Jump to content
demeetre91

An die Mädels brauche hilfe !!

Empfohlener Beitrag

demeetre91
Geschrieben

Hallo zusammen,
Nach meiner Scheidung vor 14 Monaten bin ich gerade dabei eine Frau kennen zu lernen. Ich war vorher 11 Jahre Verheiratet. Ich muss gerade feststellen, dass es mir sehr schwer fällt bei Gesprächen die richtigen Worte zu finden. Man ist halt keine 16 mehr. Aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg. nun zu meiner
eigentlichen Frage. Wie bekomme ich es hin, schon im Vorfeld dem
Mädel sagen, dass ich ein Kleinschwan.....träger bin?
Wie stelle ich das am besten an. Wie sage ich Ihr es am besten?
In welcher Situation mit welchen Worten. Werde es auf jeden Fall sagen aber wie???? Das hat einfach etwas mit Fairniss zu tun.
Meiner Ex hat das immer sehr gestört.
Antworten wie " Nee brauchst du nicht kommt nicht darauf an" bitte ich zu unterlassen weil ich weis das es darauf ankommt.
Bitte hier um ernsthafte Hilfe! Bitte!! Vielen Dank-


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

1) Wenn eine Frau nur danach geht -> Vergiss sie!

2) Die Schwanzgröße, beim Kennenlernen zum Thema zu mache -> No Go!

3) Viel Spaß beim Lesen -> http://www.poppen.de/forum/t-2615185-Schwanzgroesse


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

sag ihr wie toll du sie findest, aber du gibst sie trotzdem frei weil du sie nicht befriedigen kannst und sie somit nicht glücklich machen kannst ......


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Nurayia
Geschrieben

Willst du sie unbedingt gleich am Anfang verjagen? Wenn sie dich kennenlernt und gern mehr möchte, soll sie doch bitte selber entdecken und entscheiden dürfen, ob sie das befriedigt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also, im Vorfeld würde ich auch nichts sagen.
Sollte es irgendwann zu Zärtlichkeiten kommen, und Du glaubst das es darauf hinaus läuft, dann kannst du in der Situation sagen : ich muss dir was sagen, ich bin nicht ganz der durchschnitt....
Warte dann ihre Reaktion ab, meist sind in der Situation die meisten Frauen recht tolerant.

Plan B, sag nichts und lass es darauf ankommen.

Gruß


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
animovagus
Geschrieben

du "lernst sie gerade kennen"!? Also nehme ich mal an, es soll etwas festes werden... Dann lass die Dame doch selbst entscheiden, wenn es soweit ist!! Mach dich doch nicht verrückt deswegen! Wie ich gerade sehe, hälst du schließlich hier auch damit hinterm Berg...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinglemannTH
Geschrieben

Also ich weiß jetzt auch nicht, warum das beim Kennenlernen ein Thema sein sollte.

Verwechsel mal nicht das Real Life mit den speziellen Suchen hier.
Da mag das ja ein Kriterium sein.

Ich wüsste jetzt nicht, dass wir damals beim Kennenlernen und Verlieben auch nur ansatzweise über Größen, Formen oder sonstwas geredet hätten
Lass es auf Dich zukommen. Entdeckt Euch und dann werdet ihr sehen, ob es "passt".
Ich bin zwar schon älter,grins, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich daran viel geändert haben sollte.
Und wenn sie dann meint, es wäre ihr was Größeres wichtig... nun denn, dann war es eh nicht die Richtige.
So sehe ich das zumindest.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ronculus
Geschrieben

Fairness ... da stellt sich die Frage, ob sie auch so "fair" sein wird und Dir direkt erzählt, was sie alles NICHT so toll findet, wenn es um Sex geht


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
96angel
Geschrieben

Ich krieg die tür nicht zu wat'n schwachsinn,entweder sie ist ernsthaft interressiert o.sorry,...sie ist es nicht wert...als wenn das alles wäre....besser wie'n grossen schwanz aber sonst scheisse


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LilaBlüte
Geschrieben

Hello

96angel .... besser ALS´n großer Schwanz


So, ich würde auch nichts sagen sondern ihr zeigen das auch noch andere Qualitäten hast. Du bist ja nicht "nur" mit Deinem Schwanz ausgestattet. Hast ja auch noch Hände mit Fingern dran, Mund, Zähne und Zunge .... Spucke und sicher eine Menge Ideen diese auch einzusetzen.

Viel Erfolg Dir


Berliner Göre
die Blüte


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

zeig ihr einfach deinen kleinen Finger und sage: sowas hast du zu erwarten. Aber immerhin genauso steif. :-)

@LilaBlüte

Spucke? ooops.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
aql
Geschrieben

Hallo zusammen,
Nach meiner Scheidung vor 14 Monaten bin ich gerade dabei eine Frau kennen zu lernen. Ich war vorher 11 Jahre Verheiratet. ...
Meiner Ex hat das immer sehr gestört.



Hier ein paar Tipps zu deiner Situation. Mich wundert nur, warum du dich an die Mädels wendest, das betrifft ja eher die Jungs.

Die Länge ist sicher das kleinste Problem. Du scheinst vor allem noch mit Trennungsmüll beladen zu sein.

Vergiss die bösartigen Kommentare deiner Ex. Ist natürlich genauso leicht wie jetzt nicht an blaue Eisbären zu denken :-). Sie war und ist nicht die oberste Frauensprecherin und Schwanzvermesserin.

Du kannst eine Frau als erstes gut mit der Hand befriedigen. Das nimmt ziemlich den Leistungsdruck von dir. Achte aber auf schön runde Fingernägel, mach den Lippentest - Fingernägel gegen die Lippen drücken - um zu sehen, ob sie nicht zu scharf sind. Das wird in Zukunft viel wichtiger für dich werden :-).

Du kannst es darauf ankommen lassen, und in der ersten Nacht überhaupt nicht "performen". Dich einfach nur für ihren Körper interessieren. Und einfach dich darauf gefasst machen, wie sie das aufnimmt. Es ist für dich jedenfalls nicht so schlimm, wie wenn du es um jeden Preis tun willst, und es nicht schaffst.

Sei dir klar, dass du in ein Alter kommst, wo der Sex besser anders abläuft, als einfach nur zu leisten. Wenn es nach den PR-Abteilungen einiger Pharmafirmen geht, solltest du ja immer genauso wie auch mit 17 unterwegs sein, nur so können sie ihre überteuerten Lutschbonbons verkaufen.

Du kannst jetzt wesentlich besseren Sex haben, als du es je gehabt hast, weil du nicht so unmittelbar triebgesteuert bist. Du kannst Dinge besser vorbereiten, und inszenieren.

Bleib anfangs bei Stellungen, bei denen du einfach eindringen kannst. Also sie am Rücken, mit den Füßen angehockt (sagt man das so)?

Lass sie machen! Wenn Frauen draufkommen, dass sie die Kontrolle über haben, verwandeln sie sich völlig. Du bist ja kein Alleinunterhalter.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)

[lu]Edit by MOD Reaktion auf gelöschtes Posting[/lu]



ich weiss nicht was mir lieber wäre, vorher zu wissen, dass da wenig ist oder gewissermaßen überrascht zu werden

ich hatte nur einmal einen mann, der recht kurz gekommen war...
beim auspacken dachte ich ja noch, der entwickelt sich sicher noch...denkste
...und mir genügt fingerfertigkeit beim mann einfach nicht...

finger hab ich selbst, das kann ich also einfacher haben


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Betty_Boop731
Geschrieben

@mondkuss das es uniteressant ist wie größ s(ein )Penis ist , auch kleine kurze bringen was großes zustande.
für mich ist der Penis nicht das wichtigste sondern der Mensch


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die wenigsten werden hier sein in der
Hoffnung auf großen Nachwuchs.....

Ich denke mal, verschweigen kann ebenso in die Hose gehen wie es ihr zuvor zu sagen.

Du hast also eine 50/50 Chance.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also:bevor man das erste mal mit jemndem vögelt, würde ich nun wirklich nicht anfangen, über meine Schwanzgröße zu reden.
Du hast ihn dir ja nicht ausgesucht, also gewöhne dich an ihn und freue dich über die Möglichkeiten, die du mit ihm hast. Und dann versuche, wie hier schon geschrieben wurde, das Beste aus der Situation zu machen. Ein guter Liebhaber zeigt sich doch nicht über die Größe des Schwanzes.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
gruenerWombat
Geschrieben

Wenn die Schwanzgröße für eine Frau wichtig ist, ist es in erster Linie, ihre Aufgabe das zu kommunizieren. Man kann sie dabei unterstützen, indem sie bspw, fragt, worauf es ihr bei einem Mann besonders ankommt.

Falsch ist es, ihr zu 'gestehen', dass man einen kleinen Schwanz hat. Denn das ist kein Verbrechen. Man kommuniziert damit nur, dass man es für peinlich, unangenehm, etc hält. Und das ist für eine Frau manchmal eher noch ein Problem als die tatsäliche Größe. Man generiert dadurch erst ein Problem, indem man die Frau zur Sozialhelferin macht.

Wenn man seinen kleinen Schwanz selber akzeptiert, kann man es auch mal ironisch in die Unterhaltung einfließen lassen. Auch Bemerkungen wie z.B.:

  • </p><p>
  • 'Ich geh mal eben pinkeln. Wenn es etwas dauert mach dir keine Sorgen, ich bin dann noch am Suchen'.
  • 'Ich lieber große Kitzler, aber nur wenn sie nicht größer sind als meiner einer'.



Es gibt ne Reihe von 'Kleiner Schwanz'-Witzen im Netz. Such dir da einfach ein paar aus, die du selbstironisch anbringen kannst, ohne dass es lächerlich oder einlich wirkt.

Damit zeigst du dann auch, dass du damit umgehen kannst und musst es nicht mehr behaupten. Und für die Frau wird es dann auch kein Problem mehr; es sei denn, sie braucht es körperlich. Aber dann bist du eh falsch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

dem TE ist es nicht wichtig dass sie damit klar kommt, sondern es ist ihm wichtig ihr vorab zu sagen dass er einen kleinen penis hat. wichtig ist genau das, ihr zu sagen dass er einen kleinen penis hat.

er möchte von den damen wissen wie er das anstellen soll.

wenn ich nun aber "hier" aufliste wie er das machen könnte, dann wird es evtl. als off topic oder mit begründung respektlos gelöscht ...obwohl ich ihm genau das sagen würde was er lesen will.


bearbeitet von magnifica_70

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Delphin18
Geschrieben

Warum solltest Du dann gelöscht werden. Gegen welche Forenregel würdest Du damit verstoßen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinglemannTH
Geschrieben

Nun, wenn Du es für einen Akt der Fairness hälst, es ihr zu sagen, dann vergiss aber nicht, auch alles andere (falls vorhanden oder nicht vorhanden) zu "beichten"...

Im Ernst... wie hier schon geschrieben, es ist Nonsens. Du musst Dich weder für etwas schämen, noch entschuldigen. Es ist nunmal von der Natur so gegeben. Das mag sich einfach sagen, wenn man sich selbst als "normal" einschätzt und ich kann durchaus nachvollziehen, dass es für einen Mann "belastend" sein kann.
Aber es ändert nichts, außer, man schließt sich der Unsitte an, der Natur nachhelfen zu wollen.

Wichtig ist, keine Minderwertigkeitskomplexe rüberzubringen, auch das wurde hier schon geschrieben.
Das kann mitunter viel größere Probleme bereiten, denk ich mal.

Genießt Eure erste Nacht und zeige ihr, dass ein Mann aus sehr viel mehr besteht, als aus seinem Schw...
Frauen sehen das nämlich durchaus

Und sollte sie doch anderer Meinung sein - aus welchem Grund auch immer - dann hat es nicht gepasst.
Das kommt bei jedem Kennenlernen vor... nur solltest Du nicht von vornherein jede Chance nehmen, es zusammen rauszufinden.

Mehr kann ich dazu nicht sagen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie klein ist denn das Problem?

Und ja - ich würde gerne vorgewarnt werden. Ich hatte einmal das Erlebnis gemacht, dass ich jemanden kennengelernt habe, sympathisch fand , etc....und bei der ersten intimen Begegnung ging mein Griff zwischen seine Beine sozusagen ins Leere.
( Bzw. war das, was ich dann fand im erigierten Zustand in etwa so lang und dick wie mein kleiner Finger )

Und da kann man viel erzählen, von wegen Finger, Zunge, etc. und davon, dass es auch andere Werte gibt (was ja auch alles richtig sein mag) aber wenn ich mir einen Partner suche, mit dem ich auf längere Sicht hin eine monogame glückliche Beziehung führen möchte, wäre ein sehr kleiner Schwanz ein Ausschlusskriterium.

Von daher fände ich persönlich eine Vorwarnung nur fair. Wie genau man so ein Gespräch führt? Dafür gibt es sicher keine in Stein gemeisselte Weisheit, aber bescheuerte Witze sind sicher nicht der richtige Weg.
Vielleicht einfach mal klar ansprechen, dass man(n) in gewisser Hinsicht "speziell" ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinglemannTH
Geschrieben

Dieses Ausschlußkriterium ist ja auch völlig OK und niemand stellt es in Abrede.
Erfüllender Sex für Beide ist schließlich enorm wichtig für eine Partnerschaft.

Meine Einlassungen gehen da wohl von landläufigen Einschätzungen aus... was ist groß, normal, klein, was zu klein?
Von daher ist es eine gute Frage... wie klein ist das Problem eigentlich.

Im oben genannten Extrembeispiel wäre vielleicht doch zu überlegen, ob man die Erwartungen dämpfen sollte.
Ansonsten bleibe ich bei meiner Einstellung, nicht vorher schon alles zu zerreden, sondern es zusammen herauszufinden.
Ist es denn nicht auch der Reiz des Kennenlernens? Enttäuschungen - auf beiden Seiten - inbegriffen.

Gut, wenn man sich hier auf solchen Seiten austauschen kann, aber man sollte nicht poppen.de - wo mitunter recht speziell nach für sich wichtigen Kriterien gesucht, bzw. ausgewählt wird - mit dem "normalen" Leben gleichsetzen.
Man muss sich ja nicht mit aller Gewalt auf Körpermerkmale reduzieren, bzw. reduzieren lassen. Weder Mann noch Frau.

Ist zumindest meine bescheidene Meinung, auch wenn sie dem TE nicht viel helfen mag.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

es geht ja vllt gar nicht darum das seine schwanzgrösse ein problem ist....
oder besser gesagt vielleicht soll sie ein problem sein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Delphin18
Geschrieben

wenn ich mir einen Partner suche, mit dem ich auf längere Sicht hin eine monogame glückliche Beziehung führen möchte, wäre ein sehr kleiner Schwanz ein Ausschlusskriterium.


Da möchte ich mal eine militante Frauenrechtlerin hören, wenn man diesen Satz auf das jeweils andere Geschlecht übersetzt.

Wie war das nochmal mit dem Reduzieren des Menschen auf irgendwelche Geschlechtsorgane?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SinglemannTH
Geschrieben

Wie schon geschrieben... alles hat zwei Seiten

Ich hab aber noch keine Sätze gehört wie diesen "Sry, ist alles nur Silikon"... oder auch "Mach dir keine falschen Hoffnungen, ohne Wonderbra siehts gaaaanz anders aus".


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×