Jump to content

Suche erfahrungen zum Thema dreier einfädelen mit der eigenen Frau/Freundin

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Meine Verlobte und ich haben schon seit Anfang des jahres das erste mal über das thema dreier gesprochen.

Wir haben auch schon die spielregeln festgelegt, wie er aussehen sollte usw. Vor kurzen habe ich das thema wieder angeschnitten und meinte zu ihr wir könnten es ja mal versuchen, ich kann ja auch erst mal nur zuschauen oder wir machen direkt zu dritt was. Aber da sagte sie nichts zu.

Wäre schön wenn ihr mir aus eurer erfahrung berichten könntet und wie ihr sie dazu bekommen habt.


Geschrieben

Erster Fehler: "Sie dazu bekommen!"

Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Versuchst Du etwas zu erzwingen, bist Du schneller Single, als Du poppen.de sagen kannst.

Respektiere ihren eigenen Willen und versuche nicht, Deinen durchzusetzen, dann wird alles gut.


KaterCarlo17
Geschrieben

Tja, so ist das. Wenn sie nicht, oder noch nicht will, dann musst Du halt warten. Aber sie scheint ja nicht grundsätzlich abgeneigt. Redet offen über Deine Wünsche und ihre möglichen Ängste. Wir sind über den Swingerclub zum Dreier gekommen. Aber auch nicht beim ersten Besuch. Es braucht Zeit und man muss sich von beiden Seiten über die möglichen Konsequenzen im Klaren sein. Eifersucht ist dabei nicht zu unterschätzen. Haben schon viele gedacht es wäre ganz einfach, aber wenn sie dann den Partner mit einer bzw einem anderen gesehen haben war es ein Schock.


Geschrieben

Ich schließe mich den Vorpostern an: Der Versuch, sowas "einzufädeln" wird mit ziemlicher Sicherheit total schiefgehen bzw dazu führen, dass sie sich danach erst recht sperrt. Damit setzt du definitiv deine Beziehung auf´s Spiel.

Wenn sie wirklich grundsätzlich für die Möglichkeit offen ist, empfehle auch einen Besuch im Swingerclub oder ein erotisches Event. Da kann man in Ruhe schauen, wie man(n)/frau sich mit/bei dem Thema (beim Sex noch jemanden dazunehmen) überhaupt fühlt. Und sich langsam - auch zusätzlich mit Gesprächen darüber - an die Materie herantasten. Denn KaterCarlo hat mit seiner Anmerkung recht: auch für dich (den Partner, der sich das wünscht) kann sich das auf einmal ganz anders darstellen, wenn der Wunsch in die Realität umgesetzt werden kann/soll.

Mein erster Dreier (MMF) kam nach einer Party bei uns daheim zustande. Das Erlebnis war für mich so "unschön", dass ich jahrelang kein Interesse an einer möglichen Wiederholung hatte. Denn die beiden Männer haben zwar versucht, sich "gleichwertig" um mich zu kümmern, dabei aber gleichzeitig verzweifelt versucht, jegliche Berührung untereinander zu vermeiden. Daher war das für mich weder angenehm noch befriedigend, denn das Interesse an einem gemeinsamen erotischen Erlebnis war wesentlich geringer als die Vermeidung des Verdachts (auch nur ansatzweise), bi oder homophil zu sein.


Peggysue001
Geschrieben

@ Cara Virt
das problem ist mir noch nicht aufgefallen.
ich habekeinproblem damit wenn der andere mann mir anden schwanz greift. wenn ich bei anderem paar mitspiele


Geschrieben

Schön, dass du das so entspannt sehen kannst.

Ich kenne einige Männer in der Swingerszene, die durchaus ein Problem damit hätten, wenn ihnen ein anderer Mann im Getümmel direkt an den Schwanz greift.

Aber ansonsten gehen die auch recht entspannt mit männlichen Berührungen um. So drastische Berührungsängste wie o.b. habe ich im Swingerclub oder erotischen Events bei 3ern/4ern/5ern/etc nie erlebt.

Da der TE sich aber leider inzwischen aus der Community verabschiedet hat, macht eine Weiterführung dieses Themas wenig Sinn. Daher schließe ich hier.

LG
Carmen, Team Poppen.de


×