Jump to content
Bourlesque

Was macht einen guten SM Raum aus ?

Empfohlener Beitrag

Bourlesque
Geschrieben

Was gehört für Euch in einen gut ausgestatteten SM Raum ? Für Inspirationen wäre ich Euch sehr dankbar l.g. Bourlesque


mariaFundtop
Geschrieben

Der Raum sollte groß sein und hoch genug damit ein elektrischer Flaschenzug angebracht werden kann, an dem auch große Subs an den Beinen aufhgehängt werden können. Das fehlt uns oft. Lg


Geschrieben

Zuerst wollte ich schon schreiben: Ein Kasten Wasser, damit Top nicht dehydriert..

Klar sollte genug Platz vorhanden sein.
Und vielleicht das eine oder andere solide Möbel.
Der Rest ist dann 'spezifisch', wobei ordentliche Deckenhaken und ein leicht zu reinigender und dennoch warmer Fussboden schon Vorteilhaft sind.


IntelligenzFesselt
Geschrieben

Eine Streckbank ist m.E. "Pflicht"


Geschrieben

Für uns ist es der Gute Alte Gynstuhl

Natürlich einer mit gewissem Flair.

Der Marke Maquet zum Bespiel, damit lässt sich SUB Optimal Fixieren, Lagern und in nahezu jede Position Verbringen ohne viel Aufwand.

Dazu benötigt man nicht mal viel Platz.


Bourlesque
Geschrieben

Das sind ja schon viele tolle Anregungen ... Leider besitze ich weder einen Grossen noch einen hohen Raum ...So das ich möglichst viel in einem kleinen Raum unter bekommen möchte 😊


SilentHill_
Geschrieben

Die Dinge, die Du gerne magst, die hineinpassen.
Ich würde ein Andreaskreuz und eine Liebesschaukel hineintun.
Haken an der Decke mit ketten und Fesseln.
Ein Bondagebett das aufblasbar ist, und gleichzeitig Fickmaschine.


Geschrieben

Schallschutz


Geschrieben

[QUOTE=Bourlesque;14317756]Was gehört für Euch in einen gut ausgestatteten SM Raum ? Für Inspirationen wäre ich Euch sehr dankbar l.g. Bourlesque[/Q

Eine gute Domina ;-))


Geschrieben

Hallo Bourlesque

Wenn du hilfe beim Ausbau deines SM Raum brauchst kann ich gerne helfen.

Ich arbeite gerne mit Holz, habe eine kleine Werkstadt und SM Möbel zu bauen würde mir spaß machen.

 

FKöln
Geschrieben

Ein Raum, in dem man sich wohlfühlt und der den eigenen Ideen und Fantasien Platz zur Entfaltung lässt...?

Von der Einrichtung her gibt es wohl kaum einen "Styleguide". Es kommt darauf an, was dir gefällt und dich anmacht. Platz ist in der kleinsten Hütte, da braucht es mitunter nur ein wenig Kreativität.

Von den Inspirationen hier finde ich den Schallschutz, den Admete erwähnt hat, besonders wichtig. Man möchte sich ja auch gehenlassen können, ohne an die Nachbarn zu denken. Wer schon mal erleben durfte, dass einem "nachher" im Hausflur ein Nachbar mit riesigem Grinsen und gestrecktem Daumen entgegenkommt, weiß, dass man diesen Punkt auf keinen Fall vernachlässigen sollte.

Bondbi
Geschrieben

In einen guten Play-Room gehört das rein, was euch beide Spaß macht. Und er sollte so gestaltet sein, das Ihr Euch wohl fühlt, und auch Praktisch ist. Lärmschutz, besonders wenn ihr in einen Mehrparteien Haus wohnt, finde ich gut. 

 

DerLeibhaftige
Geschrieben

Wenn ich mir soetwas einrichten würde, würde ich ihn nicht so klischeehaft wie einen Comic-Kerker aussehen lassen. Aber ein Gynstuhl, Fesselgestelle und eine Fickmaschine wären auf jeden Fall drin... ;)

BernburgerKerl
Geschrieben
Am ‎22‎.‎06‎.‎2015 at 10:17, schrieb mariaFundtop:

Der Raum sollte groß sein und hoch genug damit ein elektrischer Flaschenzug angebracht werden kann, an dem auch große Subs an den Beinen aufhgehängt werden können. Das fehlt uns oft. Lg

elektrisch muss nicht sein! Flaschenzüge sind so konstruiert das auch schwaches Geschlecht leicht damit umgehen kann. wo sowas vorhanden stell ich mich gerne passiv zur Verfügung 

mariaFundtop
Geschrieben

@Bernburger...

Es geht auch nicht um die Kraft. .....wir hatten einen herkömmlichen Flaschenzug der so eine Umsetzung hatte, das es sehr lange dauerte bis ich endlich richtig frei  hing.  Und es war so laut das wir fast taub geworden sind.  Einfach schlecht halt. 

Da sind elektrische einfacher in der Handhabung. 

Sankt_Chris
Geschrieben

Mhh super Frage...

 

Ich würde damit anfangen, dass in diesen Raum Zwei Personen hineingehören (Aktiv und/oder Dom / und/oder Sad; Passive und/oder devote und/oder maso) welche in Ihren Rollen aufgehen. Die Vertrauen und gegenseitiges Verantwortnungsbewußt sein empfinden. Personen die BDSM Spüren und nicht nach einem Katalog "Abarbeiten"

Die qm- Größe des Raumes ist nicht so entscheident. Stehhöhe, auch für eine Dame mit 1,80 m + Heels sollte gegebens sein. Der Bodens sollte glatt und gut zu Reinigen/ Desinfizieren sein. Also kein Flauschteppich oder ähnliches.. statt dessen lieber für Wärme durch zusätzliche Standgeräte sorgen.

 

Ansonsten gibt es kein " Das muss darein" vielmehr die Frage der persönlichen Vorliebe. Und je kleiner der Raum / Fläche umso mehr sollte man sich Gerätschaften aussuchen, die als Grundstock für verschiedene Spielarten dienen können.

Als Beispiel. Anstelle eines Kreuzes, Liebesschaukel und Gynstuhles kann man auch ein gepolsterstes Holzbrett in den Raum hängen (4 Tragepunkte an der Decke). Lang genug das Frau sich rauflegen kann. Mit Extraschlingen an den Beinen zum einhängen kann die Liebesschaukel und der Gynstuhl ersetzt werden. Weitere Ketten der Fixierung des Brettes am Boden würden auch das Andreaskreuz ersetzten.

Wichtig ist, dass die Spielenden Personen kreativ sind.

 

Gruss

Chris

 

Geschrieben (bearbeitet)

ich finde es gibt im kleinsten Raum Platz, für einen ausgebildeten Sklaven

 

bearbeitet von Dominos046
BernburgerKerl
Geschrieben
vor 38 Minuten, schrieb Dominos046:

ich finde es gibt im kleinsten Raum Platz, für einen ausgebildeten Sklaven

ups, Thema verfeht:  5 + SETZEN

P.S.
Was macht einen guten SM Raum aus ?
Erstellt von Bourlesque, 22 Jun 2015

Geschrieben

hallo an alle Freunde des SM und Bizarren....habe gerade erst so ein Studio aufgelöst...noch sehr viel Zubehör und Dvd`s vorhanden...bei interesse einfach melden....

Geschrieben

Man muss in dem Raum ungestört sein und darf keinen stören

thomase1978
Geschrieben

Schallschutz ist schon ein echt guter Punkt. Der Rest ist Geschmackssache. Man kann auch mit ein paar Haken und Ketten viel Spaß haben. Ich persönlich würde auf Gynstuhl und Liebesschaukel verzichten und lieber ein Adreaskreuz und eben besagte Haken in diversen Höhen anbringen. Aber wie immer: erlaubt ist, was gefällt. Eine Party in entsprechender Location kann inspirieren. 

bdsm-plz30890
Geschrieben

Ich nutze meine Garage und meinen Keller für SM-Spiele. Ausgestattet bei Bedarf: mit einem selbstgebautem "Foltertisch" für Fessel- & Fixierspiele, Haken in den Decken, Liebesschaukel, Fesselgeschirr. Sexspielzeug wie Dildos, Masturbatoren, Strapons, Peitschen, Klemmen. Bei Bedarf habe ich noch einen Raum als Darkroom und ein Glory Hole. Im Keller und Darkroom kann es auch ruhig mal etwas lauter werden. 

Geschrieben

Wir (25+28 Jahre) Paar, möchten uns gerne ein BDSM Zimmer zuhause einrichten, um dort intensiv unseren Fantasien nachzugehen.Wir haben ziemlich viel Platz und hätten somit einen Raum zur Verfügung, der für Besucher nicht zugänglich ist ;). Wir sind beide 'Neulinge' und von daher haben wir bisher kaum Erfahrungen sammeln können. Es reizt uns aber sehr und wir würden am liebsten schon heute das Zimmer einrichten. Es besteht die Möglichkeit, selbst Vorrichtungen oder ähnliches zu bauen. Gibt es hier jemanden der sich auch selbst ein solches Zimmer gebaut/eingerichtet hat? Wir würden uns sehr über Antworten freuen.

linguafabulosa
Geschrieben

@deepshadow

Ich habe euren Thread mit dem Thread zusammengeführt, in dem schon länger darüber gesprochen wird, was in einen solchen Raum hineingehört.

LG
Lingua - Team poppen.de

Geschrieben

In jedem Fall Wasseranschluß, minimum also Waschbecken mit Abfluß, besser eine Dusche und WC.

×