Jump to content
Angelus95

Wie bricht man Tabus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Reden zuhören schlüße ziehen und Entscheidung treffen

  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Minuten, schrieb Angelus95:

Der Grund für diese beiden Tabus ist folgender: Sie wurde von ihrem betrunkenen Bruder mit 7 dazu genötigt ihm einen runter zu holen und anschließend zu blasen. Mit 7 hatte sie natürlich keine Ahnung was sie da genau getan hat.

Puuuuuuuuuuuh :confused:

Mein spontaner "Bauchtip"... es gibt die Möglichkeit sich professionelle Hilfe zu suchen bei sexuellem Missbrauch.

Vielleicht könnt ihr zusammen eine Gesprächstherapie machen?

bearbeitet von Engelschen_72
  • Gefällt mir 5
Weibsbild1979
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Angelus95:

Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten. Der Grund für diese beiden Tabus ist folgender: Sie wurde von ihrem betrunkenen Bruder mit 7 dazu genötigt ihm einen runter zu holen und anschließend zu blasen. Mit 7 hatte sie natürlich keine Ahnung was sie da genau getan hat. Bitte lasst jetzt keinen shitstorm Losbrechen. Ich habe Verständnis dafür und würde sie niemals dazu zwingen oder unsere Beziehung von so etwas abhängig machen. Ich kann darauf auch mein leben lang verzichten falls wir so lange zusamen bleiben. 

Und manchmal muss man eben bedenken daß sowas passieren kann. Aber das fehlt einigen schwer. Hauptsache drauf hauen .

 

Shit :/

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb Angelus95:

Vielen Dank für deine Antwort MMS_MannMitStil du hast dich wirklich mit mir und dem Thema beschäftigt. Ich respektiere sie, sie respektiert mich und ich kenne ihre Gründe für diese Tabus.

Sehr gerne geschehen. Ein Monat ist noch gar nichts. Und wie es scheint, macht Ihr Beiden eines ganz richtig - offen und ehrlich viel miteinander zu kommunizieren. Das ist eigentlich schon der Schlüssel.
Scheinbar kennst Du ja auch schon die Hintergründe für Ihre Einstellung und Du respektierst sie. Sehr gut. Weiter so.

Noch Tip von einem alten Sack: "Man kann ein Thema auch tot quatschen!"

Bringe dieses Thema nicht jedes Mal aufs Tablett oder mache beim Sex irgendwas wo sie daraus ableiten kann - hach! ... jetzt will er es doch... Druck löscht ab!
Und wenn es "nur" der Druck ist, den sie sich selbst macht.

Mach' ma' einen auf Mutti Merkel - "aussitzen"
 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

zu sowas gehörst nicht nur du sondern auch die partnerin, sie muss sich einlassen und wieder vertrauen finden, da kann man nur rausfinden woran es bei den anderen gelegen hat und ihr zeigen das du das nicht so machst, aber wenn sie nicht will will sie nicht. wenn es ihr absolutes tabu ist wird es auch dir keinen spass machen, dazu solltest aber das gespräch mit ihr suchen und nicht hier leute um rat fragen, die selber nicht wissen mit man mit sowas umgeht

  • Gefällt mir 3
Engelschen_72
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb CherryAlice:

da kann man nur rausfinden woran es bei den anderen gelegen hat

Liest man einen Thread nicht, wenn man antwortet????

Der TE schrieb vor einigen Minuten woran es liegt!

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ne Anweisung gibt es dafür nicht. Ich durfte bei meiner Freundin erst ein einziges Mal anal

kismet23
Geschrieben

@Angelus95

Da hilft eigentlich nur professionelle Hilfe. Es gibt Frauen die kommen irgendwann alleine drüber weg, andere entwickeln neurosen, wieder andere leben ihr leben bis auf die einschränkung keinen Oralverkehr zu haben normal weiter.

Meine Erfahrung mit Mißbrauchsopfern ist, ohne Druck das Angebot unterbreiten eine Therapie zum zwecke der Bewältigung, nicht zum Zwecke das du nen Blowjob bekommst, unterbreiten. Kann manchmal einige Jahre dauern bis es angenohmen wird.

  • Gefällt mir 4
valens-fidus
Geschrieben

Jupp, Traumata professionell behandeln lassen. Ansonsten Geduld üben, bis sie vielleicht wieder genug vertrauen dazu gefunden hat. Ist ja schon erstaunlich, daß sie sich dem Thema nicht ganz verschlossen hat. Und vielleicht sollte mal jemand Besuch kriegen?! Viel Glück Euch beiden!

  • Gefällt mir 3
Dickerchen1974
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MissSerioes:

schmunzel....Dafür suchst du das dann hier....!:$

Widerspruch??

Dieses glücklich ..wirkt dann immer so.......:confused:

scheint ja dann  doch zu fehlen laut Profil!!

Warum. Man kann auch trotz glücklicher Beziehung,  im gegenseitigem Einverständnis,  mit anderen Partnern Spaß haben 

Das eine schließt das andere nicht zwingend aus. 

Nur weil wir kein Paarprofil haben. 

Es gibt hier auch andere Paare die recht offen in ihrer Beziehung sind. 

Aber das ist ja nicht das Thema hier. 

  • Gefällt mir 3
blueant
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Angelus95:

. Bitte lasst jetzt keinen shitstorm Losbrechen. 

Ich hoffe du hast Ihre Erlaubnis dies zu offenbaren, wenn nicht hättest du einen verdient. 

Sie soll sich professionell  Hilfe holen so was verarbeitet man nicht so mal eben

Geschrieben

Ich habe diverse Beiträge wegen offTopic entfernt. Bitte beschränkt Euch auf die Anfrage des TE - die Profileinstellungen, Beziehungsstatus und andere Aspekte gehören hier nicht rein. Danke.

LG
Carmen, Community Team

  • Gefällt mir 4
BerlinerMaedchen
Geschrieben (bearbeitet)

Das was deiner Partnerin passiert ist, ist traurig. Sowas tut man keinem Menschen an. 

Ich denke auch, hier kann nur professionelle Hilfe helfen. 

Viel Glück euch beiden. 

bearbeitet von Saillady
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

...

bearbeitet von Engelschen_72
egal, ich muß an meinen BLutdruck denken :-)
  • Gefällt mir 3
SexPaarDDorf
Geschrieben

Deine Freundin scheint schwer traumatisiert zu sein, wenn sie ihn weder anfasst und schon gar nicht in den Mund nimmt. Eine "normale Sexualität" ist so kaum möglich.Ich würde da weniger von "Tabus" als vielmehr von ausgewachsenen "Phobien" sprechen, denn es ist kein Tabu- im Sinne einer gesellschaftlichen Übereinkunft- seinen Partner oral oder mit der Hand zu verwöhnen. Ohne jedoch zu wissen, was Deine Freundin für "viele schlechte Vorerfahrungen" gemacht hat, kann man an dieser Stelle nur mit der Stange im Nebel stochern. Dass Du jedoch bei Poppen.de angemeldet bist, legt nahe, dass es hier zu einem Ungleichgewicht in der Beziehung kommt, das dauerhaft sein wird. Du musst Dich fragen, wie ernst Dir diese Beziehung ist, und ob Du bereit bist, Dir das aufzubürden? Sexueller Dauerfrust ist nicht unproblematisch..

  • Gefällt mir 1
hurzileinchen
Geschrieben (bearbeitet)

Druck erzeugt Gegendruck...!

Ehrliches Verständnis und die Bereitschaft, ihr bei einem möglicherweise beschwerlichen (verarbeitungs-) Weg zuverlässig zur Seite zu stehen ist mMn erstmal das wichtigste. 

 

Edit: 

Und DU @Angelus95 solltest für DICH überlegen, ob DU das leisten kannst und willst!!

 

bearbeitet von hurzileinchen
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Tabus sind Tabus. Und genau deswegen hat sie wohl schlechte Erfahrungen gemacht. ***

bearbeitet von MOD-Brisanz
Anmaßung
  • Gefällt mir 1
Sternchen935
Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb MMS_MannMitStil:

Ich sehe es schon ein bisschen differenzierter. Als Partner sollte man schon darüber sprechen können/dürfen. Einfach auch nur, um es zu verstehen. Verständnis macht vieles anschliesend im Handeln leichter.

Prinzipiell gebe ich Dir Recht. Aber darüber sprechen, um es zu verstehen, hat ja erstmal nix mit mit dem späteren Verhalten zu tun...

Joa reden kann man. Aber er will dieses Tabu brechen und versucht sie zu überzeugen oder es ihr schmackhaft zu machen. Das ist was anderes.  Wenn ich etwas nicht wilk brauche ich ganz bestimmt keinen Mann an meiner Seite der mir ausgerechnet das schmackhaft machen will.  Was soll das? Wenn sie es tatsächlich wieder möchte wird sie den Weg zurück alleine finden. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich weiß über jede Negative Vorerfahrung was Sex angeht bescheid. Ich bin selbst sehr verwundert darüber das sie dennoch so gut mit Sex umgehen kann denn ich habe hier noch ganz sicher nicht alles erzählt und das werde ich auch nie tun. Madamelvy das war eine grobe Beleidigung und vor allem die Beschuldigung einer Straftat, bitte Lese doch mal alles durch.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Anmaßender und menschlich ekelhafter geht`s nicht oder???

Wenn du mal RICHTIG hier lesen würdest (ich hab`s extra nochmal 2 Beiträge über deinem verlinkt!), dann hättest du gelesen, daß die "schlechte Erfahrung" durch sexuellen Mißbrauch entstand!

Dein 2. Satz ist einfach nur mehr wie daneben! :thumbsdown: Wie asozial kann mancher Mensch doch sein!

@Angelus95...

Das Phänomen dieser Seite lernst du grade selber kennen. Draufhauen, beleidigen etc.

Tu DIR und ihr einen Gefallen... lass diesen Thread schließen, denn es werden wahrscheinlich noch mehr der o.g. Dinge passieren und sucht euch professionelle Hilfe.

Alles Gute für euch!

Das würde ich wirklich gerne tun, wie geht das genau? Ich mache es sofort.

×