Jump to content

Solomänner im Club - arm dran?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich gehe häufig in Begleitung in verschieden Clubs und natürlich schaut frau sich auch um. Was mir immer wieder mal auffällt und besonders am letzten Wochenende.

Ein Mann hat mit einem der anwesenden Paare Sex, so weit so gut. Sobald aber sie gekommen ist oder der Partner, wird der andere Mann ganz häufig einfach ignoriert und kann schauen was er mit seiner Erektion anfängt (um mal bildlich zu sprechen) oder ein Paar unterhält sich über alltägliches und sie lässt sich von einem anderen Mann fingern oder lecken. Kommt man sich da als Mann nicht irgendwie blöd vor? Warum machen das die Paare so (natürlich machen das nicht alle Paare so)? Zählt bei diesen Paare nur der eigene Lustgewinn?


Geschrieben


Ein Mann hat mit einem der anwesenden Paare Sex, so weit so gut. Sobald aber sie gekommen ist oder der Partner, wird der andere Mann ganz häufig einfach ignoriert und kann schauen was er mit seiner Erektion anfängt (um mal bildlich zu sprechen) oder ein Paar unterhält sich über alltägliches und sie lässt sich von einem anderen Mann fingern oder lecken.



Wir denken mal, das das passiert, wenn Paare sich zu wichtig nehmen. Leider beobachten auch wir immer wieder, das gewisse Leute den Club benutzen, um ihre Selbsdarstellung voranzutreiben.
Jetzt jedoch darüber zu sinieren wäre eher mühseelig, als gewinnbringend. Denn leider haben sich die Verhältnisse in den Clubs trastisch verändert. Und Solomänner sind leider Gottes die Dummen.


Bertram4711
Geschrieben

Hallo, aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten das ich aus den genannten Gründen nie als Solo Mann in einen Club gegangen bin.
Ich habe mir immer vorab eine Partnerin gesucht um anschließend gemeinsam einen Club zu besuchen.
Somit kam ich / meine Partnerin immer befriedigt und glücklich auf unsere Kosten.

Zudem bin ich der Meinung das die Preise für Solo Männer in den Clubs teilweise unverschämt hoch sind.
80 - 100 Euro sind keine Seltenheit. Und bei solchen Preisen kann es passieren, das Mann unverrichteter Dinge wieder nach Hause dackeln muss.
Klar wollen manche Clubs damit das Mischungsverhältnis etwas steuern, doch das geht auch anders ohne die Solo Herren abzuzocken.

In diesem Sinne: Paare und Damen denkt bitte daran...
Wenn ihr einen Mann im Bunde habt, wäre es nur gerecht, sich auch um ihn zu kümmern.
Auf diese Weise haben alle ihren Spaß und kommen gerne wieder.

Gruß


DickeElfeBln
Geschrieben

Warum machen das die Paare so (natürlich machen das nicht alle Paare so)? Zählt bei diesen Paare nur der eigene Lustgewinn?


haste die paare mal gefragt, warum die das so machen..oder haste von denen telefonnummern, denn frag ich da mal nach


limited_edition
Geschrieben

Hallo, aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten das ich aus den genannten Gründen nie als Solo Mann in einen Club gegangen bin.



Ja nun, wenn du dann ned mit einer derjenigen bist,
die sich im "Schiesserfeinripp mit Eingriff" den Pümmel wichsen,
wenn dann ne Maus mit fast nix an an dir vor geht, dann hat es es selbst ein "Solomann" ned schwer Kontakt zu finden

Ich habe mir immer vorab eine Partnerin gesucht um anschließend gemeinsam einen Club zu besuchen.
Somit kam ich / meine Partnerin immer befriedigt und glücklich auf unsere Kosten.



Klaro doch...die meisten
(alleinstehende) Männer nehmen sich nen Mädel als "Billigmacher" innen Club mit..
Pärchen zahlen ja meist weniger

Zudem bin ich der Meinung das die Preise für Solo Männer in den Clubs teilweise unverschämt hoch sind.
80 - 100 Euro sind keine Seltenheit. Und bei solchen Preisen kann es passieren, das Mann unverrichteter Dinge wieder nach Hause dackeln muss.



Witzig...als ob der Eintrittspreis etwas mit der Anzahl und/oder Intensität von (sexuellen) Kontakten dort zu tun hätte

Klar wollen manche Clubs damit das Mischungsverhältnis etwas steuern, doch das geht auch anders ohne die Solo Herren abzuzocken.



Ob DAS mal der alleinige Grund ist?
Ich meine mal, so innem Club gibts Getränke und Essen, meist ein reichhaltiges Buffet, dieses ist dann meistens im Eintrittspreis inbegriffen..
Kommen die Kosten für......
Steuern, GEMA, GÜFA, Versicherung, Miete, Strom, Wasser ect.pp dazu..bleibt unterm Strich ganz sicher ned soooo viel über
Ich würde da bestimmt ned von Abzocke reden


Geschrieben

ich versuch erst die Damen oder das paar anzusprechen im Club wenn ich alleine dort hinfahre. Meistens habe ich dann auch erfolg am diesen abend. was mir auffahlt ist das Männer kaum die paare oder frau ansprechen und denken das sie Freiwild sind. Da sind reichend Möglichkeiten um mit nette paaren und Damen in kontakt zu stellen. nur Sie willen sich nicht als Freiwild behandelt werden. Bin selber wieder samstag auf ein molly Party in Fröndenberg


DieSpätzünder
Geschrieben

Sobald aber sie gekommen ist oder der Partner, wird der andere Mann ganz häufig einfach ignoriert und kann schauen was er mit seiner Erektion anfängt



Der Schuh passt leider auch anders herum. Der dritte im Bund ist fertig und lässt Frau einfach liegen. Das Frau sich fragt "Wie, war das schon alles?"

Und sieht man diesen Mann danach im Kontaktbereich wird das Paar ignoriert. Wir wundern uns schon nicht mehr darüber, ärgert aber doch ein wenig. Ist der Samenstau abhanden gekommen, kommt der Charakter zum Vorschein.


Geschrieben

Ich besuche in regel-unregelmässigen Abständen auch Swingerclubs,bevorzugt das Why Not ,früher gerne auch mal im Absolut...

Meine Erfahrungen..

Wie man in den Wald hereinruft ,so schallt es heraus......

Völlig überbewertet das Thema....

Als Solomann sollte man niemals mit der Vorstellung in einen Club gehen ,das man Sex bekommt oder hat ..

Man sollte auch bzw. gerade als Mann sich unterhaltsam zeigen,mal ein Gespräch anfangen,ohne sich gleich aufzudrängen und
was in einem Club wirklich eine absolute Katastrophe ist in meinem Augen...

Begibt sich wirklich mal ein Paar oder eine Dame auf die ,,Matte " merkt man das schon daran,das ............

alle ( 99% ) der Solomänner im Gänsemarsch folgen,als wären sie an einer Leine aufgefädelt ....

Meine persönliche Erfahrungen im Club sind eher positiv...

Mein Motte ...


Erwarte wenig oder nichts,dann kannst du auch nicht enttäuscht werden....


Bertram4711
Geschrieben

Ich weiß ja nicht welche Erfahrungen Du in Clubs gemacht hast.


Klaro doch...die meisten
(alleinstehende) Männer nehmen sich nen Mädel als "Billigmacher" innen Club mit..
Pärchen zahlen ja meist weniger




Was die Preise betrifft... warum zahlen SoloMänner oft das doppelte bis dreifache der Eintrittspreise ???? Finanzieren sie alleine die GEMA, Büffet, etc. ?? Ist schon sehr auffällig.
Solo Männer essen nicht das dopplte bis dreifache, bzw. die übrigen Kosten stehen ja im gleichen Verhältnis dazu.
Meiner Meinung nach sind die Preise für Solo Herren so hoch, damit nicht so viele davon im Club sind. Ich überlege es mir mehrmals ob ich an einem Abend mal eben 80-100 Euro oder mehr verjubele oder ob ich nicht mit Begleitung einen Club aufsuche, so das der Eintrittspreis realistischer ausfällt.

Ich bin auch schon in privaten Clubs gewesen, wo die Eintrittspreise für Solo Männer nur 5 Euro über denen der anderen lag. Der Clubbesitzer hat nur gegen Voranmeldung reingelassen und konnte somit das Mischungsverhältnis der Anwesenden gezielt beeinflussen.

Die Höhe des Eintrittspreises hat natürlich nichts mit der Anzahl der sexuellen Kontake zu tun. Habe ich mit keinem Wort erwähnt, hast Du vielleicht falsch verstanden.

In diesem Sinne,
viel Spaß noch.


Rolfus53dom
Geschrieben

Es kommen die verschiedensten Varianten im Club vor: das, was die TE schreibt, habe ich auch schon erlebt, allerdings auch das Gegenteil, dass der Mann sich nach seinem Orgasmus einfach entzieht.
Es fällt eben vielen Menschen schwer, zu kommunizieren, egal ob vorher oder nachher.
Wenn die Männer, nachdem sie abgespritzt haben, dann überhaupt nicht mehr mit dem Paar reden, auch wenn dieses von der Matte kommt, habe ich oftmals den Eindruck, dass da vielleicht doch noch etwas wie Scham dabei ist oder sie denken, dass sie es dem Paar nicht zumuten können.
Aber jeder Mensch ist eben anders und ich werde immer dafür eintreten, nicht so viel zu lamentieren über andere, sondern es selbst besser zu machen.


oIITiffanyIIo
Geschrieben

Grundsätzlich ist keine Frau für den Höhepunkt eines Fremden verantwortlich.. auch in einem Club nicht )


devoconse
Geschrieben

Also uns ist es ja lieber, die herren befiedigen sich -nach dem ok meines partners- an/mit mir und ziehen sichdann diskret wieder zurück.
Ich will gar nicht kommen o.ä.- allerdings auch weniger unterhaktungen führen. Mal kurz ein paar worte wechseln, oder zusammen über irgendetwas lachen, gerne, aber keine solche *eroberungsgespräche*. Wir signalisieren dann schon, wenn mitspieler willkommen sind und wann eher nicht.
Von daher eehe ich die situation ein bisschen anders... und wie es den herren mit anderen paaren so geht, bekomme ich kaum mit


limited_edition
Geschrieben (bearbeitet)



Die Höhe des Eintrittspreises hat natürlich nichts mit der Anzahl der sexuellen Kontake zu tun. Habe ich mit keinem Wort erwähnt, hast Du vielleicht falsch verstanden.


ah ja..hast du nicht?
und weshalb steht dieses in deinem Posting?

Zudem bin ich der Meinung das die Preise für Solo Männer in den Clubs teilweise unverschämt hoch sind.
80 - 100 Euro sind keine Seltenheit. Und bei solchen Preisen kann es passieren, das Mann unverrichteter Dinge wieder nach Hause dackeln muss.


bearbeitet von codename_angel
DieSpätzünder
Geschrieben

Lasst doch mal bitte die Debatte der Preise. Das ist doch hier überhaupt nicht das Thema. Ist doch schon genug lamentiert worden, oder?

Zum Thema.

Wenn die Männer, nachdem sie abgespritzt haben, dann überhaupt nicht mehr mit dem Paar reden, auch wenn dieses von der Matte kommt, habe ich oftmals den Eindruck, dass da vielleicht doch noch etwas wie Scham dabei ist oder sie denken, dass sie es dem Paar nicht zumuten können.



Sorry, aber da stehen wir auf der Leitung. Warum soll es einem Mann peinlich sein mit der Frau zu sprechen, die er grade gefic.. hat? Oder den Partner der Frau anzusprechen. Selbst wenn wir das Gespräch suchen wird schnell das Weite gesucht. Frau kommt sich dann noch blöder und benutzter vor. Muss doch nicht sein.


womo_reisender
Geschrieben

Mal komme ich früher, mal später ... ist halt so im Leben.
Wie auch immer, sollte man danach kommunizieren.

Was ich allerdings nicht verstehen kann ....
warum besuchen Männer Clubs welche für Männer total überteuerte Preise im Verhältnis haben?

Die Frauen und/oder Paare, welche Clubs aufsuchen in denen auch Männer zugelassen sind, suchen doch das Gleiche *zwinker*

Und es gibt natürlich auch Paare, welche eigentlich keinen Kontakt zu Männern suchen, sich aber in einem solchen Club gerne subventionieren lassen.

Ich selbst suche nur Clubs auf, wo das Entgeld halbwegs angepaßt ist (in etwa der gleiche Preis wie ein Paar bezahlt + max 10.- €).
Das ist zwar immer noch mehr als das Doppelte an Personenentgeld, aber solange es Solomänner gibt, welche sexuell nicht emanzipert sind, wird sich das leider nicht ändern.

Gruss
womo_reisender


Hitzesuchend
Geschrieben

Besser als Arm ab...


Geschrieben

Für Solomänner im Club ist sogar äußerst wichtig, dass der Arm dran ist...
....Armaktivitäten / Armbewegungen sind in der Regel die einzige Beschäftigung für diese Gruppe im Club....


Geschrieben

Die Geschlechter gehen vielleicht aus unterschiedlichen Gründen in einen Club, bzw. brauchen sie anderen Input um die Gründe befriedigen zu können.
Es fängt schon zu Hause an, ein Sprudelbad, frischer, knallroter Lack für die Nägel und die Haare und das Makeup besonders gestylt. Dann wird überlegt welche Wäsche, welches Clubkleid, welche Strümpfe, Schuhe man trägt.
Im Club dann, interessierte Blick, charmante Gespräche, leicht streifende fast zufällige Berührungen, knisternde, sich langsam aufheizende Spannung.

Ok^^, der letzte Satz ist dann manchmal eher ein Wunschtraum. 10 verzweifelte Kerle in Schlabberschlüppis oder in einem Handtuch eingewickelt stürmen die Dame noch bevor sie den ersten Drink in der Hand hält. Wer hier nicht ganz blind ist, sieht eigentlich sofort, Madame hat alleine für die Seidenstrümpfe 40 Euro ausgegeben, und sich auf einen Abend voll prickelnder Erotik gefreut. Das Letzte was sie wollte, war in einem Knäul schwitzender, barfuß laufender Kerle zu stehen. Abhauen kann sie auch nicht so einfach ohne mit ihren Heels einen der nackten Füße zu durchbohren...
Die Herren wollen eher einfach poppen ohne den Spannungsbogen aufzubauen und sich miteinander zu beschäftigen?
Dann passt das nicht so ganz zusammen und endet für beide Seiten ziemlich unbefriedigend.

Es gibt genügend Soloherren die seit Jahren zufriedene Stammgäste in Clubs sind, anscheinend haben die begriffen wie es für alle Seiten ein schöner, erotischer Abend wird und was es braucht um auf den Matten stundenlang Spaß zu haben.


2Mfuer3erges
Geschrieben

Ich stimme dem Beitrag von Steher1966 absolut zu! Ich bin oft als Solodame unterwegs, gelegentlich auch in männlicher Begleitung oder mit weiblichen Swingerbekannten.

Aus eigener Erfahrung lass ich mich im Club lieber mit Soloherren ein als mit anwesenden Paaren (für mich streßfreier und befriedigender). Es sollte "eigentlich" klar sein, dass mit Eintritt in diese Welt keine Sexgarantie erkauft werden kann, dafür gibt es andere Etablissements.

Auch ich schätze einen Flirt mehr als das sprachlose Gefummel, manchmal ergibt es sich ein vorheriges Gespräch auch aber einfach nicht. Dass ein Rudel in ollen Schließer-Feinripps (gern auch noch mit Fahne oben und Hornhaut unten...) eher wenig Chancen hat, ist leider noch nicht überall angekommen. Auch ich pflege mich vorher sorgfältig und das erwarte ich eben auch von meinem Gegenüber. Es soll schließlich für alle Parteien ein erotischer Abend werden.

Sich hinterher oder auf der Matte nach dem Schuß zu ignorieren, geht gar nicht! Da hilft nur eine verschärfte Anmache mit Aussicht auf ne weitere Runde, weil die davor sooo toll war - und dann abblitzen lassen Oder vorbeugen und sich auf jeden Fall zuerst befriedigen/befriedigen lassen


Geschrieben

Die Geschlechter gehen vielleicht aus unterschiedlichen Gründen in einen Club, bzw. brauchen sie anderen Input um die Gründe befriedigen zu können.....



Das ist ja schön, das du diese Geschichte erzählt hast. Nur hat das mit dem eigentlichen Thema wenig zu tun. Der TE spricht nämlich davon, das die Herren schon auf der Matte waren. Das heißt, es muss ja schon eine gewisse Grundsympathie dagewesen sein.
Und was uns auch mal interessieren würde. In welchen Clubs verkehrst du denn, wenn dir immer noch Männer mit Schießer-Feinripp unterkommen. Ne. Also das haben wir noch nie erlebt.
Das fällt bei uns in der Gegend eher unter die Fabelgeschichten. Sorry. Aber uns kommt es manchmal so vor, das hier immer ein bisschen übertrieben wird.


Aus eigener Erfahrung lass ich mich im Club lieber mit Soloherren ein als mit anwesenden Paaren (für mich streßfreier und befriedigender).



Genau so halten wirs auch. Paaren begegnen wir immer mit etwas Argwohn. Die sind uns zu kompliziert. Und auf der Matte, können wir uns auch nicht richtig gehen lassen, wenn Paare anwesend sind, die lautstark die Einkaufsliste vom Vortag abarbeiten. Nein. Geht mal gar nicht. Ist aber auch ein anderes Thema.


Geschrieben

Oh Mist, stimmt ja. Ich bin auf Dreamsellers Bemerkung eingegangen, nicht auf die ursprüngliche Frage. Tschuldigung!
Und um eure Frage zu beantworten, ich war in vielen, unterschiedlichen Clubs in und um München und Berlin. Ich gehe nicht so oft, aber wenn dann gerne auch als Solodame mit Freundinnen und habe so bisher sehr nette Abende verbracht. Wenn ich in männlicher Begleitung unterwegs bin, werde ich wesentlich seltener angesprochen, kann es sein das ihr darum andere Erfahrungen habt?


Geschrieben

ich werde dem Eindruck nicht los, dass weloveit in einige Threads versucht Soloherren auf sich aufmerksam zu machen indem Paare heftig kritisiert werden und Solos ausgiebig gelobt werden.....


Geschrieben (bearbeitet)

...kann es sein das ihr darum andere Erfahrungen habt?



Andere Erfahrungen nicht. Nur eben auf uns gemünzte Erfahrungen. Und wenn wir im Club sind, haben wir es halt lieber mit den Soloherren. Und Feinripp ist uns wie geschrieben, noch nie untergekommen. Doch. Einmal. Der Kerl war aber so knackig. Der hätte auch nen Kartoffelsack anziehen können.


ich werde dem Eindruck nicht los, dass weloveit in einige Threads versucht Soloherren auf sich aufmerksam zu machen indem Paare heftig kritisiert werden und Solos ausgiebig gelobt werden.....



Naja. Sonst würde ich ja die Paare loben.


bearbeitet von WELOVEIT22
DerWeisseRitter
Geschrieben

Ist doch eigentlich ganz einfach - jeder wird behandelt, wie er sich behandeln lässt, bzw.
je nachdem wie er sich anderen gegenüber verhält. Ich war erst zwei mal in einem Club, habe bei diesen Besuchen aber beides gesehen ... den Solo-Mann, der kommentar- und emotionslos
irgendwo nur mal "drüberrutschen" will, sowie auch den Solo-Mann der auch in der Lage ist,
mit Worten und Gesten entsprechende erotische Stimmung aufzubauen ... und dann auch mit
den betreffenden Damen und Paaren etwas nachhaltiger Erlebnisse haben konnte. Und für beide
Typen Solo-Herr scheint es den Bedarf zu geben.


Geschrieben

Von Zeit zu Zeit gehe ich in Swingerclubs, je nachdem wo ich am WE oder unter der Woche hängenbleibe. Dabei habe ich auch schon gute und schlechte Erfahrungen mit den Paaren in den Clubs gemacht. Ich musste von 20€ bis zu 100€ mehr zahlen als die Paare. Der Grund war mir bei den überhöhten Preisen nie klar (Abzocke ausgenommen).

In einzelnen Clubs musste ich dabei die Erfahrung machen, dass einige Paare sich mit Freunden (meist Päarchen) verabreden und dann mit den Solomännern flirten um mit dem Partner auf der Matte zu verschwinden. Der Solomann hat dann das Nachsehen.
Mitunter passierte es, dass der Mann einfach mit einer Erektion stehen gelassen wurde und das Paar auf die Matte ging mit dem Satz. "Du kommst nicht mit". Lag dann wohl an dem Gespräch zuvor.

Andersrum ist es aber so wenn man sich mit Paaren oder Solodamen nett und intensiv unterhält, dann passierte es, dass die Frau ihrem Partner Bescheid sagte und mit dem Soloherrn allein auf die Matte ging. Anschliessend kamen beide zufrieden zurück und redeten weiter beim Essen. Mit passierte es, dass ich zum nächsten Event von der Dame eingeladen wurde (wir gingen als Paar) und der Partner mit einer Freundin der Dame. Auch das gibt es.
Ich denke immer freundlich, nett und zärtlich sein dann darf man das auch von seinem Gegenüber erwarten. Denn jeder will zufrieden nach Hause gehen dürfen.


×