Jump to content

Swingen in Deutschland

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi swinger gemeinde..
Ich war mal in der Tschechei auf einer Swinger Party,und es war wirklich turbulent..
In den Clubs wo ich bis jetzt war habe ich nie sowas erlebt,nicht mal ansatzweisse
Hin und wieder kommen Frauen die auf HÜ stehen aber kommt selten vor..
Sind die Deutschen Frauen bzw Paare so Prüde im Club? Für die meisten geht es
Um sehen und gesehen zu werden..Ist das der Sinn vom Swingen?
Und warum MUSS jede Frau total rasiert sein?
Ich finde das hat nix mit hygiene zu tun..waschen tut man es eh,ob mit oder ohne
Schamhaare..


spontan-paar
Geschrieben

Hallo HugoS38,
da stimmen wir dir vollkommen zu. Wobei wir sogar das Gefühl haben das die Leute im Süden den "sex" erst erlernen müssen.
Mehr als nette "Partys" gibt es dort nicht.

Grundsätzlich geht es aber bei uns im Norden steil "bergab". Früher hatten wir auf ein Gesuch hier bei Poppen wirkliche 100 Antworten. Heute haben wir bei 100 Annoncen nur eine Antwort und die stellen sich zudem meist als "Fakes" heraus.

Ein Treffen ist nahezu unmöglich geworden und sex wird anscheinend überhaupt nicht mehr gesucht. Es liegt vermutlich an Krankheiten, finanzielle Engpässe für Clubbesuche usw.
Auch haben GangBang Veranstalltungen große Schuld daran. Viele Menschen haben neben Krankheiten nun auch das Gefühl sich nicht mehr unterhalten zu müssen.

Von so her fahren wir zunehmend in andere Länder. Hier ist oftmals die Swingerwelt noch in Ordnung.

GlG


Geschrieben

Sex hat nicht mehr den Stellenwert was es mal war..
Ich denke auch Schuld daran ist das WorldWiteWeb..
Wie ihr schon sagtet
Gibste 20 € aus,meldest du zu nem gang bang an und gut ist es..
Ich allerdings geh gerne Alleine in den Club,bezahle auch meine 100 €
Es gab auch Abende wo es kein Sex gab aber dafür nette Unterhaltungen..
Ist manchmal auch viel wert..
Viele single männer denken ja auch wenn schon soviel eintritt bezahle
Dann muss ich hände ringend kucken das sie fic...
Egal wie und mit wem..
Stil und niveaulos...
Leider entwickelt es sich nach hinten das Club leben an dem auch
Clubbetreiber schuld daran haben..


Geschrieben

Hi swinger gemeinde..
Ich war mal in der Tschechei auf einer Swinger Party,und es war wirklich turbulent..
In den Clubs wo ich bis jetzt war habe ich nie sowas erlebt,nicht mal ansatzweisse



Hi,
dann hast du bisher die falschen Clubs besucht.
Du darfst tschechische Clubs wo ein großer teil gewerblliche Damen arbeiten nicht mit den üblichen Swingerclubs in Deutschland vergleichen.
In deutschen Clubs kann und darf Frau sich den Mann immer noch aussuchen, in vielen Clubs in Tschechien ist das nicht der Fall weil diese dort angestellt sind.
Gruß Gaby


Geschrieben

Swingen in Deutschland ist geil und funktioniert bestens.
Warum man mit einer Anfrage für ein Swingertreffen keine 100 Zuschriften mehr bekommt? Naja vlt. liegts an den fehlenden Profilbildern und daher am mangelnden Interesse? Wer weiß? Und brauchts 100 Zuschriften, wenn man ein oder zwei Paare sucht?
Was hat im übrigen eine HÜ-Party oder ein GangBang mit Swingen zu tun? Meist recht wenig - oder?
Dann die großen Parties mit irgendwelchen Professionellen - haben auch nix mit Swingen zu tun.

Es finden jedes Wochenende sehr viele "Partys" in Deutschland statt, auf denen sich jede Menge Swinger (das sind Paare!) mit anderen Swingern (das sind dann auch Paare!) treffen um gemeinsam ihren sexuellen Fantasien nach zu gehen. Zum Beispiel beim Partnertausch (und den kann man nur vollziehen, wenn man denn einen Partner zum Tauschen mitgebracht hat).
Ein MMF hat ebenfalls nichts mit Swingen zu tun, auch ein MMMF nicht.

Und auch die Frage ob Frauen Intimrasiert sein müssen, hat jetzt mal nix mit Swingen zu tun.

Ein Solo kann kein Swinger sein, sondern ist immer nur der Ersatzmitspieler.


1wolle
Geschrieben

Swingen kann man nicht nur im Norden. Ich kenne genügend Menschen auch in Bayern und Baden-Württemberg , welche als Paar oder Solo, diese Spielart genießen können .
Ich glaube auch nicht,dass dies nur Paaren, als Begriff swingen zugeordnet werden kann.

LG Wolle


LesbeMH
Geschrieben

Swinger sind ausschließlich Paare, die Partnertausch praktizieren. Alles andere sind Clubgänger. Ich verstehe auch nicht ganz, wo da das Problem ist. Swinger ist doch kein Ehrentitel und man kriegt auch keine hunderttausend Euro überwiesen, wenn man echter Swinger ist. Ich habe das Gefühl, manche wollen das Etikett Swinger tragen, um sich cool fühlen zu können...


PaarHNS
Geschrieben

@stickmich und lesbeMH

Swingen ausschliesslich mit Partnertausch gleich zu setzen halten wir für fragwürdig.

Das würde bedeuten, dass weder Sie noch Er nach einer Trennung plötzlich keine Swinger mehr wären ?
Hallo ?

Also Swinger ist man oder nicht. Für uns ist das eine Spielart der Sexualität und hat nichts damit zu tun ob ich ein Paar bin.


Geschrieben

na grundsätzlich bedeutet ja Swingen sexuell gesehen freies wechseln der sexpartner !

Das Hat mit Partys mal erst gar nix zu tun !

Dabei geht es rein um die einstellung das freie wahl der sexpartner besteht an frei zu wählenden orten und zeiten aller neigungen !!

Was ich allerdings sehe ist das Swingen salon fähig geworden ist ,und komerzialisiert ist !

Ein Virus der das hirn angreift muß das sein !

Da macht der norden und der süden keinen unterschied !

Ein clubbetreiber der mehr geld von einem soloherren nimmt als von einem paar ist ein Verkappter lude und sonst gar nix ,egal wie komvortabel sein club ist und egal wie hoch gestochen seine gäste tun ,jeder der es akzeptiert das eine andere person mehr bezahlt als er selbst aus sexuellen gründen prostituiert sich !

Das iast nicht Clever sondern nur billig !


PaarHNS
Geschrieben



Ein clubbetreiber der mehr geld von einem soloherren nimmt als von einem paar ist ein Verkappter lude und sonst gar nix ,egal wie komvortabel sein club ist und egal wie hoch gestochen seine gäste tun ,jeder der es akzeptiert das eine andere person mehr bezahlt als er selbst aus sexuellen gründen prostituiert sich !

Das iast nicht Clever sondern nur billig !



Das ist ein anderer Thread


Geschrieben

@stickmich und lesbeMH

Swingen ausschliesslich mit Partnertausch gleich zu setzen halten wir für fragwürdig.



Swingen bedeutet, daß diese Menschen nicht in einer monogamen Partnerschaft leben, sonder Sexualkontakte zu mehr oder weniger anderen, nicht zur Partnerschaft gehörenden, Menschen haben. D.h. ja man vollzieht den zeitlich begrenzten Partnertausch.

Singles können somit auch keine Swinger sein, da sie zwar sexuelle Kontakte zu wechselnden Mitmenschen haben können, aber selbst nix zum Tauschen (im oben genannten Sinne) anbieten können.

Swinger leben ihre Leidenschaft in mannigfaltiger Form aus.

MMMMMFFFFF nennt man dann aber Gruppensex der ggf. von Swingern vollzogen wird.
MMMMMMMMMF nennt man GangBang, hat auch so rein gar nix mit Swingen zu tun.
FFFFFFFFFM gibts nicht, daher hats auch keinen Namen.
FFM gibts selten und nennt sich Manege a Trois oder auch schlicht 3er. Hat aber nur bedingt was mit Swingen zu tun, was nicht bedeutet, das der MF Teil nicht Swinger sein könnten.
MMF siehe oben FFM. (auch MMMFF,FFFMM = 5er)
FFFFFF MMMMMMMMMMMMMMMMMM nennt sich HÜ-Party. Die F's können Solo aber auch aus Swingerbeziehungen stammen.

Es gibt sehr wohl Partys, auf denen es sehr hoch hergeht.
Insbesondere privat organisierte Partys in einem gemieteten Club oder in kleinerem Rahmen privat sind da sehr zu empfehlen. Der Unterschied zu normalen Clubbesuchen in Swingerclubs ist, daß die Gäste dort eingeladen sind und man weiß worum es geht, da sich viele untereinander kennen, geht es sehr relaxed und schnell zur Sache.

Im Club trift man alles mögliche, Paare die nur die Location für sich nutzen, Paare die sich mit anderen Bekannten treffen, viele Solo-Männer die auf 'nen billigen Fick aus sind, wenig Solo-Frauen (die dann oft auch als Prof. dort sind).
Leider nutzen auch viele einen Swingerclub "nur" zum Flatrate Saufen und Fressen in frivoler Umgebung, oder zum tanzen.
Was auf einer Party passiert, ist stark von dem abhängig, was die Leute wollen, oder welches Motto der Veranstalter ausgibt.


Geschrieben


FFM gibts selten und nennt sich Manege a Trois oder auch schlicht 3er.

Leider nutzen auch viele einen Swingerclub "nur" zum Flatrate Saufen und Fressen in frivoler Umgebung, oder zum tanzen.



kleiner Hinweis: menage a trois; man ist nicht im Zirkus, sondern nimmt eine Mahlzeit zu Dritt.

Clubs, die zu Parytreffs in Unterwäsche degenerieren, sind ohnehin zum Vergessen.


PaarHNS
Geschrieben



Singles können somit auch keine Swinger sein, da sie zwar sexuelle Kontakte zu wechselnden Mitmenschen haben können, aber selbst nix zum Tauschen (im oben genannten Sinne) anbieten können.


Das beantwortet nicht unsere Frage:

Das würde bedeuten, dass weder Sie noch Er nach einer Trennung plötzlich keine Swinger mehr wären ?
Hallo ?



Swinger leben ihre Leidenschaft in mannigfaltiger Form aus.



Ja und zwar auch und gerne in den nachstenden Konstellationen !


MMMMMFFFFF nennt man dann aber Gruppensex der ggf. von Swingern vollzogen wird.
MMMMMMMMMF nennt man GangBang, hat auch so rein gar nix mit Swingen zu tun.

FFM gibts selten und nennt sich Manege a Trois oder auch schlicht 3er. Hat aber nur bedingt was mit Swingen zu tun, was nicht bedeutet, das der MF Teil nicht Swinger sein könnten.
MMF siehe oben FFM. (auch MMMFF,FFFMM = 5er)
FFFFFF MMMMMMMMMMMMMMMMMM nennt sich HÜ-Party. Die F's können Solo aber auch aus Swingerbeziehungen stammen.



Warum da deiner Ansicht nach einige nix mit Swingen zu haben können wir nun echt nicht ganz nachvollziehen.
Unsere Sie geniesst gerne mal den gepflegten Herrenüberschuß. Das gehört für uns zum Swingen mit dazu.

Um dich selbst zu zitieren eine Gruppe von Leuten hat gemeinsam und einvernehmlich Sex miteinander.


Es gibt sehr wohl Partys, auf denen es sehr hoch hergeht.
Insbesondere privat organisierte Partys in einem gemieteten Club oder in kleinerem Rahmen privat sind da sehr zu empfehlen. Der Unterschied zu normalen Clubbesuchen in Swingerclubs ist, daß die Gäste dort eingeladen sind und man weiß worum es geht, da sich viele untereinander kennen, geht es sehr relaxed und schnell zur Sache.



Das ist natürlich zu bevorzugen.


Delphin18
Geschrieben

Ich bin mir nicht ganz sicher:
War die Einteilung von Menschen, die Sex nicht nur mit ihrer/m Partner/in betreiben in die passende Schublade tatsächlich die Frage des TE?


PaarHNS
Geschrieben

Ich bin mir nicht ganz sicher:
War die Einteilung von Menschen, die Sex nicht nur mit ihrer/m Partner/in betreiben in die passende Schublade tatsächlich die Frage des TE?



Na in seine Fragestellung wirkt die "Schublade" schon mit rein.

Die Überschrift lautet "Swingen in Deutschland" und da verstehen inzwischen schon manche drunter wenn sie nur mit tiefem Ausschnitt im Sommer im Biergarten sitzen.

Daher kommt man in solch eine Diskussion notgedrungen um das Thema "Traditionspflege" ned herum.


Geschrieben

Ja es ging ums Swingen in Deutschland und der TE Hat die Gep flogenheiten in deutschen Swingerclubs in relation zu denen in Tschechien gesetzt !

Deshalb häte diese Tröd "swingerclubs in Deutschland" heisen müssen!


Geschrieben

Also ich persönlich habe eher den Eindruck,das die sexuelle Landschaft in Deutschland unter dem Druck der Berufstätigkeit zusammengebrochen ist.

Man(n) findet kaum noch offene und tolerante Leute,so wie früher und auch in den Clubs is es ruhiger geworden..


Geschrieben


Man(n) findet kaum noch offene und tolerante Leute,.....



Hi,
da haben wir das Gegenteil festgestellt.
Wenn ich, z.B. auf einer Party neue Paare kennen lerne ist man schnell beim Thema Sex.
Und selbst die Frauen reden ganz offen über Sex, das hat man früher so nicht gekannt.
Was die Clubs angeht, wir besuchen 2 mal im Jahr einen Club, da bleiben wir dann aber übers Wochenende.
An einem Samstag halten sich dabei im Club so 70-100 Paare auf, bei Mottopartys noch einige mehr.
Das finde ich jetzt nicht wenig, aber ich kann auch nur von diesem einen Club sprechen.
Gruß Gaby


PaarHNS
Geschrieben


An einem Samstag halten sich dabei im Club so 70-100 Paare auf, bei Mottopartys noch einige mehr.



Wir stellen mal in Abrede, dass die auch ALLE swingen.

Unser Erfahrung ist, dass nur ca. 14-20 Paare swingen, der Rest will einfach nur Party machen.


Geschrieben

Ich besuche seit ca. 20 Jahren hin und wieder mit oder auch ohne Begleitung Swingerclubs und war bei meinem letzten Besuch im Wildpark in Stuttgart mehr als überrascht(ist aber auch schon wieder ca. 1 Jahr her)
ein kleiner gemütlicher Club.....es waren ca.30 Paare ,3-4 einzelne Damen und einige Herren anwesend,eigentlich zu viele für den kleinen Club,aber im laufe des Abends waren alle bis auf 2 Paare auf den Matten und es war den ganzen Abend eine wunderbare Fickerei zu Gange.
Ich bin in einem Forum auf diesen Club gestoßen in dem jemand schrieb,der Wildpark ist eine einzige Fickhöhle,damals hat es gestimmt.


Geschrieben

ist ja auch klar das der wildpark die aktiven anspricht ,als Partytempel taugt der kleine club nicht !

Und trotzdem würde ich nicht den Herreneintritt dort bezahlen ! Wenn ich mehr als ein Paar bezahlen soll zahl ich fürs ficken und dann ist der club ein puff auch wenn die frauen und paare nichts vom mehrbezahlten geld haben !

Swingen ist in deutschland Komerzialisiert , da gtibts im Swingerclub ein aufgewärmtes Kantinenesen und Getränke aus dem Supermarkt musik vom PC und das wirt als Gehobenes Ambiente angepriesen !
Ehemänner sagen dazu :"billiger kann ich meine frau nirgens ausführen"!!!
Kinder Kinder : wenn Ich Gattin wäre und mein Herr Gatte macht so einen spruch ,daß er mich in einen swingerclub zum Kantinenessen ausführt würde sein Hausschlüssel nicht mehr zur Haustür passen !!

Weiter Frage ich mich in welcher Hundehütte manche ihre kinderstube hatten wenn sie sich Kantinenesen vom Bufett und getränke ohne bedienung am Tisch als gehobenes Ambiente verkaufen lassen !

Gehobenes Ambiente ist :
-Essen alla Kart
-serviert am eingedeckten Tisch unter einhalten der etikette
-die getränke im club werden ebenfalls an den tischen serviert
-das personal trägt kleidung die es als personal erkennbar machen im frack ist das eine schwarze Fliege und Handschuhe
-bezahlt wirt eine rechnung die auf dem tablett vor dem gehen serviert wirt dabei liegt die schrift nach unten und der gast wirt gefragt ob der kellner die rechnung wenden darf!
-wirt am tisch kasiert legt der gast das geld unter die Rechnung und erhält einen wechselbetrag wieder auf dem Tablett mit der Rechnung abgedeckt ,Mann läst den Betrag den man trinkgeld geben will auf dem tablett liegen !

Keine Sorge so teuer ist gehobene Gastronomie nicht wie mancher Edelswinger Ehegatte meint ,kommt drauf an was man bestellt ,gewärmtes Kantinenessen gibts auf alle fälle nicht !


Geschrieben



Gehobenes Ambiente ist :
-Essen alla Kart
-serviert am eingedeckten Tisch unter einhalten der etikette
-die getränke im club werden ebenfalls an den tischen serviert
-das personal trägt kleidung die es als personal erkennbar machen im frack ist das eine schwarze Fliege und Handschuhe
-bezahlt wirt eine rechnung die auf dem tablett vor dem gehen serviert wirt dabei liegt die schrift nach unten und der gast wirt gefragt ob der kellner die rechnung wenden darf!



Hi,
da fragt man sich aber was du möchtest, vögeln oder gut Essen ?
Es zwingt dich auch niemend einen Swingerclub zu besuchen deren Preisgestaltung dir nicht zusagt.

Genau auf solche Gäste, die sich einen schönen Abend am Buffet machen möchten kann man als Besucher eines Clubs verzichten.
Schließlich besucht man solch einen Club weil man seine sexuelle Lust ausleben möchte und nicht um Essen zu gehen.

Gruß Gaby


PaarHNS
Geschrieben (bearbeitet)

der Wildpark ist eine einzige Fickhöhle,damals hat es gestimmt.



Du hättest vor 6-7 Jahren mal dort sein sollen...


Hi,
da fragt man sich aber was du möchtest, vögeln oder gut Essen ?
Es zwingt dich auch niemend einen Swingerclub zu besuchen deren Preisgestaltung dir nicht zusagt.

Genau auf solche Gäste, die sich einen schönen Abend am Buffet machen möchten kann man als Besucher eines Clubs verzichten.
Schließlich besucht man solch einen Club weil man seine sexuelle Lust ausleben möchte und nicht um Essen zu gehen.

Gruß Gaby



Wir vermuten mal das der Böse Bube genau das im Grunde sagen wollte.

Andererseits regeln ja bekanntlich Angebot und Nachfrage die Preise und wie ihr richtig bemerkt, man(n) muss das nicht mit machen.


bearbeitet von PaarHNS
Geschrieben

Du hättest vor 6-7 Jahren mal dort sein sollen...



PaarHNs,wenn es damals noch geiler zuging und ich den Club erst so spät entdeckt habe wachsen mir heute Nacht graue Haare!!!


Geschrieben

Jepp Mann muß das nicht mitmachen !!!!

Mann ,Paar aber auch nicht ,braucht sich nicht ein Kantinenessen und ein paar drinks als was edles oder niveauvolles verkaufen lassen was 0815 ist!

Mann ,frau ,paar die aktive swinger sind und spass und aktion auf der matte machen brauche keine Partypeople am mattenrand die sich einen an ihnen aufgeilen und sich Ferbal auslassen !

Und kein mensch braucht einen tröd in dem ein Puffgeldsparer Tschechische clubs mit deutschen vergleicht ,weil die menschen im osten europas nie in einen swingerclub gehen würden wenn sie dort nicht auch vögeln wollten und ein paar dort so viel bezahlt wie ein Mann auch frauen bezahlen da eintritt und wenn sie nichts zahlen sollen gehen sie nicht hin !

In Tschechien verdient ein Arbeiter zwischen 600-1000 euro und 20 euro clubeintritt ist viel geld wenn man für 6-10 euro mit einer Famielie essen gehen kann !
Die Leben und geniesen ihr leben aber auf augenhöhe!


×