Jump to content
Liebes69004

Berichte über negative oder positive Erlebnisse im BDSM-Bereich

Empfohlener Beitrag

Liebes69004
Geschrieben

Ich war der Meinung, dass hier noch ein Thread fehlt, in dem wir uns komplett über den BDSM-Bereich unterhalten können.

Die Idee entstand, als ich in einem anderen Thread hier lesen mußte, wie eine Userin ein negatives Erlebnis erwähnte.

Leider gehört auch diese Seite zum BDSM dazu. Noch immer findet man in diese Szene die "schwarzen Schafe"

Aber genauso wissen wir alle,dass es auch sehr positive Erlebnisse gibt.Wo Respekt und Vertrauen noch vorhanden sind!

Ich erhoffe mir von diesem Thread, dass wir BDSM-ler hier uns untereinander besser kennen lernen.Das wir ganz ehrlich über diesen Bereich schreiben und diskutieren werden.

Vielleicht können wir so, den Anfänger (im BDSM-Bereich) die verschiedenen Facetten erklären und Ihnen ein paar Fragen beantworten.

Mal sehen, wer sich traut hier ganz ehrlich zu schreiben


_Hoellenfuerst_
Geschrieben

Hallo liebes,

ich freue mich über die Eröffnung dieses Threads und würde mich aktiv daran beteiligen.
Gerne stehe ich Anfängern/innen mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen zur Verfügung.

Ich hoffe auf rege Beteiligung !


Geschrieben

Wir beide unter uns, haben bisher nur positive Erfahrungen gehabt.
Wir können seit dem wir zusammen sind, unsere Neigungen ausleben, so wie sie sind, da wir beide doch sehr ähnliche Neigungen haben.

Und damit kommen wir auch schon zu den negitiven Erfahrungen, die sich auf besuche von BDSM Stammtischen im Raum Nürnberg erstrecken.

Da gibt es ein Cafe, in dem man glaubt, dass BDSMler es nicht sauber mögen, der Wirt die ganze zeit in Unterhosen bedient.

In einem anderen Keller, hat man uns erklärt, dass es klare regeln im BDSm gibt, alle Frauen sind devot und alle Männer sind dominant.
Die wollten es nicht akzeptieren, das es bei uns beiden andersrum ist. Und jede Frau (Sub) hat jeden Mann (Dom) zur Verfügung zu stehen. Also wollten sie gleich mit Ihr spielen und er sollte zuschauen.

Unsere Erfahrung in Forums, sind, dass viele Männer auf den Zug Dom aufspringen, und glauben, dann muss jede devote Frau auch Sex mit Ihnen haben. Aber von BDSM haben sie keine Ahnung.


kraftsack2000
Geschrieben

Hallo.
Erstmal Daumen hoch,das die Seite hier na Leben gerufen wurde.
ich hätte da mal ein Paar fragen,zwecks BDSM.ich selber habe keine großen Erfahrungen,außer das ich es etwas härter mag,anfassen,beißen,zwecken,ziehen....
habe eine neue Freundin,die gerne mehr machen würde.könnt ihr mir einige Tipps geben,was und wie man das am besten anfängt.
ich will ihr aber auf keinen Fall weh tun.
würde mich freuen,über Erfahrungen von euch,ob negative oder positive.

danke euch im Vorfeld...

Thomas


Liebes69004
Geschrieben (bearbeitet)

Danke @_Hoellenfuerst_

Ich denke gerade in diesem Bereich gibt es sehr viele Fragen.Darüber sollte man auch sachlich reden und diskutieren können.

Finde es toll, das du auch deinen Beitrag dazu tust.Mal sehen was daraus wird Und wer sich traut hier darüber zu reden


@BDSMPaarFranken

Ihr habt ein paar sehr interessante Beispiele gebracht.

Ich finde es toll, dass ihr Beide zusammen EUER BDSM leben und ausleben könnt.

Vor ca. 10 Jahren sprach kaum jemand über seine BDSM-Neigung. Es spielte sich alles im Verborgenen ab.Man bekennte sich nicht dazu. In den letzten 10 Jahren hat sich dieses Bild verändert.Man ging mehr in die Öffentlichkeit.
Plattformen, Events und Stammtische kamen immer mehr.

Mittlerweilen versucht man manche Klischees aufzubrechen und transparenter zu machen .

Man begegnet sich mit Respekt egal auf welcher Seite (S/M,D/S) man steht.Dieses wird jeder ECHTE BDSM-ler bestätigen.
Schade das es noch so viele Idioten gibt,die durch IHR HANDELN UND TUN der Szene schaden

Ich persöhnlich kenne keine negative Erfahrungen


...........
habe eine neue Freundin,die gerne mehr machen würde.könnt ihr mir einige Tipps geben,was und wie man das am besten anfängt.
ich will ihr aber auf keinen Fall weh tun.


Habt Ihr über dieses Thema schon einmal ehrlich miteinander gesprochen?
Was mag sie,S/M,D/S oder Bondage?
Was interessiert deine Freundin in diesem Bereich?
Was interessiert dich in diesem Bereich?

Dein letzter Satz "...ich will ihr aber auf keinen Fall weh tun"
zeigt,dass Ihr beide noch sehr unwissend seid.Denn um es zu leben, muß man keinem weh tun, ausser Ihr mögt den S/M-Bereich. dort ist es ein Teil davon(doch dort ist es auch von beiden so gewollt)


bearbeitet von Liebes69004
kraftsack2000
Geschrieben

gesprochen drüber ja.
Was wir mögen,müssen wir erst noch ausprobieren.denke mal das es in den Bereich SM geht.
die Vorstellungen,was wir gerne erleben möchten.
Augen verbinden,Hand/Füße Fesseln,wachs,peitsche.....
so was in die Richtung.
und mit dem,ich will ihr auch keinen Fall weh tun,meinte ich.alles was brutal ist.
es sollte im Rahmen bleiben,wir sind schon so,das wir nicht den Blümchen Sex mehr wollen
es darf etwas härter sein,viell gibt es ja irgendwann eine Steigerung.das muss man abwarten und auf sich zukommen lassen......


Liebes69004
Geschrieben

Hallo kraftsack2000,


Augen verbinden,Hand/Füße fesseln,Wachs,Peitsche......

finde ich schon mal ein toller Anfang

Ich wünsche Euch viel Spass dabei


kraftsack2000
Geschrieben

danke dir.
wenn da jemand,Erfahrungen mit hat.

würde ich mich freuen,Erfahrungen auszutauschen,zu sammeln


Liebes69004
Geschrieben

Erfahrungen:

Augen verbinden,Hand/Füße fesseln, finde ich eine schöne Spielart.Besonderst gefallen mir beide Seiten dabei.

Submission:
Ich finde es schön, mal meine anderen Sinne einzusetzen, ihm zu vertrauen, nicht zu wissen was als nächstes kommt,mich fallen zu lassen, die Verantwortung abzugeben uvm.

Dominanz:
Da mag ich besonderst, dass er mir vertraut.Das er sich fallen läßt und ich die Verantwortung über ihn habe. Er nicht weiß, was ihn erwartet und ich ihn führen kann uvm.

Wachs mag ich persöhnlich nicht, gibt mir nichts

Peitschen habe ich probiert und dabei festgestellt, dass ich nicht maso binund keine Spuren auf meinem Körper mag, nur eine hat mich total begeistert..........die Rosshaarpeitsche..........


kraftsack2000
Geschrieben

Danke
Das was du gescbrieben hast, das hilft mir scho umso einigex weiter.

wer jetzt bei uns den doiminaten o devoten part ubernimmt das weiss ich nicht.was ich weiss, dsd wir es beide mögen.

Ich weiss jetzt nicht, ob dss hier her passt,
habe meine freundin, auf dem/ans Bett gefesselt(so als kreuz)hab sie etwas bearbeitet, und bin aus dem zimmet rsus.
bin erst zirka 15 Minuten später wieder zurück.das hat sie so geil gemacht das nicht zuwissen.
nicht zuwissen, was noch pasdiert.

und das mit der peitschte, das macht uns beiden spass.hab nur immer etwas angst ihr zu doll schmerzen zu zufügen.gibt es da eigentlich peitschen, die mehr u weniger schmerzen?
es geht ja um die spuren, striemmen.mich würde es nicht stören.
aber bestimmt, den arbeits Kollegen,freundin arbeitet bei der bank....du verstehst


Liebes69004
Geschrieben

Vielleicht mag ich deshalb die Rosshaarpeitsche, man hört sie nicht kommen,sie schlägt auf der Haut auf und im ersten Moment spürst du fast nichts.Doch dann spürst du ein Gefühl, als würden tausende von kleine Nadeln stechen,die Stelle wir rot und sehr warm.Das Kribbeln hält bis zu 2 Stunden an.......sehr schönes Gefühl


kraftsack2000
Geschrieben (bearbeitet)

cool,danke.
Ich werde mir diese peitsche mal im Netz ansehen.und bei Interesse evtl kaufen.

habe mir mal die peitsche( Rosshaarpeitsche ) im netz angesehen,macht ja schon Lust das Dingen.
werde mich schlau machen.hab hier ums Eck,einen Novums Shop,da werde ich morgen hin.
wenn die sich so gut anfühlt wie beschrieben hier.dann werde ich meine Freundin,damit überraschen.

Thomas


bearbeitet von kraftsack2000
Liebes69004
Geschrieben

Wenn du dich dafür entscheidest, erzähle mal wie es war

Viel Spass!


kraftsack2000
Geschrieben

Liebes.....

werde ich machen.....


TheMantle
Geschrieben


Augen verbinden,Hand/Füße Fesseln,wachs,peitsche.....



Mal meine 2 Pennies dazu:
Für Fesseln wäre wohl der einfachste Weg Handschellen oder ähnliches, es gibt in eigentlich allen Erotikshops und Mailorder komplette Sets mit Anleitung, Augenbinde oft gratis. Wollt ihr es etwas anspruchsvoller, könnt ihr euch Baumwollseile holen und euch einfache Knoten im Internet ansehen und die mal ausprobieren. Vielleicht etwas vorsichtig sein, also nicht gerade eine Schlinge um den Hals legen, aber das wisst ihr sicher schon.
Beim Wachs könnt ihr eure Schmerzgrenzen selbst austesten, es gibt Kerzen in den Shops, die mit geringerer Wachstemperatur abbrennen, gut für Einsteiger geeignet. Normale Kerzen sind heißer, es kann zu Verbrühungen kommen, muss es aber nicht.
Bei der Peitsche habt ihr auch die Wahl, für gewöhnlich sind auch da Abstufungen angegeben. Wenn ich nicht wieder was durcheinander bringe, sind dünnere Striemen schmerzhafter, auch Knoten in den Spitzen steigern das Schmerzgefühl. Generell hängt das aber auch von der Härte deiner Schläge ab. Für den Einstieg könnt ihr ja auf weniger empfindlichen Regionen anfangen, Hintern zum Beispiel. Was Spuren betrifft: Man kann ihnen, wenn unerwünscht, entgegenwirken, indem die Durchblutung vorher gefördert wird. Ein paar Klapse mit der flachen Hand sollen da hilfreich sein oder direkt nur sachte anfangen, eher streichelnd als schlagend.
Generell ganz wichtig: Sprecht euch ab. Fangt langsam an und kommuniziert, wann ist es zu viel, wann will sie mehr usw.
Wenn ihr merkt, dass ihr nicht allzu schmerzempfindlich seid, könnt ihr ja auch Klammern ausprobieren. Bedenkt: Je länger man sie trägt, desto unangenehmer wird das Abnehmen.


kraftsack2000
Geschrieben

Hallo.
TheMantle,ich danke dir.
ich werde sicher den einen oder anderen Rat annehmen.
ich hoffe nur,das bei den Peitschen,die Abstufungen bei stehen.liebes....
sprach von einer rosshaarpeitsche,die hat es mir ja sowas von angetan.
habe das gegoogelt was die Leute schreiben,Hammer.
das Teil will ich haben,und benutzen.
Werde euch aber davon berichten.werde in den nächsten Tagen,mit meiner Freundin,in einen novum Shop gehen,da bekommt die sicher.bin schon ganz kribbelig drauf.

Danke an all die mir,mit Tipps und Rat zur Seite gestanden.

bis denne ....


Liebes69004
Geschrieben

Was Spuren betrifft: Man kann ihnen, wenn unerwünscht, entgegenwirken, indem die Durchblutung vorher gefördert wird. Ein paar Klapse mit der flachen Hand sollen da hilfreich sein oder direkt nur sachte anfangen, eher streichelnd als schlagend.



@TheMantle

Stimme dem zu


The_Mad_Hatter
Geschrieben

Hi Leute, mein erster Beitrag überhaupt im Forum!

Ich finde die Idee zu diesem Thread super, da geb ich gleich mal meinen Senf dazu ab


Ich weiss jetzt nicht, ob dss hier her passt,
habe meine freundin, auf dem/ans Bett gefesselt(so als kreuz)hab sie etwas bearbeitet, und bin aus dem zimmet rsus.
bin erst zirka 15 Minuten später wieder zurück.



Ohne dass jetzt direkt auf dich zu beziehen kraftsack, möchte ich dazu anmerken, dass man den Partner, der in irgendeiner Weise gefesselt ist, immer nur zum Schein alleine lässt. Denn wenn dieser Panik bekommt oder gar schlimmeres passiert, muss man ja sofort eingreifen können. Du wirst das sicher schon so gemacht haben nehme ich an...

LG
Max


kraftsack2000
Geschrieben

Hallo Max.
ich finde es klasse,das du dir Gedanken machst.
bei uns Zuhause,gibt es keine verschlossen türen.
ich bin immer in der nähe,sie sollte nur nicht wissen.wann komme ich wieder zurück.
wenn sie hätte Panik bekommen,wäre ich sofort da gewesen.

Ps: würde mich freuen,wenn ich Anregungen bekommen könnte,was ihr so praktiziert oder Ideen, was man alles machen kann...
DANKE schonmal im Voraus

Thomas


Liebes69004
Geschrieben

@ Max_Spass

stimmt, man sollte nie jemanden der gefesselt ist, total alleine lassen. Halte ich auch für gefährlich. Aber ein verantwortungsvoller Herr /Dom wir es auch nicht tun.

@ kraftsack2000

Versuche mal mit Frischhaltefolie die Brust der Partnerin fest zu umwickeln, hat auch für manchen seinen Reiz. (Um die Nippeln kannst du ein kleines Loch in die Folie schneiden und schon kannst du damit spielen)


The_Mad_Hatter
Geschrieben

@ Liebes69004

Ja ich fands nur wichtig, dass es auch einmal im Thread steht, für interessierte Leser, die sich noch nicht so auskennen...

@ kraftsack2000

Du könntest deine Freundin fesseln, so dass sie sich gar nicht mehr bewegen kann und ihr verbieten einen Höhepunkt zu haben. Dann benutzt du ihren Vibrator "gegen" sie... Das kann je nach Länge des Spiels schon zur Qual ausarten. Du kannst auch immer kurz bevor sie kommt, aufhören und etwas warten, bevor du sie wieder stimulierst. Oder immer kurz vor dem Höhepunkt z.B. spanken. Das kann auch dafür sorgen, dass das Schmerzempfinden mit dem Lustempfinden verknüpft wird. Ich hab mir sagen lassen, dass das ganz großartige Gefühle hervorruft... xD


Liebes69004
Geschrieben



Du könntest deine Freundin fesseln, so dass sie sich gar nicht mehr bewegen kann und ihr verbieten einen Höhepunkt zu haben. Dann benutzt du ihren Vibrator "gegen" sie... Das kann je nach Länge des Spiels schon zur Qual ausarten. Du kannst auch immer kurz bevor sie kommt, aufhören und etwas warten, bevor du sie wieder stimulierst. Oder immer kurz vor dem Höhepunkt z.B. spanken. Das kann auch dafür sorgen, dass das Schmerzempfinden mit dem Lustempfinden verknüpft wird. Ich hab mir sagen lassen, dass das ganz großartige Gefühle hervorruft... xD



sehr gemein.............aber nicht schlecht


The_Mad_Hatter
Geschrieben

Mmmhhh, ich sehe gerade mit ganz neuen Augen auf unsere Frischhaltefolie Liebes69004...

Lässt sich bestimmt auch gut zum fesseln nutzen, wenn man noch keine Seile hat.

Und danke für das Kompliment xD


MmeDouleur
Geschrieben

Ich bin seit Jahren eine real "praktizierende" Femdom und freue mich, daß das Thema BDSM im Forum exisitiert.

BDSM sollte IMMER einvernehmlich sein, sauber sicher und Gesundheitlich unbedenkend.
Leider gibt es in Zeichen von Shades of grey (gibt es überhaupt einen SM`ler, der diesen Roman ernst nimmt???) eine Art Modeerscheinung.
Der dominante Part sollte wissen, was er macht.
Er ist nicht dominant, weil er bei Mama mal oben liegen durfte und ein versteckter Macho hat unter einem Dom-Mäntelchen nichts zu suchen.
Im Gegenteil, ein dominanter Part zieht Lust aus der Lust seines Partners, man spielt in in einem vorher abgesprochenen Rahmen, wobei eine Grenzverschiebung immer möglich ist.
Ein Tabu sollte IMMER ein Tabu bleiben, es sei den der Gegenpart signalisiert eine Grenze, die evtl zu überschreiten in Betracht käme.
In einer SM-Beziehung spielt die ständige Konversation eine wichtige Rolle und gerade bei Anfängern oder nicht eingespielten Paaren ist eine ehrliche und offene "Auswertung" der vergangenen Session ein wesentlicher Bestandteil.
Nur so kann Mann und Frau lernen, was gut oder was schlecht war oder aber, was den Gegenpart antörnte oder auch nciht.
ZB kann es hilfreich sein, wenn der submissive Part Schläge mitder Gerte, dem Flogger, der Peitsche oder aber auch der Bullwhip mitZahlen von 1 bis 10 kommentiert. 1 steht für wenig Schmerz und 10 als kurz vor dem Stopwort.
Stopwort - genau das sollte prinzipiell auch vereinbart werden. Das Wort genannt, wird die Session SOFORT abgebrochen - ohne wenn und aber.
Es ist wichtig, den submissiven Part in solchen Situationen aufzufangen.
Und das wichtigste: Vertrauen in den Anderen ist Voraussetzung!


Liebes69004
Geschrieben



BDSM sollte IMMER einvernehmlich sein, sauber sicher und Gesundheitlich unbedenkend.


Ein Tabu sollte IMMER ein Tabu bleiben
In einer SM-Beziehung spielt die ständige Konversation eine wichtige Rolle und gerade bei Anfängern oder nicht eingespielten Paaren ist eine ehrliche und offene "Auswertung" der vergangenen Session ein wesentlicher Bestandteil.

Stopwort - genau das sollte prinzipiell auch vereinbart werden. Das Wort genannt, wird die Session SOFORT abgebrochen - ohne wenn und aber.
Es ist wichtig, den submissiven Part in solchen Situationen aufzufangen.
Und das wichtigste: Vertrauen in den Anderen ist Voraussetzung!




Würde ich so auch unterschreiben.Finde ich persöhnlich auch sehr wichtige Punkte die angesprochen wurden.


×