Jump to content
Kismet60

Kompliment oder Beleidigung ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eine Information ist zunächst immer neutral... Erst unsere persönliche Meinung macht sie schlecht oder gut... Wie findest DU das...? Beleidigt dich das - und wenn ja - warum...? Oder lachst du darüber - weil der Typ sogar für dich zahlen würde...? Ob du dich als Taschengeldlady bezeichnet und beleidigt fühlst - drüber lachst oder ein Spiel draus machst - liegt doch letzten Endes bei dir ;-)

Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb invisible40:

versteh ich... das bieten andere schon fürs zugucken dürfen

Es geht weniger um die Höhe des Betrags. 

Salamobratfett
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Lichterloh81:

Es geht weniger um die Höhe des Betrags. 

Sag bloß!? 😉😉😉😉😉😉

Geschrieben

Ich finde es beleidigend...und meine Reaktionen sind nicht auf sowas. Ich bin keine Ware die man kaufen kann.aber viele Männer denken geld regiert die Welt

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Salamobratfett:

Sag bloß!? 😉😉😉😉😉😉

Ich hatte den Eindruck, ich muss es dazusagen 😄

MissZastoupil
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Kismet60:

 

 

Wenn der Mann mir nicht bekannt ist (zB hier direkt per Nachricht), dann ist es kein Kompliment für mich. 

Mir ist noch nie passiert das ein mir bekannter auf einmal nach sagen wir 3xSex auf einmal Geld geboten hätte. Aber das würde ich dann als Kompliment sehen *gg

bearbeitet von MissZastoupil
sorry zuviel zitiert
Poppopoppen
Geschrieben

Letzte Frage zuerst: Weil man hofft das es hilft bei der Dame der Wahl, denke ich. Ich selbst habe noch kein Geld angeboten und auch keins angeboten bekommen, würde mich auch wundern 😂. Ob das eine Beleidigung ist, muss jede Frau für sich selbst entscheiden. Ich denke, es kann aber auch wertschätzend von einem Mann gemeint sein.

Tecz030
Geschrieben

Man kriegt als junger, hübscher Mann ständig TG Angebote von anderen Männern ^^

maku10
Geschrieben

Als Mann Geld bieten? Ein zwei schneidiges Schwert! Auf der einen Seite ist das total Respektlos: Kein Mensch ist eine Ware die man kaufen kann. (Auch wenn man in der heutigen Zeit Zweifel bekommen kann, leider) Auf der anderen Seite ist es vielleicht oft auch Verzweiflung. Da begehrts du als als alter Sack (ich meine mich) eine tolle junge Frau und keiner deiner Flirtversuche hat Erfolg. Was machste dann? Zum Glück habe ich immer noch meine funktionierende Frl. faust, schnief.

skorpion061166
Geschrieben

Weder noch... ich finde es eine Verzweiflungstat des Mannes, da der anscheinend sonst keine Frau bekommt.

Geschrieben

Mich macht es sauer. Wenn ich finanzielle Interessen hätte,würde es irgendwo stehen.....gibt doch genug Anlaufstell

Geschrieben

Anlaufstellen soll das heißen😉lg

Geschrieben

Einer Frau Geld bieten, die mit diesem Gewebe nichts zu tun hat würde mir im Leben nicht einfallen.

Ist vielleicht nicht gleich eine Beleidigung, aber Geschmack los. 

Ein Date oder auch Sex ist eine Vertrauenssache!

Vertrauen kann man nicht kaufen, man bekommt es geschenkt. 

Lustboy1976
Geschrieben

Wenn es im gegenseitigen einverständnis gemacht werd?

Magnifica
Geschrieben (bearbeitet)

weder kompliment noch beleidigung

ich fänds lustig

bearbeitet von Magnifica
zu schnell abgeschickt
Geschrieben

Es ist wenn dann ein Kompliment ! Es sagt soviel aus wie: "Ich weiß ich hab bei ihr eh keine Chance aber vielleicht kann ich sie so dazu bekommen ." Es ist doch nicht erniedrigend dafür Geld zu nehmen... ich wär sogar froh wenn mir eine Frau Geld anbieten würde Winwin situation

Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Gerade eben als Foto-Kommentar eines 46-jährigen bei einer 20-jährigen gelesen:

”Ich biete Dir 200 €“

Auweia, da hat’s einer aber nötig. :clapping:

Lese sowas aber auch nicht zum ersten Mal, kam schon öfters in diversen Gästebüchern weiblicher Profile.

Nein, auf solche Ideen, von mir aus Angebote zu machen, käme ich nie. Da muss die Dame schon selber aktiv werden.

In Stellenausschreibungen wird ja auch darum gebeten, Gehaltswünsche mit abzugeben. Nicht umgekehrt.

schmusekatze1966
Geschrieben

das ist ja dann wir "anschaffen"...nein danke...ist mir übrigens auch schon passiert (so ein angebot)

asslover_dd
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kismet60:

Ich denke Männern wird das eher seltener passieren aber wie würdet ihr das sehen ?

Kommt ganz drauf an: auf die Situation/Stimmung ueberhaupt, auf die Art und Weise, WIE das gesagt wir, und ja auch auf den Betrag. Ich kann jetzt zu keinem der Punkte absolute Werte nennen, das Ganze muß irgendwie 'passen' - dann isses ganz klar ein Kompliment; andernfalls isses nix, nicht mal ne Beleidigung.

Wuerde ich mich "als Ware" fuehlen? - Never!

Wuerde ich drauf eingehen? - wenn ich Bock haette, 'sie' mir gefaellt...Warum nicht.

Geschrieben

Teilweise ist es schon ein Kompliment, turnt mich zumindest auch irgendwo an. Trotzdem denke ich das die meisten Männer die sowas bieten nicht wirklich in mein Beuteschema passen und dadurch das ganze gar nicht in frage kommt.

Dominus63
Geschrieben

Ich finde es eine Beleidigung für die Frau, wird sie doch dadurch auf ein Stück Fleisch reduziert, es sei denn, es handelt sich um ein Rollenspiel, da könnte es für beide lustvoll sein...

Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Das ist normal Ladys

Geschrieben
Am 5.1.2018 at 14:41, schrieb Lichterloh81:

Wenn ich zwischen Beleidigung und Kompliment auswählen müsste, empfinde ich es eher als Beleidigung. 

Als Kompliment kann ich daran nichts sehen, wenn ein Mann meint, er müsste für mich nur einen Hunni auf den Tisch legen. 

Meistens passiert das ja gleich in der ersten Mail (was ich eher unverschämt finde, wenn das Profil nichts dergleichen hergibt) oder nach einer Ablehnung.

Besonders eklig fand ich mal eine Erstkontaktmail in dem Stil: „Du kannst mich im Auto verwöhnen. Nenn mir deinen Preis für eine Stunde.“ Wer da noch ein Kompliment rauslesen kann - Glückwunsch.

"Nur einen Hunni" ..

Ich bin im Bereich des Bezahl-Sex nicht gerade versiert, weiß nicht ob das viel oder angemessen ist, aber wenn man es mal anders interpretiert, bietet dir da jemand schnell 5 - 8 Stunden seiner täglichen Arbeitszeit für eine Stunde beiderseitiges Vergnügen (so würde ich es gestalten).

Ich denke schon, dass ein Hunni für viele Männer viel Geld ist, dass sie nicht mal eben so über den Tisch schieben können. 

Ich würde es schon als Kompliment ansehen, wenn mir jemand sagt, ich schenke dir rd. einen ganzen Arbeitstag für eine kurze, begrenzte Zeit beiderseitigem Vergnügen.

×