Jump to content
Punk_BLN

Rape-Games / Sessions draussen: Wie Missverständnisse vermeiden

Empfohlener Beitrag

Punk_BLN
Geschrieben

Ich habe letzte Woche eine sehr aufregende Sub bespielt, die wie ich auf Spanking und Rape-Games steht.

(Um an dieser Stelle Missverständnisse vorzubeugen: Bei „Rape-Games“ handelt es sich um simulierte Vergewaltigungen, die aber von allen Beteiligten gewollt sind, also im juristischen Sinn KEINE echte Vergewaltigung darstellen. Alle Beteiligten haben sich zuvor über die Rahmenbedingung geeinigt, haben auch ein Codewort vereinbart, mit dem sich das Geschehen sofort beenden lässt.)

Das Rape-Game an sich hat bei uns voll gepasst, nichts unvorhersehbares ist geschehen. Ich habe sie bespielt und wir waren beide damit glücklich. Der Ort der Session war ein Waldstück, nachts im dunkeln - bis sehr früh morgens. Ab ca. 4 Uhr morgens war es hell.

Um nach hause zu kommen, gingen wir nach der Session zum Bahnhof, der dort in der Nähe ist und an dem ein Wohngebiet grenzt. Da wir uns gut fühlten, liess sie sich nahe des Bahnhofs weiter bespielen. Was aber nicht so gut war. Ich packte sie hart an, was ihr auf ihre Weise gefiel – und im selben Augenblick erblickte uns ein Passant. Die Situation liess sich in wenigen Sekunden durch uns klären, sodass das nur ein kurzer Schreck war. Allerdings wäre das ca. eine 3/4 Stunde davor passiert – fast einen Kilometer weiter – wäre das sicher nicht so leicht aufzuklären gewesen.

Wir hatten zwar die Örtlichkeit relativ gut ausgesucht – zu der Zeit ist dort niemand – aber trotzdem kann sowas ja immer passieren. Ich lebe in Berlin, wo auch nachts relativ viele Leute an ungewöhnlichen Orten unterwegs sind. Hier gibt es also immer ein kleines Risiko bei solchen Sessions „erwischt“ zu werden.

Ich möchte nun aber gerne von Euch wissen:

Ist es Euch ähnliches widerfahren ?? Wurdet ihr auch schon bei relativ extremen/bizarren Sessions an eigentlich einsamen Orten erwischt ?? Bezogen auf Rape-Games: Wie habt Ihr Euch erklärt ?? Und vor allem, wie habt ihr im Vorfeld verhindert, dass ihr von einer dritten Partei „erwischt“ werdet ??

Klar, einerseits ist es auch ein Reiz, erwischt zu werden. Aber besonders bei solchen Sessions, aber auch bei Sex generell, möchte ich keine Menschen involvieren, die das nicht wollen oder sich belästigt fühlen.

Wie geht ihr diesen schmalen Grat ??


mariaFundtop
Geschrieben

Aus den von dir genannten Gründen haben wir unsere Rape Game Sessions immer drinnen gehalten. Ich bin gespannt auf neue und hoffentlich konstruktive Ideen.....Lg


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das Problem ist bei Rape, das es meist in der Öffentlichkeit zu Missverständnissen kommt. Denn für jemand aussenstehenden sieht es dan aus wie Echt ( voraus gesetzt das Spielt man gut).
Denn für unbeteiligte ist meist solch eine Situation eher Befremdent und gelinde ausgedrückt nicht verständlich.

In dem Fall hilft immer Aufklärung und der Dialog wenn man erwischt wird. Regel Nr 1: Aufpassen, Aufpassen denn es kann auch nach hinten loss gehen, Polizei, aufgebrachte Menschen bis hin das man kurz vor ner Ausseinandersetzung is mit unbeteiligten.

Man sollte Orte sich suchen die wircklich eher einsam und versteckt sind, Keller, verlassene Häuser, Wald. Auch wenn man lust hat erwischt zu werden , denoch ist dies wie gesagt eine art von Spiel die eben viele sehr sehr fix falsch deuten..


Geschrieben

Wenn du an den falschen gerätst kann das auch sehr schmerzhaft für dich werden...


Konwell
Geschrieben

Realistisch, drinnen. ohne Zeugen... :-)

×