Jump to content
Angelus95

Wie bricht man Tabus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

wenn sie kein Bock auf Oralsex hat .....hast du Pech! Ganz einfach......

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb hurzileinchen:

Es geht hier doch schon längst gar nicht mehr ums blasen :confused:

richtig. es geht um sie. nur hat sie nicht um hilfe gebeten, sondern er. egal. ich weiß, was dich stört an meinem post und du nicht, was mich anwidert an der nummer hier. lassen wir es gut sein, denn es geht hier nicht um uns. klar soweit?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb hurzileinchen:

Hast du eigentlich mitgekriegt, dass sich der Therapie Vorschlag auf den sexuellen Missbrauch in ihrer Kindheit bezieht?!?!  

Ich konnte es erahnen. Ich hab nicht alles gelesen. Und dennoch. Wenn sie keine anderen Symptome hat, die sie selber bearbeiten möchte, macht das Ganze keinen Sinn!!!

Es ist immer so einfach. Als wäre ein Therapeut der Held mit dem Zauberstab! Das sind sie aber nicht. Die sind Hilfe zur Selbsthilfe und vor allem auch nur Menschen!

Lasst doch IHR die Entscheidung was sie will und was nicht - anstatt sie als "krank" und "unnormal" in Therapie schicken zu wollen. (meine Meinung!)

---- Nachtrag ----

Hinter dem Rücken der betreffenden Person zu sagen "Die muß in Therapie" finde ich nicht richtig. Und ja, ich habe mitbekommen wo das Problem liegt und dass sie mal in der Kindheit mißbraucht wurde.

 

Aber ER fragt hier. Nicht sie! wie soll er ihr klar machen: "Schatz, mach mal ne Therapie".

Ihr hab immer so gut reden und so tolle Antworten. Lasst doch bite jeden Menschen sein, wie er ist!!! Wenn sie keine Therapie will, dann eben nicht. Wenn sie eine gewollt hätte, wäre sie doch ggf. schon da gewesen.

Und nun hat sie einen Freund der sie augescheinlich liebt und sie so annimmt wie sie ist. Dem sie vertraut und ihre dunklen Geheimnisse verrät. Das ist doch erstmal toll. Man könnte ihm Tipps geben, wie er ihr helfen könnte.

Alles ist immer die Entscheidung des Einzelnen

 

bearbeitet von Happiny
hurzileinchen
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Happiny:

Ich konnte es erahnen. Ich hab nicht alles gelesen. Und dennoch. Wenn sie keine anderen Symptome hat, die sie selber bearbeiten möchte, macht das Ganze keinen Sinn!!!

Es ist immer so einfach. Als wäre ein Therapeut der Held mit dem Zauberstab! Das sind sie aber nicht. Die sind Hilfe zur Selbsthilfe und vor allem auch nur Menschen!

Lasst doch IHR die Entscheidung was sie will und was nicht - anstatt sie als "krank" und "unnormal" in Therapie schicken zu wollen. (meine Meinung!)

Aber es ist eine Meinung von einigen. Dass so ein Erlebnis mithilfe eines fachmenschen gemeinsam aufgearbeitet werden kann/könnte/sollte....

Und der te fragte ja nach Meinungen...

 

  • Gefällt mir 2
Mondschein913
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Happiny:

Als wäre ein Therapeut der Held mit dem Zauberstab!

Glaube mir, für den Großteil der Betroffenen ist er das tatsächlich.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Mondschein913:

Glaube mir, für den Großteil der Betroffenen ist er das tatsächlich.

Bestimmt. Wenn man es denn will! Aber vergesst nicht, dass wir hier gerade über eine völlig unbekannte und außenstehende Person reden!

 

binMann123
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Angelus95:

Diese hat schon viele schlechte Vorerfahrungen mit Oralsex und Handjobs gemacht.

Ich glaube dass ist eine Ausrede, weil Sie so etwas mag.

 

Wie bricht man Tabus?

Wie hier öfters beschrieben, bricht man keine Tabus.

Mondschein913
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Happiny:

Bestimmt. Wenn man es denn will! Aber vergesst nicht, dass wir hier gerade über eine völlig unbekannte und außenstehende Person reden!

 

....die offenbar noch ziemlich jung ist.

Ich WOLLTE auch keine Therapie, dachte ich werde allein damit fertig. 

Heute bin ich dankbar, dass der richtige Mensch mir zur richtigen Zeit einen Tritt in den Hintern verpasst hat und mir die Augen geöffnet hat. Ich finde es gut, dass der TE in seinen jungen Jahren nach Möglichkeiten sucht und glaube auch nicht, dass es ihm in erster Linie um den Blowjob geht.

Eine Therapie ist eine wählbare Option - aber eine gute!

vor 1 Minute, schrieb chubbychica:

Sollte das Thema nicht schon vor anderthalb Stunden beendet sein??? Für mich bleibt immer noch einen Art Dinge weiterzuerzählen was einem anvertrauen gesagt wurde und Respekt sieht anders aus einfach mal... Das habe ich auch schon mal gesagt... Und die ganzen möchtegern Psychologen die überhaupt keine Ahnung haben was ein Trauma überhaupt ist sollten einfach mal die Fresse halten.

Aber du hast Ahnung, oder?

  • Gefällt mir 4
MissSerioes
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Happiny:

Ich konnte es erahnen. Ich hab nicht alles gelesen. Und dennoch. Wenn sie keine anderen Symptome hat, die sie selber bearbeiten möchte, macht das Ganze keinen Sinn!!!

Es ist immer so einfach. Als wäre ein Therapeut der Held mit dem Zauberstab! Das sind sie aber nicht. Die sind Hilfe zur Selbsthilfe und vor allem auch nur Menschen!

Lasst doch IHR die Entscheidung was sie will und was nicht - anstatt sie als "krank" und "unnormal" in Therapie schicken zu wollen. (meine Meinung!)

---- Nachtrag ----

Hinter dem Rücken der betreffenden Person zu sagen "Die muß in Therapie" finde ich nicht richtig. Und ja, ich habe mitbekommen wo das Problem liegt und dass sie mal in der Kindheit mißbraucht wurde.

 

Aber ER fragt hier. Nicht sie! wie soll er ihr klar machen: "Schatz, mach mal ne Therapie".

Ihr hab immer so gut reden und so tolle Antworten. Lasst doch bite jeden Menschen sein, wie er ist!!! Wenn sie keine Therapie will, dann eben nicht. Wenn sie eine gewollt hätte, wäre sie doch ggf. schon da gewesen.

Und nun hat sie einen Freund der sie augescheinlich liebt und sie so annimmt wie sie ist. Dem sie vertraut und ihre dunklen Geheimnisse verrät. Das ist doch erstmal toll. Man könnte ihm Tipps geben, wie er ihr helfen könnte.

Alles ist immer die Entscheidung des Einzelnen

 

Alles richtig....

Nur diese eine Satz vom TE..

das wäre noch nicht alles ..da gibt es noch viel mehr aber das würde er hier nicht preis geben.

Natürlich lass ich ihn wie er ist...und sie auch...

In 5 Minuten sind die beiden für mich Geschichte dann putze ich nämlich Fenster!

Nur bei sexuellen Missbrauch empfehle ich den Fachmann.!

Meinungen zu Threads gern aber dann in meinem Radius...kann ich dann auch verantworten...

Tips wenn sie sich sperrt bei so einen Erlebnis.....?

Tja....

Da hat ein Bruder sich an der kleinen Schwester ran gemacht....Sie gezwungen ihm oral zu befriedigen...

Sie war 7...

Also ich weiss nicht....

ich geh mal Fens:confused:ter putzen!!

Hier mit dem Hintergrund darf ich doch sagen...Gehört nicht hier her...

  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb More_3:

Das ist keine Grundvoraussetzung - um hier schreiben zu dürfen!!!

Schrieb ich das irgendwo? Manchmal ist`s einfach besser, wenn man die Klappe hält!

vor einer Stunde, schrieb Weibsbild1979:

Habt ihr keine Kinder in dem Alter, geht ihr da auch so um wenn sie mit Kummer kommen ?

Ich hoffe inständig, daß die, die sich hier so widerlich und verachtend äußern, keine Kinder haben!

vor einer Stunde, schrieb glaubensfrage:

 aber ich bin schon wieder raus. nix für ungut.

Schade, daß du diesen Satz von dir scheinbar vergessen hast!

vor 35 Minuten, schrieb Mondschein913:

Was man hier doch teilweise für eine gequirlte Scheiße lesen muss...unfassbar!

Da wird der TE fertig gemacht weil er sich Hilfe in einem sexuell orientiertem Forum sucht. Der Junge ist 22 und scheint etwas hilflos im Umgang mit dieser/seiner Situation zu sein. Anstatt den Schwanz einzuziehen und sich zu verpissen, sucht er Hilfe und Lösungsmöglichkeiten.

Mir ist ähnliches passiert wie seiner Freundin, über Jahre hinweg, und ich wäre froh gewesen, wenn ich mit Anfang 20 einen jungen Mann getroffen hätte, der sich auf seine Weise mit MEINEM Problem auseinandersetzt - selbst wenn er den Weg über ein öffentliches Forum gewählt hätte.

Der Großteil der Forumschreiber verfügt über mehr Erfahrung. Man sollte annehmen auch über mehr Empathie und Menschenkenntnis - offenbar ist das nicht bei jedem so.

Bei manchen Kommentaren könnte ich echt kotzen.

Du sprichst mir aus der Seele!

vor 16 Minuten, schrieb Happiny:

Wenn ihr einziges Problem ist, dass sie nicht blasen und nicht Hand anlegen will, warum dann zum Teufel ne Therapie?!?

Scheinbar hast auch du nicht verstanden, daß hier KEINER den Tip gegeben hat, daß die Frau in Therapie soll, weil sie nicht blasen und wichsen will!

Der Therapietip kam wegen des sexuellen Mißbrauchs, den sie erfahren hat!

vor 10 Minuten, schrieb Happiny:

Lasst doch IHR die Entscheidung was sie will und was nicht - anstatt sie als "krank" und "unnormal" in Therapie schicken zu wollen. (meine Meinung!)

Ich habe hier niemanden gelesen, der die Frau als krank oder unnormal wegen ihrer Erlebnisse in der Kindheit tituliert hat!

 

Ich frage mich, warum der Thread nach dem Wunsch des TE`s nicht geschlossen wird. Was man hier teilweise liest läßt einen wirklich kotzen und zeigt, wie "abgefuckt" hier mittlerweile viele Diskussionen ablaufen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Mondschein913:

....die offenbar noch ziemlich jung ist.

Ich WOLLTE auch keine Therapie, dachte ich werde allein damit fertig. 

Heute bin ich dankbar, dass der richtige Mensch mir zur richtigen Zeit einen Tritt in den Hintern verpasst hat und mir die Augen geöffnet hat. Ich finde es gut, dass der TE in seinen jungen Jahren nach Möglichkeiten sucht und glaube auch nicht, dass es ihm in erster Linie um den Blowjob geht.

Eine Therapie ist eine wählbare Option - aber eine gute!

dem stimme ich ja durchaus zu *lächel*.

Oh je, wie schreib ich das. Mir ging es darum, dass es in Ferndiagnosen um die Therapie als Allheilmittel" ging. Jeder darf und soll aber doch machen was er will. Und sollte sie keine Notwendigkeit darin sehen, würde ich sie nicht dazu überreden. Wir reden ja nicht mit ihr, sondern über sie. Mit einem Dritten.

Darauf wollte ich hinaus. es ist so leicht zu sagen: "Schick sie in Therapie = Thema beendet". Und wenn sie aber nicht will?

Wieso kann man nicht IHM Tipps geben? Wieso muß immer alles an den sog. Fachmann weitergeleitet werden, wenn es manchmal mit einer anderen liebevollen Person auch gut geht. Man kann es ihr vorschlagen. Ja. Und sicher ist das keine schlechte Idee. Wenn sie es denn will und sich darauf einlassen kann, ist es sicherlich sogar ne gute Idee (ne nach Therapeut).

Mich nervt aber das "muss" und "geht nicht anders" und "einzige Lösung" und "bei mir war auch".....

Wir sind doch alle anders!

 

  • Gefällt mir 1
hurzileinchen
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb chubbychica:

Sollte das Thema nicht schon vor anderthalb Stunden beendet sein??? Für mich bleibt das immer noch eine unArt Dinge weiterzuerzählen was einem anvertrauen gesagt wurde und Respekt sieht einfach mal anders aus... Das habe ich auch schon mal gesagt... Und die ganzen möchtegern Psychologen die überhaupt keine Ahnung haben was ein Trauma überhaupt ist sollten einfach mal die Fresse halten.

Du weisst also, was die ganzen "möchtegernpsychologen" für Erlebnisse hatten?????

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Schrieb ich das irgendwo? Manchmal ist`s einfach besser, wenn man die Klappe hält!

 

Finde ich auch... Dann fang doch bitte mal damit an... Du weißt ja - der Klügere gibt nach :-))

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Schade, daß du diesen Satz von dir scheinbar vergessen hast!

hab ich nicht vergessen, ich ärgere mich sogar über meine inkonsequenz. aber voll lieb von dir, das du mich dabei unterstützen willst. brauchste aber nicht. so, und nun könnt ihr euch gerne weiter selber feiern.

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 1
Weibsbild1979
Geschrieben

Bei manch einer Ausdrucksweise regt man sich hier auf, weil evt. was falsch gewählt wurde als Wortwahl. Aber Fresse halten.......😕

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Scheinbar hast auch du nicht verstanden, daß hier KEINER den Tip gegeben hat, daß die Frau in Therapie soll, weil sie nicht blasen und wichsen will!

Der Therapietip kam wegen des sexuellen Mißbrauchs, den sie erfahren hat!

Doch, auch das habe ich verstanden.

Und ich wiederhole mich erneut. Wir reden über eine Person, die wir nicht kennen. Mit dem Partner, Wenn sie nicht will, dann will sie nicht! Mann kann es mal vorschlagen, ja. Und das es nicht ganz sinnlos wäre, sieht ein Blinder mit dem Krückstock. Auch klar.

SIE muß es aber wollen. Und selbst wenn sie nun will und sofort sucht, dauert es ca. 3 Monate, bis sie einen gefunden hat.

Er fragt aber gerade, wie ER damit umgehen soll. Also wäre - in meinen Augen - die Frage nicht ob sie in Therapie soll oder nicht, sondern eher, wie er damit umgehen soll.

 

 

 

bearbeitet von Happiny
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten, schrieb More_3:

Finde ich auch... Dann fang doch bitte mal damit an...

Im Gegensatz zu dir habe ich mich am Thema beteiligt und hier nicht, wie du, ständig auf dem Beziehungsstatus im Profil des TE`s rumgeritten. Aber das kennt man ja von dir aus zig Diskussionen! Der Beziehungsstatus ist und war NICHT das Thema!

vor 32 Minuten, schrieb BS-Affair:

@Mods: Warum wird der EP, mit dem Hintergrundwissen des sexuellen Missbrauchs der Freundin des TE in der Kindheit, eigentlich nicht endlich mal geschlossen?

Man kann dem TE nur wünschen, daß sein Wunsch bald erfüllt wird!

bearbeitet von Engelschen_72
  • Gefällt mir 3
×