Jump to content

Wo gibt es Motoren für Vibratoren???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Innenleben für einen Vibrator.

Leider habe ich nur hochtechnische Bauanleitungen - für die man einen Motor, Regler etc braucht - gefunden.

Weis irgendjemand zufällig ob es einen Hersteller gibt, der das kpl. Innenleben verkauft?
Also so dass man es z.B. in einen Dildo nur noch einbauen muss.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!


Geschrieben

ob du irgendwo nur ein innenleben kaufen kannst, weiss ich nicht, allerdings gibt es tolle sets zu kaufen mit denen du dir selst einen bauen kannst, d.h da ist auch ein innenleben dabei.....ansonsten weiss ich (aus leider persönlicher erfahrung) das man einen virator nicht reparieren (lassen) kann....bis auf fun factory produkte...vllt kannst du ja dort direkt eim hersteller mal nachfragen, ob du auch nur den motor erhalten kannst.....


Geschrieben

Weis irgendjemand zufällig ob es einen Hersteller gibt, der das kpl. Innenleben verkauft?
Also so dass man es z.B. in einen Dildo nur noch einbauen muss.



Ich würde es mit einem Vibrator aus einem alten Handy probieren.


O000000O
Geschrieben

Alter Schiffsdiesel. Die gibt es sehr billig.
Dazu eine flexible Welle.
Warum denn so kompliziert.


Geschrieben

...ich bin echt zu kompliziert für diese Welt

Oppa

P.S.: so ne dödelskiste gibbet an jeder ecke und da fragt ne frau nach ersatzteilen ...............


Schnaepschen
Geschrieben

Ich wüßte auch nur die von BG genannte Möglichkeit.

Obwohl mir die Idee mit dem Schiffsdiesel echt gut gefällt!


Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht mal im Elektrogrosshandelwie z.B. Conrad schauen. Bei der Suche Elektromotoren angeben. Dann schau mal bei Modelbau. Allerdings müsstest du dir dann noch eine Schwingmasse für die Vibration bauen.
Kenne auch eine Seite wo es Tipps zum selberbauen gibt. Allerdings darf ich hier ja keine Links posten.


bearbeitet von sueder80
Juicyfruit69
Geschrieben

...ich bin echt zu kompliziert für diese Welt

Oppa

P.S.: so ne dödelskiste gibbet an jeder ecke und da fragt ne frau nach ersatzteilen ...............



oppa, es gibt auch teddys ohne kopf und andere gliedmaßen.
an manchen dingen hängt man eben...

on
@te, versuchs doch mal mit natürlichen antrieb – z.b. bienen oder hummeln.
sollte zu dieser jahreszeit auch kein problem darstellen.


blulagoon
Geschrieben

Das sind doch Wegwerfartikel. Kann mir nicht vorstellen, dass man sowas reparieren kann-dafür ist dieser Konsumkrempel überhaupt nicht mehr konstruiert.


TheCuriosity
Geschrieben



Einen kaufen, auseinander nehmen und schon haste ein Innenleben



blulagoon
Geschrieben (bearbeitet)

Was soll ich damit? Aber toll zu sehen, dass das renitente Basteln sogar bei dem Thema nicht endet. Kann ich mir aber jetzt nicht wirklich vorstellen, an so einem Gerät herumzuschrauben und herumzulöten. Sowas steht in keinem Verhältnis zum Aufwand. Dann ist es nur repariert und in der Regel geht dann bald wieder was kaputt und der Quatsch fängt von vorne an. Wegwerfen und neu kaufen ist definitiv wirtschaftlicher.

Man sieht das schon daran, wenn man heutzutage einen Schuh kauft. Wenn die Schnürbänder anfangen zu reissen, ist auch der Schuh meistens schon völlig abgelatscht, sodass man sich die Anschaffung neuer Schnürbänder sparen kann und direkt ein neues paar Schuhe kaufen sollte. Die haben das schon gut getimt, dass das Produkt dann komplett schrott ist. Reparatur ist da nicht vorgesehen.

Die Liebe zu toten Gegenständen muss auch irgendwo ihre Grenzen haben. Schuhe und Vibratoren sind keine Familienmitglieder.

Und wenn schon "Basteln", dann mit irgendwas, was man so im Haushalt findet, was sich mit etwas Erfindergeist zum Lustwerkzeug zweckentfremden lässt, was man nach Benutzung evtl. auch ohne Sondermüll zu erzeugen, entsorgen kann.


bearbeitet von blulagoon
Geschrieben

Die Aussagen hier stimmen nicht ganz, jeder halbwegs vernünftige Elektroladen repariert neben Waschmaschinen und Haushaltsgeräten, auch Vibratoren. Wird nur leider sehr selten angefragt und ist meistens auch teurer als einen neuen zu kaufen.

Die meisten Vibratoren sind Made in Taiwan und China, daher ist es schwierig an Ersatzteilen ranzukommen. Einige Vibratoren sind auch voll verschweißt, was eine Reparatur fast unmöglich macht.

Der Grund warum man liebgewonnenes Teil reparieren möchte ist für mich klar, auch wenn einige hier im Forum eher zum wegwerfen raten.

Setz Dich einfach mit mir privat in Verbindung, vielleicht kann ich es reparieren oder Dir die Ersatzteile besorgen.

Liebe Grüsse Sascha


Geschrieben

@saskia-da sind ganz einfache e-motoren drin,wie im carrerabahn auto aber es lohnt sich nicht die dimger zu reparieren-funzt eh nicht


dickes-Ding
Geschrieben

Was spricht denn dagegen sich einen Vibrator zu kaufen und auseinanderzunehmen. Gerade bei den günstigen lässt sich das meist gut trennen.
Und fürs erste rumprobieren ist es wahrscheinlich ey sinnig das Holzding so zu designen, dass man den Motorblock austauschen kann.


Geschrieben

Beim selber bauen würde ich auf jeden Fall einen Sonic-Motor (Ultraschall) benutzen, habe einen Vibrator mit einem solchen Motor und der geht ab wie Schnitzel (für Vegetarier mit Soja zu vergleichen).

Es gibt zwei Lösungsansätze, die mechanische die aus einem Motor besteht, der an der Achse eine Unwucht hat.

Die zweite mechanische ist das Klingelprinzip, zwei Elektromagneten die ein Eisenteil anziehen dadurch wird der Stromkreis geöffnet und eine Rückholfeder schließt den Stromkreis wieder.

Oder der digitale Ansatz mit Schwingungselementen, von denen ich selber keine Ahnung habe, aber das Resultat ist nett.

Zu jedem Ansatz gibt es im Internet genügend Lektüre und Baupläne, einfach Vibration und Bauplan bei Google eingeben.

Liebe Grüsse Sascha


popcorn69
Geschrieben

...bei der bekannten auktionsseite finde ich sofort 88 angebote....
aber vorsicht, da scheinen kapitale geräte dabei zu sein


Geschrieben

hallo , ja ich stelle hozdildos her und suche auch vibrator-einsätze uns weis nicht wo ich her bekomme ,
lg barry58


Geschrieben

Nach knapp sechs Jahren wird sie wohl was passendes gefunden und sich deshalb abgemeldet haben.


DerLeibhaftige
Geschrieben

suche auch vibrator-einsätze uns weis nicht wo ich her bekomme

Die wirst du dir selbst bauen müssen. Elektromotor, Lagerschale und ein Unwuchtgewicht, fertig ist die Vibrationseinheit. Komme nicht auf die Idee, das Unwuchtgewicht direkt und ungelagert auf die Motorwelle zu setzen...

Im Zeitalter von 3D-Druckern kann das eigentlich auch der Hobbybastler ganz gut machen, da kein teures Spritzguss-Werkzeug mehr hergestellt werden muss, welches sich dann über 100.000 Teile refinanzieren muss...


primer
Geschrieben

Im der Modellbauabteilung wird man schnell fündig. Starke Motoren, Regler, Akkus und Dinge, die sich als Unwucht eignen :-)
Dann nur noch auf die Details achten: Wärmeabfuhr, Stromstärken, mögliche Überlastung, umherfliegende Teile wenn man nicht alles richtig befestigt!


... Komme nicht auf die Idee, das Unwuchtgewicht direkt und ungelagert auf die Motorwelle zu setzen...



Alle Antriebe, die ich bisher gesehen habe (aus fertig gekauften "Spielzeugen"), hatten die Gewichte direkt auf die Welle gesteckt. Was meinst du mit "ungelagert"?


Dalkiel
Geschrieben

Ihr arbeitet euch hier tatsächlich an einer 6(!) Jahre alten Fragestellung ab? Abgefahren....?!


Geschrieben

Was hast Du vor Saskia? Ich würde das in einem Fall brauchen... Wenn ich mir einen Penis - Abguss von meinem Lieblings Lover gemacht hätte und den in einen Virbrator verwandeln will ;-)


×