Jump to content
ich1900

Hausfreund/in

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Und Guten Nacht

Ich habe da mal meinen Frage. Wer ober was ist ein Hausfreund/in ?
Was macht dieser, ober wofür braucht Mann/Frau so ein Freund*chen


Geschrieben

Denke das ist eine Affäire also Kontakt über längeren Zeitraum der sich auch nicht nur auf das sexuelle bschränkt ;-)


Geschrieben

Hi,
ich suche ja auch einen
Dieser hat bei mir die Aufgabe mich sexuell zu befriedigen, den Garten zu pflegen ( gerne nackt ), Fenster zu putzen und zu bügeln.
Gruß Gaby


hunter1929
Geschrieben

Hallöchen...!
Der Hausfreund will wenn er kommt,
der Freund des hauses kommt wann er will


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn die Freundin/Frau zu selten will, ist die HAUSfreundin ne gute Alternative (aus Männersicht )

Einfach anrufen und sie kommt


bearbeitet von sub_catta
BabetteOliver
Geschrieben

Einfach anrufen und sie kommt


Das klappt aber nur, wenn er eine erotische Telefonstimme hat.


Rubicara
Geschrieben

Meines Wissen nach, ist das ein/e Liebhaber/in, der/die mit Einverständnis des Partners ins Haus kommt um die Frau/Mann sexuell zu befriedigen.


Liebegesucht001
Geschrieben

.... also ich "komme" nicht wenn man mich anruft...
mache ich was verkehrt ?


Geschrieben

.... also ich "komme" nicht wenn man mich anruft...
mache ich was verkehrt ?



Vllt bist du ja auch deshalb keine Hausfreundin?


Geschrieben

.... also ich "komme" nicht wenn man mich anruft...



Zum Anfang reicht es ja wenn Du erst mal erscheinst.


brisetwotouch
Geschrieben

@Liebegesucht001

Aber stell dir das doch einmal vor,...wäre das nicht wunderbar?*seufz


Geschrieben

Hi,
ich suche ja auch einen
Dieser hat bei mir die Aufgabe mich sexuell zu befriedigen, den Garten zu pflegen ( gerne nackt ), Fenster zu putzen und zu bügeln.
Gruß Gaby


Dachte das ist ein Haussklave ..Hatte ich auch schon oft anfragen dafür .. ;-)


Mopeder
Geschrieben

Dachte das ist ein Haussklave ..Hatte ich auch schon oft anfragen dafür .. ;-)



Sklave, Freund, Mann, Geliebter, wo ist denn da für eine Frau der Unterschied?


Geschrieben

Dachte das ist ein Haussklave ..Hatte ich auch schon oft anfragen dafür .. ;-)



Hi,
so für die Garten und Hausarbeit sind die Haussklaven ja zu gebrauchen , allerdings sind sie meist auch devot und ich suche genau das Gegenteil
Daher bevorzuge ich den Hausfreund
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

Hi,
so für die Garten und Hausarbeit sind die Haussklaven ja zu gebrauchen , allerdings sind sie meist auch devot und ich suche genau das Gegenteil
Daher bevorzuge ich den Hausfreund
Gruß Gaby



Mein Freund ist auch dominant dann würde das mit dem Sklaven bei mir eher passen ;-)


bearbeitet von privat71
Geschrieben (bearbeitet)

die Anforderungsprofile für Hausfreunde sind auch nicht mehr das, was sie früher einmal waren


bearbeitet von Edgars_Rabe
Geschrieben

Hi,
ich suche ja auch einen
Dieser hat bei mir die Aufgabe mich sexuell zu befriedigen, den Garten zu pflegen ( gerne nackt ), Fenster zu putzen und zu bügeln.
Gruß Gaby




Also Gaby ich hätte noch zeit


Geschrieben

Hi,
ja, das mag ja deinerseits passen , aber mit Fensterputzen oder Gartenarbeit ist es nicht getan
Und für das übrige stelle ich gewisse Ansprüche die du leider nicht erfüllst.
Gruß Gaby


NightingaleNRW
Geschrieben

Die Bezeichnung "Hausfreund" ist heute vielleicht nicht mehr so ganz zeitgemäß.

Ich bin mit meinem aber sehr zufrieden. Wenn wir Lust und Zeit heben, dann sehen wir uns und unternehmen auch etwas. Ansonsten hat jeder von uns sein eigenes Reich in das man sich zurück ziehen kann.


Geschrieben (bearbeitet)

Sklave, Freund, Mann, Geliebter, wo ist denn da für eine Frau der Unterschied?


Ja, diesen Unterschied kannte meine EX auch nicht, weshalb ich mich von ihr trennte.
Ob sie den Unterschied inzwischen weiß? Ist mir egal.


bearbeitet von Mann-aus-333
1965NbgEr
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe das so...

... als Hausfreund habe ich die Aufgabe, die ansonsten ihrem Mann gegenüber mürrische und schlecht gelaunte Ehefrau, regelmäßig abwechslungsreich zu beschäftigen und zu bespaßen. Der Ehemann kennt mich persönlich oder ist zumindest eingeweiht.


... was hat die Frau davon?
Ich habe jederzeit ein offenes Ohr für sie und berate sie in allen Lebenslagen. Ich unternehme mit ihr schöne Spaziergänge und andere Freizeitbeschäftigungen. In der Öffentlichkeit verhalten wir uns freundschaftlich und sittlich korrekt. Nur in der Privatsphäre verkehren wir auch körperlich miteinander (streicheln, kuscheln, vögeln). Dabei wird ihre sexuelle Grundversorgung von mir sichergestellt

... was hat der Mann davon?
Er kann mir eifersuchtsfrei seine Ehefrau anvertrauen. Ich werde sie nur bespaßen und besteigen, ihm aber nicht abspenstig machen. Ich sorge für seinen vertrauten Familienfrieden und eine gut gelaunte und sexuell ausgeglichene Ehefrau. Er kann seinem Beruf oder seinen Hobbies nachgehen und weis dabei seine Frau in guten (bekannten) Händen. Unbekanntes Fremdpoppen wird so vermieden. Ob und wann er Sex mit seiner Ehefrau haben möchte, kann er nun selbst entscheiden, da sie bereits grundversorgt ist.
Er kann uns auch beim Vögeln zuschauen, dabei Appetit holen und sich dann ggf. um ihre sexuelle Nachversorgung kümmern.

Gerade langjährig verheiratete Paare können dadurch ihr vertrautes Leben ohne sexuelle Konflikte streßfrei weiter führen...

... und ich als Hausfreund?
Als sexuell vernachlässigter gebundener Mann bekomme auch ich als Hausfreund den Sex, den ich in der Beziehung nicht habe...

Fazit:
Der Hausfreund kann für alle Beteiligten eine reine Win-Win-Situation darstellen und ist deshalb eine überlegenswerte Alternative zur Überwindung beziehungstechnischer Krisen...

P.S.: Ich bin noch als Hausfreund zu haben...


bearbeitet von abisserlsex
Geschrieben

einige Poster haben unsere Sicht schon recht treffend beschrieben. abisserlsex z.B.

Für uns gibt es da noch eine Ergänzung.

Ein Hausfreund (den wir durchaus suchen ) wäre für uns jemand, der UNS ein Freund und IHR ein Liebhaber ist. Was in unserem Fall nicht heißt, dass die beiden sich (nur) vergnügen, wenn er nicht da ist oder damit er Zeit für anderes hat.

In unserem Fall soll er eine Ergänzung sein. Ein fester, dritter Mitspieler. Jemand, den wir auch kurzfristig dazu holen können, wenn wir LUST dazu haben, gerne dann auch morgens zu ritt aufwachen.
Richtig ist, dass er (in unserem Fall) eine Ergänzung für SIE ist und durchaus auch vorstellbar ist, dass die beiden alleine Spaß haben.


Leider verwechseln viele Männer das mit jemandem, der weiß wo er regelmäßig seinen Druck ablassen kann. DIESES, liebe Männer ist zu wenig.


Geschrieben



Leider verwechseln viele Männer das mit jemandem, der weiß wo er regelmäßig seinen Druck ablassen kann. DIESES, liebe Männer ist zu wenig.



Hi,
und wenn du den Männern dann auch noch sagst das die ersten Treffen ohne Sex ablaufen werden haben sie schon keine Lust mehr den Hausfreund zu "spielen"
Dann kommen so Aussagen wie, ich dachte aber schon das ich bei jedem Treffen auch zum vögeln kommen würde.
Gruß Gaby


Etoileduciel
Geschrieben

Ich habe da mal meinen Frage. Wer ober was ist ein Hausfreund/in ?


Das ist der, der die Blumen gießt wenn du nicht da bist


×