Jump to content

Kann man DOM lernen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Da meine Freundin starke BDSM Fantasien hegt und mir es nicht zutraut da wir uns schon zu lange kennen denkt sie ich möchte nur 0815 Sex. Das ist aber nicht der Fall. Ich bin eigentlich relativ schmerzfrei was Sex angeht und mich macht es unheimlich an wenn ich daran denke sie Demütigen zu dürfen,zu bestrafen ect.
Wir haben uns auch schonmal langsam rangetestet und es hat ihr Spaß gemacht aber auf Dauer traut sie mir das nicht zu. Ich hab richtig Lust drauf nur weiß ich nicht mehr weiter wie ich es ihr zeigen soll. Kann man sich in die Rolle des DOM "Reinarbeiten"? Vllt gibt es ja den ein oder anderen Tipp. Danke 😊
Also Hemmungen sie zu Schlagen oder zu Peitschen habe ich nicht


Geschrieben

Erstmal willkommen in diesem schrägen Verein ...

Ich hätte Dich gerne per PN vorgewarnt, aber Dein Filter ist wohl für Dreibeiner zu ... !?

Ohne auf Deine konkrete Frage einzugehen =&gtNur mal so OT:

Die Forenhyänen werden Dich in atomarste Teilchen zerfleischen wenn die spitz bekommen das Du HIER von Deiner langjährigen Freundin schreibst und ein Single-Profil hast ....

Ich wünsch Dir einen zähen, jedoch lehrreichen Überlebenskampf


Geschrieben

Ach da habe ich gar nicht dran gedacht. 😃
Werd das umgehend ändern. Waren 3 Jahre getrennt und damals etwas aktiver hier unterwegs als zur Zeit.


ella1963
Geschrieben

Also wenn Du schon durch reden nicht in der Lage bist,Ihr das klar zumachen das Du Dom auch lange sein kannst.Wird das wohl nichts werden oder Du zeigst Ihr das du das kannst.


Geschrieben (bearbeitet)

wenn du ihr beim 0815 sex nicht zeigen kannst, dass du etwas dominanter sein kannst, dann denke ich nicht, dass das was wird. aber man weiss es nicht genau....
würd an deiner stelle klein anfangen......
entweder es gefällt ihr oder sie lacht sich schlapp bzw findet es abturnend weil es nicht zu dir passt.

was ihr gefällt weisst du ja, so versteh ich das jedenfalls.


bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben

Der "normale" Sex war ja auch schon etwas BDSM lastig mit Schlagen,Fesseln usw nur hat sie ausgeprägtere Fantasien und sie glaubt mir nicht das ich auch weiter gehen will. Natürlich weiß ich nicht wo ne Grenze ist da wir beide Anfänger sind unsere Fantasie aber sehr ausgeprägt ist. Darum ja meine Frage ob es möglich ist sich zusammen langsam zu steigern....


Geschrieben

dominanz hat auch nicht zwingend etwas mit schlagen und peitschen zu tun. das nur mal so am rande. ...bzw die fähigkeit zum schlagen macht noch lange keinen dom.

aber vhs-kurse á la " wie werde ich ein prima dom " wären für all die shades of grey - opfer wahrscheinlich ne echte option.


Geschrieben

wenn sie phantasien hat und sie dir nicht zutraut, dann wird sie auch ihre gründe haben, denn dann bist du auf diesem gebiet untätig. fang halt mal in die richtung an, es muss ja nicht gleich das volle programm sein.... dann siehst du schon ob es ihr mit dir überhaupt spass macht und dann steigerst du nach und nach.
denn so wie ich das lese.... brauchst v.a du zeit.


Geschrieben (bearbeitet)

Da sagst du was....aber ich hege schon lange diverse Fantasien und hab auch einiges ausprobiert in unserer Trennungszeit nur auf dem Gebiet nicht weil es sich nie ergeben hat.

Sie denkt ich würde mich verstellen und es nur ihr zum Gefallen machen aber das ist nicht der Fall.


bearbeitet von Schnapper30
Knutschegern
Geschrieben

Also Hemmungen sie zu Schlagen oder zu Peitschen habe ich nicht



BDSM besteht ja nun nicht nur aus Schlagen und Peitschen...es ist die Art und Weise, wie du sie in der Situation auch mental führen kannst.
Ich glaube nicht, dass man das wirklich lernen kann.

Mein Mann hat auch schon mal Interesse gezeigt, mit mir zu "spielen" - da er aber nicht wirklich dominant veranlagt ist, könnte ich mich (bei allem Vertrauen, was ja sonst vorhanden ist) dabei nicht wirklich fallen lassen.
Tja...und dann gab es da schon Momente, wo ein tiefer Blick in die Augen eines bis dahin Fremden ausreichte, um zu wissen "der kann das".


Geschrieben

Mir ist schon bewusst das BDSM sehr umfangreich ist. Beschäftigte mich ja auch schon länger damit und das mit dem Schlagen hab ich gesagt weil sie mich gestern gefragt hat ob ich Hemmungen hätte sie ins Gesicht zu schlagen


Geschrieben (bearbeitet)

das geht aber sogar beim blümchensex, also auf besondere andere situationen brauchst du für sowas nicht zu warten. es sollte nur in dem moment passen und nicht einfach mal eine klatschen.
phantasie und realität ist ein himmelweiter unterschied und dominanter sein und es nur wollen, auch


bearbeitet von magnifica_70
ella1963
Geschrieben

BDSM besteht ja nun nicht nur aus Schlagen und Peitschen...es ist die Art und Weise, wie du sie in der Situation auch mental führen kannst.
Ich glaube nicht, dass man das wirklich lernen kann.


Tja...und dann gab es da schon Momente, wo ein tiefer Blick in die Augen eines bis dahin Fremden ausreichte, um zu wissen "der kann das".



Das sehe ich genau so.Es hat alles auch ein bisschen mit Veranlagung zu tun.


Geschrieben

Das was wir schon gemacht haben ist ja aus "normalem Sex" entstanden aber ich komme im Moment überhaupt nicht an sie ran weil sie komplett dicht macht und darauf beharrt das sie sich nicht sicher ist ob ich ihr das geben kann was sie braucht. Hab ihr gesagt sie soll mir einfach mal ihre Fantasien niederschreiben damit ich überhaupt mal weiß was alles in ihrem Kopf vor geht und was überhaupt zu realisieren wäre "Fantasie-Realität"


ella1963
Geschrieben

Gute Idee,so hast du eine Möglichkeit für Dich auch zu schauen ob du das umsetzen kannst.


Geschrieben

sie soll dir mal ihre tabus sagen und dann liegts an dir was du daraus machst.... sofern du das bist wie du dich fühlst.
denn sehr dominant muss das nicht ankommen wenn sie dir erstmal alles sagen muss was sie sich vorstellen kann.... wäre ich jetzt so drauf wie sie, würde mich das so abturnen.
lass dir die tabus nennen.


Geschrieben (bearbeitet)

Das denke ich auch aber vor allem weiß ich wo ich dran bin. Ich hab ihr auch ne Idee mit einem "Fantasiebuch" vorgeschlagen. Ein normaler leerer Block für jeden der nach und nach mit geheimen Gedanken gefüllt wird aber ab und zu vom anderen eingesehen werden kann....
Der Tabu Gedanke ist nicht so verkehrt 😊


bearbeitet von Schnapper30
Geschrieben

phantasiebuch klingt nach drehbuch... hmm... wär nicht mein fall, aber wenn es für euch gut ist, dann probiert es.
viel erfolg


Geschrieben

Das soll ja nicht heißen das man direkt drauf loslegt,nur das man ein paar Gedanken des anderen kennt. Ist ja nicht so als hätte ich keine.
Viel Erfolg kann ich gebrauchen 😉


Geschrieben

Kann man DOM lernen?

Nein.


Seelenwanderin
Geschrieben

eine Art Tagebuch fände ich nicht schlecht.

Dort kann Deine Freundin alles schreiben was sie bewegt und warum das so ist.

Du kannst ihr auch die Aufgabe geben, was alles geschrieben werden soll wie z.B., ihre Ängste, Ihre Wünsche, wie sie sich in bestimmten Situationen gefühlt hat usw.

Auch Aufgabenstellungen die sie erfüllen sollte oder schon hat und was sie dabei gefühlt, empfunden usw. hat.

Vorteil: Schreiben ist mitunter einfacher als Reden, Einblicke auf beiden Seiten sich mit dem Erlebten/Wünschen/Anregungen ect. auseinander zu setzen. Du als Top erfährst so viele Dinge, die Dir vielleicht nicht bewusst sind/waren. Deine Freundin hat vielleicht auch ein Aha-Effekt für sich. Natürlich gibt es auch weitere Vorteile, die ihr sicher finden werdet.

Nachteil: Sie benötigt Zeit und Du solltest Dir die Zeit zum Lesen nehmen = also auf beiden Seiten ein Zeitfaktor.

Doch wir sind ja nicht im Wunschkonzert oder auf dem Ponyhof

Weiterhin gibt es oder sollte es Grenzen und Tabus geben. Diese sollten auf beiden Seiten benannt werden. Denn werden unwissend Grenzen und Tabus gebrochen, ist das Vertrauen schwer angeschlagen, wenn nicht sogar hinüber.

Ansonsten probiere Dich aus, lass Deine Phantasie spielen.

Und ganz wichtig (zumindest ist es mir wichtig): reden!


Geschrieben

Sehr guter Beitrag. Danke


Geschrieben

Wenn Du etwas tief in Deinem Innersten willst, dann kannst Du lernen, es heraus zu lassen, lernen, die Teile Deines Selbst frei zu lassen, Dich zu verwirklichen. In dem Moment wirst Du in Dir, Deiner Mitte ruhen und einfach sein, wie Du bist. Das ist der Moment, wo Du die Autorität bist und Du keine Seile mehr zum Fesseln brauchst.

Ob man das lernen kann?
Nein. Und man kann es sein.
Das geht. Gibt nix zu lernen.


Geschrieben

Kann man DOM lernen?

Nein.



So gehen die Meinungen auseinander.
Ich bin der Ansicht, das man Kommunikation, Feingefühl und den (selbst-)sicheren Umgang durchaus lernen kann und auch muss.
Alles wichtige Vorraussetzungen, um zu einem respektablen Dom zu reifen.

Ich glaube nicht, das Dominanz angeboren oder irgendein esoterisches Merkmal ist, was man in die Wiege gelegt bekommt oder eben nicht.
Es entsteht aus dem eigenen Wunsch und einer konkreten Entscheidung.
Desweiteren steigt die Eigenwirkung sicher auch mit der Erfahrung und das ist ja auch ein Lernprozess.

Ob das, was man selber unter "dominant" versteht, im Kopf des Passiven dann auch wirkt, steht auf einem anderen Blatt.

mfg


Geschrieben


Tja...und dann gab es da schon Momente, wo ein tiefer Blick in die Augen eines bis dahin Fremden ausreichte, um zu wissen "der kann das".





Oder in die Augen einer fremden Person zu blicken und zu wissen "Sie weiß, das ich spüre das Sie weiß das ich es kann" ;-)


×