Jump to content
Leckbond

Wer kann es mir erklären ?

Empfohlener Beitrag

Leckbond
Geschrieben

Seit einiger Zeit durchstreife ich das Internet nach Videos, bei denen Männer erbarmungslos ausgepeitscht werden......, in sog. harten Filmchen bettelt der Delinquent um Gnade, die ihm nicht gewährt wird......, sind solche Filme gestellt, oder werden dort Grenzen überschritten? Gefühlsmäßig leide ich immer etwas mit...., frage mich, was die peitschenden Damen dabei empfinden...., irgendwie finde ich diese Szenen aufregend, kann das aber gar nicht einordnen....., meine Frage ist ernst gemeint...., nur für die Leute, die sich vielleicht darüber lustig machen...., die psychische Situation interessiert mich, die ( beklemmende) Dichte der Handlung......, herzlichen Dank für folgende Diskussion oder Erklärungen, LG Konrad


devoconse
Geschrieben

K A wie das in filmen ist, vermutlich gestellt.
Von mir kann ich nur sagen, dass ich bei SM-Spielen mit meinemmmann sehr wohl an punkte gelangel an denen ich sehr sehr ernsthaft darum bettle, dass er aufhört- er es aber nichr tut.
Einerseits weil er noch keine lust hat aufzuhören, anderrseits weil er weiss, wie gut es mir gut, dieses Tal hin u wieder zu durchschreiten. Beides fällt letztlich unter unseren metakonsens.

Und ja, manchmal werden da grenzen überschritten, deshalb spiele ich solche extremen spiele nur mit (bzw mindesten mit anweisenheit) meines partners, der mich einfach sehr sehr gut kennt u einschätzen kann.


Leckbond
Geschrieben

Danke für Deine Erklärung, LG Konrad


gastmonster
Geschrieben

Obwohl Sm´ler mag ich solche "harten" Filmchen garnicht. Weil diese Filmchen eben nur einen sehr geringen Einblick in das "Spiel" gewähren und die Lust das Vorspiel und die psychologischen Aspekte nicht im Ansatz erfassen.Von der Lust und dem Kick mal ganz abgesehen und was manchmal so gandenlos aussieht, kann real durchaus eine Streicheleinheit sein..


Leckbond
Geschrieben

Danke Dir,
Sicher ist es auch so, dass das Spektrum mit solchen Filmen nicht erfasst werden kann..., ich stehe halt relativ fassungslos vor solchen Szenen, SIE oder ER ist einfach gnadenlos...., jedenfalls lese ich diese Botschaft so.., was treibt einen Menschen an, so etwas zu erdulden, so etwas zu tun, sorry obwohl der Körper blutig ist, die Luft zum Atmen knapp wird, wie nah oder wie weit sind die Akteure voneinander entfernt..., leidet auch der Quäler?
Konrad


Geschrieben

ausgehend von extrem hart aber legalen filmen.
nach dem "genuss" von einigen dieser filme, kannst sicher selbst sehen (und hören), ob und wann szenen gestellt sind oder nicht.
vermutlich sind sie nicht gestellt, sonst würds dich nicht so beschäftigen ;-)

nein, da werden keine grenzen überschritten. alle beteiligten wollen das und wissen vorher was kommt bzw. was kommen kann.
gut, man kann "grenzen" auch anders definieren, aber nur weil "gewinsel um gnade" ignoriert wird, ist es noch lange keine grenzüberschreitung oder gar ein tabubruch.
wenn es als grenzüberschreitung siehst, bzw. wirklich mal eine ist fann ist das durch den sog. metakonses "abgedeckt" wie es devoconse schon beschrieben hat. auch der vergleich mit dem tal passt ganz gut. manchmal muss man durch das tal gehen um den nächsten gipfel zu erklimmen - und der muss gar nicht mal sexueller art sein.

was die peitschenden damen empfinden? meist kaum etwas. die wenigsten sind wirklich so sadistisch, sondern nur so "abgebrüht". am ehesten ist es noch respekt vor der leidensfähigkeit und ehrlichkeit des opfers seiner neigung gegenüber. auch das kannst oft raushören, wenn nicht ein billiges drehbuch dämliche sprüche vorgibt :-)

leidet auch der quäler? manchmal durchaus, wenn es an seine grenzen geht oder der geliebte partner mehr maso als er sado ist, dann ist das auch für den quäler ein tal vor dem nächsten gipfel.

was treibt einen menschen dazu? liebe - zum partner - zur neigung, adrenalin & co., kompensation anderer dinge, gefühle, "sportsgeist" und und und.... manchmal sogar sowas wie eine "todessehnsucht-light"


Leckbond
Geschrieben

Meinen herzlichen Dank für diese Erklärung, DU hast Dir viel Mühe gemacht, es einem Greenhorn zu erklären...., ich kann "ES" glaub ich etwas besser einordnen...., auch sehr interessant Deine Ausführungen zu den "Quälern"....., das alles macht mich nachdenklich.
Ich bin etwas schlauer geworden, das kann nicht schaden, dankeschön!


Xenialll
Geschrieben

Über den Metakonsens wurde ja schon einiges vorher erklärt.

Eine allgemeine Erklärung möchte ich nicht abgeben. Deswegen beantworte ich die folgende Frage aus meiner persönlichen Erfahrung/ aus meinem persönlichen Erleben:

(..)..., frage mich, was die peitschenden Damen dabei empfinden....,(...)



Kurz: Ich empfinde dabei Freude, Macht, sexuelle Lust und tiefe Innigkeit. Bei der Grenzüberwindung erlebe ich in der Regel ebenso einen "flow" wie mein Spielpartner. Seine/ Ihre Unterwerfung berührt mich sehr.


biversuche-ks
Geschrieben

zu oft sehr gestellt
wenn wir unser sm spiele machen dann mer aus lust zum lustschmerz .. nicht die dauer härte oder so macht uns dabei an
kennen aus einem club aber dennoch so ein ding die fanden kein ende der schmerzen und als zuschauer war es uns auch zu wild ... das wir die dabei zugesehen haben dann das beendet haben und sagen mußten "Stop" wir sind in einem swinger club aber das geht hier allen zu weit


Geschrieben

Ich habe einen Freund, der ist extrem schmerzgeil. Wenn ich ihn auspeitsche oder mit dem Gürtel schlage, ist er zufriedener als vorher. Er braucht das. Und so denke ich, dass es noch viel mehr Männer gibt (sicher auch Frauen), die das wirklich wollen und leben.
Was empfinde ich dabei? Ja, es ist ein Stück weit Macht, die ich über ihn habe. Wenn er anfängt zu betteln, steigt das Gefühl noch. Und die Lust kommt auch nicht zu kurz dabei.

lg Janna


K_Blomquist
Geschrieben

ich halte diese Filme nicht für gestellt, ich habe mal einen gesehen, da ist die Ausgepeitschte in Ohnmacht gefallen und blutete heftig.., Wenn dich das Thema interessiert, mach doch mal nen Selbstversuch bei einer professionellen Domina.


DirtyLoverXL
Geschrieben

ich habe mal einen gesehen, da ist die Ausgepeitschte in Ohnmacht gefallen und blutete heftig..,



Und das kann ja unmöglich gestellt sein...

Natürlich gibt es "echte" und "gestellte" S/M-Pornos, so wie bei allen anderen Arten von Pornographie (Snuff mal ausgenommen). Mit ein bisschen Erfahrung und Menschenkenntis ist es meist auch gar nicht so schwer, das zu unterscheiden.
Und was das Flehen um Gnade angeht - das ist Teil des Spiels. Du kannst davon ausgehen, dass kaum jemand einen Film hochlädt, in dem der/die Sub das Safeword benutzt, weil es zu heftig wurde. Das würde ja völlig die Stimmung killen

Und was das Gefühl beim Schlagen angeht - ich kann da natürlich nur für mich selbst sprechen -, es ist einfach berauschend, wenn sich ein anderer Mensch vertrauensvoll in deine Hände begibt und du spüren kannst, wie er mit Hingabe genießt, was du tust.


K_Blomquist
Geschrieben

Und wie Fakst du Striemen und blaugeschlagene Hinterteile? ich kann dir ja mal tüchtig den Popo verhauen, dann merkst du, was wirklich Sache ist :-)


DirtyLoverXL
Geschrieben

Mit Schminke... Es soll sogar Leute geben, die damit ihr Geld verdienen


K_Blomquist
Geschrieben

Du brauchst dringend ne Session ;-)

man sieht - umgeschnitten - wie jeder Hieb Striemen verursacht, das Fleisch aufgerissen wird und du glaubst tatsächlich, das würde mit Schminke gemacht?


DirtyLoverXL
Geschrieben

Du kannst dir nicht mal in deinen wildesten Träumen vorstellen, was ich so alles glaube...
Ich will gar nicht bestreiten, dass dieser eine Film vollkommen ungestellt ist. Mir gefällt nur nicht, dass du anhand eines einzelnen Beispiels eine allgemeingültige Behauptung aufstellst.


K_Blomquist
Geschrieben

Lies mal den Thread nochmal durch, dann reden wir weiter. ich habe mit Videoproduktionen schon gutes Geld verdient. diskussionswürdiger wäre doch die Frage, warum die perversesten Sexpraktiken zum Mainstream werden, womsoll das enden?


DirtyLoverXL
Geschrieben

Ich habe überhaupt kein Interesse daran, mich mit dir weiter zu unterhalten, da du nicht mal im Ansatz dazu bereit bist, deine Meinung ggf. zu revidieren.


BadCompany1963
Geschrieben

.... diskussionswürdiger wäre doch die Frage, warum die perversesten Sexpraktiken zum Mainstream werden,....



Na z.B. weil immer mehr Menschen abgestumpft sind.


Der Er von BadCompany1963


ferkerl
Geschrieben

Das sub im Film um Gnade bittet, ist ja leider normal in Pornos (überflüssig im RL).

Es gibt aber dennoch einige wenige extreme Szenen, in denen eine Fotze natürlicherweise sichtbar nass wird und ein Schwanz im Spiel zum Ständer wird (OHNE Viagra). Aber das ist selten.
Passiert keine normale körperlich geile Reaktion bei sadistischen Handlungen auf Film, ists einfach nur ein gutbezahlter Job.

Peitschende Damen scheinen lukrativ Wünsche zu erfüllen, da sie sich nicht vom Opfer Ficken lassen (jaja, gelegentlich ficken sie das Opfer im Film; aber auch nur da ).


DirtyLoverXL
Geschrieben

Das sub im Film um Gnade bittet, ist ja leider normal in Pornos (überflüssig im RL).
....
Peitschende Damen scheinen lukrativ Wünsche zu erfüllen, da sie sich nicht vom Opfer Ficken lassen (jaja, gelegentlich ficken sie das Opfer im Film; aber auch nur da ).



Manche Äußerung sind so realitätsfern, dass es sich einfach nicht in Worte fassen lässt.


Geschrieben

...sind solche Filme gestellt,


Zum Teil sind sie gestellt. Wenn Du aber die richtigen HC Filme meinst, wo es bis zu sichtbaren Verletzungen geht, sind diese nicht gestellt.

werden dort Grenzen überschritten?


Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

was die peitschenden Damen dabei empfinden.

Das Gefühl der Macht ist ein herrliches Gefühl, besonders wenn man weiß das es dem anderen auch gefällt.

irgendwie finde ich diese Szenen aufregend, kann das aber gar nicht einordnen...

Dann suche Dir doch einfach mal ein GUTES Dominastudio, und lasse Dich in diese Materie einführen. Dann weißt Du ob es was für Dich ist, oder nicht.


Geschrieben

Moin...

es ist schon interessant, wie unterschiedlich die User an diese Frage heran gehen...

Grundsätzlich sollte man einmal davon ausgehen, dass man jede Situation heutzutage mit Schminke darstellen kann.. Die Frage die sich bei mir bei solchen Filmchen und dem Ruf nach Gande darstellt, ist immer, wie ist der Stand der Tränenflüssigkeit des Opfers (Sklave/in)

Nun noch mal einen Blick auf das Unwort METAKONSENS werfen...

Grundsätzlich sollte jeder der sich in den Bereich des BDSM´s begibt wissen, dass seine Auffassung von dem was sein kann und was nicht , wirklich nur seine persönlich Ansicht ist...

Ich habe schon viele Dinge erlebt und gesehen und würde die Brücke, "kenne ich" im BDSM Bereich nie überqueren!
Auch habe ich schon erlebt, dass eine dominate Dame an der Schmerzressistenz eines Sklavens zerbrochen ist...

Was die Dame dabei empfindet.. vielleicht sollte man dabei klären in welchem zusammenhang die Beiden stehen.. Dom-Sub, EHE-Paar oder...?

Als submessiver möchte ich anmerken, dass es ein wundervoller Punkt im Spiel/Session, der Ausbildung ist, wenn man an einen Punkt kommt, wo man vergeblich um Gnade bittet und damit anfängt einen wundervollen Hohenflug zu machen...

Gruß
Chris


Geschrieben

Es gibt diese Damen und auch diese Männer, die in bei diesen Spielen noch Lust empfinden.

Das muss nicht zwingend ersichtlich sein, sondern spielt sich auch im Kopf der Personen ab. Das was Du da siehst, ist nicht das was diese Personen fühlen und denken.

Natürlich sollte man bei Filmen immer den Grundgedanken haben, ob und wie echt sowas ist. Dennoch, ganz klar, was dort gezeigt wird gibt es an andere Stelle real und sogar evtl. noch ein Stück härter. Nur haben die kein Interesse daran, die eigenen Sessions ins Netz zu stellen.

Die machen es einfach......

Diese Art von Lust ist schwer bis überhaupt nicht zu erläutern. Du kannst vielleicht nach einer Erklärung ein "ach ja" dazu äuußern, wirst es aber nicht verstehen (=nachfühlen) können.


Geschrieben

es geht um psychische geschichten.

die domina peitscht aus heißt sie hat die kontrolle bzw kann zb ihre agression ausleben.

der unterwürfige kann die kontrolle abgeben & sich ausliefern.

tiefer gesehen sind aber beide voneinander abhängig.die domina wird zum unterwürfigen & der unterwürfige wird zur domina,weil sie jeweils denn anderen brauchen um ihre lust auszuleben.

es ist eigentlich ganz interessant was da seelisch passiert wenn man nicht immer diesen sexuellen aspekt im vordergrund hätte


×