Jump to content
Secretfantasy

Männliche Dominanz - Wie viel ist für euch das richtige Maß?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe Community,

ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich vor einigen Jahren mit meiner Freundin von unserem Abiball kam und ich sie, zunächst aus Spaß, mit meiner Krawatte ans Bett fesselte. Dies war der Moment in dem ich entdeckte, wie viel Zuneigung und Aufmerksamkeit man(n) einer Frau schenken kann, indem man sie (natürlich mit ihrem Einverständnis) völlig wehrllos macht und mit Leidenschaft sowie einer gewissen Strenge die Führung übernimmt. Ihr hat es überaus gut gefallen. Wie viel Dominanz ist für euch das richtige Maß?

Mit freundlichen Grüßen

Alex

Geschrieben

Soviel, dass ich mich trotzdem noch respektiert fühle.

sofortundimmer
Geschrieben

Eine Frau werhlos machen, das ist keine Dominaz, das ist pervers.

Geschrieben

Dominanz ist ja nicht erst ab sexuellen Handlungen wichtig. Sondern schon im Alltag. Ich könnte einen Mann, der im Alltag die totale Pussy ist und wegen jedem Pups heult, im Bett nicht ernst nehmen, wenn er auf einmal auf dominant macht. Allerdings gibt es auf deine Frage keine Pauschalantwort. Jede Frau ist da anders. Ich bevorzuge persönlich ein sehr hohes Maß an Dominanz, da mir bei Schwäche schnell der Respekt und die Ernsthaftigkeit abhanden kommt. Bei mir ist da wenig bis gar keine Toleranz, weswegen es schwer ist jemals was für mich passendes zu finden^^

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb sofortundimmer:

Eine Frau werhlos machen, das ist keine Dominaz, das ist pervers.

Pervers wird es dann wenn man niemanden mehr findet der mitmacht. 

sofortundimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Hinweis.
Es gehr nach der Headline um männliche Dominanz im Allgemeinen und der allgmeinen Frage, was Frau vertragen  kann.

bearbeitet von sofortundimmer
Geschrieben

Zuerst einmal hat aus meiner Sicht Dominanz nix mit Gewalt zu tun.....das richtige Wort im richtigen Moment kann durchaus sehr fesselnd wirken. Das Zauberwort ist wohl Vertrauen.....dann klappt es auch mit der Dominanz, zwinker.

mariaFundtop
Geschrieben

So viel Dominanz ....das sie meine devote/maso Neigung erfüllt.....fordert aber nicht überfordert. Die aus Respekt kommt. ...und Zuneigung.

Marie-Anne
Geschrieben
Am 15.12.2017 at 21:03, schrieb Secretfantasy:

Liebe Community,

 Wie viel Dominanz ist für euch das richtige Maß?

Keine.

DAS_Vollweib
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb xxLilithXX:

Dominanz ist ja nicht erst ab sexuellen Handlungen wichtig. Sondern schon im Alltag. Ich könnte einen Mann, der im Alltag die totale Pussy ist und wegen jedem Pups heult, im Bett nicht ernst nehmen, wenn er auf einmal auf dominant macht. Allerdings gibt es auf deine Frage keine Pauschalantwort. Jede Frau ist da anders. Ich bevorzuge persönlich ein sehr hohes Maß an Dominanz, da mir bei Schwäche schnell der Respekt und die Ernsthaftigkeit abhanden kommt. Bei mir ist da wenig bis gar keine Toleranz, weswegen es schwer ist jemals was für mich passendes zu finden^^

Er fragte ja auch nicht pauschal, sondern 

vor 21 Minuten, schrieb Secretfantasy:

Wie viel Dominanz ist für euch das richtige Maß?

 

Geschrieben
Am 15.12.2017 at 21:25, schrieb DAS_Vollweib:

Er fragte ja auch nicht pauschal, sondern

Und? Wo ist Deine Antwort auf seine Frage?

Geschrieben

Also als Porno schau ich mir das auch gerne an. Aber real hätte ich dazu null Vertrauen.

DickeElfeBln
Geschrieben

*Der widerspenstige Zähmung*

zeigt das richtige Maß auf... für mich

invisible40
Geschrieben

Wenn der Andere nicht merkt, wieviel das richtige Maß ist, ist er der Falsche.

 

vor 53 Minuten, schrieb sofortundimmer:

Eine Frau werhlos machen, das ist keine Dominaz, das ist pervers.

ich dachte ja zuerst, du antwortest einfach ohne die Frage verstanden zu haben.

vor 46 Minuten, schrieb sofortundimmer:

Es gehr nach der Headline um männliche Dominanz im Allgemeinen und der allgmeinen Frage, was Frau vertragen  kann.

dem scheint aber nicht so zu sein...
nun ... "pervers" ist keine Mengenangabe

An-drea
Geschrieben

Das kommt doch immer auf die Situation an und ist auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Erstens muss ich meinem Partner total vertrauen und dann hat jeder ja andere Vorlieben. Bei den einen ist beim fesseln schon genug bei anderen fängt da der Spaß erst an. Das kann man nicht pauschal sagen....

Geschrieben

Hm...ne ich steh auf Gleichberechtigung im Bett und da gibt es kein dominant oder devot.

Geschrieben

es ist soviel dominanz zulässig,wie dir deine partnerin gestattet.alles was darüber geht ist ein no go.

sonst gilt auch hier:das alles erlaubt ist,was beiden gefällt.

Notfallhamster
Geschrieben

So viel es beiden gefällt, wo ist da die Frage? :)

Pastor2710
Geschrieben

Dominanz strahlt man aus das ist die Aura die dich umgibt

 

Sweet-Silence
Geschrieben

Mhh wie viel dominanz das richtige Maß ist kann ich schwer in Zahlen beschreiben.. es ist immer Situationsbedingt.. er merkt wann er es sein muss und wann nicht.. setzt aber das kennen vom gegenüber voraus

Geschrieben

Dir sollte nicht wichtig sein was unser Maß ist...das ist eine Sache zwischen Ihr und Dir. Fühlen, lernen und sprechen sind die Wegbegleiter!!!

Wifesharing-Forever
Geschrieben
Am 15.12.2017 at 21:03, schrieb Secretfantasy:

Wie viel Dominanz ist für euch das richtige Maß?

Am liebsten sind mir diese knallharten Kerle die mich ab und an mit den Worten anschreiben " Ich ficke dich so hart durch wie es zuvor noch nie ein Mann mit dir gemacht hat " :jumping:

Geschrieben

Das sollte jeder im Gefühl haben , er sollte sich bei allem immer an die vorgebenen Grenzen halten . Nie den Respekt verlieren und nicht das Vertrauen kaputt machen. Halt ein gesundes Maß

Geschrieben

Soviel bis sie dich nie wieder sehen will.

×