlich andere zu schockieren oder ihnen die eigene Sexualität aufzudrängen.

Aber.....worin liegt der Kick, "in der Öffentlichkeit" GEHEIM zu wichsen? Es soll niemand mitbekommen (ha ha ha.....sorry) und doch irgendwie öffentlich sein?

Es mag sein, dass ich eine 40er Gerüstbohle vor meinem Kopf trage........aber ich verstehe es wirklich nicht. Vielleicht klärt mich ja mal jemand auf?:smiley:

  • Gefällt mir 3
invisible40
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Aktiver2012:

Aber.....worin liegt der Kick, "in der Öffentlichkeit" GEHEIM zu wichsen? Es soll niemand mitbekommen (ha ha ha.....sorry) und doch irgendwie öffentlich sein?

man steht unter Zeitdruck... ähnlich wie damals im Kinderzimmer, wenn man gehofft hat, die Eltern würden einen nicht erwischen

TheLustforLife
Geschrieben
Am 13.1.2018 at 12:23, schrieb devotundgeil65:

ich als frau mache es auch . an nippeln und klit. trage nie höschen drunter. hinterlasse oft feuchte Flecken auf sitzmöbeln. gern auch im auto obwohl da macht es mich an wenn lkw hupt 😉

..im Supermarkt bist Du aber artig, oder? ;)

Geschrieben
vor 19 Stunden, schrieb Aktiver2012:

Ich hab da mal eine Frage an den @TE. Ich habe ja schon von einigen Fetischen gehört, gelesen und teilweise real etwas mitbekommen. Nehmen wir z.B. mal den Spaß einiger Menschen, durch ihre -wie auch immer gearteten- sexuelle Handlungen -wo auch immer- ihre unbedarften und vor allem unvorbereiteten Mitmenschen eine spontane Freude bereiten zu wollen. Und zwar zwanghaft. Da ist mir ja klar, wo der Kick liegt, nämlich andere zu schockieren oder ihnen die eigene Sexualität aufzudrängen.

Aber.....worin liegt der Kick, "in der Öffentlichkeit" GEHEIM zu wichsen? Es soll niemand mitbekommen (ha ha ha.....sorry) und doch irgendwie öffentlich sein?

Es mag sein, dass ich eine 40er Gerüstbohle vor meinem Kopf trage........aber ich verstehe es wirklich nicht. Vielleicht klärt mich ja mal jemand auf?:smiley:

Schön, dass du einen Unterschied ansprichst, den einige hier wohl überlesen haben. 

Ich verstehe, dass nicht jede/r den Kick nachvollziehen kann. Für mich liegt er zum einen darin, dass ich mitten unter Menschen die (vermutlich) gerade mit banalen Alltagsgedanken beschäftigt sind oder Nachrichten lesen oder social networken etc. etwas sexuelles erlebe bzw. meine Sexualität genieße. Würde meine Umgebung wissen was ich da mache, gäbe es sicher unterschiedliche Reaktionen wie auch hier, aber sie wissen es ja nicht. Sicher ist auch so ein bißchen der Reiz des Verbotenen dabei.

Für mich gibt es in der Sexualität in der Gesellschaft oft so eine komische Doppelmoral, eigenartige Rollenvorstellungen und unverständliche Konzepte. Zum Beispiel werde ich Menschen nie verstehen die meinen sie bräuchten keine Selbstbefriedigung weil sie haben ja eh einen Partner. Genauso ist mir sexuelle Eifersucht fremd, Beziehungen die an einem Seitensprung scheitern sind mir ein Rätsel und ich bin ganz froh nicht in der Welt der zwanghaft Monogamen zu leben. (aber jedem das seine). So macht es mir Spaß, etwas mehr Sexualität in den Alltag zu bringen auch ohne, dass sie es aktiv mitbekommen.

Zum anderen ist es die Herausforderung nicht erwischt zu werden. Ich gebe zu, hier ergibt sich natürlich ein Risiko mit dem ich spiele, dass doch jemand etwas mitbekommt. Aber das wäre dann nur kurz aus den Augenwinkeln und nicht genug um wirklich störend zu sein, außer das Prinzip geht der-/demjenigen natürlich so gegen den Strich, dass sie/er ein Exempel statuieren will und mich zurechtweisen will. Das ist mir aber bisher noch nie passiert, und so ein Erlebnis würde mir auch zu Denken geben. Wie gesagt, gibt es mir ja nichts meine Mitmenschen zu stören, zu verärgern, anzuekeln oder schlimmer, womöglich zu verängstigen.

Ich komme auch eigentlich nie in solchen Situationen (weil auch ich eigentlich kein Freund davon bin die Umgebung für meine Mitmenschen extra zu verschmutzen) - zumindest gilt das für die Erlebnisse allein, zu zweit wirft man dann manchmal die Vorsicht über Bord - aber manchmal bin ich kurz davor. Da ich mir aber auch auf keinen Fall in die Hose spritzen will (das is dann zu unangenehm), darf ich natürlich nicht kommen. Und jede/r die/der an Orgasmus-verbots-spielen gefallen findet wird den Reiz hier nachvollziehen können.

  • Gefällt mir 4
DrBallaballa
Geschrieben

Cry me a river :disappointed_relieved:

:clapping:

Aktiver2012
Geschrieben
Am 17.1.2018 at 18:58, schrieb River83:

Ich komme auch eigentlich nie in solchen Situationen (weil auch ich eigentlich kein Freund davon bin die Umgebung für meine Mitmenschen extra zu verschmutzen) - zumindest gilt das für die Erlebnisse allein, zu zweit wirft man dann manchmal die Vorsicht über Bord - aber manchmal bin ich kurz davor. Da ich mir aber auch auf keinen Fall in die Hose spritzen will (das is dann zu unangenehm), darf ich natürlich nicht kommen. Und jede/r die/der an Orgasmus-verbots-spielen gefallen findet wird den Reiz hier nachvollziehen können.

Ok, das es um dieses "Orgasmus-Verbotsspiel" geht, habe ich nirgendwo rausgelesen.....oder aber übersehen.

Du kannst aber sicherlich nachvollziehen, dass man glauben könnte, dass du das Risiko des "Erwischtwerdens" durchaus in Erwägung ziehst. Auch wenn es nicht der Hauptbestandteil deines Handelns ist.  Egal welcher "Blickwinkel für den ungewollten Entdecker entsteht.

Ich denke darum auch, dass es durchaus legitim ist, dass so manch einer hier (ich übrigens auch) nicht der Entdecker sein möchte, und das auch nicht gut fände.

Vielleicht hättest du deinen EP etwas detaillierter gestalten sollen, dann wäre dir vielleicht so manch ein Kommentar erspart geblieben......denn mit Doppelmoral hat es nichts zu tun, wenn jemand bestimmte Dinge nicht mag und auch nicht sehen möchte. Doppelmoralig wäre Kritik wohl erst dann, wenn du dir deinen Kick so holen würdest, dass eine Überraschung für andere ausgeschlossen ist. Dann wäre es einzig und alleine eine Angelegenheit, die nur dich etwas angehen würde.

Zumindest sehe ich das so......

freak_uit
Geschrieben
Am 13.1.2018 at 11:46, schrieb River83:

Mich macht es extrem an, mich an öffentlichen Orten wie öffentliche Verkehrsmittel oder Parks mit meinem Schwanz zu spielen, ohne, dass es die Leute um mich rum mitbekommen.

das ist ein nogo für mich PUNKT

Geschrieben
Am 17.1.2018 at 22:51, schrieb Aktiver2012:

Ok, das es um dieses "Orgasmus-Verbotsspiel" geht, habe ich nirgendwo rausgelesen.....oder aber übersehen.

Ja das hatte ich auch noch nicht erwähnt ;)

 

Zitieren

Du kannst aber sicherlich nachvollziehen, dass man glauben könnte, dass du das Risiko des "Erwischtwerdens" durchaus in Erwägung ziehst. Auch wenn es nicht der Hauptbestandteil deines Handelns ist.  Egal welcher "Blickwinkel für den ungewollten Entdecker entsteht.

Das ist korrekt, das hab ich auch so geschrieben, das Risiko erwischt zu werden ist Teil des Spiels und so gesehen spiele ich auch damit, dass jemand etwas sieht was sie/er nicht sehen möchte. Aber da das Ziel des Spiels ist, das zu vermeiden, passiert das so gut wie nie und wenn dann eben in sehr geringem Ausmaß.

Geschrieben

Eigentlich ist es ganz einfach: Solange es niemand andrer mitbekommt, kannst Du an Dir rumspielen bis Du Dir in die Hose schießt. Wenn es aber jemand mitbekommt, dann hast Du Probleme. Das nennt man öffentliches Ärgernis nach § 183a StGB. Ich hab aber eine Bekannte, die gerne in Umkleidekabine mastrubiert....

Weibsbild1979
Geschrieben
Am 13.1.2018 at 12:23, schrieb devotundgeil65:

.... hinterlasse oft feuchte Flecken auf sitzmöbeln. gern auch im auto obwohl da macht es mich an wenn lkw hupt 😉

Na lecker... Man darf wohl nicht mehr drüber nachdenken wo man sich hinsetzt. Meine Ekelgrenze ist wohl zu hoch .😕

 

Zum Te, ich hoffe das bekommt nicht mal der Falsche mit der zufällig ein Kind an der Hand hat. Wünsche Dir ich wäre es nicht ....

Kannst Du nicht vorstellen daß es Menschen gibt die nicht in solche Situationen geraten wollen ?! Ich entscheide gern wen ich beobachte und wo.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb Sugar1976:

Eigentlich ist es ganz einfach: Solange es niemand andrer mitbekommt, kannst Du an Dir rumspielen bis Du Dir in die Hose schießt. Wenn es aber jemand mitbekommt, dann hast Du Probleme. Das nennt man öffentliches Ärgernis nach § 183a StGB. Ich hab aber eine Bekannte, die gerne in Umkleidekabine mastrubiert....

Stimmt nicht ganz so, aber ich hab hier ehrlich gesagt keine Lust auf eine juristische Diskussion :) - Umkleidekabine kann auch ganz lustig sein, das macht mir aber zu zweit mehr Spaß ;)

vor 2 Minuten, schrieb Weibsbild1979:

Zum Te, ich hoffe das bekommt nicht mal der Falsche mit der zufällig ein Kind an der Hand hat. Wünsche Dir ich wäre es nicht ....

Kannst Du nicht vorstellen daß es Menschen gibt die nicht in solche Situationen geraten wollen ?! Ich entscheide gern wen ich beobachte und wo.

Ein Kind bekommt das meiner Meinung nach aktiv nur mit, wenn man das SEHR offensichtlich macht, da es, hoffentlich, noch nicht so sexualisiert ist. Da es auch ein absolutes no-go für mich wäre ein Kind zu traumatisieren (und ich generell sehr an Psychologie und Entwicklung interessiert bin), hab ich mich da auch mal ein wenig eingelesen. Wenn also, zum Beispiel, jemand mit einem Kind an der Hand um irgendeine Ecke kommt von der man dann Sicht auf mich hätte und ich hätte in dem Moment wirklich meinen Schwanz draußen (was eh sehr selten vorkommt), würde mich ja sofort wegdrehen und "einpacken" ;) Für das Kind das das gesehen hat und nicht versteht, was ich da machen könnte, ist es so wie wenn es sieht wenn jemand öffentlich uriniert. (was übrigens deutlich mehr Dreck und Schaden macht als wenn wer wohin wichst ;) )

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen gibt, die nicht in eine solche Situation geraten wollen, es gibt aber genauso einige Situationen in die ich nicht geraten will und die Leute machens trotzdem. Wenn zum Beispiel jemand in der Stadt mit seinem viel zu großem Hund Gassi geht und der dann vor meinen Augen hinscheißt, interessiert mich das auch überhaupt nicht und ich finds furchtbar, dass das erlaubt is nur weil die Gesellschaft der Meinung ist das gehört so. (Leute die den Thread verfolgen merken: Ich bin ein großer Hundeliebhaber, vor allem in der Stadt ;) ). Wenn viele verschiedenartige Menschen miteinander leben gibt es immer Situationen "in die man nicht geraten will". So gesehen für mich also kein schlagendes Argument.

  • Gefällt mir 1
Weibsbild1979
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Du wüsstest was Kinderaugen alles sehen. Aber rede Dir dein Verhalten weiter schön. Und argumentieren was Hundebesitzer ect. machen verändert DEIN Verhalten nicht. Immer dieses Oh der macht ja das, da is meins doch halb so schlimm *weia. Immer nur sich erstmal sehen dann wäre das ein guter Anfang.

bearbeitet von Weibsbild1979
  • Gefällt mir 2
Aktiver2012
Geschrieben (bearbeitet)
Am 18.1.2018 at 19:07, schrieb River83:

Das ist korrekt, das hab ich auch so geschrieben, das Risiko erwischt zu werden ist Teil des Spiels und so gesehen spiele ich auch damit, dass jemand etwas sieht was sie/er nicht sehen möchte. Aber da das Ziel des Spiels ist, das zu vermeiden, passiert das so gut wie nie und wenn dann eben in sehr geringem Ausmaß.

Dein Bemühen in Ehren (das meine ich wirklich so), aber die Krux in deiner Aussage ist das, was ich fett markiert habe. So lange die Gefahr besteht, bin ich wirklich absolut dagegen.

 

vor 1 Stunde, schrieb River83:

Ein Kind bekommt das meiner Meinung nach aktiv nur mit, wenn man das SEHR offensichtlich macht, da es, hoffentlich, noch nicht so sexualisiert ist. Da es auch ein absolutes no-go für mich wäre ein Kind zu traumatisieren (und ich generell sehr an Psychologie und Entwicklung interessiert bin), hab ich mich da auch mal ein wenig eingelesen. Wenn also, zum Beispiel, jemand mit einem Kind an der Hand um irgendeine Ecke kommt von der man dann Sicht auf mich hätte und ich hätte in dem Moment wirklich meinen Schwanz draußen (was eh sehr selten vorkommt), würde mich ja sofort wegdrehen und "einpacken" ;)Für das Kind das das gesehen hat und nicht versteht, was ich da machen könnte, ist es so wie wenn es sieht wenn jemand öffentlich uriniert. (was übrigens deutlich mehr Dreck und Schaden macht als wenn wer wohin wichst ;) )

 

Auch wenn du mit juristischer Diskussion nichts zu tun haben möchtest, könntest du mit deiner Einstellung und deiner "psychologischen Erklärung" ganz schnell offiziell in eine solche juristische "Diskussion" geraten. Und ehrlich gesagt, wäre ich gerne anwesend, wenn du einem Richter deine Sichtweise und vor allen Dingen deine Erklärungen zu den möglichen Schädigungen bei Kindern vorträgst. Seine Reaktion ist mir jetzt schon klar;).

Ich setze das jetzt nicht mit deinem Fetisch gleich -also keine unnötige Entrüstung- aber glaubst du tatsächlich, ein Kind würde bei anderen sexuellen Handlungen, die mit ihm veranstaltet werden, verstehen was da vor sich geht? Deiner Meinung nach dürften ja dann auch keine psychischen Störungen bei anderem sexuellen Missbrauch entstehen. Gefährliche Einstellung!

bearbeitet von Aktiver2012
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb River83:

Stimmt nicht ganz so, aber ich hab hier ehrlich gesagt keine Lust auf eine juristische Diskussion :) - Umkleidekabine kann auch ganz lustig sein, das macht mir aber zu zweit mehr Spaß ;)

Ein Kind bekommt das meiner Meinung nach aktiv nur mit, wenn man das SEHR offensichtlich macht, da es, hoffentlich, noch nicht so sexualisiert ist. Da es auch ein absolutes no-go für mich wäre ein Kind zu traumatisieren (und ich generell sehr an Psychologie und Entwicklung interessiert bin), hab ich mich da auch mal ein wenig eingelesen. Wenn also, zum Beispiel, jemand mit einem Kind an der Hand um irgendeine Ecke kommt von der man dann Sicht auf mich hätte und ich hätte in dem Moment wirklich meinen Schwanz draußen (was eh sehr selten vorkommt), würde mich ja sofort wegdrehen und "einpacken" ;) Für das Kind das das gesehen hat und nicht versteht, was ich da machen könnte, ist es so wie wenn es sieht wenn jemand öffentlich uriniert. (was übrigens deutlich mehr Dreck und Schaden macht als wenn wer wohin wichst ;) )

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen gibt, die nicht in eine solche Situation geraten wollen, es gibt aber genauso einige Situationen in die ich nicht geraten will und die Leute machens trotzdem. Wenn zum Beispiel jemand in der Stadt mit seinem viel zu großem Hund Gassi geht und der dann vor meinen Augen hinscheißt, interessiert mich das auch überhaupt nicht und ich finds furchtbar, dass das erlaubt is nur weil die Gesellschaft der Meinung ist das gehört so. (Leute die den Thread verfolgen merken: Ich bin ein großer Hundeliebhaber, vor allem in der Stadt ;) ). Wenn viele verschiedenartige Menschen miteinander leben gibt es immer Situationen "in die man nicht geraten will". So gesehen für mich also kein schlagendes Argument.

Naja auf Deutsch andere gehen dir am Arsch vorbei Hauptsache du hast dein Spaß🤔 wollen wir doch mal hoffen das es nicht mal ein Hund sieht und denkt ach was für ein kleine Wurst....egoist 

Geschrieben
Am 19.1.2018 at 20:55, schrieb Sugar1976:

Eigentlich ist es ganz einfach: Solange es niemand andrer mitbekommt, kannst Du an Dir rumspielen bis Du Dir in die Hose schießt. Wenn es aber jemand mitbekommt, dann hast Du Probleme. Das nennt man öffentliches Ärgernis nach § 183a StGB. Ich hab aber eine Bekannte, die gerne in Umkleidekabine mastrubiert....

Es ist einfach schade das Sperma unter der Hand zu verschleudern deshalb entweder selbst schlucken oder lieber eine Gelegenheit suchen um sich einen blasen zu lassen. Dann sind doch gleich zwei zufrieden 

Pegami
Geschrieben

Alle die hier empfehlen doch einfach vor einer Webcam zu wichsen haben überhaupt nicht verstanden worum es geht...

 

@ TE: Das ganze kann ungeheuer geil sein, dafür gibt es einen Begriff: Stealth Sex. Dazu gibt es Unmengen von extrem geilem Porn und Geschichten, bei Interesse kann ich Links schicken, man darf ja hier keine posten :confused:

  • Gefällt mir 1
sonika07
Geschrieben

also ich trage gern dessous, besonders catsuits fotzenfrei unterm kleid. ich fände es sehr geil, z.b. wenn ich einkaufen gehe, mir vorher liebeskugeln reinzustecken. ich mag das, nur leider immer keiner da der es sieht. gibt es in hannover spanner die gerne beobachten?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Egal , ob man nicht gesehen werden möchte, wenn es einer sieht, ist es Exhibitionismus. Sieht es ein Kind, ist es sexueller Mißbrauch und über die Folgen für das / die Kind/er möchte ich gar nicht reden. Einfach krank.

Geschrieben
Am ‎29‎.‎01‎.‎2018 at 16:58, schrieb sonika07:

also ich trage gern dessous, besonders catsuits fotzenfrei unterm kleid. ich fände es sehr geil, z.b. wenn ich einkaufen gehe, mir vorher liebeskugeln reinzustecken. ich mag das, nur leider immer keiner da der es sieht. gibt es in hannover spanner die gerne beobachten?

Hei Sonika, ich würde dich sofort begleiten wo immer du das willst ich kenne eine Frau die wird bei so was richtig wild mit ihr mache ich so was oft Outdoor auf Parkplätzen oder im Vorraum von einer Toilette auf einer Raststätte, sie trägt dabei einen Rock wo man das beim Bücken sehen kann.

 

Gruß Peter

Ganz einfach gesagt die meisten wollen es trauen sich aber nicht.

oldoesi
Geschrieben
Dem kann ich in einen gewissen Sinn etwas abgewinnen
  • Gefällt mir 1
primer
Geschrieben
Am 1/13/2018 at 11:46, schrieb River83:

....eine Hose ohne Shorts darunter an (Stichwort “free-balling”)....

Muss man jede Handlung mit denglischen Begriffen versehen?

Und auch noch so geschickt gewählt....

Wenn man gedankenverloren an sich herumspielt (Stichwort: idiot-balling) dann spielt der Ort keine Rolle, finde ich. Denn es passiert ja spontan und unbewußt....

×