Jump to content
RealFantasien

FickStutenMarkt und die realen Erfahrungen damit…

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

danke får eure tips,geilebraut4u und blomquist.

warum genau wird das " fickmaterial" eigentlich stute genannt und der fickende " hengst" ?

hat der bezug auf pferde einen tieferen sinn ?

man kønnte das abzufickende fickmaterial doch auch "bache" nennen und den fickenden "eber".
oder "rammler" und "zibbe" , wie bei den hasen.

woher genau kommt die affinität zu pferden bei der menschlichen sexualität? und wie kommt es, dass man annimmt, dass ein gesunder hengst eine stute anal "deckt" ?

eine " analstute" gibt es ja in der natur nicht.


SmartInfo
Geschrieben

Genau, du zeigst es überdeutlich!


Nimm meine Beiträge nicht all zu ernst. Manchmal gehen die "Gäule" mit mir durch, womit wir wieder bei "Stuten" und "Hengsten" wären.

Die Affinität zu den Pferden, scheint unserer grundsätzlichen Bewunderung geschuldet, welche wir diesen Wesen entgegenbringen. Sie sind wild, stark, groß, ausdauernd aber gleichzeitig domestizierbar, wobei immer ein gewisser Respekt zumindestens vor deren körperliche Überlegenheit mitschwingt, wenn wir ihnen Sattel und Zaumzeug überziehen. So leicht lässt sich die Natur eben doch nicht beherrschen und das gewisse Restrisiko steigert den Nervenkitzel, es immer wieder zu versuchen. Euphoire, wenn wir uns wieder mal selbst beweisen, dass sie beherrschbar ist.

Der FSM ist ein kleines Abbild dieses Universums, welches offenbar seine eigenen Kreise fernab der anderen Galaxien zieht. Er ist bizarr zugleich aber auch Zeichen totaler Unterwerfung und hemmungsloser Dominanz. Ein Spiel mit gefährlichen Spielregeln, welches in den Köpfen den Film für´s Kopfkino dreht, zumindestens in denen, die ohnehin so gut wie nie beliebig und ohne Auswahl sein wollen oder besser sein dürfen.

So sind die Events der reinen Männerrunden wohl paritätisch besetzt, hingegen ich befürchte, dass Gleiches zwischen Frau und Mann in gleicher Machart und Ausprägung dem Denken einiger weniger Kopf-Kino-Frauen und vieler Wunsch-Traum-Männer entspringt. Vielleicht bestätigt die Regel die absolute Ausnahme, welche allerdings nur sehr selten anzutreffen ist.

Und oft ist das, was draufsteht, nicht wirklich drin!


Geschrieben

hört sich irgendwie nach einem ziemlich durchgeknallten paralleluniversum an.

darf frau dort erscheinen für eine journalistische recherche? ( interviews, fotos etc ? )



Zu erst einmal, jedem das Seine. Abfällige Bemerkungen sind völlig fehl am Platz!!!
Spanner jedweder Art sind dabei nicht erwünscht!


K_Blomquist
Geschrieben

@Bouvett

zählt dieser Fickstutenmarkt zum Petplay? Was ich auf den Bildern sehe wohl eher nicht, sieht mehr nach Gangbang aus, ich kann mich aber täuschen.


Geschrieben

Du täuschst dich!


Geschrieben

Hallo Zusammen,

wie willkommen sind denn Transvestiten und Crossdresser bei solchen Veranstaltungen?

Habe bisher einige Videos gesehen, wo ausschließlich Männer zu sehen sind.

Liebe Grüße,

Eure Anita.


Geschrieben

Transvestiten? Crossdresser?
Da hast Du Dich aber arg vertan!


K_Blomquist
Geschrieben

Ich finde diese "Kleinstaaterei" im BDSM Bereich befremdlich, zumal ich im Hamburger Catonium mehr Liberalität erlebt habe. da gabs vom "Vanillasex" über hartes Spanking bis zu Kliniksex alles nebeneinander.
und so exklusiv scheinen diese "Fickstutenmärkte" auch nicht zu sein, wenn man sich die vielen männlichen Protagonisten ansieht...


Guenter518405
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist wie in jedem Bereich zu sehen, wenn die Exclusivität sich in "all inclusive" wandelt, sinkt das Niveau und endet im hirnlosen Rammlertreffen, bei welchem sich die "Potenten" das bisschen Gehirn, falls überhaupt vorhanden, aus dem Leib vögeln!!
Und wenn das Gehirn weg ist, dann ist nur noch........., ........ am besten vergessen wir das !!

Wie so oft ist dann auch der Satz bestätigt, "... wenn der Hammer steht, rutscht der Verstand in den Hintern und hilft schieben!!"


bearbeitet von Guenter518405
Geschrieben

Ich muß mich doch wundern, daß immer wieder Blümchensexliebhaber alles andere verdammen und schlecht reden.
Mein Vorposter ist so einer.
Das Thema heißt: REALE ERFAHRUNGEN MIT FSM!!!!!
Wer keine Ahnung davon hat, sollte einfach mal den Mund halten!


Geschrieben

, ........ am besten vergessen wir das !!


Am Besten vergessen wir solche Aussagen. Vor Allem, wenn das Thema verfehlt wird!


Geschrieben

blomquist.
warum genau wird das " fickmaterial" eigentlich stute genannt und der fickende " hengst" ?



Leider konnte ich noch keinen FSM real erleben, aber die Begriffe Stute und Hengst haben für mich schon eine sehr erotisierende Wirkung. Wer einmal (Pferde-)Stute und Hengst beim Natursprung erleben durfte wird mir zustimmen, dass dies ein sehr imposantes und auch erregendes Ereignis ist: die zum Sprung aufnamebereite, zitternde rossige Stute und der vor Erregung und alles um sich herum vergessende Hengst! Ein leider recht selten gewordenes Naturbild der Extraklasse, das selbst unser Tierarzt sich nicht entgehen lies. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dies bei uns Menschen als Synonym für hohe Erotik und Sexualität genommen wird.


Geschrieben

Reale Erfahrungen kann hier kaum einer aufweisen!
Dabei gibt es so viele FSM in Deutschland.
Wahrscheinlich haben die Teilnehmer daran das Zerreden darüber satt. Kann ich verstehen.


primer
Geschrieben

... die zum Sprung aufnamebereite, zitternde rossige Stute und der vor Erregung und alles um sich herum vergessende Hengst! Ein leider recht selten gewordenes Naturbild ...



Naja wenn ich so aus dem Fenster gucke und es nicht zu kalt ist....


RealFantasien
Geschrieben

...dass dies ein sehr imposantes und auch erregendes Ereignis ist: die zum Sprung aufnamebereite, zitternde rossige Stute und der vor Erregung und alles um sich herum vergessende Hengst!....s ist daher nicht verwunderlich, dass dies bei uns Menschen als Synonym für hohe Erotik und Sexualität genommen wird.



Wohl wahr...
GENAU DARIN liegt ganz eindeutig die unabstreitbare Faszination solcher Inszenierungen...
Klar, im biologischen Sinne korrekt, eigentlich in der geschlechtlich korrekten Konstellation mit rossigen Frauen als Stuten (welche selbstverständlich nicht minder HOCHerotisch ist...), aber in der Realität der erotischen Verwirklichung Grund der natürlich animalischeren Veranlagung von Männern doch eher im homo- bzw, bi-sexuellen Segment konsequent und seit Jahren etabliert, organisiert präsent...


Geschrieben

Hallo
also den Fickstutenmarkt gibt es doch schon jahrelang in Deutschland und zwar unregelmäßig in Großstädten wo auch das
Publikum (Gays aktiv passiv)vorhanden ist.



Habe bei meinen Google Recherchen leider keine entsprechende Location, respektive Veranstaltung finden können. Piwiwerner - kennst Du Dich in der Szene aus und kannst mir Tipps geben, wie und wo man als willige Stute an Kontakte kommt?#

GG, Anja TV-Stute (der Name sagts ja schon...)


RealFantasien
Geschrieben

Einfach "Fickstutenmarkt" in Google, und die existierende Event-Serie ist eines der ersten Ergebnisse und Termine gibt es recht viele und außer Süden auch recht gut bundesweit verteilt...
Aber Ja, hinsichtlich der Regeln auch dahingehend, wie sich eine Stute zu präsentieren hat, ist das leider sehr strikt und lässt leider keinen Spielraum für feminisierende Elemente...
Ansonsten ist das Ganze ziemlich Das, was sich recht viele Stuten erträumen (anonymes, animalisches Genommen-Werden von Hengsten ohne Fragen...) und das anscheinend nicht nur theoretisch, sondern überaus real...


Kerl-74
Geschrieben

Schade ist es das es nicht wirklich mit Stuten stattfindet!
Also mit Frauen.
Oder gibt's sowas auch irgendwo?


hhberged50
Geschrieben

ich war gestern in der nähe von hamburg in einem swingerclub bei einem heterostutenmarkt. er hat alle erwartungen übertroffen, viele tolle frauen,die von ihren rittmeistern angeboten wurden, man kann sie wirklich als rossig bezeichnen. alle männer haben ihr bestes gegebenund viel spass gehabt. alle haben sich gut benommen. vielleicht manchmal etwas hektisch,weil alle ran wollten und konnten,aber eine gute seriöse veranstaltung. mit einem mehr als fairen kostenbeitrag. af allen matten undimbarraum tolle auch jüngere frauen,die wirklich nur das eine wollten. ein win-winsituation für männer und frauen. ich kann das nur empfehlen.übrigens das spektrum der hengste war klasse,von sehr jungen bis zum erfahrenen zuchthengst alles dabei und jeder konnte.


Geschrieben

Ich fände es ja im Hetero-Bereich erregend, den animalischen Gedanken mal auf die Spitze zu treiben: Nicht nur die Stuten müssen einen "Eigentümer" mitbringen, sondern auch die Zuchthengste. Und wie sich das gehört, vereinbaren die Eigentümer von Zuchtstuten und Deckhengsten, welche Stute von welchem Hengst gedeckt wird. Maskiert sollten dabei beide bleiben, so daß nur die jeweiligen Herren wissen, welche Stute von welchem Hengst gedeckt wurde...

Würde überhaupt so etwas gern mal erleben und meine über alles geliebte Ehestute mal im Einsatz sehen...

Sie braucht einen oder mehrere gestandene Hengste, wenn sie rossig ist. Und meine schönste Phantasie wäre es, sie gedeckt und befriedigt nach Hause zu bringen, zu säubern und in den heimischen Stall zu bringen und dabei zu wissen, daß weder sie noch die Hengste wissen, wie der jeweils andere aussieht. Nur daß es Spaß gemacht hat und großartiger Sex war. So könnte sie jedem ihrer Beschäler sogar auf der Straße begegnen und keiner wüßte, daß sie es schon miteinander getrieben haben.


Geschrieben

Ich fände es ja im Hetero-Bereich erregend, den animalischen Gedanken mal auf die Spitze zu treiben: Nicht nur die Stuten müssen einen "Eigentümer" mitbringen, sondern auch die Zuchthengste. Und wie sich das gehört, vereinbaren die Eigentümer von Zuchtstuten und Deckhengsten, welche Stute von welchem Hengst gedeckt wird. ...



Also diese Idee finde ich wirklich geil!
Vielleicht gibt es das ja real auch tatsächlich? Würde mich sehr interessieren.


süssmitherz
Geschrieben

die Stuten werden im realen Leben dem Hengst vorgeführt das sie anschließend ein fohlen zur welt zu bringen
ist es hier genau so
oder wie darf man es verstehen ????


RealFantasien
Geschrieben

@hhberged50
WoW…Toll, dass Du da solch ein wundervolles Erlebnis genießen konntest. Ist doch recht selten und wenn es dann auch noch so harmonisch und für Alle befriedigend verläuft…Klasse…!

@Wllmproud
MÄCHTIGES Kompliment für diesen Gedankengang…!
Ja natürlich…DAS wäre absolut wünschenswert und EXTREM reizvoll…
Und um Deine ohnehin schon tollen Ideen noch etwas zu ergänzen…
Nachdem das Decken in aller genussvollen Ausgiebigkeit genau so, wie Du es beschreibst, zelebriert worden ist, kommen alle Beteiligten an einer großen, herrschaftlichen Tafel zu einer stilvollen Dinner-Party zusammen, wobei die Deckhengste gleich Ihren Zuchtmeistern einheitlich in elegante, dunkle Abendgarderobe gekleidet sind und auch ansonsten für die Stuten nicht auszumachen ist, Wer nun von den Herren nun in welcher Form am Decken beteiligt war…

@süssmitherz
OK, das ist natürlich nochmal konsequenter weitergedacht…
Vom Decken als blankes, zielorientiertes Besamen der auch ansonsten ungeschützten, empfängnisbereiten, rossigen Stuten mit dem Ziel der Schwängerung…
Sicherlich extreme Gedanken, wenn auch nicht ohne jeden gedanklichen Reiz, aber spätestens dann liegt es doch wohl nur noch im Bereich von Kopfkino…
Mal realistisch gesehen…


Geschrieben

Eins zeigt die Diskussion allemal: Der Stutenmarkt ist ein erstklassiger Phantasieanreiz. Danke an loveblackmen für die Ergänzung meiner persönlichen Phantasie. Die Idee, daß es dann beim Dinner zwei Gruppen gibt - die "wissenden" Stuten- und Dekhengst-Eigentümer und die "unwissenden" Zuchtstuten und Deckhengste, krönt ein solches Treffen. Allein die Vorstellung, daß meine Liebste dann diversen Männern gegenübersäße, die sie noch vor kurzer Zeit gedeckt haben, genau wüßte, daß ihre Deckhengste dabei sind und ebenso genau wüßte, daß die keine Ahnung haben, welche Stuten sie hatten... Man darf gar nicht drüber nachdenken, wie heiß das wäre...


Geschrieben

Cyber gesabel leute !

Ein mrkt ist ein markt und wenn der ersteigerer das ersteigerte nicht innerhalb der Nutzung frei über diese verfügen kann ist es wixen und sonst nix !

Die Fantasy ist eine Stute zu Verkaufen an den meist bietenden mit allen rechten und pflichten !

Wie mann den markt ausgestaltet ist eine andere frage das mit bezahlen des ersteigerten und dem Strickgeld der handel perfekt ist ist der kern der Sache !

In dem fall ist es ja nur die Nutzung der stute und nicht der eigentumswechsel !

Strickgeld ist in der regel 1-2 % der Kaufsumme die der verkaüfer dem Käufer erstattet !
Das ist eine frge der guten sitten wen alle betreiligten mit dem deal zufrieden sind und er kann als Naturalien ,z.B. bezahlen der zeche nach der Auktion beglichen werden !


×