Jump to content
Knackarsch32m

Eingeschlafenes Interesse oder ist es was Anderes?

Empfohlener Beitrag

Knackarsch32m
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Popper,

ich bin grad chillig drauf und mach mir so meine Gedanken.
Aber irgendwie sehe ich nicht klar.

Irgendwie fehlt mir die Auswahl, in der Form eines dritten oder vierten Geschlechtes. TS oder TV kommen bei mir dummerweise nicht in Frage, törnt mich nicht wirklich an.

Auf Weiber habe ich zur Zeit wenig Bock, selbst wenn sie halbwegs nett anzuschauen sind. Irgendwie nerven sie mich nur, oder ich lerne nur bescheuerte Hühner kennen.

Zu Experimenten mit Kerlen habe ich grad auch wenig Lust, obwohl die bisherigen Erfahrungen da ganz nett waren.

Irgendwie fehlt mir insgesamt der Elan zu sexuellen Tätigkeiten (außer selber Druck wegrubbeln).

*** edit by Mod - Für die Frage ja nicht relevant ***

Bin jetzt um die 40. Wechseljahre, oder was? Just Tatendrang und Rest egal?
Werde ich langsam asexuell oder lediglich pragmatisch oder nur faul?

Ich seh grad kein Land, habe Null Ahnung, was ich machen könnte.
Lust zum Ficken habe ich schon, aber mir ist es zu umständlich geworden. Vielleicht auch die Ansprüche gewachsen, das ich nicht mit jeder Tusse und Kerl schongarnicht rummache. Entweder passt mir die Ästetik nicht, oder die Weiber sind langweilig, Kerls auszugucken ist doppelt so schwierig. Kostet irdgendwie jede Menge Zeit, die mír die paar Minuten bis Stunden es nicht wert sind.
Hat jemand eine Idee, die mich weiterbringt?

LG
Knackarsch

PS: Habe den Text eben nochmal gelesen. Nein!, ich bin weder besoffen, noch bekifft; die Frage ist durchaus ernst gemeint, auch wenn sie an sich absurd zu klingen scheint.


bearbeitet von MOD-Brisanz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
secretwistler
Geschrieben

Je lohnender das Wild, je schwerer die Jagd.

Gehst Du mit 20 auf die Pirsch, dann begegnet Dir nicht allzu viel Abgefucktes.

Mit 40 sieht das schon deutlich anders aus.

Alleine, wenn es nicht ums Vögeln geht. Wie viele Menschen begegnen einem dann, mit denen man überhaupt etwas Spaßiges unternehmen kann? Wie vielen möchte man die Mundwinkel oben festtackern? Wie viele haben eine megamäßige Klatsche?

Es ist garnicht so einfach, dazwischen die Rosinen herauszupicken.

Hinzu kommt, dass die Ansprüche, die man an befriedigenden Sex stellt, mit dem Alter zunehmen.

Hat man als junger Hüpfer noch alles quergevögelt, was man aufs Laken zerren konnte, macht einen heute ein tumbes, geistiges U-Boot, total fertig und wird zum no-go.

Zeiten und Sichtweisen ändern sich eben.

Evtl. hilft es Dir, Dein Jagdrevier zu wechseln? Supermärkte, ala LIDL und Co. sind schon ideal. Man sieht auch sofort, ob es sich lohnt, die Dame anzuquatschen. Der Einkauf verrät so einiges.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knackarsch32m
Geschrieben

Auf die Idee in Einkaufsmöglichkeiten zu wildern bin auch auch schon gekommen, aus genannten Gründen.

Die restlichen Zeilen treffen es wohl, man wird echt wählerisch mit steigendem Alter und Wissensstand. Um nicht zu sagen pingelig.

Das der Mensch an sich passen muß / sollte ist sowieso klar, und genau über solche von Dir angesprochenen Hühner stolpere ich öfter:
Unlustige Spaßbremsen, psychisch Verkorkste auf der Suche nach Lebenshilfe, geistig extreme Tiefflieger (Abi muß nicht sein, aber ein Minimum an Denkfähigkeit).. etc. ..

Wenn diese Punkte nicht zutreffen, und es sich um eine normale, nette Frau handelt, passt es entweder von der Chemie oder den Lebensumständen nicht, oder sie ist einfach nicht mein Typ, weil zu träge (mach Du mal, ich leg mich schon mal nackig aufs Bett - Wiederbelebung, oder was?) zu fett (nicht nur einige Kilo, sondern echt extrem), zu ungepflegt, pi pa po
Es ist echt zum Haare raufen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knackarsch32m
Geschrieben

Weitere Ideen und Gedanken zum Thema werden gern gelesen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SabrinaohneSub
Geschrieben

hm ja also, Die Bezeichnungen Weiber oder Hühner für Menschen weiblichen Geschlechtes finde ich jetzt nicht so besonders
freundlich

Vielleicht nutzt du die Pause in der du Dich anscheinend befindet mal zum Überdenken Deines Frauenbildes

Ich würde mich nicht verrückt machen, die Lust an der Lust kommt bestimmt wieder, ein bischen ruhiger zu werden ist evtl. ja auch
ab 40 nicht so schlecht für's Herz und so


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knackarsch32m
Geschrieben (bearbeitet)

Bitte die Attribute mitzitieren

Es ist lediglich Ausdruck meiner Abneigung oder auch Abscheu für das "menschliche Gebilde", welches mir ab und an entgegentritt, und vom Begriff schon passend gewählt.

An meiner Lust habe ich keinen Zweifel, aber die vergeht manchmal echt zügig beim Anblick so mancher Hühner und Weiber.

Es soll ja durchaus auch Frauen geben, die dieser Betitulierung würdig sind
Mein Menschenbild halte ich für ausreichend objektiv, belastbar und relaxt.

BTW nenne ich Männer auch Kerle. Kerle und Weiber sind dem althochdeutschen entlehnt, als es der Mitteleuropäischen Zunge auf germanischen Boden noch unvergönnt war, fremdartige Laute aus dem Slawischen, wie Frouva (später mhdt. Frouwe -> Frau) oder dem indogermanischen Huora (liebe Frau, das spätere Hure), zu artikulieren.

Die zu Interpretation verleitende Bezeichnung ist also eher geringen Characters

Dennoch danke für den Denkanstoß, mein Auftreten und die lose Schnute im Zaum zu halten, da werde ich mich aber kaum verstecken oder gar verbiegen können.

MfG


bearbeitet von Knackarsch32m
Rechtschreibung verbessert

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Epona302
Geschrieben

Ich verstehe dich...nur zu gut

Vielleicht....

stellst du gerade fest, ( ohne bislang festgestellt zu haben )
dass du dich weiterentwickelt hast.
Dein Anspruch an das Leben mag sich verändert haben,...einhergehend mit einer veränderten Sichtweise im Bezug auf Sexpartner ( etc )

Frag dich nicht, was verkehrt läuft sondern akzeptiere wie es ist und was ist...

weil alles ist gut


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
primer
Geschrieben

Diese Phase im Leben nennt man "mit Erfahrung leben" :-)

Jetzt aber nicht eingebildet werden wenn man feststellt, dass man Ansprüche hat und auch etwas bieten kann!
Es ist schwierig, aber so manche Frau lohnt den Blick hinter die Kulissen.

Gefühlt werden es immer weniger, das Gefühl kann ich auch nachvollziehen. ich nehme mir daher vor, geduldig genauer hin zu sehen um die Perle in der Muschel zu entdecken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

geht mir auch so, mein interesse an sex überhaupt, ist deutlich weniger geworden da mich das so nicht mehr reizt.
ich fühl mich gut so wie es ist, ich möchte lieber wenig sex und wenn...
dann lieber mal etwas ganz besonderes.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knackarsch32m
Geschrieben

Den 3 Vorpostern ein herzliches Dankeschön

Scheint also normal zu sein und häufiger vorzukommen, auch wenn einem selber der Wechsel von Quantität zu Qualität erst einmal ungewöhnlich vorkommt.

Wenn ich darüber nachdenke, fällt mir auf, dass sich das nicht nur auf das Sexualleben bezieht. Mein Anspruch was Menschen und Umgang angeht scheint sich generell verändert zu haben, wenn nicht gar gestiegen zu sein.
Wo ich früher drüber hinwegsah, Abstriche hinnahm, werde ich langsam echt kompromisslos mit Neigung zu drastischer Ablehnung.
Möglicherweise eine Folge des Älterwerdens und der Erkenntnis, keine Zeit zu verschwenden, sich nicht Dingen oder Begegnungen auszusetzen, die einem weder gefallen, noch guttun.

MfG


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

du bist auf dem richtigen weg.du kommst immer mehr bei dir selbst an & brauchst dazu keinen anderen mehr.wenn sich was zum bumsen ergibt,fein.wenn nicht ist auch gut.wenn du jetzt so eine frau findest dann KÖNNTE daraus eine tolle beziehung entstehen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
BSKPaar
Geschrieben

Und eine kleine Pause schadet auch nicht.
Mit 60 ist es dann wieder so wie früher. Dann willst Du wieder alle bumsen, die Du ins Bett bekommst. Blos wollen viele nicht mehr, oder Du kannst nicht mehr so wie früher.
Also laß die kleine Pause nicht zu lang werden, sonst bereust Du es später mal.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuddly_witch
Geschrieben

Möglicherweise eine Folge des Älterwerdens und der Erkenntnis, keine Zeit zu verschwenden, sich nicht Dingen oder Begegnungen auszusetzen, die einem weder gefallen, noch guttun.



Das sehe ich auch so! Wozu sich nen Klotz an's Bein holen, wo es alleine doch auch ganz nett ist? Nur wegen bisschen rein raus alle Freiheiten sausen lassen? Nö! Da muß es echt schon Peng machen, damit ich das noch einmal mache.

Und so lustlose Phasen hat jeder mal? Egal ob Männlein oder Weiblein?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
diesanne
Geschrieben

Du sehnst dich nach Liebe. Nach Gefühlen die dich berühren. Nach Befriedigung die du durch Sex mit irgendwem nicht erlangen kannst.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jeano2
Geschrieben

Du sehnst dich nach Liebe. Nach Gefühlen die dich berühren. Nach Befriedigung die du durch Sex mit irgendwem nicht erlangen kannst.



er ist doch keine Frau

er merkt nur das sex nicht alles ist im Leben und weis grad nicht womit er die Lücke füllen soll. Das naheliegende ist eben auch nur Sex. Also dreht er sich im Kreis und kommt da nicht mehr raus.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Jonny_HH
Geschrieben

Du sehnst dich nach Liebe. Nach Gefühlen die dich berühren. Nach Befriedigung die du durch Sex mit irgendwem nicht erlangen kannst.



Das Zitat trifft es ziemlich gut!

Mit den Jahren steigen die Ansprüche und Mann oder Frau suchen die "Heunadel im Stroh". Man hat gewisse Ansprüche und möchte etwas Neues aufregendes erleben. Es soll dann mehr sein als einfach nur Sex. Wenn Dir der Sex zu eintönig wird, probiere erotische Massagen oder Tantra aus. Schaue ob sich bei Deinen Kontakten/ Gesprächen ein Kribbeln ergibt.

Sei für andere interessant und erzähle etwas über Dich.
Evtl. kommt man sich dann näher und entdeckt gemeinsame Interessen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

dir geht es wie mir.

Ich find einfach, dass der Aufwand bis man Sex bekommt, zu dem was man dann beim Sex bekommt überhaupt nicht überreinstimmt, ich muss da viel mehr reinstecken, als ich nacher zurückbekomme.
Bei 9 von 10 Frauen bekomme ich nicht mal einen Orgasmus, die denken tatsächlich, nur da liegen und sich vögeln lassen, sei das grösste aller Gefühle, nö.

Ich brauche sowas schon lange nicht mehr.
Sex ist total Öde! Ich kann dich 100% verstehen!

Was man dagegen machen kann?
Ganz einfach, keinen Sex haben, es gibt 1000 andere Dinge die man tun kann, die viel besser sind!
Und schauen das es beim Selbstbefriedigigen richtig geil läuft, man da richtig kriegt was man braucht!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×