Jump to content
SilentSin

GPS-Verfolgung des Devoten

Empfohlener Beitrag

SilentSin
Geschrieben

Hallo,

ich möchte mal ein Thema einwerfen, welches mir so durch den Kopf gegangen ist.

Es wird einige geben, die sich einem dominanten Menschen hingeben, aber nicht pausenlos bei dem sind. Sei es nun eine "Fernerziehung" (über Sinn und Unsinn möchte ich hier nicht streiten) oder in einer Beziehung.
Es heißt immer, der dominante Part will Kontrolle über den devoten Part haben. Würde das soweit gehen, dass Ihr überwacht, wo er/sie sich rumtreibt oder andersherum Euch per GPS überwachen lasst wo ihr gerade seid?
Die Umsetzung wäre im Zeitalter von Smartphones ja nicht schwierig.

Ich könnte mir das als interessantes Instrumentarium vorstellen, auch wenn ich im normalen Leben absolut gegen eine Überwachung bin, aber bei dem Spiel (ich bezeichne es mal so) könnte es doch irgendwie passen.
Oder denke ich vollkommen falsch?


Geschrieben

Ich finde den Gedanken grundsätzlich interessant, nur frage ich mich inwieweit das einem Dom einen "Lustgewinn" bringt wenn er auf diese Weise mitverfolgen kann, wo seine Sub sich gerade aufhält. Es wäre höchstens wohl ein Kontrollmechanismus, dass sie nicht heimlich jemand anderes besucht. Eine Art elektronischer Keuschheitsgürtel wenn man so will (wenn auch leichter umgehbar)

Ich könnte mir andersrum allerdings vorstellen, dass z.B. ein Cuckold das ganz ansprechend finden würde, wenn er mitverfolgt wie seine Frau ihren Liebhaber aufsucht. Aber vermutlich würde seine Hotwife ihm das eh dann einfach signalisieren, da bräuchte man nicht wirklich diese Spielerei.


HerrDoktorPain
Geschrieben

bisschen übertechnisiert

kann aber ganz reizvoll sein

für beide

wenn der/die Sub sich im Alltag permanent kontrolliert fühlt

wenn man so etwas einrichtet als Dom, dann muss man sich dem aber stellen
also auch wirklich durchziehen
oder nur phasenweise anordnen
bewusst an- und abschalten..

nichts entzaubert einen Dom mehr, als wenn er/sie etwas anfängt, aber dann inkonsequent versanden lässt.

ich überlege mir sehr sehr genau, was ich verlange
das setze ich dann konsequent durch

Bernhard


Arteras
Geschrieben

Es gibt für Tiere GPS-Tracking-Halsbänder, mit Speicherfunktion, Mikro u. Lautsprecher u. Aufmerksamkeitsfunktion (Sprühstoss mit Wasser, Stromstoss (in BRD verboten bei Tieren)) Vor allem werde die Teile für Jagdhunde genutzt.
Ein paar benutzen die Teile wohl auch zweckentfremdet nicht als Halsband sondern um Gliedmaßen unter der Kleidung o. bei Männern auch woanders..... ein bischen umgebaut mit Schloss damit es nicht entfernbar ist. Die Teile sind wasserdicht soweit ich weiss.


Geschrieben

Ich finde den Gedanken ebenfalls reizvoll.

Nicht nur passiv zur Überwachung, sondern auch aktiv zur "Fernsteuerung" durch den DOM.

So kann der DOM bspw. Ortsangaben senden, zu denen sich SUB dann innerhalb einer bestimmten Zeit und auf direktem Weg begeben muss um dort (was auch immer) zu tun. Die Ortsangaben könnten entweder per SMS/Whatsapp erfolgen oder aber mithilfe von Plugs, welche sich mittlerweile auch bereits mit dem Smartphone koppeln lassen.

So könnte der DOM bspw. immer dann den Plug aktivieren, wenn SUB "falsch" abbiegt oder stehen bleibt.

Dennoch denke ich, dass solche "Technik" eine persönlichen Kontakt keinesfalls ersetzen kann. Aber es kann ihn ergänzen oder erweitern. Die digitale Technik wird vor dem BDSM-Bereich sicher nicht halt machen, auch wenn es bestimmt nicht jedem gefällt. Ich persönlich finde die Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben jedenfalls sehr spannend.


×