Jump to content
Sauerland1967

Swingerclub und Partnertausch

Empfohlener Beitrag

Sauerland1967
Geschrieben

Hallo liebes Forum!

Wir waren am letzten Wochenende zum ersten Mal überhaupt in einem Swinger-Club. Wir haben uns dort mit einem Paar verabredet, das wir hier über Poppen kennengelernt haben. Der Abend war auch sehr schön und ist in jedem Fall eine Wiederholung wert. Allerdings stellen wir uns nun eine Frage: Ist bei solchen Abenden der komplette Partnertausch die Ausnahme oder doch eher die Regel? Wir haben nämlich die Erfahrung machen müssen, dass das offensichtlich noch lange nicht so selbstverständlich ist, wie wir angenommen haben. Liebe Paare hier bei Popppen, erzählt uns mal, wie ihr das seht oder was ihr so erlebt habt. Das würde uns echt mal interessieren!


_True_Love_
Geschrieben

kleiner tipp, sollte euch an ernsthaften antworten gelegen sein, dann bittet einen moderator (einfach über den meldebutton euer anliegen vorbringen), diesen thread in den bereich diskussion und fragen zu verschieben... hier im flirt und unterhaltung müsst ihr mit spassbeiträgen und spam rechnen... und ich schätze mal, dass das nicht in eurem sinne ist


BerlinPaar30
Geschrieben

Hach ja, das haben wir auch mal gedacht. Leider nehmen die Selbstficker Paare und Nur-zu-Gucker Paare immer mehr Überhand.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe euer Thema hierher verschoben, da ich das genauso sehe wie _True_Love_.

Zu eurer Frage: ich habe bei meinen Swingerclubbesuchen immer wieder die Erfahrung gemacht, dass gerade in Pärchenclubs oder wenn "Paareabend" auf dem Programm steht, ein Partnertausch sehr schwierig ist und häufig nicht zustande kommt.

Das kommt nach meinem Eindruck z.T. daher, dass viele Paare nur in den Club gehen, um zu sehen oder gesehen zu werden und gar nicht an einem sexuellen Erlebnis mit anderen interessiert sind. Oder, dass man in der Situation feststellt, dass man sich doch nicht "einfach so" im Beisein des Partners auf andere einlassen kann. Oder dass man zu eifersüchtig ist. Oder ... oder ... da gibt´s viele Gründe.

Und zum anderen ist es grundsätzlich schwierig, einen Kontakt zu finden, der für beide "passt". Meist ist es so, dass mir dann eventuell der männliche Teil eines Paares "zusagt", aber meinem Partner der weibliche Teil nicht. Oder umgekehrt.

Ich habe für mich jedenfalls die Konsequenz daraus gezogen, dass ich nicht mehr in Pärchenclubs gehe und auch "Paareabende" in den Clubs, wo auch Einzelpersonen zugelassen sind, vermeide.

LG
CaraVirt, Team Poppen.de


bearbeitet von CaraVirt
Geschrieben

Scharfe beobachtungsgabe respekt ,last das mal nicht all die jenigen hören die sich für vollblutswinger ohne partnertausch halten !!!

Swingerclubs sind zum teil schon ziemlich zur erotikdisco mit allinclusiv runter gekommen !!

Ausnahmen bestätigen die regel ,aber in den meisten clubs treiben sich paare rum die für einen eintrittpreis von 30-60 euro das allinclusiv ausgibig nutzen es sich gut gehen lassen und ihre reizwäsche ausführen !

Mit swingen hat das nichts aber auch gar nichts zu tun ,wenn diese paare dann selbst noch von den günstigen abend reden ,in welchem club der wellnessbereich oder das bufett oder die partypeople besser drauf waren weiste selber ganz genau als was man solche leute bezeichnet !!


BerlinPaar30
Geschrieben

Im Möchtegern in Berlin geht allerdings immer was. Und wir haben sehr gute Erfahrungen mit kleinen Partys bei uns gemacht. Da war dann immer Sodom und Gomorrha.


Geschrieben

Ja berlinerPaar ,möchtegern ist aber auch kein club sondern eine frivole bar, und wenn ich richtig informiert bin muß da jeder gast das bezahlen was er auch verzehrt hat !

Billig durchschnorren ist da nicht , und deshalb verirren sich da auch nicht das erotikbillig partyvolk hin !!!!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ein weiterer Aspekt ist der, dass Swingerclubs auch von Seitensprungpaaren als billige Alternative zum Hotel missbraucht werden! Ja, ich gebe es zu, dass ich auch zu diesen Leuten gehöre. Wenn mir der Partner selbst fremd ist oder ich eigentlich nur ihn treffen möchte, dann habe ich gar kein Interesse daran, mit einem anderen Paar zu tauschen.

Würde ich mich allerdings gezielt mit einem Paar dort treffen, dann würde ich schon davon ausgehen, dass man beabsichtigt "durchzumischen". Da sich dabei aber vier Personen sympathisch sein müssen, ist das nicht leicht. Tja, und auch dann nicht, wenn eine(r) einem Partner des anderen Paares offensichtlich so sehr zusagt, dass Eifersucht entsteht.


zungenfee
Geschrieben

Leider nehmen die Selbstficker Paare und Nur-zu-Gucker Paare immer mehr Überhand.



Könnte mir jemand erklären was daran so schlimm ist ??

Es bleibt doch wohl noch jedem selbst überlassen ob er mit anderen poppt oder nicht.

Es gibt genug Paare die einen Swingerclubbesuch als reine Anregung sehen.

Und das ist auch gut so


SinnlicheXXL
Geschrieben

Schlimm ist das gar nicht - nur entspricht es nicht dem ursprünglichen Swingergedanken! Vermutlich werden irgendwann "Real-Swinger"-Clubs entstehen.


Missy_83
Geschrieben

Ich muss es aber doch nicht bei jedem Swingerclub-Besuch auf ein wildes Durcheinander anlegen. Grade mit so einem "Zwang-Gedanken" im Hinterkopf würde da bei mir rein gar nichts mehr laufen. Stattdessen würde ich den ganzen Abend an der Bar hocken, jegliche Angebote dankend ablehnen und meinen Partner keine 2 Minuten alleine lassen oder eben sofort wieder gehen.

Was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich in einem Club nur Sex mit meinem Partner habe. Bei unserem ersten Besuch waren wir mit einem Paar verabredet, hat aber alles nicht so geklappt. Stattdessen haben wir dann einfach alleine angefangen und abgewartet, was noch so passiert. Im Endeffekt tummelten sich fast alle Besucher dann in dem einen Zimmer. Bei unserem zweiten Besuch und mit einem anderen Paar ist dann bis auf ein bissel Fummeln bei uns Mädels aber nichts weiter gelaufen, was aber auch nicht weiter schlimm war.


zungenfee
Geschrieben

nur entspricht es nicht dem ursprünglichen Swingergedanken!



Sorry, das ist Schmarrn

Der ursprüngliche Swingergedanke war nicht : Poppt mit allen und Jedem

sonderm : Alles kann , nichts muss


Geschrieben

Wir machen keinen PT.- Deshalb suchen wir auch nur Paare, wo beide bi sind. also die Frau dann mit der Frau und der mann mit dem Mann oder halt gegenseitiges zuschauen!


BerlinPaar30
Geschrieben

Sorry, das ist Schmarrn

Der ursprüngliche Swingergedanke war nicht : Poppt mit allen und Jedem

sonderm : Alles kann , nichts muss



Nein, das ist Schmarrn. Die typische Selbstficker-sehen-und-gesehen werden Antwort. Nix reales.


zungenfee
Geschrieben (bearbeitet)

Also wenn es nach dir geht.

Rein in den Swingerclub und sich von jedem Ficken lassen nur damit ich eine Swingerin bin.

Ich wusste bisher nicht das Swingen bedeutet_ Lass dich ficken oder du bist kein echter Swinger.

Ganz ehrlich : Toleranz sieht anders aus

Und nur zu deiner Info. Ich liebe Gangbangs, das bedeutet das ich ab und zu gern mit anderen ficke. Es gibt aber auch Tage an denen wir in einen Club gehen und dort entweder nur allein Ficken oder gar nicht.

Aber das entscheidet sich aus der Laune heraus


bearbeitet von zungenfee
Geschrieben (bearbeitet)

@zungenfee
ist euch schon mal in den sinn gekommen das menschen gibt die nicht als objekt zur fisiuellen stimulation dritter misbraucht werden wollen sondern einfach mit anderen menschen rummpoppen wollen ,Swingen eben !

Weiter ist euch schon mal in den sinn gekommen das kein betreiber bei paareeintrittspreisen von 30-60 euro seine kosten mit paaren decken kann und aus wirtschaftlichen gründen dazu gezwungen ist zu jedem par mindestens einen singelmann rein zu lassen der dann 90-150 euro bezahlt soll um dem ganzen eine kostendeckende kalkulation von 50-70 euro pro person zu generieren !
Das wenn er geld verdienen will mus er noch einen mann pro paar reinlassen !!
Heist bei einem club in dem 100 leute platz haben 25 paare und 50 singelherren ,und wenn jetzt nur 5 paare aktiv sein wollen hat jedes paar 5 kerle an der backe so das sich noch mal drei nicht trauen und die zwei die übrig bleiben lassen es dann auch noch sein wenn der ganze club nur zuschaut !!

Da stellt sich mir doch die frage warum zuguckpaare,seitensprungpaare und nichtpartnertauschpaare nicht gleich in einen reinen paareclub gehen ?
In frivole bars gehen die nähmlich auch nicht so gerne ,weil das eben bars sind und da bezahlt jeder was er trinkt und durchs bufett arbeitengeht auch nicht genau so wenig wie in die sauna hauen ??!!!

@Paarberlin
Private partys sind die besten ,jeder bringt was mit und das ganze in einer hotelsuite,camper oder privatwohnung ,die gastgeber laden ein ausgewogenes verhältniss der neigungen und geschlechter ein besser gehts nicht !!
Aber dazu müssen leute wie die TE erst mal jemanden real kennenlernen !!

@TE wenn ihr erste erfahrungen machen wollt im partnertausch kann ein date hinderlich sein ,man fühlt sich verpflichtet sich mit dem date zu beschäftigen anstadt mal zu schauen ob andere atraktive menschen im club sind !
Sich umschauen und mit dem partner absprechen welche paare interessant erscheinen und diese dann ansprechen ist sinnvoll !
Dabei immer erlich sein ,erste erfahrungen sammeln und sich ausprobieren ist keine schande sondern das beste am swingen !!

@delphi
wenn du dich mit einer bi frau vergnügst wärend ein mann sich mit deren bimann vergnügt habt ihr die partner getascht ,oder bist du der meinung das eine gleichgeschlechtlicher sex die partnerschaft aufhebt ?


bearbeitet von boeserbub74
zungenfee
Geschrieben

Heist bei einem club in dem 100 leute platz haben 25 paare und 50 singelherren ,und wenn jetzt nur 5 paare aktiv sein wollen hat jedes paar 5 kerle an der backe so das sich noch mal drei nicht trauen und die zwei die übrig bleiben lassen es dann auch noch sein wenn der ganze club nur zuschaut !!



Geil noch jemand der die Meinung vertritt : Mann zahlt Eintritt und dafür darf er ficken.


Missy_83
Geschrieben

Wenn ich das lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Man zahlt Eintritt und deswegen darf auch auf jeden Fall gepoppt werden?!

Bei unserem ersten Besuch in einem Swingerclub war eines der ersten Dinge, die uns gesagt wurden, dass ALLES kann, aber NICHTS muss. Es gab dort einen Herren-Überschuss. Heißt das jetzt, ich muss jeden ran lassen, nur weil die Herren (mehr) gezahlt haben?! Bestimmt nicht. Wenn an einem Abend nichts passendes dabei ist, kann es auch vorkommen, dass gar nichts passiert.


Geschrieben

@zungenfee

Ihr seit genau die sorte von schnorrern die ich nicht aushalte wenn ich eine party finanziere ,deshalb gehe ich auch nicht in swingerclubs in dem es diese allinclusiv schoße gibt !!

Wenn mann geilen sex kaufen will sollte er es dort tun wo es diesen auch im angebot gibt ,heist dann Saun,fkk oder partytreff !!

Da bezahlen paare den gleichen eintritt wie männer , komischerweise beträgt dieser zwischen 50-70 euro ,da ist auch kein sex dabei ,dafür ist der umgang wesentlich entspannter !!
dafür ein bufett und ein wellnessbereich von dem sich mancher swingerclub eine scheibe abschneiden könnten !
Aber die müssen auch nicht horden von paaren durchfüttern die nur in clubs gehen um sich billig duch zu futtern und saufen um dann noch andere mit ihren komentaren und gekichere am mattenrand zu belästigen !!


Geschrieben

Könnte mir jemand erklären was daran so schlimm ist ??

Es bleibt doch wohl noch jedem selbst überlassen ob er mit anderen poppt oder nicht.



Finde ich auch, dachte auch immer, das Motto in einem SC würde lauten:

"alles kann, nichts muss"

Ich war nun auch einige Male im SC. Trotzdem blieben wir unter uns. Von heute auf morgen ists eben nicht so leicht mit dem Partnertausch. Auch muss alles passen, will doch nicht mit jedem vögeln ;-)
Es ist doch auch wunderbar, die knisternde Atmospäre zu genießen. Was spricht schon dagegen?


zungenfee
Geschrieben (bearbeitet)

@zungenfee

Ihr seit genau die sorte von schnorrern die ich nicht aushalte wenn ich eine party finanziere



Oh, wir wussten gar nicht das du uns persönlich kennst. Denn wie du auf den Gedanken kommst das wir Schnorrer sind würde uns Interessieren.

Wir gehen zum Beispiel oft in frivole Bars und Trinken dort Champagner.

Wir gehen auch in Clubs wo wir Eintrittspreise von bis zu 200 € zahlen.

Also erklärst du uns bitte wie du auf den Gedanken kommst das wir Schnorrer sind ??


bearbeitet von zungenfee
Geschrieben

@zungenfee
Na dann postet doch eure letzte rechnung aus einer frivolen bar als profilbild wegen mir !
Ich verzichte gerne mit und ohne champus auf die bekanntschaft ,wer nicht bemerkt wie sehr die zuguckerei die meisten aktiven stört respektiert weder ihre privatsphäre noch ihre intimität sondern beutet dies nur egoistisch mit ponografischem interesse aus !!


Oh wie elegant clubs mit 200 euro eintritt !!

Bemerkenswert ,kenn ich gar keinen !

Könnt aber auch daran liegen das die hochpreisigen clubs die ich kenne alle alla kart arbeiten und nicht mit pauschaleintritt !!
ist auch ziemlich ruienös ,200 hundet euro eintritt zu verlangen wenn das menü schon 90 euro pro person kostet und zwar ohne getränke !!

Und das ist keine garantie für eine gute party nur für ein hochwertiges menü,und ambiente !
Wieviel geld man für was ausgeben will bedeutet weder das man es sich leisten kann noch das die person irgend welchen höheren vorzüge hat !!


zungenfee
Geschrieben

Weist du, uns ist diese Art von Diskussion zu Blöd.

Aber eine Antwort bekommst du noch.

Nur weil du keinen Club kennst in dem 200 € Eintritt verlangt werden, bedeutet dieses nicht das es sie nicht gibt


BerlinPaar30
Geschrieben

Hier geht es doch gar nicht um freien Eintritt und/oder freie Fickwahl, sondern darum das es nicht so leicht ist in einem Swingerclub auch Paare zu finden die tatsächlich PT wollen. Die gibt es natürlich, aber die Chemie muß dann auch stimmen. Zusätzlich gibt es eben mittlerweile auch viele Paare die nur Sex mit sich selber haben und welche die nur zugucken wollen. Solange das nicht überhand nimmt, geht das ja noch. Fakt ist aber auch das diese Leute nicht mit der Sprache rausrücken und wenn es dann zur Sache gehen soll heißt es plötzlich oft: Ne, kein PT. Das nervt eben. Der Sinn eines Swingerclubs ist es nicht zuzusehen. Das mögen andere hier wieder anders sehen, eben die Selbstficker und sehen-und-gesehen werden. Eben Poser, wie so viele hier auch bei poppen. Denn bis vor ca. 3 Jahren haben wir hier einige Paare kennen lernen können, die unter anderem auch auf unseren Partys waren. Seit ein paar Jahren wird es allerdings immer schwieriger reale Paare zu finden, die auch tatsächlich Interesse an einem Treffen haben und PT haben.


Geschrieben

Ich muss sagen, gerade von "echten" Swingern hätte ich mehr Toleranz erwartet. Da muss man als Selbstficker nun ein schlechtes Gewissen bekommen und wird als "Poser" bezeichnet? Nun gut, dann sei es es eben so, dennoch gehe ich weiter dorthin ;-)


×