Jump to content
funplay1

Fetisch oder Neigung?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

.......ich weiß nicht ist man schon devot wenn man darauf steht Frauen zu lecken und sich als Lecksklave zur Verfügung stellen möchte? Oder ist das nur ein Fetisch? Wie sehen Frauen das ist man Bi wenn man sich von einem Mann einen blasen lässt und das selber auch tut oder erst wenn man auch gegenseitigen Anal Sex praktiziert?

Ich würde sagen bei einer wirklich dominanten Dame kann ich devot sein wobei ich sonst eher sage wo es lang geht ..... und bei einem Paar würde ich auch anal unter Männern genießen nur würde ich nie einen Mann küssen können.

supermasseurHH
Geschrieben

Ich würde auch nie einen Mann küssen wollen - aber anal und oral mag ich es gern auch mit einem Mann ... obwohl ich natürlich eine Frau bevorzuge. Und ich lecke unheimlich gern - auch über Stunden hinweg - fühle mich aber nicht als devot ...

Geschrieben

Das musst du ganz für dich alleine ausmachen ob du devot bist oder nicht. Der eine sagt vielleicht ja, der nächste Nein, dann bist du genau so schlau wie jetzt auch. Wie heißt es so schön, nur derjenige der bläst ist Bi oder schwul :)

Geschrieben

Die sogenannten „Lecksklaven“ haben meiner Meinung nach nur einen Leckfetisch. Sie erwarten, dass die Dame ihnen ständig das Lecken „befiehlt“. Wäre ich dominant, würd ich so einen überhaupt nicht lecken lassen. Mal sehen, wie lang der dann noch „devot“ wäre 😈

Magnifica
Geschrieben (bearbeitet)

du bist meiner meinung nach bi, weder devot noch dominant und einen fetisch hast du auch nicht.

du hast einfach nur die vorliebe " lecken " und damit du lange lecken kannst und darauf stehst wenn sie dir sagt das sie es lange brauch.....die dominante frau mit dieser vorliebe..

..... so sehe ich das !

bearbeitet von Magnifica
Geschrieben

Muss man denn allem einen Namen geben? Genieße das was du genießen möchtest! Ich bin auch nicht jeden Tag bi und trotzdem hab ich ab und an Lust auf eine Frau ;). Ich bin meinem Herrn gegenüber immer devot, weil er es auslöst und ich es bei Ihm kann, meinen anderen Umfeld kann ich auch oder muss ich auch dominant sein. Mir ist es eigentlich egal, wie es irgendwelche Menschen nennen wollen, ich möchte einfach genießen und das tue ich :) Also solange es Dir gefällt, tu es !

SevenSinsXL
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb funplay1:

Lecksklave

@funplay1 Definiere doch bitte mal, was Du genau unter "Lecksklave" verstehst.

 

 

Magnifica
Geschrieben

such dir doch einfach eine " normale " frau, weder devot noch dominant mit deinen vorlieben und wenn du willst, dass sie dir zwischendurch mal eine knallt wenn du nicht gescheit leckst, dann solltest du darauf auch noch achten.

so brauchst du nicht zum sklaven mutieren oder dir eine dominante frau suchen die wahrscheinlich eh nicht zu finden ist.

Joe_2016
Geschrieben (bearbeitet)

Sicher eine Neigung 

Du beantwortest deine weitere Frage eigentlich doch auch selber schon. 

bearbeitet von Joe_2016
Geschrieben

Ich lasse mir seit einiger Zeit gerne von einem Mann einen blasen, lehne  aber AV und Küssen strikt ab. Insofern bezeichne ich mich nicht als bisexuell, sondern nach wie vor als hetero! 

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb funplay1:

Wie sehen Frauen das ist man Bi wenn man sich von einem Mann einen blasen lässt und das selber auch tut oder erst wenn man auch gegenseitigen Anal Sex praktiziert?

Wie siehst Du Dich denn?

 

Geschrieben

Hast du keine Angst dass du dir irgendwas einfängst? Ich würde auch eher sagen es ist eine Neigung.. dass du es gern machst .wie ein Hobby halt

Geschrieben

Da das hier in letzter Zeit gefühlt andauernd kommt : Fetisch im sexuellen Kontext ist ziehmlich klar definiert. Ein kurzer Blick in Wikipedia hilft.

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.[1][2] Das fetischistische Verhalten unterscheidet sich individuell stark und kann sich auf einen einzigen Gegenstand, auf mehrere Objekte, Materialien oder auch auf Körperteile (auch solche des Partners) beziehen.

Soviel zur Überschrift.

"Devot" und "Fetisch" sind zwei paar Schuhe und können, müssen aber nichts miteinander zu tun haben. Soviel zu den ersten 1,5 Sätzen.

zu :

Zitieren

Wie sehen Frauen das ist man Bi wenn man sich von einem Mann einen blasen lässt und das selber auch tut oder erst wenn man auch gegenseitigen Anal Sex praktiziert?

Wahrscheinlich jede Frau unterschiedlich. Warum ist das für dich von Belang, solange es für dich und alle freiwillig Teilnehmenden gut ist?

Was genau soll dieser Post denn jetzt erreichen ?

mfG

 

Geschrieben

Orale Befriedigung ist für mich klar Bi - weil eine Hete das nich täte ;-)

Geschrieben

Ich fühle mich 100% hetero... Wenn das nicht klar definiert ist - sind ja auch andere Anteile vorhanden... Dann gehört für mich klar bi dazu...

Sweetness78
Geschrieben

Ich glauuuuube, die Regel ist:

Wer Sex mit dem anderen Geschlecht hat ist heterosexuell.

Wer Sex mit dem eigenen Geschlecht hat ist homosexuell.

Wer Sex mit beidem hat ist bisexuell.

Das passt aber einigen nicht. Es bleibt also spannend. Wahrscheinlich wird es bald neue Festlegungen geben wie ovo-lacto und so bei Vegetariern. Ich bin knutschhetero, aber leckbi oder so...

moonchilds
Geschrieben

Immer wieder die Fragen nach Regeln und Normen. Sex und Liebe hält sich nicht an Regeln ausser die, die man selbst oder der Partner auferlegt und natürlich strafbare Sachen. Da sollte man sich schon an Gesetze halten. Aber davon ist hier eher nicht auszugehen.

Geschrieben

Ab wann ist denn eine Neigung ein Fetisch, warum soll es da eine feste Grenze geben, und warum ist dir so wichtig, welches Etikett du da jetzt draufkleben kannst?

Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Sweetness78:

Ich glauuuuube, die Regel ist:

Wer Sex mit dem anderen Geschlecht hat ist heterosexuell.

Wer Sex mit dem eigenen Geschlecht hat ist homosexuell.

Wer Sex mit beidem hat ist bisexuell.

Das passt aber einigen nicht. Es bleibt also spannend. Wahrscheinlich wird es bald neue Festlegungen geben wie ovo-lacto und so bei Vegetariern. Ich bin knutschhetero, aber leckbi oder so...

Ich habe jetzt mal Wikipedia bemüht, und dort ist zu lesen:

Als Bisexualität (auch Ambisexualität) bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich sowohl zu Frauen als auch zu Männern emotional oder sexuell hingezogen zu fühlen. Es werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Männern und Frauen sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind, obwohl dies keine Aussage über das Vorhandensein dieser Orientierung macht. 

Insofern ist es also kein Fetisch, sondern eine Neigung - das zur TE-Frage!. 

Schon als bisexuell zu gelten, obwohl man nicht bereit ist, mit einem Geschlechtsgenossen zu 100% homosexuelle Praktiken durchzuführen, sondern nur Blowjob bevorzugt, leuchtet mir noch nicht ein - aber wenn es so ist, habe ich auch kein Problem damit. 

Geschrieben

würdest Dir einen blasen lassen .... und sogar einen blasen aber Nicht küssen können  ! ? ! ? !

 

hmm , ....  die Frage is natürlich  , was ist intimer  ??? 

ich weiß gehört nicht zu deiner Frage aber da du s schon mal aufgeschrieben hast !

 

lecken tue ich auch gerne , nur würde ich mich nicht als " Lecksklaven " bezeichnen !!!

außerdem lecke ich auch Nicht jede Muschi , .... sollte mich schon aufgeilen ,

Geschrieben

mancher Mann bläst besser als eine Frau ....... und für einen Sklaven gehört es sich jede Muschi zu lecken wenn es ihm von seiner Herrin befohlen wird

 

kissingdragon
Geschrieben

Abgesehen davon, dass dein EP ziemlich nach einer verkappten Suche klingt - was macht es persönlich für dich für einen Unterschied, wenn es dich sexuell kickt?

vor 2 Stunden, schrieb funplay1:

und für einen Sklaven gehört es sich jede Muschi zu lecken wenn es ihm von seiner Herrin befohlen wird

na dann - Mahlzeit!
Ich weiß, dass ich mich sicher nicht als Sklave eigne. Aber wenn es zu deinen Neigungen gehört, ist doch alles gut.

Geschrieben

ich merke immer wieder wie unwissend ich bin.ich habe noch nie etwas von einem lecksklaven gehört.ich befriedige auch gerne unter anderen oral meine partnerin,aber nicht stunden lang.ich glaube auch nicht das es den meisten frauen gefallen würde stundenlang im epizentrum der "lust" stimuliert zu werden.

ich kenne nicht die genaue definition von bisexualität ,aber ich bin hetero und habe keinerlei verlangen nach einen penis.somit wäre für mich das wie auch immer beschäftigen mit einem anderen penis ein zeichen für bisexualität .

aber das ist nur meine rein persönliche definition.

Mood2squeeze
Geschrieben
Am 16.12.2017 at 11:05, schrieb funplay1:

1. .......ich weiß nicht ist man schon devot wenn man darauf steht Frauen zu lecken und sich als Lecksklave zur Verfügung stellen möchte? Oder ist das nur ein Fetisch?

2. Wie sehen Frauen das ist man Bi wenn man sich von einem Mann einen blasen lässt und das selber auch tut oder erst wenn man auch gegenseitigen Anal Sex praktiziert?

1. nö ist kein fetisch..ich bin auch schon bei exen unter den schreibtisch oder unter die decke wärend sie am rechner gearbeitet hat.nur um ihr etwas gutes zu tun und weil.ich bock drauf hatte..auch wenn sie dann etwas verwundert geguckt haben wenn ich ihnen sagte..na gut..dann mach mal weiter.

2. laut marilyn manson ist es erst schwul wenn man die "geste" erwidert..aber soweit würde ich nicht gehen

×