Jump to content

woran erkennt die sub, einen guten dom?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

überhaupt, woran erkennt man, ob jemand was von seinem handwerk versteht, oder nicht. ob jemand ein guter dom ist, oder nur denkt, er sei einer. was macht für euch einen guten dom aus. erkennt man das schon während den ersten gesprächen, beim kennen lernen? auf was sollte man bei der suche so achten? bin mal auf eure antworten gespannt.


Geschrieben

Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem virtuellen Fenster und sage vorher das die Antworten hier ziemlich bescheiden ausfallen werden.

Viele Meinungen und Ansichten sind, aus meiner bescheidenen Sicht, von irgendwelchen Büchern (Nein nicht die Shades Serie!) oder sinnfreien Beiträgen im Netz geprägt.

Eine DOM-SUB Beziehung ist eine sehr vertrauensvolle und innige Beziehung. Das muss reifen und jede hat ihre eignen Regeln und ihr eigenes Zusammespiel.

Ich persönlich mag es wenn die SUB eine Herausforderung ist und nicht einfach nur kommandiert werden möchte. Deshalb gibt es bei mir den Unfug mit nicht in die Augen sehen und mit irgendwelchen Namen ansprechen lassen.

Du musst für dich wissen was du wirklich willst. Jeder wird dir sagen das er der beste ist und alle anderen doof.

Willst du es als Spiel und Option oder willst du es 24/7 ausleben?

Wenn du dich für jemanden interessierst, nimm dir die Zeit und rede viel mit ihm. Du wirst merken wer der richtige ist. Ein guter DOM geht auf dich ein und führt dich so wie du es brauchst. Das geht aber nicht von heute auf morgen oder auf Knopfdruck.

Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Und ja ich lebe es nicht 24/7, da es für mich nur ein Teil der Erotik ist. Jeden Tag Nudeln schmeckt nicht jedem.


ispy36
Geschrieben

überhaupt, woran erkennt man, ob jemand was von seinem handwerk versteht, oder nicht. ob jemand ein guter dom ist, oder nur denkt, er sei einer. was macht für euch einen guten dom aus. erkennt man das schon während den ersten gesprächen, beim kennen lernen? auf was sollte man bei der suche so achten? bin mal auf eure antworten gespannt...



erkenne erst mal den menschen und mach dich frei von kategorieen. wenn ihr dann zu harmonieren beginnt und du dich verstanden und angekommen fühlst, deine sehnsüchte sich erfüllen.
und ihr eine symbiose werdet, dann ist es der richtige für dich.


Geschrieben (bearbeitet)

nein, ich möchte es auf keinen fall 24/7 leben, sondern ebenfalls nur erotisch/als option. mir sind sinnvolle und dafür wenige beiträge, im übrigen lieber, als nen haufen, mit dem ich nichts anfangen kann. wäre ja auch mal interessant, sichtweisen von paar subs zu hören. und klar muss das reifen, dass ist mir durchaus bewusst.


ispy, es ist ja völligst indiskutabel, dass vorher was anderes dazu gehört, ergo das die symphatie für einander da ist und man sich irgendwo vertraut.... glaub mir, ich würde es auch nicht mit jedem mal einfach so treiben und die angebote sind sicherlich nicht gering, auf meinem profil.


bearbeitet von zaubermaus3010
ispy36
Geschrieben

ich spreche nicht von banaler sympathie, die setze ich für alles weitere eh voraus.
sondern davon, den anderne menschen zu erkennen, zu lesen und selbst auch verstanden und gelesen zu werden und das auch wirklich zu spüren und vermittelt zu bekommen. wenn du dieses gefühl nicht hast, wird es in die hose gehen.

da du aber lieber etwas von subs dazu lesen möchtest, überlasse ich diesen das feld ;-)


Geschrieben

na nicht ausschließlich von subs, nur wäre ja schön, beide seiten zu hören und ja, ist klar, ich weiß, was du meinst und aussagen willst...was macht aber single sub, die keine feste beziehung will?


ispy36
Geschrieben

was hat intensität mit der art und weise der verbindung zu tun?

wobei eine einschränkung auf einen aspekt der verbindung, in deinem falle , die einschränkung auf das sexuelle, dennoch eine einschränkung ist.
aber das ist wiederum ein eigenes thema.


Geschrieben

klar ist das eine einschränkung, aber ich will ja keine 24/7 sub sein, ich habe auch noch einen altag und kinder....


ispy36
Geschrieben (bearbeitet)

und dazwischen gibt es äonen von facetten.
damit das hier nicht gänzlich im klischee verfällt, solltest du deine neigungen und sehnsüchte erst mal für dich eruieren.
was treibt dich an?
auch als rein sexcelle spielart beinhaltet sm/bdsm oder wie auch immer, so viele komponenten.
ist es lust am schmerz, am geführt werden, usw. was reizt dich und welche rezeptoren spricht dein gegenüber instinktiv bei dir an. führung kannst du nicht wirklich herbeiquatschen, auch nicht das bedürfnis in dir, dich von jemand anderem dominieren zu lassen, er muss es in dir instinktiv bewirken.


bearbeitet von ispy36
Geschrieben

naja, wenn bei mir das gefühl nicht vorhanden wäre, würde ich es ja nicht machen wollen. klar kann man nichts erzwingen, dann wäre es wohl kaum echt.mich reizt das gesammte spiel, so wohl, als auch...eben das dominiert werden, das geführt werden, die ungewissheit, was er mit einem macht. die wehrlosigkeit (abgesehen vom safeword und natürlich den vorab besprochenen grenzen). benutzt zu werden...klingt velleicht etwas vulgär, aber im endeffekt gibt man ja die kontrolle ab. so viel erfahrungen, konnte ich bisher auch nicht sammeln, weil es sich bisher nicht ergeben hat, da ich es auch nicht, mit irgendjemandem machen will. wie gesagt, es muss ja harmonieren miteinander.


HHgentleman57
Geschrieben

Ein "guter Dom" zeichnet sich durch Verantwortungsbewusstsein aus.

Er stellt Fragen um Grenzen zu erkunden und bisherige Erfahrungen der sub kennen zu lernen.
Er respektiert ein "Nein".
Er fordert, aber überfordert nicht.

Innerhalb der Grenzen gibt es keine Grenzen.
Steigern kann man immer alles.

Sicherlich gäbe es noch einiges mehr, aber das würde den Rahmen sprengen.


ispy36
Geschrieben

du findest schon deinen deckel, mach dir da mal keinen stress und im idealfall hauts dich dan ganzheitlich vor den koffer


Geschrieben

Ganz simple: Bauchgefühl


ispy36
Geschrieben

genau, taste seinen bauch ab ;-)


Geschrieben

Ganz simple: Bauchgefühl



Schön auf den Punkt gebracht!


Geschrieben

Ernsthaft, ich denke, Frau sollte da ihrem bauchgefühl vertrauen. Es gibt Menschen, bei denen ist man sich sofort sicher, dass man sich ihnen ausliefern kann, ohne sich in irgend eine Gefahr zu begeben. Dieses natürliche Urvertrauen ... Klingt doof und schrecklich esoterisch, ich weiß ... Irgendwie merkt man es aber trotzdem nach zwei, drei treffen, ob es passen könnte oder nicht. Wenn auch nur der leiseste Zweifel da ist, dann passt es nicht. Und das ist egal, ob Frau nun 24/7 oder nur eine nette Affäre mit einem dominant angehauchten Mann sucht. Sie sollte sich einfach selbst und ihren Instinkten vertrauen.


SubmissDoll
Geschrieben

Wer ganz bestimmt nicht die richtigen sind, sind die die einem PNs schicken a la: los du miststück gehorche und schreib zurück, sonst versohl ich dir deinen Arsch und lass dich danach meinen harten Riemen spüren
Die Tage noch so nen Trottel gehabt.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

die einschlägigen foren sind voll von "heulenden" subs, die ihrem bauchgefühl vertraut haben ;-)

ein "guter" dom kann seine sub "lesen". dazu brauchts bdsm-erfahrung allgemein und man muss seine sub kennen. ein guter dom kann aber charakterlich dennoch ein.... sein.
die sache nicht als sub, sondern als frau angehen, mit möglichst wenig bauchgefühl und möglichst viel hirn, lässt sich schnell rausfinden ob der dom passt.
zwing ihn zu einem fehler, und schon weisst wie gut er ist ;-)


ispy36
Geschrieben (bearbeitet)

Vor allem lass dir von niemandem erzählen, es gäbe ein Patentrezept
Bauchgefühl kann die richtige Wahl sein
Hirn sowieso. Beides in Kombination.. hmmm


und die Marie-Anne hat eh keine ahnung..


bearbeitet von MOD-Meier-zwo
subtime84
Geschrieben

eigentlich merkt man es schon an dem was er schreibt wie ein Dom tickt und ob es passt oder nicht.
Ich zb. schalte immer mein Hirn ein, da ich schon öfter gefragt worden bin ob ich die pille absetzte. Keine ahnung warum die Männer darauf stehen.


Geschrieben

ja, ich denke, der kopf ist dabei wichtig, aber wenn der bauch einem schon sagt, da stimmt was nicht, ist es genau so wichtig. bisher wurde ich meist höflich angeschrieben, liegt wohl daran, dass ich es auf meinem profil deutlich gesagt habe. wer sich nicht dran hält, den pack ich auf die blogliste und gut ist. klar unterhalte ich mich auch erstmal vorher, mit potenziellen partnern, die in frage kommen würden, etwas länger. einfach um einen eindruck vom verhalten und der persönlichen einstellung zu bekommen.

submissdoll...oh man, wie grausig...ich glaube, da würden meine alarmglocken schrillen, genau wie bei dir, subtime...ohne vertrauen zueinander, würde ich sowieso nicht ohne gummi. das risiko ist mir dann doch zu groß.

ja...jemand der mir erzählt, er sei bdsm anfänger, hat bei mir schlechte karten. ich hab selber nicht so viel erfahrung, da liefere ich mich gewiss keinem anfänger aus, das risiko auch da, wäre mir zu hoch. ich glaube, da hätte ich zu viel angst eher und könnte mich nicht fallen lassen


FKöln
Geschrieben

Leider gibt es keinen Dom-TÜV und auch kein Dom-Bewertungsportal (wobei ich das sehr begrüßen würde). Und wenn Du die Doms hier fragst, wirst Du zu knapp 120% die Aussage bekommen, dass sie unheimlich erfahren und wirklich perfekt sind.

Es lässt sich auch keine pauschale Aussage treffen. Das wäre so, also würde gefragt werden, woran man bei einer Frau schon beim ersten Kennenlernen ausmachen könnte, ob sie gut im Bett ist.

Also bleibt nur, das passende Bauchgefühl abzuwarten. Dich mit potentiellen Kandidaten austauschen, auch schon ein wenig führen lassen, dabei aber immer im Hinterkopf zu haben, dass es vielleicht doch nicht der passende ist. Wenn sie dir erst einmal zeigen können, dass es ihnen weniger darauf ankommt, möglichst schnell auf dir zu landen, sondern dass es ihnen wichtiger ist, dich kennenzulernen und dir zu ermöglichen, Vertrauen zu ihnen aufzubauen, dann ist das die halbe Miete.

Interessanterweise habe ich festgestellt, dass die meisten eigentlich schon mit der zweiten oder dritten Mail dazu übergehen, ihre Fantasien auszubreiten und darauf zu drängen, schnellstmöglich Fakten zu schaffen. Diese Jungs haben nicht verstanden, dass es nicht um sie geht, sondern vor allem um dich.

Erst wenn dir dein Gegenüber die Zeit lässt, Vertrauen zu ihm aufzubauen, erst dann sollte von dir der Wunsch nach einem Treffen kommen. Wenn er von sich aus darauf drängt, kannst Du ihn meist vergessen.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

danke, die ratschläge werde ich beherzigen, bei meiner wahl


ispy36
Geschrieben


ja...jemand der mir erzählt, er sei bdsm anfänger, hat bei mir schlechte karten. ich hab selber nicht so viel erfahrung, da liefere ich mich gewiss keinem anfänger aus, das risiko auch da, wäre mir zu hoch. ich glaube, da hätte ich zu viel angst eher und könnte mich nicht fallen lassen



das muss so nicht stimmen, es kann auch ungemein spannend sein, gemeinsam zu entdecken.
dumme und plumpe erfahrung ist nicht besser als dumme, plumpe unerfahrenheit.
wenn er dich nicht lesen kann und nur, wie der koelner schrieb, sein eigenes ego im zentrum hat, wird es unter umständen kritisch.
wobei auch hier natürlich töpfchen und deckelchen zählen.


Geschrieben

ganz einfach wenn er sich ihr annimmt


×