Jump to content
nackend

Vorführung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich weiß nicht, ob das auch ein Fetisch ist, aber ich zeig mich gerne nackt.
Es gefällt mir, wenn ich wehrlos und splitterfasernackt vor bekleideten Personen zur Schau gestellt werde und es erregt mich, wenn man über meine Nacktheit lacht.
Z.B.
Ich würde mich mal gerne auf einer Party vollkommen nackt ausstellen lassen, so dass mich jeder der Gäste sehen kann.

Ist das auch ein Fetisch oder bin ich krank und soll ich mich wegsperren lassen ?


Berlin3erbi
Geschrieben

Solange Du das nicht auf einem Kindergeburtstag machst brauchst Du nicht weggesperrt werden


Geschrieben

Wieso krank?
Lese mal meine Erlebnisse unter der Rubrik "Erotische Geschichten".
Ich zeige mich auch gern nackt UND erregt. Ich wichse gern vor Zuschauern oder ficke auf einer Party mit Mann oder Frau. Bin eben ein Exhibitionist der extremen Art.


Joachim_83527
Geschrieben

Nein, ich geniesse es auch, am liebsten nackt, gefesselt und mit verbundenen Augen vorgeführt und benutzt zu werden.


RealFantasien
Geschrieben

Die Lust und Faszination, vorgeführt und benutzt zu werde, in welcher Form auch immer, aber die hier angerissenen ist sicher Teil der meisten Fantasien, ist ohne Zweifel weit verbreitet...
Absolut keine Frage...
Nur leider kann DAS logisch nur real funktionieren, wenn es entsprechende Gegenüber gibt...
Und diese Gegenüber müssen halt auch die gleiche Lust und Faszination, Jemanden vorzuführen und zu benutzen, empfinden...
Nur so entsteht eine Win-Win-Situation...
Und Win-Win-Situationen gilt es zu erzeugen, um realistische Chancen zu haben, aus Fantasien auch irgendwie Realitäten erblühen zu lassen...

Und genau hier kommt es zu dem Grund-Problem...
Ganz klar, es gibt Menschen, die durchaus solche FÜHRENDE Gegenüber sein wollen... ob nun in der Zahl mehr oder weniger als Vorführ-Willige, sei dahin gestellt...
Aber diesen durchaus Gewillten, die als FÜHRENDE mit Lust & Faszination solche fantasievollen Vorführungen ausleben möchten, wird dieses seitens Derer, die vorgeführt werden wollen, sehr oft sehr schwer bzw. fast schon unmöglich gemacht...
Dabei wird nämlich - zumindest aus meiner Erfahrung - nur allzu gerne das "Sich-Vorführen-Lassen-Wollen" mit einem Rundum-Sorglos-Paket verwechselt...indem im Grunde am Liebsten alles damit Verbundenen bequem und ja fast schon faul auf den FÜHRENDEN abgewälzt werden möchte...
Ohne inbesondere im Vorfeld auch irgendwelche Eigenleistung mit einbringen zu wollen...
Und GENAU DAS sorgt genial dazu, dass Diejenigen, die gerne solche Führung übernehmen würden, dann langsam aber sicher ihre Lust & Faszination verlieren...weil sie sich dann irgendwie irgendwann nur noch als "Dienstleister" empfinden...


Geschrieben

@LoveBlackMen
Aus meinen Erlebnissen und Erfahrungen heraus kann ich Deiner Argumentation nicht zustimmen.
Die in meiner Geschichte angesprochene Herrin hatte einfach Spaß daran, einen Sklaven für ihre Lusterfüllung zu haben, ihn aber auch vor Publikum rund zu machen, vorzuführen, erziehen und zu demütigen. Wir hatten uns gesucht und gefunden. Es paßte einfach.


RealFantasien
Geschrieben

Lieber Lanzelot11,
ich denke, wir meinen Beide da schon genau das Gleiche.
So wie Du es schilderst, so soll es sein.
Und dem widerspreche ich in keinem Funken.
Selbstverständlich bereitet es einem Führenden grenzenlose Lust, Freude, Genugtuung und Befriedigung, seine Stute gleich welchen Geschlechts vorzuführen und ggf. auch benutzen zu lassen.
Und dies insbesondere, wenn es spürt, dass die Stute ihre Aufgabe zur Zufriedenheit der zu Bedienenden erfüllt...
Das ist doch die Grundvoraussetzung für Alles.

Aber ich gehe doch mal davon aus, dass Du in Eurem Verhältnis nicht vorab alle Notwendigkeiten auf Deine Lady abwälzt...oder...?
Sondern durchaus auch mal selbst aktiv wirst, wenn sie es fordert, oder sogar aus Eigeninitiative, weil DU ihr etwas abnehmen MÖCHTEST,...


Geschrieben


Sondern durchaus auch mal selbst aktiv wirst, wenn sie es fordert, oder sogar aus Eigeninitiative, weil DU ihr etwas abnehmen MÖCHTEST,...



Den letzten Satz kann ich so nur unterstreichen. Hast es auf den Punkt gebracht.
Schönen Sonntag noch
L.


RealFantasien
Geschrieben

Danke L.,
das Gleiche wünsche ich Dir auch...
Werde mich dann mal mit Muse Deiner erwähnten Erzählung widmen... bin gespannt...


Geschrieben

Ich sehe gerade, es hat Dir/Euch Spaß gemacht.
Danke für den positiven Eintrag. Bald werde ich weiter schreiben.


Severin-und-Sub
Geschrieben

Es muss ja nicht direkt eine Vorführung sein. Könnte mir vorstellen, dass eine CFNM-Party auch etwas für dich wäre.

Betty


RealFantasien
Geschrieben

vielleicht empfinde ich da nicht differenziert genug...
Aber irgendwie kann ich mir eine "CFNM-Party" kaum ohne den "Vorführung" Aspekt vorstellen...
wie sollte das separiert aussehen...?
Die LADY kommt und ER ist einfach so "NM" irgendwie dabei...?
OK, wenn DAS so als absolute Selbstverständlichkeit ehrlich gelebt wird, dann OK, aber ansonsten...sehe ich meine Frage als berechtigt...


Severin-und-Sub
Geschrieben

..ach, da darf man nicht so kompliziert denken. Das ist alles ganz simpel

Man kann beides miteinander verbinden, unter Umständen empfindet der nackte Mann es ähnlich wie eine Vorführung, aber im Grunde sind es zwei verschiedene Paar Schuhe.

Bei der Vorführung geht es um eine Hauptperson. Während eine CFNM-Party ein lockeres Beisammensein ist ohne eine Hauptperson, um die sich alles dreht. Die Mädels sind angezogen und die Kerle halt nackt. Für Neulinge mag es in den ersten Minuten etwas ungewohnt sein, aber das legt sich schnell. Ist wie in der Sauna. Beim ersten Besuch schaut man leicht nervös, empfindet es vielleicht sogar komisch und unter Umständen ist man leicht gehemmt. Das legt dich nach kurzer Zeit, das Nackte wird normal, man entspannt und amüsiert sich.
Einfach mal hingehen und sich nen eigenen Eindruck machen


Geschrieben

Im Grunde empfinde ich als Mann bei einer CFNM-Party das gleiche wie bei der Vorführung, denn in beiden Fällen sind die Mädels angezogen und ich nackt.
In beiden Fällen ist der Mann die Hauptperson und dass die Damen sich an den Anblick gewöhnen, kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen. Wenn man sich auf einer Party als einziger splitterfasernackt unter bekleideten Damen aufhält, spürt man die Blicke auf seinen entblößten Körper (überall) und man spürt die Erregung, die man nicht verbergen kann...

LG


K_Blomquist
Geschrieben


Ich würde mich mal gerne auf einer Party vollkommen nackt ausstellen lassen, so dass mich jeder der Gäste sehen kann.

Ist das auch ein Fetisch oder bin ich krank und soll ich mich wegsperren lassen ?



du bist nur ein Exhibitionist. ich war mal im Hamburger Catonium, da stellte sich mir die Frage, was anziehen.
Meine Begleiterin machte auf Domina, mit Ledermütze und sowas. ich wäre ja nackt aufgetreten, aber sie wollte mir ein Halsband anlegen... Sowas habe ich absolut abgelehnt und bin dann eben im langweiligen schwarzen Anzug angetreten.

Sieh dich mal unter der BDSM Szene um, ich denke dort findest du viele Gleichgesinnte


Geschrieben

Eben, ich bin nur ein Exhibitionist, aber auch leicht devot und wenn ich an Deiner Stelle im Catonium gewesen wäre, hätte ich mir die Leine anlegen lassen und mich sofort nackt ausgezogen.


Geschrieben

Eben, ich bin nur ein Exhibitionist, ... wenn ich an Deiner Stelle im Catonium gewesen wäre, hätte ich mir die Leine anlegen lassen und mich sofort nackt ausgezogen.



Genau so ist es! Super Aussage mein Lieber.
Leider begreifen es manche Leute nicht, können durch ihren Kleingeist nur alles zerreden. Weiter so, steh zu Deiner Neigung!


Geschrieben

Muss man eigentlich aus allem einen "Glaubenskrieg" machen?

Fast jeder findet seine Nische.
Und es ist weder krank, noch besonders bewunderswert oder diskussionswürdig, einen Fetisch zu haben. Man sucht sich einfach Gleichgesinnte und probiert es aus.
Wie es sich dann für einen selbst anfühlt kann einem kein Forum beantworten.


Geschrieben

Genau so ist es! Super Aussage mein Lieber.
Leider begreifen es manche Leute nicht, können durch ihren Kleingeist nur alles zerreden. Weiter so, steh zu Deiner Neigung!



Danke, ich stehe zu meiner Neigung und akzeptiere auch die Neigungen anderer Personen


Geschrieben

Danke, ich stehe zu meiner Neigung und akzeptiere auch die Neigungen anderer Personen


Genau so ist es, mein Lieber. Wie über Dir geschrieben, machen viele aus allem einen "Glaubenskrieg", es wird einfach zerquatscht.
Na ja, wenn solche Prolls nicht beachtet werden, geben die auch recht schnell auf.
Wenn Du was erlebt hast, schreibe es doch. Lesen so etwas sehr gern.
Viel Erfolg


RealFantasien
Geschrieben

Sind wir uns einig…Zerreden ist wirklich sinnlos..

Aber leider irgendwie erwischt man sich ja schon auch immer wieder mal selbst dabei, dass man einfach viel zu viel über ein Thema redet…

In diesem Sinne:

• Du hast Lust darauf, in Form eines klassischen Blind Date von einem Herren mit einer genüsslich zuschauenden Lady an dessen Seite in einem Münchner Club nackt vorgeführt und benutzt zu werden?

• Termin nach Absprache, z.B. 18.-19. Juli

• Dein Profil, eine kompakte Nachricht von Dir und ein kleiner optischer Vorgeschmack von Dir überzeugten die Herrschaft

• Unser Profil, eine kompakte Nachricht von uns und ein kleiner optischer Vorgeschmack von uns überzeugen Dich

• Mehr braucht es nicht!

• Du ziehst Dich im Eingangsbereich auf Befehl bis auf Schuhe, halterloser, Cock- und/oder Hoden-Ring und Halsband (alles logischerweise nur, falls geschlechtsspezifisch möglich und wenn Du es möchtest…) nackt aus, überreichst Deine Tabu-Liste (selbstverständlich auch nur, wenn Du möchtest… * Grins *), wirst mittels Geschlecht-Hakens und/oder an Deinen Eiern angeleint und los geht’s…


Geschrieben

Genau so ist es. Jetzt sind wir wieder beim Thema. Das gönnen wir "nackend" ernsthaft. Das sollte er auch wahr nehmen.
Auf geht es!


RealFantasien
Geschrieben

JAAAA...
Darum ging es…zurück zum Thema…auch wenn das Gesagte absolut nicht nur theoretisch gemeint ist, so soll es primär nicht als Gesuch fungieren, sondern vielmehr aufrüttelnd ein Gefühl dafür vermitteln, dass es „Unsereins“ neben allem durchaus , auch schon mal sinnvollen Diskutieren letztendlich um die REALITÄT des Fantasie-Auslebens geht…


Geschrieben

JAAAAAA sagen wir auch.
Wir senden "nackend" gleich eine PN, damit er sich bei Euch meldet. Ist das so in Eurem Sinn?
Es geht darum, Neigungen mit Gleichgesinnten auszuleben, und nicht Unbeteiligte zu schocken. Die Neigungen können auch grenzenlos sein ;-)!


RealFantasien
Geschrieben

@ Tukker001

Ist aber auch realistisch zu sehen...
Ist jetzt nicht ganz so sicher, dass ein Mann, der sich selbst als "hetero" sieht, die Erfüllung bei dem Gedanken empfindet, von einem Herrn vorgeführt und benutzt zu werden, auch wenn dessen Dame dem genüsslich und wohlwollend beiwohnt...


×