Jump to content
PhineasG

Dildo mit Penis-Abdruckset

Habt ihr Erfahrung mit Penis-Abdruck-Sets?  

72 Stimmen

  1. 1. Habt ihr Erfahrung mit Penis-Abdruck-Sets?

    • Ja, hat gut funktioniert
    • Ja, ging aber total in die Hose
    • Nein


Empfohlener Beitrag

PhineasG
Geschrieben

Hallo zusammen,

hat jemand schonmal probiert mit einem Penis-Abdruck-Set (wie z.B. Clone a Willi oder so) einen Dildo in Form seines eigenen Schwanzes zu bauen?

Welche Erfahrungen habt ihr damit?


Eifel56
Geschrieben

Ich weiß ja nicht ob ich ne Latte behalten könnte bis irgend ne Vergussmasse hart wird...


GiveAndGet
Geschrieben

Ich hab es mal probiert, allerdings mit selbst gekauften Zutaten. Das ist viel günstiger.
Es ist allerdings schwierig bis schlicht unmöglich. (vor allem alleine)
Erstmal musst du ihn recht lange steif halten. Das ist schon ein echtes Problem. Ich habe eigentlich keine Probleme damit, aber wenn du noch nebenbei Zeug anrühren, einfüllen usw. machen musst, wird das schon ein Kraftakt dabei noch hart zu bleiben.
Selbst wenn du das schaffst kommt aber das nächste Problem. Du musst dein bestes Stück halbwegs gerade und ruhig halten, denn sonst hast du hinterher einen Korkenzieher und keinen Dildo

Ich würde empfehlen das zu zweit zu machen. Sie hält dich steif und übernimmt dann die letzten Schritte, während du das Zeug anrührst.
Was bei mir gut funktioniert hat, ist eine Milchpackung aufschneiden und unten eine "Kerbe" rein machen für das Schaftende und die Hoden. Dann kannst du in die halboffene Packung deinen Penis hinein legen und von oben die Abdruckmasse aufgießen. Jetzt muss dich deine Angebetete nur noch steif halten Ein Penisring oder andere Hilfsmittel um den Blutrückfluss zu mindern, ist da auch sehr hilfreich.
In der richtigen Position kannst du ihn dann mit dünnen Holzstäbchen halten. Das Ergebnis gießt du mit Gips aus. Den kannst du noch nacharbeiten wenn er fest ist.
Damit machst du dann die eigentlich Gussform für das Silikon.

So hab ich es letztendlich gemacht. Es sollte ein Geschenk draus werden, aber dafür hat es qualitativ nie ausgereicht, trotz mehrerer Versuche.
Aber viel Erfolg!


Geschrieben

Ich weiß ja nicht ob ich ne Latte behalten könnte bis irgend ne Vergussmasse hart wird...



loool...genau so war es dann letzt endlich bei uns dann auch!!!

ich sag jetzt mal nur so viel dazu...waren zu zweit nur war es schon verdammt schwer sich in Stimmung zu halten wenn neben dir mit nem Rührgerät eine Masse angerührt wird in die du dann (in sehr kurzer Zeit) eintauchen sollst &gt&gt&gt die aber schon am aushärten ist ;-)

eine Spaßige Sache ist aber schon gewesen trotz Misserfolg


Klausewitz1978
Geschrieben

Hui, pünktlich zu Weihnachten ein Bastelthema! :-D
Also mit menschlichen Körperteilen habe ich es noch nie versucht (höchstens mal in Form eines Unfalls), ABER wichtige Regel aus dem Modellbau: Nie das Trennmittel vergessen! Sonst hat man hinterher eine tolle Form und kriegt die Vorlage nicht mehr richtig weg :P

Ist Gips dafür wirklich geeignet? Warum nicht mit 2k-Resin? Das ist definitiv stabiler und hat auch eine bessere Oberfläche zum Versiegeln/Lackieren. Schließlich soll am Endergebnis nicht nur die Form ästhetisch sein, oder?


TheManoftheYear
Geschrieben

Ich kann nichts negatives dazu sagen. Hat alles prima geklappt. Obwohl es beim zweiten Mal deutlich besser geklappt hat. Wenn man den Penis eintunkt in die Masse muss man sich schon beeilen, da diese sehr schnell hart wird und man ihn sonst nichtmehr ordentlich mit voller Länge reingedrückt bekommt und dann fehlen dir halt 2-4cm in der Länge.
Und am besten zu zweit machen, dann geht es wesentlich leichter.


kampfhamster1
Geschrieben

[QUOTE=TheManoftheYear;13738064]Ich kann nichts negatives dazu sagen. Hat alles prima geklappt. Obwohl es beim zweiten Mal deutlich besser geklappt hat.

Hi, ich kann euch nur empfehlen Alginat zu benutzen. Ist elastischer und angenehmer auf der Haut.
Gibt es schon für 8 Euro das halbe Kilo. Da kann mann etliche Fehlversuche machen, ohne dass es einen stört. Zum steif halten: Penisring und gewisse Filmchen. Das Silikon kann mann auch billig und in einer größeren Menge im Internet bestellen(Achtung Medizinisches Silikon verwenden). Summa summarum das Set ist zu teuer und man schafft max. 2 Abdrücke vom Besten zu machen. Das Silikon ist immer minderwertig und in nur ein paar Farben zu bekommen. Das heißt selbst ist der Mann.


Bonsai16
Geschrieben

Ich hab mir das Set auch zugelegt...
Habe aber auch Bedenken ob das alles so klappt...
Muss erstmal an der Röhre rumbasteln damit die krumme Gurke auch rein passt

Meinen PA muss ich raus nehmen, kann ich die Frenum-Barbels an lassen?


PhineasG
Geschrieben

Wie ich sehe haben auch schon andere experimentiert.
Habe auch den Rat aus anderen Foren befolgt und von einem komplett Set abgesehen.

Hat jemand eine Idee, wie man das Latex-Negativ-Form mit Silikon Problem in den Griff bekommen kann?
Das beisst sich nämlich, da die Schwefelverbindungen aus der Vukanisierung mit dem Katalysator des 2K-Silikons reagieren und deshalb die Oberfläche nicht fest wird.


Trezkin
Geschrieben

Ich würde sagen, du brauchst dafür eine 2te Negativform aus Gips


Geschrieben


Hat jemand eine Idee, wie man das Latex-Negativ-Form mit Silikon Problem in den Griff bekommen kann?
Das beisst sich nämlich, da die Schwefelverbindungen aus der Vukanisierung mit dem Katalysator des 2K-Silikons reagieren und deshalb die Oberfläche nicht fest wird.



Endtweder nutzt du für beide Formen Silikon - dann kommen die PRobleme nicht auf.

Oder du gibts dir richtig Mühe mit dem Trennmittel - schmierfett und eine schicht Kriechöl drüber sollte für die kurze Abbindezeit den chemischen Kontakt verhindern.


Dekoband
Geschrieben

Hey,

Ich habe das ganze mal vor ca. 4-5 Jahren gemacht und hatte überhaupt keine Probleme. Leider war in dem Set nicht genug von dem Silikon (?) So dass der Abdruck am ende nur 3-4 cm groß war. Auch wenn es nicht der ganze Penis war, war ich von dem Ergebnis / Aussehen sehr begeistert.


affenhaus_69115
Geschrieben

Hmm wenn ich die Erfahrungsberichte so durchlese, dann könnte ein Penis Abbild herzustellen, ein neuer Einsatzzweck für 3D-Drucker sein :-)


GiveAndGet
Geschrieben

Daran habe ich auch schon gedacht.
Ich habe neulich einen Bericht über Realstatuen gesehen.
Dort wird man eingescannt und ein 3D-Drucker druckt euch als Statue. Sieht wirklich lebensecht aus.
Wenn man das jetzt in etwas kleiner baut. Da hat man auch keine Probleme mehr mit der Standhaftigkeit, dauert ja nur ein paar Sekunden das "Foto"....

Also da könnte man mal bei der Bank vorsprechen mit der Geschäftsidee
Leider ist wohl die Klientel bissel begrenzt


affenhaus_69115
Geschrieben


Also da könnte man mal bei der Bank vorsprechen mit der Geschäftsidee
Leider ist wohl die Klientel bissel begrenzt



Einfach machen, wenn es nicht funktioniert hat Pfff. Wenn es klappt kannste Füße hochlegen und Geld verdienen !


GiveAndGet
Geschrieben

Generell schon...jetzt nur noch mal kurz überlegen: möchte ich jeden Tag dutzende erigierte Penisse sehen?

Und das war's dann mit der Idee


PhineasG
Geschrieben

Das mit dem Geschäft mit Real-Schwanz-Dildos hab ich mir auch schon kurz überlegt.
Denke schon, dass es einen Markt geben würde.
Schließlich ist es Kopfsache, ob man sich ob frau (vielleicht auch mann) sich eine anonyme Form einführt oder man weiß, dass es diesen Schwanz auch in echt gibt.

Problematisch ist jedoch die Anzahl der Schwänze, die man für eine ordentliche Produktpalette bräuchte.
Ich kann jedenfalls nur ein Model anbieten


Geschrieben

Hallo.
Ich hab das mit diesen Abdrucksets schon zweimal gemacht. Beim ersten mit eher mäßigem Erfolg weil ich nicht gut vorbereitet war. Der zweite hat absolut spitzenmäßig funktioniert. Ich hatte ein Komplettset gekauft und habe es gleich Abends ausprobiert. Das Set enthielt wirklich alles was man dazu braucht außer einer Schüssel zumanrühren und die "Lust" die man dazu braucht.
Wichtig ist der zeitliche Ablauf sonst gehts direkt in die Tonne. Die Schwierigkeit besteht tatsächlich darin die Errektion zu halten während man das Abdruckmittel anrührt und einfüllt. Mit dabei war aber ein Gummiring, der wie ein Cockring angelegt wird um die Errektion zu unterstützen. Ich denke man braucht ihn auch, denn die Rührerei und die Fummelei hat an sich nichts erotisches.
Tipp von mir: Schaut euch vor und während der Arbeit ein paar anregende Filmchen an, das unterstützt die Sache ungemein. Wichtig ist auch die Form in die ihr das Material eingießt. Die mitgelieferte Pappröhre ist meist überdimensional und muss vor dem gebrauch zurechtgestutzt werden. So reicht dann auch das Abdruckmaterial definitiv aus. Nach dem anrühren hat man nur wenige Minuten Zeit um sein Werk zu vollenden. Röhre im liegen über den harten Penis, kurz ausrichten, dass er nicht irgendwo anliegt, Masse übergiessen und kurz warten. Darauf achten, dass das Wasser mit dem man die Masse anrührt Körpertemperatur hat. Zu heiss ist nichts und zu kalt....ihr wisst schon. Die Masse wird dann kurz warm und bindet sehr schnell ab. Dann Penis raus und die Form kurz fertig abbinden lassen. Nun wird nur noch das Silikon eingefüllt und man muss etwa einen Tag warten bis es abgebunden hat. Bei manchen Sets ist auch noch ein Vibrator dabei den man in das Silikon einstecken kann. Ob man das macht ist jedem selbst überlassen.
War sehr lustig und ist ein prima Geschenk für die Liebste.
Nachteil der Sache: Es gibt Sets mit minderwertigen Materialien. Die stinken wochenlang zum Himmel und verderben den Spaß an der Benutzung. Darauf muss man achten wenn man das Set kauft. Ansonsten haben wir immer noch Spaß mit unseem Klon....

Gruß Stephan


Brightside1981
Geschrieben

Hi, das klingt ja vielversprechend! Ich wollte das auch immer mal ausprobieren. Vielleicht versuche ich das mal^^
Eventuell muss man es halt zweimal versuchen.


student1986ch
Geschrieben

Gibt es inzwischen neue Erfahrungen? Habe mich mal informiert, da die gute Dame demnächst Geburtstag feiert. Zwei Modelle haben mich überzeugt, Fallos und Clone-a-Willy. Hat jemand Erfahrung damit?

Geschrieben

Also das Set das ich etwas weiter oben beschrieben habe, war "Clone a willy".

×