Jump to content
felix91

Der Reiz die finanzielle Kontrolle abzugeben...

Empfohlener Beitrag

felix91
Geschrieben

Jetzt nochmal ohne Suchanfrage. (Sorry)
Was haltet ihr von der Fantasie die finanzielle Kontrolle an den dominanten Gegenpart abzugeben?
Ich habe damit noch keine langfristigen Erfahrungen aber mich reizt es sehr.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen.


zuhoeren
Geschrieben

Hallo felix,

da du noch jung bist, ist es natürlich ein Risiko.... Vielleicht solltest du dir überlegen, ob es dieser Partner und die Zeit mit ihm wirklich wert ist dieses Risiko einzugehen.

Sorge für eine finanzielle Grundsicherheit deiner Zukunft und gib deinem Gegenüber die Kontrolle über das, was übrig ist.

Grüße,

zuhoeren


bdsm-plz30890
Geschrieben (bearbeitet)

Lass das bloß sein ...
Oder heirate einfach, dann kommt das automatisch - Grins


bearbeitet von bdsm-plz30890
Geschrieben

geht schon sehr weit, i.d.r. dann auch mit anderen dingen über die man die kontrolle abgibt. es hat was.

kontrolle abgeben heisst ja nicht automatisch, dass sich jemand bereichert, dass ausgenommen wirst.

sug. "geldsklaven", die sich ausnehmen lassen, das ist einfach dämlich, sorry.


Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

ich habe das schon vor 20 Jahren mit Heirat getan.... und ärgere mich heute noch über die Folgen...


felix91
Geschrieben

Danke für eure Meinungen.


Geschrieben

Es ist immer schlecht, wenn man von anderen Menschen abhängig ist...in welcher Form auch immer.

Und mit Geld "spielt" man nicht!Das wäre sehr dumm von dir.


SilentHill_
Geschrieben

nur, wenn Du hoch verschuldet bist


felix91
Geschrieben

ich dachte diese fantasie würde mehrere leute teilen.. aber bis jetzt raten ja alles davon ab. ich werde das jetzt auf jeden fall nochmal überdenken ob die fantasie so gut ist


Geschrieben

Ich wäre jetzt neugierig, @felix, was Du Dir da für Antworten erwartet hast, gerne auch per PN.
Du zahlst Dein Geld an jemanden, die, relativ wahrscheinlich, an Deinem Geld und nicht an Dir als Person interessiert ist.
Das mag ein geiles demütigendes Gefühl sein, aber es ist doch sehr einseitig.
Und das Geld ist und bleibt weg.
Ist es da nicht "klüger" in eine Partnerschaft zu investieren, wo bei aller möglichen Dominanz doch auch Gefühle eine Rolle spielen?


Sankt_Chris
Geschrieben

Grundsätzlich stellt sich immer die Frage, wie weit man einen Sklaven ausnutzen kann...

Die Finazielle Unabhängigkeit in so frühen jahren aufzugeben, halte ich für sehr gewagt.. kann gut gehen.. aber ich denke da eher negativ..wird scheiter..bloss wenn die Beziehungscheiterst wenn Du 40 bist.. dann kann es sein, dass du von Hartz IV auf die Staße rutscht, da DU keinerlei finanzielle möglichkeiten hast.

Selbst die Anmietung einer Wohnung erfodert die Zahlung einer Katuion...

Beschreib uns deine Phantasie doch mal genauer?

Und nict per pn sondern allgemein!


Topi
Geschrieben

Hallo,

auch ich würde davon nur abraten, es gibt tatsächlich sogenannte Geld-Dominas, aber diese sind nicht ohne Grund bei uns nicht erwünscht, entscheiden musst Du natürlich selbst, aber ich persönlich würde weder die Kontrolle über mein Geld aufgeben, noch mein Geld selbst .. und es gibt da sicher genug, die sich mit Deinem Geld ein schönes Leben machen .. nicht mehr und nicht weniger.

LG Topi


Epona302
Geschrieben

Ohne Geld geht heutzutage nichts mehr, das ist mal Fakt.
Kein Geld - kein Leben, ganz einfach

Niemals würde ich soweit gehen, freiwillig mittellos sein zu wollen, immerhin hast du es dabei mit einem Menschen zu tun.

Nicht gut.....


Geschrieben

Dazu braucht man heute keine Domina, viele geben ihr finanzielles Leben und die Kontrolle in den Ehepartner ab.

Ich kenne soviele die lassen sich aus finanziellen Gründen nicht scheiden!


Geschrieben

Ich kenne soviele die lassen sich aus finanziellen Gründen nicht scheiden!



da hast du vollkommen recht!


ispy36
Geschrieben

Was nutzt es dir, was andere davon halten?
frage dich doch eher, was dich daran reizt?
welche gefühle es in dir freisetzt, mit dem gedanken zu spielen und welche gefühle es in dir bewirkt, wenn du dir mehrere worst case szenarien durchdenkst.

wenn es dir auf die durchführung angeht, gibt es wie von topi beschrieben, ne menge geldgeile "Tribut"Dommsen.


felix91
Geschrieben

Ich habe ja nie ausgeschlossen sowas in einer langfristigen Beziehung / Ehe haben zu wollen. Das wäre aus meiner Sicht auch die beste Lösung... Da muss man aber erstmal die richtige Frau finden


ispy36
Geschrieben

das geht schneller , als dir lieb sein könnte..lach..

also herr kopfkinoakrobat, hinterfrage doch mal dein kopfkino..
viel spass dabei.


Geschrieben

Das wäre aus meiner Sicht auch die beste Lösung... Da muss man aber erstmal die richtige Frau finden



Ob es die richtige Frau war merkst erst nach der Trennung - wenn sie dich nicht finanziell ruiniert und dir noch einen gewissen Spielraum lässt das du ein weiteres normales Leben führen kannst.


Geschrieben

nur, wenn Du hoch verschuldet bist


Hmm auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen, aber der dominante Teil wird sich bestimmt im Vorfeld davon überzeugen, ob dem so wäre oder nicht.

Allen eine gute Zeit.


Geschrieben

Puhhh, heikles Thema. Da kannte ich vor Jahren mal ein (zu dem Zeitpunkt) recht junges Mädel, die hatte so einen Dom. Oder zumindest jemanden der sich dafür hielt und es ihr glaubhaft vermitteln konnte. Sie gab alle ihre Papiere an ihn ab, sowie ihr verdientes Geld. Er flog davon mit seiner richtigen, offiziellen und soliden Freundin in den Urlaub, ließ ihr die Brüste machen usw. Seine kleine Sklavin bekam als Dank hin und wieder mal ne Session von ihm.
Das war schon traurig zu sehen, auch wenn sie immer versicherte sie sei glücklich und er würde sie lieben und die Andere irgendwann eh verlassen usw.
Blind und abhängig war sie von ihm. Und grad bei Geld und -wie in diesem Falle- den Papieren, hörts für mich echt auf. Daran können ganze Existenzen in den Ruin gehen.


felix91
Geschrieben


Blind und abhängig war sie von ihm.



So krank oder bescheuert das klingen mag.. genau diese fantasie habe ich... aber auch nur wenn vorher großes vertrauen geschaffen wird und es wirklich die richtige ist.


Sir_Cameron
Geschrieben

In meinem Dominion wird Geld wird als Symbol sexueller Potenz, sowie Macht und Einfluß interpretiert.

Hinter dein Wünsch im Finanzbereich von eine Frau geführt zu werden, könnte dementsprechend ein Bedürfniss nach einer (sexuell) dominanten Frau versteckt sein.

Was die Warnungen im Forum betrifft; sie treffen sicherlich zu; sein (Steuer)Geld von eine andere Person verwalten zu lassen, hat immer das Risiko der Veruntreuung inne, deshalb solltest du so eine Entscheidung gut überlegen und dir auch Sicherheiten aushandeln.

Aber, wie mit der Abgabe der Macht/Gewalt über dein Körper, Geschlechtsteil oder Partnerwahl, wird nur ein guter Top die Luxus der Macht tragen können. Und ich kann dir sagen, dass es davon sehr wenige gibt. Bei Frauen dürftest du da bessere Chancen haben als bei Männern; denn leider stellen sich viele 'dominante' Männer als Weicheier, aufgeblasene Idioten und Möchtegerns heraus, wenn sie Praxis und Phantasie verwechseln.

Dementsprechend, bedenke was in Galater 5 geschrieben steht: "Steht nun fest und laßt euch nicht wieder an ein Sklavenjoch binden!" Dieser Rat ist für die meiste Menschen die richtige. Wer davon abweichen will, sollte ohne rechtlich gültige Verträge nicht vorgehen.

Sir Cameron


felix91
Geschrieben

Bei Frauen dürftest du da bessere Chancen haben als bei Männern;



Sir Cameron



bei mir würde sowieso nur eine frau in frage kommen. danke für den aufschlussreichen text.


ricaner
Geschrieben

....Da muss man aber erstmal die richtige Frau finden



Und bis dahin willst Du Dich von irgend einer anderen Frau ausnehmen lassen, das Dir nachher das Geld fehlt wenn Du Dir mit der richtigen Frau eine Zukunkt aufbauen willst???

.


×