Jump to content
selberdenker

Wäschefetisch - wie finden Frauen das eigentlich?

Empfohlener Beitrag

selberdenker
Geschrieben

Als passionierter Wäschefetischist bin ich einfach mal neugierig. Gut, was ja klar ist, die meisten Frauen verkaufen ihre (übrigens wundervoll duftenden ;-)) Slips, Tangas, Söckchen usw. für Geld und haben eben daran das meiste Interesse (was ja okay ist).

Aber wie denkt Lieschen Müller darüber?

Findet ihr es abstoßend, ekelhaft oder irgendwie interessant, wenn ein Mann sich an Eurem Duft betören wollen würde?

paargj
Geschrieben

Also, es kann durchaus anregend sein ;-)


  • Gefällt mir 1
dawn120
Geschrieben

Würde mich auch mal interessieren die meisten wollen nur geld... leider :/

stefansdick
Geschrieben

Interessantes Thema, leider kaum Antworten. Habe selbst schon einige Höschen erworben. Die einen geben zu es wegen dem Geld zu machen, andere hingegen geben an, dass Geld ein schöner Nebeneffekt sei, aber sie selbst Spass daran haben, Männer mit ihrem Duft zu betören. Mit der Vorstellung, dass die Männer aber nie an sie rankommen

nickless1402
Geschrieben

...Jungs, so bald Geld im Spiel ist, reden wir über eine Dienstleistung (was ja auch völlig ok ist)! Sehr wahrscheinlich dürft ihr Äußerungen wie "...mich macht es auch an, den String mehrere Tage für dich zu tragen! ..." unter Verkaufsförderung verbuchen...!

stefansdick
Geschrieben

Solange das gute Stück dann trotzdem gut riecht, ist mir Verkaufsförderung egal

mondkusss
Geschrieben
Am 28.5.2016 at 14:47, schrieb dawn120:

die meisten wollen nur geld... leider

nun ja...hübsche schlüppa sind ja wohl eher selten als kostenlose beigabe in der cornflakespackung zu finden:smirk:

vielleicht sollte sich die geiz-ist-geil-fraktion hier mal vor augen halten, dass so ein teil schon locker mal 20 euro kostet ...und das ist noch lange nicht die luxusversion

da finde ich es durchaus legal, wenn die mädels sich das bezahlen lassen...wobei ich diesen fetisch an sich schon reichlich bescheuert finde

mariaFundtop
Geschrieben

Grundsätzlich finde ich den Gedanken sehr schmeichelhaft , dass jemand meinen Körpergeruch sehr geil.findet.....

Besonders in Zeiten in denen alles dafür getan wird um ja nicht zu riechen. ......

Geschrieben

Ich steh dem Ganzen eigentlich vollkommen neutral gegenüber. Wenn es den Mann glücklich macht ist das schön, aber auf mich speziel hat das keinerlei Auswirkungen, weder anziehend noch abstossend.

wild_pearl
Geschrieben

Beim lesen ging mir als erstes durch den Kopf.....anmachen? Ich möchte den Slip auch wirklich nicht 3 Tage tragen. Da schüttelt es mich. Verkaufe meine jedoch auch nicht. 

Jedoch.... geduscht, frische Wäsche an, der Slip beim Date immer feuchter wird, dann Zuhause der Mann zieht  mir den Slip aus und riecht erst mal. Das kann mich schon sehr scharf machen.  

Ansonsten geht der fetisch an mir vorbei 

MissSerioes
Geschrieben

An mir wurde das auch schon ran getragen....und ein klaren Nein.

Weder für Geld noch für asiatisches Essen..noch für eine Autofahrt ins Grüne.

Wie ich zwischen den Beinen rieche ..obliegt mir...und abends geht der String in die Wäsche.

Was ich schon getan habe..son Ding Jemanden als Geschenk mitgegeben...der auf eine lange Reise nach Australien ging.

Seidenslüpper  getragen...ab in den Koffer...das macht dann Sinn!

 

wenn Frauen sich da mit die Haushaltskasse aufbessert...und ihre Buxen in alle Welt verstreut versendet...

Kein Problem...

Ich muss dann aber  doch  nicht jeden Fetisch unterstützen...

Geschrieben

Hm, ja es ist ein komischer Fetisch, aber irgendwie auch ein Interessanter.

Hab davon anfangs gehört, dass es in Japan Automaten gibt, wo anonym die getragene Wäsche verkauft wird. Irgendwie halte ich nichts davon, ohne die Person nicht zu kennen, ohne eine nähere Verbindung zu der Person zu haben. Ansonsten kann ich das durchaus nachvollziehen und finde den Gedanken auch durchaus aufregend. Lange Tragezeit kann echt schnell merkwürdig sein, aber da müsste man jetzt die Erfahrung eines solchen Fetischisten haben ;)

Das mit dem Bezahlen ist ja auch irgendwie klar, das Stück kostet ja auch ohne getragen zu sein schon Geld und dann noch der Versand.

Für mich nur zum Teil interessant.

 

×