Jump to content
82Augsburg92

Erstes mal Dom !?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,
ich habe mit meiner Herzensdame ausgemacht, das wir Anfang Juni eine Dom/Sup Situation nachstellen. Ich soll dabei der Dom sein.

Nun, mich eregt der Gedanke, die Macht über sie zu haben.. und wir haben auch zwischendurch schonmal soetwas gestartet. Leider gingen mir nach ein paar Minuten (vllt. auch 1 Std.) die Ideen aus..

was mache ich, wenn sie sich sträubt? (Zwecks Bestrafung)
Wie kann ich sie nieder machen?

Tabus hat sie keine (Außer halt das übliche.. Tote, Kinder, Tiere)

Mich interessiert es wirklich und ich kann mir in meinen Fantasien gerade nichts besseres vorstellen als das ich die Macht über sie habe.
Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt - wir gehen in den Swinger und ich fessel sie an den Bock.. sie darf zuschauen wie ich es mit einer anderen Frau treibe.. oder jeder darf über sie rüber etc. etc. (sage ja, keine Tabus).
Ich weiß das Vertrauen da eine große Rolle spielt - nur fehlen mir da ein paar Ideen..

Wie habt ihr eure Erfahrungen gemacht? Was wollt ihr gerne mal machen? Hat jemand Lesestoff/Videos in denen ich es mir mal anschauen kann/darf/whatever?

Ich habe mir auch schon überlegt, ich gehe mit ihr (falls es kalt sein sollte) in die Innenstadt.. sie darf nur einen BH und ein Höschen tragen und einen Mantel.. Wenn ich Lust habe, kann ich sie in der Öffentlichkeit befummeln etc. - aber damit hört es auch schon wieder auf.

Vorteilhaft wäre, wenn ihr mir Ideen/Anregungen geben könntet, die man als Einzelperson machen könnte (Situation Swinger zB ist auch okey) aber ich möchte jetzt ja nicht 1 Woche lang im Swinger verbringen etc.

Würde mich über Antworten freuen..

Lg, Er


Geschrieben

Wenn du nicht weißt was du mit deiner Sub anstellen sollst, dann ist das vielleicht nichts für dich.

Das sie dir beim Sex mit einer anderen zuschauen muss oder du sie öffentlich befummelst, ist für mich weit weg von Dom und Sub.

Beschäftige dich mit Augenbinden, Fesseln, Paddel, Peitsche, Klammern, Wachs....

Süßer Schmerz und Unterwerfung sind das Zauberwort. natürlich geht es auch härter, aber ich persönlich finde das man nicht alles bis in Extrem steigern sollte.

Macht ein Stopwort aus, damit sie die Aktion jederzeit beenden kann.

Aber ich denke für dich ist das eher nichts.


Geschrieben

@lust_han



Wie gesagt, wir haben diese "Spielchen" schon mehrmals gemacht - allerdings waren das nur kurze Sachen wie zB Fesselspielchen/whatever

Ich finde, das Extreme daran wäre wirklich nichts für mich, aber dessen bin ich mir bewusst, trotzdem danke

Ich möchte ja auch nur Ideen sammeln Wenn mir was gefällt/nicht gefällt ist ja vollkommen in Ordnung und ich kann es immernoch abschätzen! Trotzdem Danke für deinen Kommentar!!


@Kassler-Paar

Naja, Planen nur in dem Sinn von - was genau möchte ich machen? Ich will ja keinen Zeitplan erstellen oder sagen heute mache ich das, oder morgen mache ich das - ich möchte nur in etwa wissen, was ich machen KÖNNTE
Ich habe mir einige Bücher von der Bekannten meiner Frau ausgeliehen und habe sie mir durchgelesen (SoG, 80 Days, whatever) und es ist auch .. fesselnd und interessant..

nur.. naja, es ist noch nicht "genug".. man soll klein anfangen, das verstehe ich ja.. und wir haben ja schon klein angefangen
Nun wollen wir es einfach mal ein bisschen "weiter" kommen lassen. Das Problem an der ganzen Sache ist halt, ich weiß nicht, wie, wo, wann, etc. - deswegen wollte ich mir hier Anregungen sammeln

Du hast etwas von Websites erzählt, bzw. Lektüre - schwebt dir da genaueres vor? Würde mich sehr Interessieren. Vielen dank


Geschrieben

ist ziemlich unwichtig ob es dir gefällt, wichtig ist dass es ihr gefällt. sonst warst das erste und letzte mal dom ;-)

solltest also nicht überlegen was kann ich tun, sondern was sollte ich aus ihrer sicht aus tun. darfst nur nicht offensichtlich zum wunscherfüller werden und es dabei nicht zu sehr an dominanz mangeln lassen.

souveränität. immer herr der lage sein, auch wenn was schief geht - also möglichst wenig mit dem schw... denken;-( bzw. nur dann wenns auch wirklich passt. souverän kannst nur sein, wenn weisst was tust. du brauchst also einen plan, darfst aber nicht stur dran festhalten. strahlst du nicht nur dominaz sondern auch souveränität aus, gibt ihr das die sicherheit zu tun was du verlangst, sich fallen zu lassen.

immer einen plan b haben. falls mal was schiefgehen sollte. wenn zb irgendwas zu schmerzhaft war, dann mit dem lieblingsvibrator trösten.

es ist nicht wichtig was du machst, sondern wie du es machst.
nimm dein eigenes kopfkino und überleg wie es machen kannst, damits auch ihr spass macht.

swingerclub und das "erste mal dom" -lass es bleiben, mach das wenn dir selbst bewiesen hast, dass jederzeit herr der lage bist.


ferkerl
Geschrieben

Wenn dir die Ideen ausgehen, wie man eine Frau dominiert, ist dir nicht zu helfen, da du offenbar nicht auf deine Partnerin eingehen kannst und du auch kein Dom bist.

Dein Spiel wird daneben gehen (vielleicht auch da du ausgerechnet in nem Ficken-Forum mit deinem Problem falsch aufgehoben bist), weil du Dom-sein nicht erlernen kannst.

Belass es bei Spielchen, das hat für euch ja funktioniert.


Geschrieben

Ich möchte dir ja nicht deine Illusion rauben, aber dominant ist man von Natur aus, das kann man nicht spielen.

Ist deine Partnerin eher devot oder masoistisch veranlagt, oder weißt du es nicht? Spielvarianten gibt es genug, trau dich einfach.


Bicolour
Geschrieben

Schließe mich Mondlicht6 an. Und ihr anderen seid mal nicht so streng. Keiner ist als Dom auf die Welt gekommen. Er ist am suchen und am experimentieren. Vielleicht wird er eines Tages feststellen, dass es doch nicht seins ist.

Als Dom musst Du halt immer der Kreative sein, Dir immer mal wieder ein paar neue unberechenbare Gemeinheiten einfallen lassen. Das ist manchmal durchaus anstrengend in der Vorarbeit.

Als ich auf einen maso-devoten Partner traf, war das für mich auch eine fremde Welt. Ich hab mir einen Wolf gelesen über die Thematik, viel Nektar auch aus erotischen BDSM-Geschichten gesogen (da findest Du auch ein paar der Dir fehlenden Ideen). Nimm nicht alles bierernst, auch mal lachen, wenn was in die Hose gegangen ist.

Und, man kann sehr wohl Dominanz auch entwickeln.


Geschrieben

Möchtest Du die Wahrheit wissen? Ganz unverblümt?

Entweder jemand ist kreativ, dann fällt ihm etwas ein, dies nicht nur für 1 Stunde, 2 Stunden...

Ist das nicht der Fall, dann bedauere ich offen gesagt die SUB
( schreibt sich nebenbei nicht mit "P" ).

Alternative : sie hat die kreative Art und souffliert Dir, dem DOM, was sie erleben mag. Auch das kann im ein oder anderen Fall Lust bringen. Im Zweifel sollen evtl. auch Bücher helfen...

Meine SUB weiß nie, was sie erwartet!

Es sind oft die kleinen Dinge des Haushalts, die eine SUB sich völlig neu erfahren lässt.

Herzlichen Gruß
D.


Bicolour
Geschrieben

Kopfkino von Sub sollte man immer kennen. Und wenn er/sie nicht freiwillig damit herausrückt, gibt es bei einer peinlichen Befragung genügend Mittel und Wege, das herauszubringen.
Wie, wann und ob er das umsetzt, muss immer Dom entscheiden, wird er in der Regel schon irgendwie tun. Die Soufflage war jetzt sicher nicht ernst gemeint.


Geschrieben

Guten Tag,

ein paar weitere Anmerkungen : was wichtig für Dich als DOM ist :

der DOM ist wertlos, wenn er nicht die devote Frau an seiner Seite hat. Sie ist ein kostbares, schützenswertes "Gut", ein Schatz, eine Perle und viel, viel mehr.

DU hast Sorge zu tragen, dass es ihr gut geht, Du musst die Signale der Lust, aber vor allem die Signale der Überforderung erkennen, DU musst erkennen, ob sie bereit ist Grenzen zu überschreiten...

Das alles fehlt mir in Deinen Zeilen...

Für Dichals DOM : nicht die Anzahl der Aktionen innerhalb einer festgestzten Zeit nach Katalog ist wichtig. Viel mehr, dass Du ruhig bleibst, die Übersicht behältst und sie in jeglicher Situation beschützt, auch wenn Du sie gerade quälst!

Ihr Vertrauen in Dich ist der Garant für lustvolle Stunden zu zweit abseits von Blümchensex & Co.

Dennoch : ich wünsche Euch beiden viel Spaß! Redet viel miteinander, besprecht Eure Phantasien, besprecht die Reaktionen aus dem vorausgegangenen "Spiel".


Geschrieben

Leider gingen mir nach ein paar Minuten (vllt. auch 1 Std.) die Ideen aus..




Ein guter Rat: Dann lass es lieber, ist offensichtlich nicht Dein Ding! Entweder Du BIST dominant oder Du TUST nur so. Wer wirklich dominant ist, ist das von natur aus, lebt es in diesem Augenblick, geht ganz darin auf und braucht keine Ideenschmiede.


Geschrieben

Okey, es sind mehr Antworten da, als ich erstmals gedacht habe.
Erst einmal, bedanke ich mich bei allen Leuten, die diesen Thread gelesen sowie beantwortet habe. Ob es Positiv/Negativ/Anregungen/Kritik/Whatever war, total egal.

Fakt ist - natürlich werde ich sie quälen wollen - aber trotzdem kann sie sich voll auf mich verlassen. Ich werde niemals zulassen das es ihr schlecht geht (soweit es geht ^^ zumindest von anderen aus) das ich sie in dem Fall "beschützen" muss, ist mir bewusst, ob so oder so.. nun, ich dachte das müsste ich nicht mit hinein schreiben, da es eigentlich selbstverständlich ist.

Fakt ist - ich bin kein DOM von Natur aus, richtig. Aber das ist auch vollkommen in Ordnung. Ich habe Spaß daran, diese Macht zu haben und sie voll unter Kontrolle zu haben. Natürlich bin ich nicht als DOm auf die Welt gekommen.. Und ja.. sie ist eher devot - möchte es sein und davon träumt sie - richtig von einem DOm benutzt zu werden.

Fakt an der ganzen Sache ist - ich möchte ihr den Wunsch erfüllen. Ich bin kein SpitzenDOM, aber man kann sich reinlesen und reinlernen. Ob es jetzt perfekt ist, oder nicht - ist nebensache. Es geht darum, das ich ihr Ihren Wunsch erfüllen mag. Wenn es nicht klappt, es untergeht oder ich was falsch mache, werden wir natürlich drüber lachen - wir nehmen es jetzt nicht soooo ernst.. wie gesagt, wollen es halt etwas langsamer angehen lassen

Bücher habe ich mir auch schon so einige durchgelesen und finde dort auch Ideen, aber diese Bücher hat sie halt auch schon durch. Ich sage ja nicht, das ich jetzt 18592358935 Aktivitäten nacheinender durchführen möchte - aber ich würde halt gerne mal so eine Art "Ablauf" mitbekommen wollen. Wie verhalte ich mich ihr gegenüber wenn wir mal nicht sexuell aktiv sind? Natürlich dominant, aber in welchem Sinne? Da gibt es ja auch wieder X-verschiedene Varianten.

Das ich es vllt lieber lassen sollte? Nein. Das das nicht mein absolutes Erlebnis ist, mag gut sein - aber ich finde es halt sehr spannend und es ist ihr Traum - aus diesem Grund möchte ich es ihr gerne ermöglichen.

Es ist wirklich nett, das soviel Lesestoff in dem Thema dazu gekommen ist - ob es jetzt ein "Lass es lieber" war oder "du schaffst das schon, gib dir einfach Mühe".
Da wohl 90% der User hier drinnen mir lieber abraten wollen, dieses Ereignis durchzugehen, denke ich mal - wird da nichtmehr viel Resonanz rüber kommen. Ich bin gerne über PM's zu erreichen, aber ich werde diesen Thread so wie er ist, in der "Unterwelt" des Forums verschwinden lassen.

Tipps & Anregungen gerne per PM

Mit freundlichen Grüßen, Er.


Bicolour
Geschrieben

Ups, Du schmeißt ja schnell die Flinte ins Korn mit diesem Fred. Vielleicht finden ja andere, nach Dir kommende, den noch ganz interessant.
Weißt Du, es ehrt Dich, dass Du versuchst, Deiner Partnerin gerecht zu werden. Das ist mehr, als mancher Devote zuhaus erwarten kann. Ob es gelingt? Noch blitzt Deine Unkenntnis aus jedem Knopfloch.
Dein Verhalten außerhalb von Sex? Natürlich dominant? Du musst das erst mal im Spiel auf die Reihe kriegen, ehe Du/Ihr ggf. über 24/7 nachdenkt.
Aus Deinen Zeilen geht für mich auch gar nicht hervor, ob Deine Braut überhaupt maso ist, oder ob es eher auf eine D/S-Kiste mit ein paar Popoklatschern hinausläuft.
Jeder baut sich sein eigenes BDSM und das ist gut so.
Bei Zeit und Gelegenheit schreib ich Dir aber auch eine PN.


Geschrieben

@82Augsburger92

Grundsätzlich behandelt man jeden welche man auf der Ebene des BDSM trifft mit Respekt. Deine Wortwahl mit "Niedermachen" finde ich höchst Grenzwertig.
2) es gibt KEINEN der wirklich keine Tabus oder Grenzen hat. Selbst dominate Menschen haben Tabu´s, also hinter frage dich, was Du auf keinen Fall mit Ihr machen würdest!

3) und vor jedem Spiel ist eins wichtig: Reden, Du musst Sie schon fragen, was Sie für Erfahrungen hat, was Sie kickt...
Und ja es gibt auch Menschen, die sind so weit aufgestellt wie ich die es klasse finden sich so hinzugeben, dass ihnen der gütige Blick des dominaten PArts reicht.. allerdings suche ich mir meine dominaten auch aus.. die müssen vor allem eins haben: erfahrung


Geschrieben

drei dinge musst aus diesem thread gelernt haben:

1. die wichtigste aussage/ rat rausgelesen und verstanden haben

2. welchen usern zuhören solltest und welchen nicht, ganz gleich welche meinung sie vertreten.

3. das benutzen einer suchmaschine (mit den richtigen suchwörtern) bringt einen manchmal weiter als antworten in foren ;-)

passt? dann schaffst das auch locker mit dem ersten mal dom sein.


ferkerl
Geschrieben

Okey, es sind mehr Antworten da, als ich erstmals gedacht habe.
Erst einmal, bedanke ich mich bei allen Leuten, die diesen Thread gelesen sowie beantwortet habe. Ob es Positiv/Negativ/Anregungen/Kritik/Whatever war, total egal.



Soooo viele warens nicht, aber du weisst ja, dass du nun Wunscherfüller bist und in keinerlei Hinsicht der Bestimmer.

Du kannst ihr nicht geben, was du nicht bist. Will sie das wirklich? Dieses Dom-Gezeugs oder braucht sie nur nen Typen, der mit ihr ganz normal über Sex-Zeug redet?
Oder geht dein Kopfkino mit dir durch, da du auf eine selbstbewusste Frau gestossen bist, die dich überfordert?
Liebe wirds richten, der Sex wirds erfüllen.


RealFantasien
Geschrieben

drei dinge musst aus diesem thread gelernt haben:
...



mondlicht6 hat das gut auf die Punkte gebracht...
Würde noch ergänzen...

Sei' DU SELBST...!

Je mehr Du dies wirklich sein kannst, wenn Du sie bespielst, wenn sie spüren kann, dass DU das bist, der sie so bespielt, wenn sie dabei trotz aller Empathie Deinerseits Ihr gegenüber DEINE Fantasie und DEINE Lust daran fühlen kann...dann, ja dann schenkst DU Ihr am Meisten...

Sei' DU SELBST...!
klingt so einfach, ist es aber wahrlich überhaupt nicht...

UnD da Du Dir ja anscheinend so schwer damit tust, einen stimmigen Spiel-Fluss entstehen zu lassen...
Ich glaube, du sagtest, dass Dir irgendwie schnell Nichts mehr einfallen würde,...dann denke doch mal darüber nach, sie von Jemandem bespielen zu lassen, der das kann, wobei es aber ihr dann glasklar gemacht ist, dass DAS DEIN Wille ist,dass DU jederzeit die Zügel FEST in der Hand hast...dass DU der Herr der Situation bist und der Andere nur der Ausführer...
dabei ließen sich auch ihre Gelüste und Grenzen aus Deiner Sicht leichter erforschen, denn alles dabei ggf. ansatzweise Negative wäre nicht als "Schuld" direkt mit Dir gedanklich verknüpft,...sondern ganz im Gegenteil, Du wärst es ja bestenfalls sogar noch, der solche Entwicklung ins Negative als Erster spüren und bestimmend (oder wollen wir unbedingt das "große", so sehr beliebte Wort "dominant" benutzen...?) Einhalt gebieten würde...


×